David Tua vs Anthony Joshua

Dieses Thema im Forum "Boxen Classics & Mythical Matchups" wurde erstellt von pete512, 19. Januar 2018.

  1. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    568
    Joshua mal gegen einen Topboxer aus den 90ern! Der Tuaman behersschte den Infight weit besser als Takam, hatte eine Birne aus Beton und mit seinem linken Haken war er in der Lage jeden auszuknipsen . Dazu eine hohe Workrate wie im Ike Kampf was für mich seine Prime darstellt. AJ hat nicht wie LL die boxerischen Möglichkeiten um Tua wirkungsvoll auf Distanz zu halten und hätte den Kampf annehmen müssen. Vermute mal das ein Prime Tua einen ausgepumpten AJ in der 2 Hälfte desKampfes ausgenockt hätte! Was denkt ihr?
     
    #1
    cosmo.1 und Iceman81 gefällt das.
  2. Drago

    Drago All-Star

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    8.806
    Ort:
    Heinz Becker Land
    Daran hatte ich die Tage auch mal gedacht. :D

    Könnt mir ähnlichen Kampfverlauf wie Du vorstellen. Jemand der Tua wirklich sicher schlagen will, muss Distanzboxen beherrschen und ohne Probleme 12 Runden gehen können, so wie Lennox es damals gemacht hat.

    Im AJ-Parker Thread ging ich auch kurz auf Tua ein. Klar hat Parker nicht den Punch wie Tua, aber sollte er ein Kinn wie er haben, glaub ich nicht dass AJ durch KO gewinnt. Das wird man dann sehen...
    Was meinst Du Mythical-pete ;), kann es sein dass Parker genau so viel fressen kann wie Tua? Andere Samoaner wie Mark Hunt können es...
     
    #2
  3. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    568
    Hunt und Tua sind genetische Freaks vom Körperbau her. Extrem breiter Knochenbau die haben Handgelenke wie andere Fussgelenke dazu noch einen Riesen Scdhädel, Hunt hat sogar ohne Probleme den High kick von Cro Cop gefressen. Denke nicht das Parker soviel einstecken kann , der eig. keine besondere Physis hat. Was viele nicht wissen Tua sah in den ersten Runde gegen Lennox richtig gut aus und kam gut durch, wenn mich nicht alles täuscht hatte der Punktrichter von HBO Tuia sogar nach 4 runden vorne, danach hat er konditionell abgebaut. Boxer wie Tua sucht man heute vergebens!
     
    #3
  4. Drago

    Drago All-Star

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    8.806
    Ort:
    Heinz Becker Land
    Runter ging er davon schon aber stand wieder auf.
    [​IMG]

    Denk auch Parker kann nicht so viel nehmen wie Tua oder Hunt.
     
    #4
  5. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    568
    Linkes Bein Krankenhaus, rechtes Bein Friedhof:D. Der Highkick hat A.Emalienko und W.Silva ins Reich der Träume geschickt und Hunt steht einfach ohne Chickendance wieder auf. So viel zu nehmen ist genetisch bedingt!
     
    #5
  6. speedclem

    speedclem Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    4.914
    naja, tua gewinnt vllt 2 runden gg lewis. das lag nicht an nachlassender Kondition, lewis hat ihn ausgeboxt. tau kommt eigentlich genau einmal richtig durch, 2. oder 3. runde. am Anfang stalked er lewis, das sieht für viele ja gut aus, aber landen tut er wenig. dann übernimmt lewis komplett und deklassiert ihn regelrecht. lässt ihn am jab verhungern. tau nach 4 runden vorne gehabt? kann ich mir schwer vorstellen, aber vllt hatte ledderman mal wieder seinen tag...
    dennoch war tua ein außergewöhnlicher Fighter mit vielen guten siegen!
     
    #6
  7. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    568
    Gegen Lewis war er schon verfettet und konditionell nicht auf der Höhe, das war aber wahrscheinlich nicht der Hauptgrund für seine Niederlage! Hab nochmal nachgeschaut Lederman hatte Tua nach 4Runden 3:1 vorne, was ich für vertretbar halte!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2018
    #7
  8. Languste

    Languste Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    2.123
    Tua hätte den Kampf auch mit 10 Kilo weniger auf den Rippen verloren. Tua war nunmal technisch limitiert und mit unter 1.80m auch ein recht kleiner HW,so konnte Lewis aus der Distanz unspektakulär die Runden klauen ohne das Tua ein Rezept dagegen hatte. Nichtsdestotrotz halte ich Tua für den besten HW Boxer der niemals WM wurde und sehe ihn in seiner Prime und guter Form als ganz leichten Favoriten gegen Joshua.
     
    #8
  9. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.900
    Ja tua war durchaus auszuboxen. Gegen lewis war er fett, aber gegen byrd war er wesentlich fitter und wurde dennoch recht klar ausgeboxt. Er wurde halt doch zunehmend fauler und hat sich im laufe seiner Karriere immer mehr auf den linken schwinger verlassen.

    Joshua hätte ihn durchaus ausboxen können. Wichtig dafür ist aber das er wie wlad oder lennox boxt und seine Variabilität und Kombis in der halbdistanz mal stecken lässt, da er da zwar offensiv skills hat, aber auch defensiv äußerst mäßig ist. Tua ist zwar kein Konterboxer, aber er hält gerne mal ne bombe in eine kombi rein und die hält aj natürlich nicht aus.

    Aber wenn aj lang bleibt, den kopf oben hält und seine reach als defensive benutzt hätte er Tua ausboxen können.

    Wenn aj nicht diszipliniert ist und mit Serien auf Tua eindrischt könnte es aber bitter für aj werden, sowohl über die Kondition als auch über das fangen einer bombe.
     
    #9
  10. ElGrandeFumador

    ElGrandeFumador Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1.723
    Sehe nicht wie AJ sich von dem Linnken Haken, ob zum Kopf oder Körper, entziehen könnte/würde, dazu ist er doch selber offen wenn er schlägt, wie ein Dillian White schon zeigte.
    Tua durch KO, aber 5-6 Runden braucht er um sich warm zu laufen
     
    #10
  11. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Gegen den beweglichen Ibeabuchi sah Tua ziemlich beweglich aus, und der Ibeabuchi war schnell, schlagstark und konditionsstark

    Das war glaube ich der Kampf mit der höchsten Schlagfrequenz im Schwergewicht aller Zeiten,

    hatte da aber Ibeabuchi nach Punkten vorne

    Danach war Tua übrigens nie wieder derselbe, das hohe Tempo hat ihn soviel Substanz gekostet, dass er danach nie wieder hohes Tempo gehen konnte

    Seine Eisenrübe hat er zwar behalten, aber er war nie wieder so vbeweglich und konditionsstark wie gegen den Killer Ibeabuchi

    diese Tua-Version hätte Johsua filletiert.

    Die Wanderdüne am Ende der Karriere hätte nach Punkten verloren, da kam ja fast nichts mehr ausser Rumgestolpere

    Am Ende kamen nur noch Haken ab und an mit Fussarbeit im Schneckentempo

    In jungen Jahren war der Mann mal richtig drahtig und hatte ein größeres Schlagrepertoire und war viel spritziger
     
    #11
    Drago und Bickle85 gefällt das.
  12. ElGrandeFumador

    ElGrandeFumador Stammspieler

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1.723
    Echt Heftig wie er gebaut war, Beine und Waden haben die Genetik von Pro Bodybuildern^^
    Achso, der Vitali Klitchko-Johnson Fight hat den Schlagfrequenz Rekord gebrochen, leider
     

    Anhänge:

    #12
  13. speedclem

    speedclem Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    4.914
    für beide zusammen nicht: 1730 Punches haben lke und tua abgefeuert- da kommen vitali und Kevin Johnson nicht ran.
    vitali hat allein tatsächlich paar mehr punches geschlagen als Ike und hat damit sicher einen Rekord inne, aber ibeabuchi hat seine fast 1000 schläge gg einen top-tua abgefeuert, der auch über 700 mal zurückschlug, das ist schon was anderes als ein Johnson im survival mode.
    wird wahrscheinlich auch nie gebrochen dieser unfassbare heavyweight Rekord eines unfassbaren Kampfes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2018
    #13
    cosmo.1, Iceman81, TheYank und 3 anderen gefällt das.
  14. Drago

    Drago All-Star

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    8.806
    Ort:
    Heinz Becker Land
    Und er hat aus dem Quiet Man Ruiz den Griechisch-Römisch-Ringer-Boxer gemacht:

    [​IMG]

    Seit dieser Niederlage stellte Ruiz seinen Stil um und vermied Schlagabtausche. :D
     
    #14
  15. Sizilianischer Hengst

    Sizilianischer Hengst All-Star

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    7.927
    Ort:
    Hamburg
    Vom Style her, könnte der austrainierte Tua durchaus den Joshua entscheidend treffen! :wavey:
     
    #15
  16. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    568
    Und trotzdem wurde ruiz 2x Weltmeister und Tua nicht! Ironie des Schicksals!
     
    #16
  17. Matt

    Matt Team-Kapitän

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    2.677
    Ort:
    Matt
    Tua verbindet natürlich Schlagkraft mit sehr starkem Kinn und ist damit erstmal für jeden Boxer kein Geschenk.

    Gegen Klitschko konnte Joshua sich ein Ding fangen und die Sache anschließend drehen. Das wäre gegen Tua nicht möglich. Joshua hat mich im Infight gegen Klitschko beeindruckt. Gegen Tua wäre aber die Distanz halten ratsam.

    Joshua hat zu wenige Schlachten geschlagen um ihn abschließend zu bewerten.

    Aktuell sehe ich die Siegchancen gegen einen Prime Tua bei unter 30%.
     
    #17
    cosmo.1 und Iceman81 gefällt das.
  18. IronGassiev

    IronGassiev Rookie

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    20
    Keine Chance für Joshua..Er würde keine 4 Runden mit David tuaman stehen.So ist es realistsich.ich sehe Tua sogar auf Tyson Level und dieses Kinn dazu ..Das 3 fache Kinn eines Joseph Parkers.Joshua von einem alten Klitschko zu Boden geschickt^^..Also nein Tuas Linker Haken =Mike Tysons Uppercut Tua 7Te Runde
     
    #18

Diese Seite empfehlen