ATP Challenger Tour

Jones

Nachwuchsspieler
Beiträge
476
Punkte
43
Alles rund um die Challenger Tour kann hier seinen Platz finden.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
der 17 jährige einheimische WC Inhaber Sinner zieht ins Finale ein, damit ist er der erste aus dem Jahrgang 2001 der ein Challenger Finale erreicht

nächste Woche ist ja die Generalprobe in IW, das Challenger ist mal wieder hochklassig besetzt, an Nummer 1 ist Edmund gesetzt, eine gute Idee wie ich finde
Nach einem Bye wartet entweder Köpfer oder Robredo, mit dabei sind u.a Krajinovic, Albot, Rublev und Donaldson

Nach Szczecin 2018 erreicht Fokina sein 2. Challenger Finale in Thailand
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
der Tiroler Jannik Sinner gewinnt in Bergamo seinen 1. Challengertitel, geboren 2001 ist er noch keine 18 Jahre alt und ab heute der beste minderjährige Tennisspieler in der WRL
 

gentleman

Moderator
Teammitglied
Beiträge
1.241
Punkte
83
Standort
Austria
der Tiroler Jannik Sinner gewinnt in Bergamo seinen 1. Challengertitel, geboren 2001 ist er noch keine 18 Jahre alt und ab heute der beste minderjährige Tennisspieler in der WRL
Leider ist er Südtiroler, das unglücklicherweise seit dieser historisch traurigen Teilung Tirols nicht mehr zu Österreich gehört ;):p:unsure:
 

Dorian Gray

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
28
Österreich bemüht sich ja um einen Doppelpass für Südtiroler.

Sinners Sieg ist schon eine Überraschung. Er wirkt sehr dünn und schlaksig, aber ist dennoch schlaggewaltig. Damit haben sie in Italien gleich zwei Hoffnungsträger. Musetti, der eine hübsche einhändige Rückhand schlägt und die AO Juniors gewonnen hat, gibt es auch noch. Während Sinner die Juniors gemieden hat, muss Musetti das erst noch schaffen. Allerdings ist er auch jünger als Sinner.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
Heute Rublev vs Edmund im Finale, hätte mir vor einem Jahr jemand gesagt das sie in dieser Woche im Finale stehen wäre ich nicht überrascht gewesen, ich hätte aber gedacht das es das Finale in Dubai oder Acapulco ist
Rublev würde mit einem Sieg in die Top 100 zurückkehren
Mal sehen ob Edmund dann beim Masters in IW zeigt das er hier schon fast 2 Wochen vor der Konkurrenz da war
 

Dorian Gray

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
28
Mit der Niederlage von Rudi heute hätte ich gar nicht gerechnet. Die Auslosung hat ihm einen Spieler beschert, der zuletzt selbst wenig gezeigt hat. Er verliert dann nach einer 5:2-Führung 6:7 4:6. Schwierige Phasen gehören dazu, aber die Niederlage heute ist schon ernüchternd.
 

shotmaker

Nachwuchsspieler
Beiträge
108
Punkte
18
Mit der Niederlage von Rudi heute hätte ich gar nicht gerechnet. Die Auslosung hat ihm einen Spieler beschert, der zuletzt selbst wenig gezeigt hat. Er verliert dann nach einer 5:2-Führung 6:7 4:6. Schwierige Phasen gehören dazu, aber die Niederlage heute ist schon ernüchternd.
gegen die nr. 252 verloren(n) was ist denn da los? in melbourne war er doch noch gut.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
Das Challenger in Phoenix ist besser als manch ein 250er
Goffin spielt da, finde ich vernünftig, so kann er mal paar Matches gewinnen
Jarry, Chardy und Gojowczyk sind auch dabei, Kuhn auch
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
Goffin, Jarry und Millman alle im VF raus ....
2 Siege hat er geholt, aber ob Goffin wirklich Selbstvertrauen getankt hat? bei Edmund war es vorletzte Woche ein voller Erfolg

Finde es sehr schade das Goffin nicht mal annähernd die 2017er Form zeigen kann
Hätte er mal so im HF der WTF 2017 gespielt :LOL:
 

Marius

Nachwuchsspieler
Beiträge
352
Punkte
28
Berrettini gewinnt mit einem ganz knappen Sieg im Finale gegen Kukushkin das stark besetzte Challenger in Phoenix.

Ich halte Berretini für einen sehr ordentlichen Spieler und sehe ihn spielerisch auch eigentlich vor seinem Landsmann Cechinnato. Zumindest auf HC hat er einiges mehr zu bieten. Die Top-16 Setzung bei Cechinnato ist auf HC eigentlich ein schlechter Witz...da freut sich jeder ordentliche Spieler, wenn er in dessen Sektor im Draw ist.^^
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
Berrettini gewinnt mit einem ganz knappen Sieg im Finale gegen Kukushkin das stark besetzte Challenger in Phoenix.

Ich halte Berretini für einen sehr ordentlichen Spieler und sehe ihn spielerisch auch eigentlich vor seinem Landsmann Cechinnato. Zumindest auf HC hat er einiges mehr zu bieten. Die Top-16 Setzung bei Cechinnato ist auf HC eigentlich ein schlechter Witz...da freut sich jeder ordentliche Spieler, wenn er in dessen Sektor im Draw ist.^^
was mich gefreut hat ist das Baghdatis in Shenzhen gewonnen hat, letztes Jahr stand er in IW im AF, durch den Sieg gestern hat er die Punkte verteidigt
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
Yannick Maden verliert auch sein 6. Challengerfinale, diesmal verlor er gg Barrere mit 2-6 6-4 4-6
Der Satzgewinn heute war sein 1. in einem Challengerfinale, Barrere gewann heute damit auch sein 3. Challengerfinale, das 2. in diesem Jahr, womit er neben Berankis und Bublik die meisten Challengertitel 2019 gewonnen hat
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
1.525
Punkte
113
Molleker mit einer jetzt-erst-recht-Einstellung? oder sitzt der Frust noch zu tief nachdem @Dorian Gray ihn abgeschrieben hat
Aber er versucht es zumindest seinen Glauben zurück zuverdienen, 6-2 5-5 gg Miedler, nach 0-2 Rückstand im 2.

Kuhn dagegen kann den Schock des Misstrauensvotums nicht verkraften und verliert beim JC Ferrero Challenger sehr deutlich mit 2-6 2-6
Der 15-jährige WC Teilnehmer Carlos Alcaraz Garfia ist der 1. Spieler Jahrgang 2003 der ein Challenger-Match gewinnt, 6-2 3-6 6-3 gg Skinner
Skinner war ja der erste aus Jahrgang 2001 der ein Challenger gewonnen hat

Edit: Molleker gewinnt den TB mit 7-3 und in R3 wartet jetzt Ramos Vinolas-Bezwinger Kwiatkowski
im VF könnte es zum ultimativen Duell @Obmann 's Bolelli kommen

Dustin Brown gewann in R2 locker gg Haase, zum 1. Mal seit Januar gewinnt er 2 Runden in einem Turnier
 
Zuletzt bearbeitet:

Jones

Nachwuchsspieler
Beiträge
476
Punkte
43
Von Molleker habe ich das Spiel von 2:3 bis 6:3 im ersten verfolgt. Er hat zwar alle Spiele gewonnen, die Verunsicherung war trotzdem spürbar. Defensiv hat er gut gearbeitet, aber offensiv war es nichts. Beide haben in der Phase nicht gut aufgeschlagen, aber es waren natürlich auch nur 4 Spiele.
Das Erfolgserlebnis war wichtig. Als nächstes wartet Kwiatkowski, ein grundsätzlich lösbare Aufgabe.
 

Dorian Gray

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
28
Habe Rudi nicht abgeschrieben, sondern gesagt, dass er sich nicht eingraben soll. Was zeigt, dass ich auch als Mentaltrainer arbeiten könnte. ;)

Schaue das Spiel gerade Re-Live. Sein erstes Aufschlagsspiel hat er gleich mit einigen Fehlern abgegeben, aber das Break hat er sich mit druckvollem Sandplatztennis zurückgeholt. Mehr habe ich aber auch noch nicht gesehen. Der Sieg ist kein Grund, euphorisch zu werden, aber psychologisch ist dieser Sieg natürlich wichtig, wie schon geschrieben.
 

Dorian Gray

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
28
Habe es gesehen. Im ersten Satz war es ein schwaches Niveau, Rudi mit einigen Aussetzern und die Unsicherheit durch das 0:7 im Gepäck war greifbar. Der zweite Satz fing auch mit vielen Fehlern an. Ab 0:3 ist Rudi dann endlich wieder heiß gelaufen. Das 3:3 hat er sich mit 9 oder 10 Winnern und 2 Forced Errors erarbeitet. Es ging dann teilweise auch so weiter. Das war der erste Satz seit Melbourne, der mir gefallen hat. Aber es gilt , dieses Level konstant abzurufen (damit meine ich nicht 10 Winner in drei Spielen) und die Auslosung ist dankbar, aber das war ein kleiner Schritt nach vorne. Die Rückhand aus der Defensive zum 1:0 im TB ist ein Grund, warum ich sein Spiel so mag.
 

Dorian Gray

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
28
Der 15-jährige WC Teilnehmer Carlos Alcaraz Garfia ist der 1. Spieler Jahrgang 2003 der ein Challenger-Match gewinnt, 6-2 3-6 6-3 gg Skinner
Skinner war ja der erste aus Jahrgang 2001 der ein Challenger gewonnen hat
Ich glaube, du bist bei den Simpsons. ;) Er hat Sinner geschlagen. Schon unglaublich, wie viele Top-Talente nachrücken. Alcaraz Garfia hätte dann auch fast Rosol rausgenommen. Interessan ist, dass Alcaraz Garfia zuletzt gegen einen anderen Spieler aus dem Jahrgang 2003 verloren hat. Gegen Martin Damm, Sohn von Martin Damm. Damm und Alcaraz Garfia haben Megatalent Rune in der Rangliste mittlerweile in der U18-Rangliste überholt..
Musetti (2002), Australian Open Juniors Sieger und mit einer hübschen einhändigen Rückhand ausgestattet, konnte ebenfalls seinen ersten Erfolg auf Challenger-Ebene für sich verbuchen. Vor wenigen Wochen gelang dies auch Tseng (2001) in Phoenix
 

Dorian Gray

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
28
Rudi verliert den ersten Satz im Tiebreak nach 5:3-Führung. Schwer zu erklären. Das ist über weite Strecken leider nicht gut. Vor allem bei den Returnspielen kommt viel zu wenig. Hoffentlich kann er das noch drehen.
 

Jones

Nachwuchsspieler
Beiträge
476
Punkte
43
Rudi verliert den ersten Satz im Tiebreak nach 5:3-Führung. Schwer zu erklären. Das ist über weite Strecken leider nicht gut. Vor allem bei den Returnspielen kommt viel zu wenig. Hoffentlich kann er das noch drehen.
Hat er doch ganz gut gebogen. 6:3 jeweils in Satz 2 und 3 für Molleker.
Habe es nur sporadisch verfolgen können, aber es hat mir besser gefallen als gestern, wobei auch Kwiatkowski, ähnlich wie Miedler, ein dankbarer Gegner war.