• Liebe Sportforen-Community,

    leider hat uns der Super-GAU erwischt. Unser Rechenzentrumsanbieter wurde am 15. Februar von einem Hacker heimgesucht, der in der Lage war, bis in die Management-Konsole der Cloud vorzudringen und dort wild virtuelle Server abzuschießen. Dabei wurde Sportforen.de inklusive Backup vernichtet. 4,6 Millionen Beiträge und alle Userdaten sind unwiderbringlich verloren. Beiträge, die bis zum April 2000 zurück reichen! Einziger Trost: Der Hacker hat keine Daten entwendet.

    Mich trifft persönlich Mitschuld, weil das eingerichtete Backup gegen ein Problem dieses Ausmaßes nicht ausreichend war. Einen Hacker, der Sicherheitslücken auf unserer Seite nutzt und die Datenbank zerschießt, hätten wir verkraftet; nicht aber ein Vordringen ins Herz des Rechenzentrums. Dafür entschuldige ich mich vielmals bei euch allen. Viele User fühlen sich sicherlich so betroffen wie ich selbst.

    Nach der Hiobsbotschaft war mir klar, dass dies Konsequenzen für unser Forum hat. Wir werden User verlieren, ohne Frage. Gleichzeitig glaube ich an die Stärke unserer Community, den Zusammenhalt, und hoffe, dass ihr uns diesen Fehler verzeiht. Wenn mich in den letzten Jahren jemand gefragt hat, worauf ich stolz bin, dann habe ich immer erzählt: Dass vor fast 20 Jahren eine Community gegründet habe, über die viele virtuelle und echte Freundschaften geschlossen wurden. Mit dem Forum wird kaum Geld verdient, aber eure tolle Interaktion hat mich in meinem Leben inspirierend begleitet. Ich glaube daran, dass ihr euch wieder registriert und Sportforen in wenigen Monaten wieder dorthin zurück bringt, wo wir waren: Eine lebhafte, qualitativ hochwertige, die beste deutschsprachige Sportcommunity im Internet.

    Wir haben direkt die neueste Version der Forensoftware installiert, die Beste auf dem Markt. Hoffentlich machen euch die neuen Features Spaß. Zu Beginn wird sicherlich nicht alles rund laufen (z.B. funktionieren Email-Benachrichtigungen noch nicht), wir werden in den nächsten Tagen aber alles einrichten und optimieren. Im Fragen und Vorschläge Forum nehmen wir gerne sämtliche Hinweise entgegen. Ebenso können wir dort diskutieren, ob z.B. euer ursprüngliches Registrierdatum wieder eingestellt werden soll, oder ob eine Wiederherstellung alter Beiträge über Archive.org (in Form eines Lesearchivs) oder ein Re-Import der alten Skisprung-Community-Beiträge vor der Migration Sinn macht.

    Mit der Bitte um Verzeihung und der Hoffnung auf Unterstützung
    Euer Nico, natürlich auch stellvertretend für Angliru und His Royness

Canelo Alvarez vs. Daniel Jacobs (04.05.2019, T-Mobile Arena, Las Vegas WBA (Super), WBC, IBF WM)

kk17

Nachwuchsspieler
Beiträge
95
Punkte
18
Standort
Hamburg
Canelo Alvarez 51(35)-1-2 vs Daniel Jacobs 35(29)-2(1)-0




Der Kampf am "Cinco de Mayo" Wochenende dieses Jahr

Nach seinem erfolgreichen Ausflug ins Supermittelgewicht, boxt WBA und WBC-Champ Canelo im Mittelgewicht gegen IBF-Champ Daniel Jacobs.

Toller Kampf für's Mittelgewicht, Jacobs hat sich den Zahltag verdient.

Ich denke das wird ein knapper Kampf
 
Zuletzt bearbeitet:

wicked

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
33
Schon ein mega geiler Kampf und für mich klar das Beste auf dem Boxkalender momentan.

Im Gegensatz zu seinen Kämpfen im Halbmittelgewicht muss Canelo nun regelmässig gegen Leute boxen, die ihn von der Körperhöhe her deutlich überragen. Physisch stark ist der Mexikaner dennoch im Mittelgewicht. Canelo ist halt ein sehr kompakt gebauter, kräftiger Boxer mit sehr dicker Muskulatur.

Mit Jacobs hat er aber eine wahre Mittelgewichts-Kante als Gegner. Jacobs ist nicht nur deutlich grösser, sondern auch ein sehr muskulöser und athletischer Typ.
 

JabAndGrab

Nachwuchsspieler
Beiträge
50
Punkte
18
Ich würde zu gerne mal wissen, was Jacobs so zwischen den Kämpfen auf die Waage bringt. Ich würde mal auf ca. 85 kg (also um die 190 amerikanischen Pfund) tippen.
 

wicked

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
33
Skill and timing always beat athleticism. Einer der am geilsten herausgefinteten KOs [KDs], die ich sehen durfte -

Pirog war ein Gott!
Schade hat der Ruecken seine Karriere ruiniert.

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass damals Jacobs noch ein Hemd war. Laengst physisch nicht so stark wie heute und mit viel weniger Erfahrung. Jacobs hat sich stark entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

hirschi

Nachwuchsspieler
Beiträge
105
Punkte
43
Standort
Im Herzen deiner Liebsten
Pirog war ein Gott!
Schade hat der Ruecken seine Karriere ruiniert.

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass damals Jacobs noch ein Hemd. Laengst physisch nicht so stark wie heute und mit viel weniger Erfahrung. Jacobs hat sich stark entwickelt.
Inwiefern verbessert? (ohne betrachtung seiner physischen parameter)
Boxerisch wie speed-technisch ist er mMn kein deut besser als zu seiner damaliger phase.Im Gegenteil sogar.....seine schnellkraft ist mit dem erreichen seiner heftigen physis mMn sogar um einiges schlechter geworden.
 

wicked

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
33
Inwiefern verbessert? (ohne betrachtung seiner physischen parameter)
Boxerisch wie speed-technisch ist er mMn kein deut besser als zu seiner damaliger phase.Im Gegenteil sogar.....seine schnellkraft ist mit dem erreichen seiner heftigen physis mMn sogar um einiges schlechter geworden.
Naah, Schnelligkeit und Explosivität ist immer noch ganz stark.

Verbesserung? IMO hat er mittlerweile seinen Stil gefunden. Gerade gegen Derevyanchenko hatte ich einfach das Gefühl, dass er der etwas clevere und erfahrerene Boxer ist, der die Runden gut klauen kann.
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
123
Punkte
28
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
Ich weiß nicht, inwieweit die 10lbs Rehydrationklausel Jacobs physische Leisitungsfähigkeit einschränken wird.
Außerdem, dass gerade Canelo diese Option zieht, auch wenn er behauptet, es wäre auf dem Mist der IBF gewachsen, ist nicht bar jedweder Ironie.

Dennoch -
dass Jacobs 'bigger' geworden ist, sehe ich genauso.
Ich denke, dass er jetzt einfach ein ausgewachsener Mann ist.

Aber, er ist meiner Meinung nach, immer noch relativ planlos, oftmals zu aufwendig und hektisch in seinen Aktionen.
Vor allem dann, wenn er vermutet, dass sein Gegner eine relativ gute Übersicht hat.

Canelo ist genau das Gegenteil dessen, er ist die Impersonation von Ruhe und Übersicht im Ring - er ist mMn, zusammen mit Crawford, Lomachenko und Garcia der ruhigste und den Ring am besten kontrollierende Boxer, momentan.

Die Finten die er macht, Konditionierungen, die er vornimmt, und Fallen, die er Gegnern stellt, um Treffer zu landen, sind skillwise schon einzigartig.

Außerdem wissen wir jetzt, dass er auch im Vorwärtsgang boxen, ziehen und kontern kann. Das addiert nochmals eine sehr wichtige Facette zu seinem 'game', die nicht unerheblich ist, und die ihn noch unberechenbarer, in seiner Kampfesführung macht.

Das weiß auch Jacobs, und deshalb wird sich das auch in seiner 'Hektikrate' niederschlagen, weshalb er mehr ordentliche und gut vorbereitete Treffer und Konter fressen wird, als es ohnehin schon abzusehen gewesen wäre.

Die Frage ist, inwieweit 1.) Jacobs Athletik und punch Canelo vorm marschieren - falls er denn will - abhalten können wird und 2.) wie sehr Canrelos punch Jacobs wehtun, oder ihn sogar auf die Bretter schicken kann.

3.) Evtl. auch, ob Canelos Kinn nicht stark genug sein sollte um einen Volltreffer Jacobs' zu nehmen udn wegzustecken.
Da glaube ich aber, dass Canelo dies vertragen können wird.

Prediction - Canelo über Punkte und das nicht 'close but clear' sondern eher recht im 'cruise control'-Modus.

Ja, ich lehn' mich ein bisschen aus dem Fenster, aber who cares?! :D
 

Major

Nachwuchsspieler
Beiträge
200
Punkte
28
3.) Evtl. auch, ob Canelos Kinn nicht stark genug sein sollte um einen Volltreffer Jacobs' zu nehmen udn wegzustecken.
Da glaube ich aber, dass Canelo dies vertragen können wird.
Das glaube ich definitiv nicht. Er wurde auch von GGG hart getroffen und hat das weg gesteckt. Das Jacobs mehr Bumms hat waage ich zu bezweifeln. Es bestünde höchstens die Möglichkeit das er einen "besseren" Treffer landet wie GGG. Was wiederum bedeuten würde Canelo ist Ihm nicht mit aller Ernsthaftigkeit entgegen getreten. Alvarez seine Defensive finde ich persönlich überragend.

Tippe ein Konter streckt Jacobs nieder. KO Sieg Canelo.
 

Jomi

Nachwuchsspieler
Beiträge
6
Punkte
1
Diese Regelung hat die IBF seit einer gefühlten Ewigkeit, bei Golovkin hat Jacobs die doch auch einfach ignoriert.
 

wicked

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
33
Diese Regelung hat die IBF seit einer gefühlten Ewigkeit, bei Golovkin hat Jacobs die doch auch einfach ignoriert.
Ja, aber die IBF hat diese Regelung für Titelvereinigungskämpfe abgeschafft. Bei Canelo-GGG 1 gab es diese Regelung nicht mehr.

Bei Canelo-Jacobs wäre das 170 lbs Nachwiegen aufgrund der Titelvereinigung keine Pflicht. Es ist aber nun eine Vertragsklausel, Canelo wollte.

Sprich: Hier kann das Jacobs Nachwiegen nicht einfach weglassen, da er sonst mit grossen finanziellen Sanktionen rechnen muss, die wohl bereits im Vertrag stehen.
 

Jomi

Nachwuchsspieler
Beiträge
6
Punkte
1
Ja, aber die IBF hat diese Regelung für Titelvereinigungskämpfe abgeschafft. Bei Canelo-GGG 1 gab es diese Regelung nicht mehr.

Bei Canelo-Jacobs wäre das 170 lbs Nachwiegen aufgrund der Titelvereinigung keine Pflicht. Es ist aber nun eine Vertragsklausel, Canelo wollte.

Sprich: Hier kann das Jacobs Nachwiegen nicht einfach weglassen, da er sonst mit grossen finanziellen Sanktionen rechnen muss, die wohl bereits im Vertrag stehen.
Gibt es dazu eine Quelle das es im Vertrag steht, also mit den finanziellen Sanktionen?
Denke Jacobs gegen Canelo wird ein guter Kampf, Jacobs bringt im Vergleich zu GGG ordentlich speed mit.
 

Tobi.G

Nachwuchsspieler
Beiträge
31
Punkte
8
Inwiefern verbessert? (ohne betrachtung seiner physischen parameter)
Boxerisch wie speed-technisch ist er mMn kein deut besser als zu seiner damaliger phase.Im Gegenteil sogar.....seine schnellkraft ist mit dem erreichen seiner heftigen physis mMn sogar um einiges schlechter geworden.
Er hat damals einen ganz anderen Stil geboxt, heute hat er einfach viel mehr skill und auch eine bessere defence. Wie hätte er sonst gegen GGG nicht KO gehen können?
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
123
Punkte
28
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
Er hat damals einen ganz anderen Stil geboxt, heute hat er einfach viel mehr skill und auch eine bessere defence.
Wenn man sowas in die Welt setzt, dann wäre eine Erklärung, ein Vergleich angebracht.

Ansonsten ist es ein 'Ich weiß, was ich weiß, und was ich weiß, das weiß ich'-Zirkelschluss.

Wie hätte er sonst gegen GGG nicht KO gehen können?
Nur weil er gegen den Überskiller Pirog KO ging muss er gegen Golovkin KO gehen?

Auch hier wieder - woran machst Du diese in den Raum geworfene Behauptung fest?
 

Tobi.G

Nachwuchsspieler
Beiträge
31
Punkte
8
Früher hat er doch einfach viel offensiver und offener seine Kämpfe bestritten oder irre ich mich da? Er hat viel mehr geschlagen und war anfälliger für Konter. Aber nach seiner KO-Niederlage hat er damit angefangen sich mehr Gedanken zu machen wann und wie er schlägt und wann besser nicht, liefert sich keinen offenen Schlagabtausch mehr, zieht sich auch mal zurück wenn es gefährlich werden könnte und teilt sich seine Kräfte besser ein. Er ist durch seine Erfahrung mittlerweile boxerisch/taktisch gereift würde ich sagen.
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
123
Punkte
28
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
Früher hat er doch einfach viel offensiver und offener seine Kämpfe bestritten oder irre ich mich da? Er hat viel mehr geschlagen und war anfälliger für Konter. Aber nach seiner KO-Niederlage hat er damit angefangen sich mehr Gedanken zu machen wann und wie er schlägt und wann besser nicht, liefert sich keinen offenen Schlagabtausch mehr, zieht sich auch mal zurück wenn es gefährlich werden könnte und teilt sich seine Kräfte besser ein. Er ist durch seine Erfahrung mittlerweile boxerisch/taktisch gereift würde ich sagen.
Sehe da jetzt über die Jahre keine große Veränderung, außer, der bereits erwähnten, physischen.