1. Liebe Sportfans, liebe User von skispringen-community.de,

    wir freuen uns, euch heute mitzuteilen zu können, dass der Umzug der Community aus dem bisherigen Forum der skispringen-community erfolgreich gelaufen ist. Somit begrüßen wir nun viele neue User hier im Forum, die insbesondere den Wintersportbereich beleben werden.

    Wir wünschen uns, dass die neuen User sich hier genauso wohl fühlen wie in ihrem bisherigen Forum. Bei Fragen, Anmerkungen, etc. sprecht uns - also die Administratoren und Moderatoren - einfach an. Bei der Migration haben wir auch die Useraccounts mit übernommen. Einige von euch haben noch einen Zusatz namens "- skiimport" bekommen. Dies hängt damit zusammen, dass es zu eurem Accountnamen bereits schon ein entsprechendes Pendant in unserer Datenbank gibt. Schreibt mir bitte eine Nachricht (über den Reiter "Unterhaltungen") und wir gucken, was hier möglich ist.

    In diesem Sinne freuen wir uns auf tolle Diskussionen im Wintersportbereich mit euch und einen sehr angenehmen Start in euer neues Foren-Zuhause.

    Viele Grüße
    Angliru
    Information ausblenden

ATP-YoungGuns - The next big thing?

Dieses Thema im Forum "ATP-Tour" wurde erstellt von Jerry, 18. Oktober 2015.

  1. Jerry

    Jerry Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    10.088
    Ort:
    Berlin
    Aktuell kann keiner dem Djoker das Wasser reichen, aber ich mache mal eine Prognose: Taylor Fritz wird uns in dem kommenden Jahren viel Freude bereiten und in die Weltelite vordringen.

    Der (noch) 17-jährige hat im Sommer seine Profikarriere begonnen und gerade frisch das Challenger Turnier in Sacramento und gerade heute das Challenger Turnier in Fairfield gewonnen. Natürlich gab es schon einige aufstrebende Teenager, aber ich hatte das Turnier in Fairfield verfolgt und es war wirklich beeindruckend mit welcher Präzision und Abgeklärtheit er gegen erfahrene Spieler agierte.
    Problemlos besiegte er Smyczek (100. der Welt), Kavcic (164.), Rola (136.) und heute frisch Dustin Brown (110.) allesamt in 2 Sätzen. Davor gewann er schon die Junior US Open.
    Für sein Alter trifft er echt enorm oft schon die richtige Entscheidung und dominierte praktisch jedes Duell. Sein starker Aufschlag ist natürlich eine große Waffe, ABER er hat definitiv mehr drauf als nur das, was mich beim ersten Schauen überraschte.

    Ich bin auf jeden Fall begeistert von dem Kerl und bin sehr gespannt wie es mit ihm weitergeht. Als Junioren Nummer 1 sollte er aber sowieso den Experten schon ein Begriff sein. Was haltet ihr von ihm?
     
    #1
  2. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    2 Challenger in Folge mit 17 Jahren zu gewinnen ist definitiv beeindruckend und Fritz hat insgesamt erst an 3 Challengern teilgenommen. Solch eine Bilanz nach 2 von 3 Challengern ist vermutlich einmalig für einen 17 jährigen. Leider muss ich gestehen Fritz noch nie spielen gesehen zu haben. Von daher kann ich keine genaue Prognose geben, aber er gehört natürlich zu den Youngsters denen man großes zutrauen muss genau wie Coric, Zverev, Rublev oder auch Tiafoe. Diese 4 habe ich schon mehrfach gesehen und alle haben das Talent für die top 10. Mal schauen wie ihre Entwicklung weitergeht.
    Insgesamt haben die Amerikaner wieder einige heiße Eisen im Feuer neben Tiafoe und Fritz gibt es noch Tommy Paul oder Michael Mmoh und einige andere. Ich glaube es wird dem Sport gut tun, wenn nach Jahren wieder ein US Boy um GS Titel spielt, denn Tennis ist auch in den USA extrem auf dem absteigenden Ast. Wenn der größte Tennis Markt kriselt, dann kann dies nicht gut für den Sport sein.
     
    #2
  3. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Schön, dass sich noch andere für den Tennis-Nachwuchs interessieren. Habe auch nicht viel von Fritz gesehen. Nur Ausschnitte von seinen Spielen in Nottingham und vom Duell gegen Mischa Zverev, das er verlor.

    Diese zwei Challenger-Siege und auch seine ganze Junioren-Karriere sind schon stark, aber trotzdem hingt er von den Ergebnissen einem Coric im vergleichbaren Alter oder den anderen 97-er Jahrgängen wie Zverev oder Rublev etwas hinterher. Diese haben schon in einem jüngeren Alter einen Grand-Slam bei den Junioren eingefahren und auf der ATP-Tour noch stärkere Spieler geschlagen. Ich verstehe daher nicht so ganz, warum er einen eigenen Thread bekommt. ;) Auch weil wir die Junioren zuletzt in einem anderen Thread allgemein diskutiert haben. Wobei man bei Fritz sagen muss, dass er am Junioren Grand Slam-Titel oft knapp gescheitert ist und eben länger auf der Junioren-Tour verblieben ist.

    Wer jetzt von diesen Top-Talenten wirklich das nächste Big Thing wird, ist kaum zu beantworten. Rublev und Zverev sehe ich persönlich mit mehr Potential ausgestattet als z.B. Coric. Zu Fritz oder auch Paul kann ich zu wenig schreiben. Die 2000er-Jahrgänge wirken momentan überaus stark und wie Jones schon schrieb, haben die Amerikaner eine ganz Reihe an sehr talentierten Spielern. Daher fände ich es sinnvoll, für die Young Guns einen eigenen Thread zu eröffnen und die bisherigen Beiträge dort zusammenzufassen. Vielleicht wäre auch ein Thread zu den DTB-Herren nicht schlecht, falls Interesse besteht, da Spieler wie M. Zverev, Struff, Brands, Gojowczyk auf dem Weg zurück sind. Obwohl man das noch einfacher in den anderen Threas behandeln kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2015
    #3
    Jones 86 gefällt das.
  4. Jerry

    Jerry Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    10.088
    Ort:
    Berlin
    Hatte nur die erste Seite an Threads durchgesehen und dort nichts passendes gefunden. Des Weiteren will ich den Thread natürlich in einigen Jahren hochholen, um euch dann zu sagen: Ich hab es euch doch gesagt!:D:saint:

    Auch eine gute Idee. Nach einer etwas längeren Pause - also nur GS verfolgt - befasse ich mich wieder etwas intensiver mit der Tour und wollte den Fritz gerne hier ins Gespräch bringen.

    Selbstverständlich nicht, dafür kann noch zu viel passieren. Ich habe den Thread-Titel auch quasi von einem Zeitungsartikel über ihn übernommen. Da mir die Forensuche gezeigt hat, dass ihn noch niemand namentlich erwähnt hat, wollte ich ihn nach der Leistung ins Gespräch bringen.

    Generell muss ich sagen, dass ich es richtig Klasse finde, dass man alle Challenger problemlos in Top Quali schauen kann und sämtliche Spiele sogar noch einige Tage archiviert werden.:thumb:
     
    #4
  5. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    Ich wollte die Idee nochmal aufgreifen. Ist es möglich einen Young Gun thread mit bestehenden Beiträgen zu machen oder ist das zu viel Aufwand und wir sollen einfach jetzt einen neuen Thread starten?
     
    #5
  6. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    #6
    Jeremy4ever gefällt das.
  7. Jeremy4ever

    Jeremy4ever Bankspieler

    Registriert seit:
    20. November 2014
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Köln
    Wusste gar nicht, das Florian Mayer, Benjamin Becker und Tobias Kamke auch mal Newcomer of the year waren:clown:

    Da hat ein Zverev schon deutlich mehr Potential:)
     
    #7
  8. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Die Young Guns in der Übersicht

    1995
    Kyle Edmund (GBR)
    Nick Kyrgios (AUS)
    Yoshihito Nishioka (JPN)

    1996
    Gianluigi Qunizi (ITA)
    Noah Rubin (USA)
    Elias Ymer (SWE)
    Thanasi Kokkinakis (AUS)
    Hyeon Chung (KOR)
    Christian Garin (CHI)
    Quentin Halys (FRA)
    Borna Coric (CRO)

    1997
    Alexander Zverev (GER)
    Jaume Munar (ESP)
    Tommy Paul (USA)
    Omar Jasika (AUS)
    Seong Hong (KOR)
    Roman Safiullin (RUS)
    Reily Opelka (USA)
    Andrey Rublev (RUS)
    Taylor Harry Fritz (USA)

    1998
    Michael Mmoh (USA)
    Francis Tiafoe (USA)
    William Blumberg (USA)
    Stefan Kozlov (USA)
    Duck-Hee Lee (KOR)
    Mikael Ymer (SWE)
    Casper Ruud (NOR)

    1999
    Alex de Minaur (AUS)
    Denis Shapovalov (CAN)
    Miomir Kecmanovic (SRB)

    2000
    Yshai Oleil (ISR)
    Alan Avidzba (RUS)
    Nicola Kuhn (GER)
    Felix Auger-Aliassme (CAN)
    Rudolf Molleker (GER)


    Habe einfach mal aus Spaß eine Liste der Young Guns nach Jahrgängen angefertigt. Man kann sicherlich darüber streiten, wer jetzt wirklich zu den Young Guns zählt oder nicht. Einige Spieler haben größere Schwierigkeiten als andere, den Sprung auf die Herrentour zu schaffen, aber solche Entwicklungen können sich später immer noch umkehren.

    Ein paar Beobachtungen
    Die Amerikaner habe einen riesiegen Pool an Top-Spielern zur Verfügung und werden in der Post-Djokovicära wahrscheinlich wieder besser dastehen als momentan.
    Bei den Franzosen kommt trotz ihrer guten Nachwuchsarbeit und dem hohen Standing des Tennis im eigenen Land eher wenig nach. Man sieht eben auch, dass eine gute Nachwuchsarbeit keine Grand-Slam-Sieger garantiert. Der letzte französische Grand Slam-Sieger war Yannick Noah 1983. Ein Verband benötigt also auch etwas Glück ein absolutes Ausnahmetalent mit der nötigen Disziplin in den eigenen Reihen vorzufinden.
    Bei den Spaniern sieht es momentan auch nicht so rosig aus für die Zeit nach Nadal, obwohl noch abgewartet werden muss, ob Kuhn für Spanien oder Deutschland spielen wird.
    Die Russen, Deutschen, Australier, Südkoreaner und Kanadier stehen ganz gut da und haben Potential für die Zukunft.
    Der 1995er-Jahrgang fällt anscheinend zum Rest ab und auch aus den 1999er-Jahrgängen ist bis jetzt noch nicht so viel nachgerückt.

    Man darf gespannt sein, wie die Weltrangliste 2020 aussehen wird und wie sich die Young Guns im Vergleich zu den jüngeren älteren Spielern wie Raonic, Dimitrov oder Thiem schlagen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2015
    #8
    Gordo gefällt das.
  9. Vega

    Vega Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    4.558
    Ort:
    Meppen/Essen
    Hast du dich vertan, oder spielen die beiden wirklich für verschiedene Länder? Sind doch Brüder, oder?
     
    #9
  10. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Habe mich vertan. ;)
     
    #10
    Vega gefällt das.
  11. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    Schöne Aufstellung von doriangray
    Für einige der gelisteten Spieler geht es momentan um das erreichen des MD der AO.
    Folgende Spieler sind natürlich erneut dabei
    Kyrgios 30 (Position im Live Race)
    Coric 48
    Chung 53
    Puoille 80
    Kokkinakis 81
    Zverev 83
    Es gibt 104 Plätze im Hauptfeld, dazu kommen sicherlich einige PR, von Spielern wie Mayer, Tipsarevic, Haas usw die sich mit den Absagen, aber mindestens verrechnen werden.

    Kyle Edmund steht im Live Race auf 112 und trifft morgen/heute beim Challenger in Buenos Aires auf Zeballos. Mit einem Sieg steht er in seinem 4 Challenger Finale und die MD Chancen steigen natürlich entsprechend.

    Donaldson steht auf 134 im Live Race und steht ebenfalls morgen/heute in einem Challenger HF. Er trifft in Knoxville auf Evans, was sich machbar anhört. In der anderen Hälfte des Draws befinden sich Tiafoe und Novikov. Tiafoe ist hat keine Chancen auf die direkte MD Qualifikation, aber bei seinem Aufstieg in diesem Jahr hat er natürlich gute Chancen auf die US WC.

    Mit Garin in Buenos Aires, Nishioka in Kobe, Djere in Ortisei und Pouille in Frankreich steht in fast jedem laufenden Challenger mindestens einer der Young Guns im HF. Also jede menge Möglichkeiten den einen oder anderen mal zu begutachten.
     
    #11
  12. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Garin, Edmund und Nishioka scheinen einen Sprung zu machen. Ist Pouille der einzige 1994er-Jahrgang in den Top 100?

    Rublev ist zuletzt bei zwei Challengern früh gescheitert, für Marterer gilt leider ähnliches, der gegen Bemelmans und Berankis in Eckental und Orteisei jeweils in der 1. Runde rausflog. Es bleibt dabei. Seine Aufschlag-Vorhand Kombination ist stark, beim Rest fehlt momentan noch zu viel.

    Donaldson könnte ich auch noch aufnehmen. Genau wie viele weitere Top-Talente, wenn ich da an van Rijthoven, Tsitsipas, Valkusz, Altmaier oder Lim denke. Van Rijthoven legt gerade eine nette Serie auf der Future-Tour hin, nachdem er sehr lange verletzt gewesen ist.

    Ein Randthema ist hier auch das langsame Aussterben der einhändigen Rückhand. Kein Spieler der absoluten Junioren-Weltspitze hat eine einhändige Rückhand. Es ist eher die erweiterte Weltspitze, wo wir dann die genannten Junioren wie Rybakov (1997) Santillan (1997), van Riijtoven (1997), Tsitsipas, (1998), Altmaier (1998), Shapovalov (1999) wären, die noch über eine einhändige Rückhand verfügen. Jüngere Spieler auf der ATP-Tour wären Dimitrov (1991) und Thiem (1993). Ansonsten sind es eher die älteren Spieler wie Federer, Wawrinka, Gasquet, Robredo, Lopez, Karlovic. Eine traurige, aber vermutlich erwartbare Entwicklung, da bei dem sehr physisch gewordenen Spiel die Nachteile der einhändigen Rückhand überwiegen. Man kann leichter variieren, aber hat einfach weniger Kraft und Stabilität und auch Beidhänder können den Griff ohne Probleme wechseln, um unter Druck einhändig zu verteidigen. Die einhändige Rückhand wird zukünftig eine absolute Ausnahme darstellen.

    War es wirklich ein Vorteil von Thiem von der beidhändigen Rückhand auf die einhändige umzustellen? Wenn ja, warum? Er tat sich anfangs ja sehr damit und Bresnik wird für diesen Clou hoch gelobt. Ich bin da skeptisch, obwohl ich mir nicht anmaße, das beurteilen, weil man dafür beim Training hätte sein müssen.
     
    #12
  13. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    Ja Pouille müsste der Einzige aus seinem Jg in der top 100 sein. Coppejans stand eine Zeit lang noch in den top 100. Für solche Fragen findet man in der Regel auch immer sofort Antwort beim Live Ranking.
    http://live-tennis.eu/rankings_under_22
    Die haben ihre tools nochmal stark erweitert.

    Marterer spielt momentan nicht wirklich schlecht, er hat zuletzt auch immer Pech früh auf den Favoriten oder zumindest einen der top Favoriten zu treffen, so gegen Istomin, Bemelmans und Berankis. Alle 3 haben im weiteren Turnierverlauf auch überzeugt.

    Die einhändige RH wird mir definitiv fehlen. Ich selbst spiele auch beidhändig und glaube auch das die Vorteile bei Amateuren bei der beidhändigen überwiegen. So haben glaube auch alle Schüler bis auf einen, die ich länger trainiert habe beidhändig gespielt, obwohl ich immer versucht habe die Jungs und Mädels frei entscheiden zu lassen. Das mehr an Kraft und Kontrolle lässt in Jugendzeiten fast jeden die zweite Hand dazu nehmen.

    Das Umstellen auf die Einhändige war ja früher eine normale Sache. Ob es heute im Fall Thiem sinnvoll ist mag ich absolut nicht beurteilen. Dafür bin ich zu weit weg. Es sieht so jedenfalls schöner aus :)

    Edit: Und Marterer trifft auch in Brescia in R1 auf Berankis. Der Junge hat wirklich Pech
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2015
    #13
  14. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
  15. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Sehr schade, aber letztlich war es abzusehen, da er nie einen Hehl aus seiner Verbundenheit zu Spanien gemacht hat. Wenn Zverev und Molleker sich aber weiter positiv entwickeln, muss man sich um die Zukunft des Deutschen Herrentennis dennoch keine Sorgen machen.
     
    #15
  16. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    #16
  17. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    Daniel Masur ist mit einem Turniersieg ins Jahr gestartet. Im Finale besiegte er die ehemalige Nummer 33 der Welt, Andreas Beck.
    Gleichzeitig konnte Hanfmann, der bis 2015 im College war und erstmals in der Quali von IW auffiel ein F 27 in den USA gewinnen. Im Finale besiegte er Michael Mmoh einen weiteren hoch gehandelten US Boy. Ein schöner Erfolg für Hanfmann.
     
    #17
  18. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Guter Start für Masur. Mit 7:6 6:7 7:6 wird es ziemlich spektakulär zugegangen sein.
    Mmoh muss man auch erst so klar besiegen, wie es Hanfmann getan hat.
     
    #18
  19. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.130
    Vor einem knappen Jahr waren erstmals seit 2007 8 Teens in den top 200. Ende des Jahres waren erstmals 4 in den top 100.
    http://espn.go.com/tennis/story/_/id/13672002/tennis-crew-teens-primed-rise-atp-ranks

    Mittlerweile sind 11 Teens in den top 200 (Coric, Chung, Zverev, Kokkinakis, Fritz, Khachanov, Ymer, Donaldson, Halys, Rublev und Tiafoe. Keine Ahnung wann es das zuletzt gab, aber ich tippe mal auf mehr als 10 Jahre. Besonders erfreulich sind 3 Teens in der 2.Runde der Australian Open und es sind nicht die üblichen Verdächtigen, wie Coric, Zverev oder Kokkinakis, sondern mit Jasika und Rubin 2 die noch nicht unter den ersten 200 der Welt zu finden sind. Sprich die Jungs zeigen auf breiter Basis was möglich und das die letzten rund 10 Jahre mit schrecklich wenigen Talenten endgültig vorbei sind.
    Wenn diese Generation noch 2 Jahre älter ist, dann können auch die wilden Theorien zur extremen Verschiebung der prime wieder eingepackt werden.
     
    #19
  20. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.098
    Ort:
    Deutschland
    Das zeigt, dass sich in zwei Jahren einiges in der Spitze tun wird.

    Altmaier schlägt bei einem Future Huta Galung, die Nummer 438 in der Welt, mit 7:6 (0) 6:3. Muss man als 17-jähriger erstmal machen. Jedenfalls hat er ein sehr variantenreiches Spiel. Er betreibt nicht nur stupides Ballbasing, sondern streut immer wieder mal Winkel, Slice und Netzangriffe ein. Seine einhändige Rückhand ist auch schön anzuschauen, er kann mittlerweile mehr Druck als noch vor einigen Monaten erzeugen und auch sein Aufschlag ist nicht von schlechten Eltern.
     
    #20

Diese Seite empfehlen