Bücher zum Boxboom in Deutschland

Deutsche Eiche

Nachwuchsspieler
Beiträge
8
Punkte
3
Guten Abend,
ich beschäftige mich momentan an der Uni mit dem Boxboom in Deutschland bzw. der Integration der Boxer aus der DDR in die BRD und ihren Einfluss auf die Sportart. Leider finde ich es aber relativ schwer, passende Literatur zu finden, da die meisten Bücher Biographien sind und somit nur bedingt zitierfähig sind.
Es soll aufgezeigt werden, dass eigentlich alle relevanten Trainer und Boxer aus der DDR kommen und in der BRD der Nachwuchs auf Topniveau weggebrochen ist.
Auch Texte über Boxclubs oder die Trainingsstätten oder Boxclubs in Ostdeutschland wären mir sehr willkommen.
Es wäre toll, wenn ihr mir behilflich sein könntet.
 
Zuletzt bearbeitet:

timeout4u

Nachwuchsspieler
Beiträge
21
Punkte
13
Es soll aufgezeigt werden, dass eigentlich alle relevanten Trainer und Boxer aus der DDR kommen und in der BRD der Nachwuchs auf Topniveau weggebrochen ist.
Würde ich zwar nicht so sehen, auch wenn man sich mit Belegen und Begründungen für diese Behauptung leicht tut, aber ist ja nicht die Frage .... :) Vielleicht hilft dir ja www.superboxer.de weiter. Hier findet man einige Infos zu dem Thema mit Fundstellen für die weitere Recherche. Viel Erfolg.
 

Big d

Nachwuchsspieler
Beiträge
251
Punkte
28
Insgesamt kamen natürlich die meisten Akteure aus der DDR weil der amateursport durch die staatliche Förderung quasi professionell war, die Kids wurden als Kids nach Talent und nicht wie im westen nach Interesse ausgesucht, ausgebildet und waren dann als Erwachsene quasi Profis, da konnte der Westen natürlich nie mithalten.

Dennoch waren mit ottke und Rocky zwei der wichtigsten Akteure der goldenen Zeit wessis.
 

Deutsche Eiche

Nachwuchsspieler
Beiträge
8
Punkte
3
Das stimmt natürlich. Nur ist das vorgegebene Thema „Das Sportwunder der DDR in der BRD“.
Und zumindest wurden Ottke und der Tiger Von DDR-Trainern trainiert.