Boxtipps ?

Dieses Thema im Forum "Trainingstipps und Boxtechnik" wurde erstellt von MartinTBone, 2. September 2016.

Schlagworte:
  1. MartinTBone

    MartinTBone Guest

    Hallo ich bin 14 und bräuchte paar Box Tipps um besser trainieren zu können und mein wissen auf zu stocken. Danke im voraus.
     
    #1
  2. Ray

    Ray Guest

    Bumsen macht die Beine schwach
     
    #2
    treize gefällt das.
  3. infight

    infight Bankspieler

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    279
    Macht die Beine schwach?
    Der gute alte Geschlechtsverkehr (von dir ordinär als "bumsen" bezeichnet ) stimmt einen wohl eher friedlich. "Kommt" vor `nem Boxkampf wohl nicht so gut, ist also eher
    kontraproduktiv.
     
    #3
  4. Ray

    Ray Guest

    Isn Insider

    Hast wohl noch nie Rocky geguckt :D
     
    #4
  5. hirschi

    hirschi All-Star

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    7.540
    Ort:
    Rimjobcenter
    Da reicht ne zu schnell tickene eieruhr,um mit schlappa beensche an der kreuzung zu stehen und wie ein Diabetiker im roten bereich zu wirken......
     
    #5
  6. GSWarriors

    GSWarriors All-Star

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    7.608
    Hallo Leute, ich hole diesen Thread mal hoch, weil ich auch ein paar Fragen zum Einstieg ins "Boxen" habe.

    Ich bin momentan an einem Punkt, wo ich mir einen (teilweise) individuellen Sport aussuchen möchte, da es durch verschiedene Umstände mit dem Fussball und Basketball als Mannschaftssport (Organization) zu schwierig wird.

    Da ich allerdings Fitness als "Haupt-Sport" nicht so viel abgewinnen kann, bzw ich auch gerne Technik und ein übergeordnetes Lernziel haben möchte, dachte ich mir bietet sich Kampfsport, und gerade Boxen, ziemlich an. Ich schaue gerne Boxkämpfe und hab vor ein paar Jahren schon ein paar wenige 1 on 1 Trainingseinheiten absolviert und mir hat das ziemlich Spass gemacht. Leider bin ich damals umgezogen und somit ist das Boxen als Option wieder etwas in Vergessenheit geraten.

    Ich würde aber sehr gerne wieder (richtig) anfangen und wollte mal sehen, ob ihr Tipps habt, wie man als Einsteiger anfangen bzw wonach man schauen sollte (wie oft trainieren?, worauf achtet man beim Studio/Trainer?, eignet sich Training in der Gruppe? etc).
    Ich bin keine 14, werde also mit Sicherheit kein Profi mehr, und kämpfen will ich auch nicht, ich bin also einer dieser "Fitness-Boxing"- Typen (mit mehr Erfahrung und Skill bin ich aber offen für leichtes Sparring in der Zukunft). Ich will aber auch nicht in irgendwelche Choreo-Box/Tanz Klassen, sondern den Sport so gut es geht (ohne zu kämpfen) lernen, was sich natürlich blöd anhört.
    Ist das in der Form überhaupt möglich? Gibt es einen Punkt, an dem es zu spät ist, sich dem Boxen zu widmen? In letzter Zeit haben wir fast gar keinen Fussball mehr gespielt, und ich mache sonst keinen Sport, bin also auch nicht in bester Körperlicher Verfassung.


    Wenn ihr irgendwelche Wegweiser habt, sagt gerne bescheid. Ich wäre für Tipps und Erfahrungen sehr dankbar.
    Danke im Voraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2018
    #6
  7. HamburgBuam

    HamburgBuam former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    13.402
    Ort:
    Hamburg
    Geh einfach in einen richtigen Amateurverein. 80% der Mitglieder sind da Freizeitsportler, die Kämpfer in der Minderzahl. Du wirst also viele Gleichgesinnte kennenlernen und vernünftige Technik lernen.
     
    #7
    treize, wicked und GSWarriors gefällt das.
  8. timeout4u

    timeout4u Team-Kapitän

    Registriert seit:
    16. August 2001
    Beiträge:
    4.762
    Stimme HB zu. Mit einem Amateurboxverein kann man nicht viel falsch machen und die kosten auch nicht so viel wie ein Kampfsportstudio oä. Und deine Ziele werden dort am besten erfüllt. Das Training in der Gruppe steht dem auch nichts entgegen. Der Ablauf ist eh immer das selbe in solchen Vereinen. Warmup mit Laufübungen oder Ballsportart, Schattenboxen/Seilspringen/Schlagschule, dann entweder Geräte, Partnerübungen, Sparring und am Schluß noch Kraft oder wieder Schattenboxen, Seilspringen zum Cool-Down. Meist sind die Vereine auch irgendwo in einer Schulsporthalle und es gibt genug Hilfsmittel für ein gutes, abwechslungsreiches Training wie Tennisbälle, Medizinbälle, Matten, sofern der Trainer davon Gebrauch macht usw. Anbieten würde es sich vielleicht noch, dass du dir einen günstigen Mundschutz besorgst und Handbandagen mitnimmst. Sonst lassen dich manche vielleicht nicht mitmachen bei Partnerübungen. Und die Bandagen brauchst du in der Regel wegen der Hygiene bei den Boxhandschuhen, die der Verein zum Training stellt. Kannst dir natürlich irgendwann auch selbst welche zulegen, wenn du dabei bleibst. Normalerweise hat auch mindestens einer im Verein eine Trainerlizenz und kann deshalb zumindest die ganzen Box-Basics schon vermitteln, zumal sich alle Boxübungen irgendwo ähneln oder ähnlich aufgebaut sind. Gut, der eine kann mehr und macht es besser und der andere nicht so. Ist ja bei den Fussballtrainern usw. genauso. Machen die Leute mit den Boxhandschuhen Liegestütze, beim normalen Schattenboxen einfach dauernd wilde 6er oder mehr Schlagserien ohne Sinn dahinter oder gibt es vor dem Sparring keine sog. Sensibilisierungsboxpartnerübungen, sind das eher Anzeichen für nicht so tiefgründiges Boxtraining. :D :saint: Aber für reines Fitnessboxen ok. :wavey:
     
    #8
  9. wicked

    wicked former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    7.417
    Ort:
    CH
    @GSWarriors

    Du coolsten Leute jeder Stadt findest du im Boxgym. :saint: (nicht in Kampfsportgyms!!!).
    Ich war schon in einigen Boxgyms (auch im Ausland) zu Besuch und du wirst eigentlich in jedem freundlich empfangen.

    Viele, häufig junge Leute meinen, sie können sich Boxen durch youtube und einem Sandsack zu Hause selbst beibringen. Absolutes No-Go. Hat noch nie bei einem geklappt und man gewöhnt sich schreckliche Fehler an.
    Dass du ein Gym suchen willst, ist somit :thumb:.

    Kleine Tipps:
    Unbedingt vorher sich mit einem Gym schriftlich in Verbindung setzen und nach einem Probetraining fragen. Boxgyms werden häufig überrannt von Einsteigern, die dann 2-3 Monate kommen (und in die viel Zeit für die Grundausbildung investiert wird) und danach nie wieder erscheinen. Somit sind die Gyms teilweise gezwungen temporär ein Anfängeraufnahmestopp zu machen.
    Ach ja... meiner Erfahrung nach ist Pünktlichkeit das A und O in fast jedem Gym. Ein ausgeschriebener Trainingsbeginn heisst eigentlich meistens, dass man schon fix-fertig umgezogen ist und gleich anfangen kann.
    Vllt waren diese beiden Punkte für dich sowieso schon klar, ich wollte es aber trotzdem kurz erwähnen.

    Viel Spass! :thumb::thumb:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2018
    #9
    treize und GSWarriors gefällt das.
  10. GSWarriors

    GSWarriors All-Star

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    7.608
    Ich bedanke mich herzlich für die Tipps! Wenn euch noch was einfällt: gerne mehr!
    Ich werde aber, wenn das ganze Form annimmt, sowieso bestimmt wieder ein paar Fragen haben und mich an euch wenden!

    Nochmals danke!
     
    #10

Diese Seite empfehlen