CHI Chicago Bulls - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Chicago Bulls" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. Sougaiki

    Sougaiki Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    3.589
    Ort:
    Siegburg
    Die Überraschung hat wohl den Grund das die anderen einfach zu krass gehyped wurden ;), das war dieses Jahr extrem, jedenfalls für soviele Prospects. Wer Carter etwas in der Highschool verfolgt hat, wusste das er ein guter wird und ein sehr gutes Skillset für einen Big hat. Bagley hat ihm viel Spotlight im College gekostet bzw. das er sich ihm untergeordnet hat. Ich war von 1-2 Leuten auch overhyped, aber war immer ok das wir auf 7 patt bleiben und dort Carter nehmen bzw. einen gesunden Porter, der scheint aber leider nicht gesund zu sein und defensiv wird er auch wohl die nächste Zeit ein Problem sein.

    Mich "irked" eher noch die Hutch Sache/Pick, da wird die Entwicklung interessant sein. Eine so frühe Garantie ohne sich andere Spieler anzugucken, fand ich nicht so prickelnd, da auch auf der Position eine Menge guter Prospects waren bzw. man die Möglichkeit zum up oder downgrade gehabt hätte. An SGA oder Know wäre ich gern noch rangekommen, auch wenn das wohl etwas utopisch gewesen wäre, naja. Wenn Prospects ala Musa, Diallo oder Diop besser als Hutch werden, wäre das ärgerlich.
     
    L-james gefällt das.
  2. Sougaiki

    Sougaiki Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    3.589
    Ort:
    Siegburg
    Winner Bracket baby!! ;)

    Naja, zähes Spiel zum angucken, besonders das erste Quarter.
    Carter ist echt ein sehr geschmeidiger Spieler, an dem hätte Hakeem Spass, vielleicht trainieren die beiden mal. Ansonste nette Statline wieder 19/9 mit 9 von 11 aus dem Feld. Mit 19 hat er wirklich einen guten
    Bball IQ, bewegt sich smart und steht immer gut, leider kann der Rest des Teams ihn nicht wirklich gut einsetzen, das sollte mit dem richtigen Kader besser werden, wobei unsere Backup PGs hmpf, da müsste man vielleicht
    mal aufbessern. Hutch hatte ein gutes All Around Game 16/11/3/3, aber er hat noch viel Arbeit vor sich, aber immerhin sah er aktiver als in den ersten Spielen aus.



     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2018
    L-james und ytnom gefällt das.
  3. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    Carter hat wirklich das Komplettpaket, was für ein smarter Spieler. Ich bin echt verzückt, Fade Aways, Fakes, Floaters, Putbacks, Shooting, Defense, Reobounding, kann mit beiden Händen abschließen, es gibt ja fast nichts was er nicht im Repertoire hat.

    Es bahnt sich an dass einige Teams vor uns so richtig daneben gegriffen haben, ich bin froh dass z.B. Bamba nicht bei uns ist, der kann dagegen ja nichtmal Basketball spielen. Insbesondere aber Bagley, der ja der Star bei Duke war, könnte der klar schlechtere Spieler sein.

    Bevor jetzt jemand kommt und auf die Euphoriebremse treten will, nein, als Bulls-Anhänger ist das mal angebracht. Der Hype ist voll im Gange :cool2:, aufsteigen bitte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2018
    ytnom gefällt das.
  4. Montana91

    Montana91 Bankspieler

    Registriert seit:
    21. April 2014
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Braunau
    Das bevorstehende Parker Signing versetzt mich in eine kognitive Dissonanz. Auf emotionaler Basis freu ich mich, ich mag ihn (klar, Hometown Hero...) und hatte immer schon gehofft, dass er eines Tages bei uns landen wird. Seine Kommentare in der Vergangenheit deuten darauf hin, dass er mit ordentlich Motivation im Gepäck heim kommen wird.

    Auf rationaler Ebene sieht es natürlich anders aus. Zwei Kreuzbandrisse, der Fit ist eigentlich überhaupt nicht gegeben, Defense wird nächstes Jahr dann gar nicht mehr gespielt...
    Aber ich finde es erfrischend, dass unsere konservativen Leute mal ein Gamble eingehen. 40 Mill sind natürlich heftig, aber angesichts der Vertragslaufzeit nicht wirklich problematisch und man schränkt sich für die Zukunft nicht ein, vll. hat man im Vertrag ja auch eine Klausel bez. Verletzungen... Dem Ticket und Merchandise Verkauf erfreut es ebenfalls, ergo Jerry ist glücklich.
    Ich bewerte es jetzt mal als Low risk - high reward Move ein.
    Was genau jedoch unser langfristiger Plan ist, kann ich absolut nicht herausfiltern und wahrscheinlich existiert auch keiner.
    Leider stört mich das LaVine Signing bei weitem mehr...
     
    L-james gefällt das.
  5. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    2 Jahre für Parker ist dann nicht dramatisch. Hatte deutlich längere Laufzeit befürchtet, so kann man sich im Endeffekt den Jungen angucken.
     
  6. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.036
    Ort:
    Aachen
    Ich nehme auch gerne 20 Millionen dafür, mich angucken zu lassen. Ich kann es nicht verstehen. Die Preise sind so im Keller und dann bekommt ein Spieler, der 2 schwere Verletzungen hatte einen Paycheck, der seinen Leistungen nicht ansatzweise entspricht. Die Chicago Bulls sind wirklich einen Franchise, die man nicht mehr ernst nehmen kann. Erst matcht man LaVine, obwohl die Kings deutlich überbezahlen und jetzt holt man sich den nächsten Spieler, der eigentlich überhaupt nicht ins Team passt. Dafür lässt man dann Spieler wie Nwaba gehen, die ein Teamneed erfüllen. Darüber kann man eigentlich nur noch lachen, oder als Bulls Fan mächtig :mensch:
     
    TheBigO und Strodini gefällt das.
  7. Taj-Gibson

    Taj-Gibson Bankspieler

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    946
    Nach den Tanking, letzte Saison, währe das Signing von Parker meiner Meinung nach ein gutes Zeichen.
    Ein Zeichen, dass man versucht keine Metalität des Verlierens aufkommen zulassen.
     
  8. Sougaiki

    Sougaiki Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    3.589
    Ort:
    Siegburg
    Geld muss man so oder so ausgeben und die Bullsfans die jährlich vom Big FA träumen, werden auch noch die nächsten Jahre weiter träumen und mit 3rd Stringern glücklich sein. LaVine und Parker muss man nicht verpflichten, aber es macht deutlich mehr Sinn als ständig der Hysterie zu verfallen irgendwann klappt das mal mit 2 Max Spielern in einer Saison ( Lachanfall ). Die meisten sind wohl nun wieder enttäuscht das man 2019 wohl nicht Kyrie und Butler kriegt....aber das wäre eh nicht passiert.

    Festhalten muss man erstmal das die Bulls ein Team hinstellen, was man nächste Saison gerne gucken wird und das ist mit die Hauptaufgabe einer Franchise - Erfolg dann als nächstes. Hardcorefans sehen das etwas anders da ist Erfolg das wichtigste. Jeder Bullsfan wusste auch sofort das die Bulls nie ein Rebuild ala Philly etc. machen werden höchstens 2 Jahre und dann wieder Playoff Money und im schwachen Osten, nimmt man das nun so fix wie möglich in die Hand.

    Mit dem Team was hingestellt wird hat man am Ende eigentlich das was die meisten wollen, jedenfalls solang GS da ist. Titel sind die nächsten Jahre eh nicht drin, also stellt man ein junges Team hin mit 1-2 Riskplayern die Spass machen zuzugucken, LaVine für seine Dunks und Parker als Chicago grown Player. Dazu kommen die jungen neuen Picks und am Ende Aussenseiterchance für die Playoffs mit Knockout Potential Runde 1-2.
    Dazu kommt das man die Möglichkeit auf ein Max Player nächste Saison hat und 2 2020 wenn Davis die FA betritt. Es gab nie einen 2019 Plan.

    Ist Parker 19m im Jahr wert, wohl nicht ganz, aber wer glaubt man hätte einen 23 jährigen talentierten Spieler für 10m bekommen, wohl eher nicht. Darum ist es mir eigentlich egal oder der nun für mehr oder weniger kommt, sondern das man mal das Risiko eingeht ( und das nur für 2 Jahre ), um vielleicht mit einem High Reward herauszukommen. Ja, mei 2 ACL´s am selben Bein, die kann man überstehen. Bullsfans sind geeicht wegen Rose, aber wer genau hinschaut hat sein Meniskusschaden und IQ mehr Einfluss auf seine Karriere gehabt als die ACL Verletzung. Gibt genug Spieler die haben ACL´s gut überstanden, Westbrook etc. 2x ist halt Pech. Ich kann mit dem Risiko leben.

    Und echt nun Nwaba? Der kann nicht werfen noch dribbeln, Benchplayer von der Bank der einen guten Motor hat, aber sowas von irrelevant. Ich mag ihn auch genauso wie Nate Robinson und der war deutlich talentierter, aber auf lange Sicht spielt der keine Rolle. Benchplayer auf der Position kriegt man leicht und dann nehm ich für die heutige Zeit einen der als Microwave werfen kann. Welches Teamneed hatte Nwaba? Athletik und? Carter und Hutch sind recht Athletisch und ich bin mir sicher Hutch kann zeitweise die 2 Spielen, das Team need ist etwas anders als wie vor 1-2 Jahren. Die Bulls brauchen nen guten Backup PG, wenn ich an Payne denke krieg ich....Schmerzen. Man sollte hier auch nicht vergessen das man mit Blakeney noch nen 2er hat der Athletisch ist und besser wirft, leider in der D grausam ist, aber der zig mal bessere Scorer als Nwaba, der Move zeigt das der wohl mehr Spielzeit kriegen wird demnächst bzw. seine Chance.

    Nun könnte man ja noch anfügen, das die Bulls ihr Capspace für Deng oder Faried raushauen hätten können, um an Picks zu kommen. Da bashen nun ja viel drauf ein das man den Faried Deal hätte machen sollen. Nur machen kann man nur wenn man eine Deal auf den Tisch hat und hier kommt das größte Problem von Chicago Garpax, nicht Deals die etwas mehr Kohle kurzfristig rausgeben, sondern Verantwortliche die weder den IQ, Verhandlungsgeschick, Aggresivität noch Netzwerke haben. Besonders das letztere. Die beiden sind recht Eigenbrödlerisch und haben nicht die besten Netzwerke. Oft was Bullsfans wollen, kommt nie zustande, weil es nie wirklich ernsthaft auf dem Tisch ist. Da sind Garpax dann immer Unfähig, ja sind sie aber eher im Profil ihres Charakters. Darum hätte ich gern einen GM der Top Netzwerke hat und den entsprechenden IQ diese Non Stop auszunutzen.

    Das Thema Defense ist im Fall Chicago auch etwas überzogen, wir haben Hioberg als Coach, es erwartet auch keiner das Dantonis Teams D spielen. Es sind fast 2 Teams ins Final gekommen die grausame D spielen, Houston und Cleveland. Ich rechne nicht damit das ein Hoiberg Team jemals ein top D Team ist, noch das man die meisten Spiele durch D gewinnt, sondern den Gegner ausscored und in der heutigen Zeit wird schiebt sich das immer
    mehr in diese Richtung. Darüberhinaus haben wir mit Dunn und Carter zwei sehr gute Defender, Markkanen hat sehr gute defensiv Potential und ist kein Schwachpunkt neben Carter. Das ist eine gute Basis, da find ich das Geheule über LaVine und Parker überzogen, sind beide nicht gut, Ja, können sie zumindest average werden um drei ordentlich Defender? Ja. Es ist ja nicht so das sie Ende 20 sind...beide können besser werden, besonders in einem Team was nach Meiner Meinung von den Charakteren ganz gut gebaut ist, da sind viele drin die nicht verlieren wollen und den richtigen Spirit haben.

    Ich seh das ganze positiv, freu mich auf Parker und hoff das er sich verbessert und gesund bleibt, die 19m für 2 Jahre sind mir recht Wumpe, der Cap steigt die nächsten 2 Jahre deutlich wieder an, 2 Max Player sind utopisch und wenn man Talent vorgesetzt kriegt muss man auch mal handeln, auch wenn kurzfristig überbezahlt, besser als jährlich zu hoffen und am Ende mit leeren Händen dastehn. Klar ich hätte auch gern 1-2 andere Deals eingefädelt, aber die landen die bei Garpax auf dem Tisch bzw. sind sie nicht die richtigen um diese einzufädeln, aber sie rauszuwerfen, gibt einen nie die Garantie das man dann einen GM kriegt der das kann.

    Gibt auch noch andere Themen btw. für mich immer noch wie Randy Brown Assistent Coach sein kann, Player Development, würg, das SL Team zeigt das er unfähig ist. Die Bulls brauchen 2 gute Assistent Coaches die könnten Gold wert sein. Pete Meyers und Randy Brown sind mir schon seit Jahren ein Dorn im Auge...hmpf.

    Eins ist sicher die meisten Bullsfans werden nächste Saison mehr Spiele gucken und mehr Spass als die letzten 3 Jahre mit Bullsbasketball haben und das ist doch was Gutes. Darum versteh ich auch das ganze Gemaule nicht.
    Ich guck gern Basketball und die Bulls haben kein Contender, aber ein junges Team was man sich bald sehr gern angucken wird und das im Endeffekt nach einer recht kurzen Zeit, darum sollte man auch die ganzen Teams die seit Ewigkeiten rumgurken nicht in ein Boot mit Chicago werfen. Falls man auch irgendwie eine Chance auf einen guten FA Star haben will muss man auch was zeigen, jedenfalls eine Entwicklung.

    22.30 SL gegen Detroit....
     
    Mystic587, Montana91 und L-james gefällt das.
  9. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    Du überdrehst komplett. Wen juckt es ob Parker jetzt 20 mio kassiert? Wen sollen wir die Kohle sonst geben? Ist doch ****** egal ob er das bekommt oder nicht, der Vertrag ist kurz und wenn er nichtmal ansatzweise was taugt ist er auch weg danach. Die Bulls kommen aus der tiefen Lottery, wir sind aktuell eh kein Team was um HCA oder PO-Plätze kämpft, da ist ein 23-Jähriger Parker für 2 Jahre mehr ein Versuch ohne großes Risiko.

    LaVine nach dem Butler-Trade war klar, den wird man nicht einfach so gehen lassen, zudem ist er auch noch jung und entwicklungsfähig. Wir haben eine junge und talentierte Truppe zusammen, da wurde im Gesamtpaket sehr ordentliche Arbeit in dieser Offseason geleistet.
     
  10. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.748
    Wie wäre es mit Clint Capela gewesen?
     
  11. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    Nachdem man Carter gedraftet hat und im FC komplett voll ist?
     
  12. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.036
    Ort:
    Aachen
    Ihr könnt euch das gerne schön reden. LaVine für 4 Jahre ist eine Katastrophe. Freue mich, wenn in 1-2 Jahre wieder gemeckert wird, dass man ihn doch bitte traden soll. Highlights für das junge Volk. Erfolg leider nein. Parker sehe ich nicht ganz so kritisch. Dafür ist der Vertrag kurz genug. Dennoch passt er kaum zu Markkanen und Wendell Carter. Er nimmt den Jungs wichtige Minuten weg. Als SF funktioniert er nicht. Dafür ist er zu langsam. Portis hätte ebenfalls einen Breakout haben können. Naja, daraus wird jetzt wohl nichts mehr. Ich verfolge die Entwicklung mal aus dem off. Vielleicht habt ihr ja Glück. Ich tippe aber eher auf das Gegenteil.
     
  13. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.036
    Ort:
    Aachen
    Stimmt, da nimmt man lieber einen Tweener, der eigentlich nur sinnvoll als PF funktioniert und Markkannen die Minuten klaut. :crazy:
     
  14. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    Parker ist ursprünglich SF, auch wenn du ihn dort nicht siehst, er kann wenigstens dort spielen. Capela ist ein reiner 5er und sonst nichts anderes und das FC der Bulls heißt Carter und Markkanen.

    Nur weil einem Parker nicht gefällt, soll man dann einen 4-Jahresvertrag an Capela geben? Für 2 Jahre hätte der doch nie unterschrieben, mal davon abgesehen dass er für uns eh nicht in Frage kommt, wir brauchen keinen Capela.
     
  15. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.036
    Ort:
    Aachen
    Spielen kannst sogar du da. Offensichtlich ist das aber nicht Parkers Stärke. Einen Spieler dort einzusetzen, wo er am besten funktioniert gehört auch zu der Kompetenz die ein FO haben sollte. Schaue mir gerne an, wie Flügelspieler reihenweise an ihm vorbei ziehen. Kannst nach der Saison gerne ein Higlight Video mit Parkers D erstellen. :D
     
  16. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.502
    Ort:
    Köln
    Wenn Parker es schafft an seine Lesitungen von 2016/17 anzuknüpfen und verletzungsfrei zu bleiben, wäre das ein guter Deal. Aber Stand jetzt: ich finde 20 Mio pA für einen Spieler mit maladen Knien schon sehr, sehr viel. Hatte man nicht mit LaVine schon einem stark verletzungsanfälligen Spieler einen guten Contract gegeben?
     
  17. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    Der Vertrag geht über 2 Jahre.
     
  18. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.502
    Ort:
    Köln
    40/2 = 20 Mio oder habe ich da was falsch gelesen?
     
  19. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    16.779
    Richtig, der Vertrag geht über 2 Jahre.
     
  20. Sougaiki

    Sougaiki Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    3.589
    Ort:
    Siegburg
    Da die Bucks anscheindend noch nicht rescinded haben, gibts noch garkeinen Vertrag ansich. Abwarten. Schwirren auch 2+1 und 3+1 Contracts durch den Raum.
    ---
    Parker ist zu langsam...mhh...mag atm sein...das heisst aber nicht das man einen 23 nicht wieder in besseren Shape kriegt und auch upgraden kann. Der glücklichste bei den Bucks war er auch nicht ein Umfeld wechsel, besonders in seine Heimatstadt kann da helfen. Shooting und Skillset passen auf der 3 in der D kann man viel tweaken, da sollte man abwarten. Und nochmal ein Hoiberg Team wird nie ein top D Team, genausowenig wie Harden und Dantoni. Und warum sollten Bullsfans enttäuscht sein? Jeder Bullsfan weiss eine Sache 100%, die nächsten 5-6 Jahre hat man keine Schnitte auf einen Titel ( Außer Davis und Kyrie kommen zu Chicago ;) ).
    Ich kann mit einem jungen Team leben, das in die Playoffs kommt und dort mit guter Leistung ein 2nd Round aus ist...gibt Schlimmeres. Und es ist ja nicht so das der Osten Ultrastark ist mit Teams die keine Fragezeichen haben. Embids Gesundheit, Kyrie Verlängerung in Boston usw. Puncher Chances auf mehr hat man immer im Osten und am Ende gewinnt eh GS.

    Im 3. Jahr von LaVine kann der Cap bei 130m liegen und wie gesagt die nächsten 2 Jahre sind whatever, da is das ein gutes junges Team mit sogar Platz für einen Max Contract, den kann man freischaufeln. Btw vor 2 Wochen war Carter noch grausam und viel zu langsam um nen Klappstuhl zu verteidigen...mhh ja. Bevor ich nun urteile, wart ich wie ein Parker in 3 Monaten aussieht und zumindest die erste Hälfte der Saison, gleiches gilt für LaVine und die Bulls D. Die wird zwar nicht top sein, aber sicherlich besser als wie sich das einige Vorstellen.

    edit: Per Woj...nun wohl durch 2/40...und das 2. Jahr ist eine Teamoption, da gibt es nun echt nichts zu meckern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2018 um 18:41 Uhr

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon