Brooklyn Nets - Saison 2018/19

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
392
Punkte
93
Für Diskussionen über die Brooklyn Nets.

Nets sind dieses Jahr Playoff Anwärter und haben sogar ihren Draftpick dieses Jahr. Es geht aufwärts nach einer langen schwierigen Phase für das andere Team in New York.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
D'Angelo Russell schafft es rechtzeitig vor dem neuen Vertrag zu performen und gesund zu bleiben. Einst #2-Pick, Nick-Young-Vorfall, in Ungnade gefallen, verscherbelt nach Brooklyn. Jetzt: Diät-Kur hinter sich, grade 23 geworden, AllStar (letzter Pick), MIP-Kandidat, im Januar sogar bei 48/41/86-Quoten bei 26ppg, clutchy Momente, tatsächlich effektiv trotz überhoher Usage-Rate, zweitbester AST%-Wert der Liga (gut, ist ne Ball-Hog-Statistik), trug das Team als Dinwiddie und LeVert ausfielen, mäßiger Defender wie die restlichen Nets. Spencer Dinwiddie scheint noch der eigentliche Leader und Crunchtime-Hero zu sein.

Gönnen wir ihm einen Max-Vertrag? Bis zu 160/5 sind drin. Ist er das wert? Sollten die Nets gamblen und zur Not ein Offer Sheet matchen?
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
204
Punkte
63
Sean Marks und Kenny Atkinson haben da wirklich herausragendes geleistet, und die Nets wurden oftmals ob der Trades auch nur müde belächelt. Mehr war ohne Picks aber auch nicht drin, und ich glaube viele Teams wünschten sich einen Russell jetzt im eigenen Team - vor allem die Lakers.

Playoffs sind das Sahnehäubchen, auch wenns wieder Lottery geworden wäre, wäre es kein Beinbruch. Aber die Zukunft sieht gut aus, wenn man es mal mit dem Stand von vor 2-3 Jahren vergleicht. Mit den Eigengewächsen und klugen Verstärkungen (und da mache ich mir bei Marks wenig Sorgen) und einem etwas glücklichem Händchen sehe ich die Nets vorerst als Dauergast in den POs - auch wenn da der recht schwache Osten natürlich hilft.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
522
Punkte
93
Tolle Saison der Nets. Jammerschade auch, dass LeVert sich auf Höhe seines Schaffens so verletzte und bisher noch nicht wieder voll hergestellt ist. Mit ihm wäre durchaus Platz 5 drin gewesen.

Die Zukunft ist aber schon ungewiss. Ich kaufe Russell es noch nicht ganz ab, dass er echter All Star ist (war ja nur im lausigen Osten) und hätte Bauchschmerzen ihm nen Max zu geben. Denn wie ein Contender-Leader wirkt er "noch" nicht auf mich und der Cap wäre dann wohl schon ziemlich ausgereizt. Das klingt dann so nach jahrelanger Firstround-Treadmill, wenn kein anderer Top-FA kommt.