Der Bayer Leverkusen - Thread: Zwischen CL und Mittelfeld - Nichts


Despud Elskern

Red Runner
Beiträge
2.601
Punkte
113
Standort
momentan Wetterau
Relativ souveräner Sieg gegen gut kämpfende Freiburger. Probleme gab es Mitte der ersten HZ, nachdem Streich auf Manndeckung gegen Havertz umstellte, aber auch das wurde dann gut gelöst.

Insgesamt macht es, trotz des Ausscheidens aus den Pokalwettbewerben, wieder um einiges mehr Spaß, der Truppe zuzuschauen. Von daher war es , stand jetzt, absolut richtig, nach den Abschlusssiegen in der Hinrunde am Abschied von Herrlich, Heiko festzuhalten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 194

Guest
Aber gegen Krasnodar aus der Europa League fliegen....
 

Vega

Bankspieler
Beiträge
6.189
Punkte
113
Aber gegen Krasnodar aus der Europa League fliegen....
Tabellenzweiter der russischen Liga, gute Mannschaft. Sollte nicht passieren, kann aber passieren. Frage mich, ob dieses Blamage-Gerede auch gekommen wäre, wenn Leverkusen gegen Zenit geflogen wäre.
 
G

Gelöschtes Mitglied 194

Guest
Tabellenzweiter der russischen Liga, gute Mannschaft. Sollte nicht passieren, kann aber passieren. Frage mich, ob dieses Blamage-Gerede auch gekommen wäre, wenn Leverkusen gegen Zenit geflogen wäre.
Ja, weil Zenit auch deutlich schwächer als Leverkusen besetzt ist ;)
 

Despud Elskern

Red Runner
Beiträge
2.601
Punkte
113
Standort
momentan Wetterau
Nein, weil es erstens Leverkusen ist, wo man gerne das Negative sucht und grundsätzlich eine gewisse arrogante Haltung gegenüber Teams, die nicht zu den Top- Ligen gehören und noch dazu aus Osteuropa sind, vorherrscht. Immerhin schloss Krasnodar die Gruppenphase auch punktgleich mit Sevilla ab und konnte diese zu Hause schlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
3.365
Punkte
113
Vorschlag: "Wenn der Ball die Hand berührt, dann ist es Handspiel"
Und der ehemalige Profi hat auch einen konkreten Vorschlag: "Ich war nie Schiedsrichter und werde es auch nie werden. Das ist schwierig", sagt er, "aber eine Möglichkeit ist: Wenn der Ball die Hand berührt, dann ist es Handspiel. Auch wenn es aus einem Meter ist, auch wenn es unglücklich ist, auch wenn es keine Absicht war. Absicht ist eine Interpretationssache - es ist immer gefährlich, so etwas zu machen. Wenn der Ball die Hand berührt, dann ist es Handspiel - das ist eindeutig. Es gibt vielleicht es noch andere Möglichkeiten, aber das ist eine.
Halte ich für ziemlichen Blödsinn, weil dann weniger der Torschuss trainiert wird sondern der Schuss an den Arm des Gegenspielers.
 

Hans A. Jan

zu gut für die 3. Liga
Beiträge
17.727
Punkte
113
Bosz ist natürlich Fan von Ergebnissen ala 7:6, damit kann er seine Defizite besser kaschieren.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
18.031
Punkte
113
Wäre natürlich schon eine Möglichkeit zu sagen jeder Kontakt zählt mit dem Argument das das ja beide Teams betrifft und es dann eben viele Elfer und Tore gibt und sich am Ende ausgleichen sollte und dadurch fairer ist.

Die Frage ist halt was das für eine Konsequenz für das Spiel hat. Feldhockey ist ja teilweise recht unattraktiv weil teilweise das Spiel sehr auf strafecken schinden geht.

Könnte mir auch vorstellen das dann die Taktik einiger Teams in die Richtung gehen würde einfach aus kurzer Entfernung in die Verteidiger zu Bolzen ohne aufs Tor oder Mitspieler zu Zielen um Elfer zu schinden. Das wäre natürlich nicht toll anzusehen.
 

Gravitz

Lehny die Hohle Hupe
Beiträge
14.104
Punkte
113
Es ist halt überhaupt nicht gegeben, dass sich das im Laufe des Spiels ausgleicht. Defensivere Teams haben da direkt mal einen Nachteil.

Es kann ja auch gut und gerne sein, dass dem einen Team 3 mal der Ball an die Hand springt, dem anderen gar nicht. Die hauen die dann deswegen kurz 4 oder 5 zu 0 weg.
 

bigcactus

Bankspieler
Beiträge
4.219
Punkte
113
Ich wäre eher dafür weniger Hand-Elfer zu geben. Alles was nicht komplett eindeutig und absichtlich ist (schwierig genug ich weiß), würde ich ignorieren. Ich verstehe auch nicht, warum man bei solchen Entscheidungen keine Abstimmungen machen kann. Hauptschiri und zwei - drei Leute im Videorraum. Warum der Schiri auf Hinweis des VAR dann letztlich allein entscheiden muss, erschließt sich mir nicht wirklich.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
12.100
Punkte
113
Wie manche vielleicht wissen, arbeite ich seit April an einer Statistik, die ich eigentlich für mich selbst erstellt habe. Denn ich glaube an den Mannschaftssport und ich finde, die überall aufzufindenden individuellen Statistiken benötigen eigentlich noch eine Ergänzung. Es ist dabei sehr viel Zeit drauf gegangen, aber nun bin ich – pünktlich vor der nächsten Saison – fertig. Und weil es viel Arbeit war, lasse ich es mir nicht nehmen, euch die Resultate zu zeigen.

Hier ein paar letzte Infos…

Ziel:
Wie stark ist die Mannschaft, wenn ein bestimmter Spieler spielt?

Lösung:
Kombinierte Betrachtung des Torverhältnisses, sowie Expected Goal Verhältnis für jede gespielte Minute. Dieser Wert heißt „Team Goals“. Die Team Goals werden gewichtet auf Basis von Wettquoten und Überzahl/Unterzahl und der gespielten Minuten jeder Aufstellung.

Anmerkungen:
Die Gewichtung basiert auf den tatsächlichen Werten der Wettquoten und die Relation der Team Goals zu der erwarteten Sieg-Wahrscheinlichkeit (der Spread geht von ca +2 bis -2 Tore). Außerdem ist der Impact von roten Karten sehr krass. Mannschaften mit 10 Spielern kassieren -1,8 Team Goals auf 90 Minuten, dementsprechend wurde die Quote mit jeweils 0,9 Toren in die jeweilige Richtung angepasst, je nach Überzahl oder Unterzahl. Und wichtig: daran habe ich in keinster Weise rumgespielt. Es ist einfach wirklich nur Mathematik und eine Formel, die ich für alle Spieler und Teams für ihre Werte und ihre Gegner in der Liga angewendet habe!

Weitere Erkenntnisse:
Gute Mannschaften sind tendenziell besser nach dem Wechsel, d.h. Joker von Bayern, Dortmund, Lepzig (aber auch Werder oder Mainz) haben einen Vorteil. Umgekehrt ist es bei schwachen Mannschaften.

Dennoch liefert die Statistik viele Insights, ob ein Spieler eher die Offensive oder Defensive unterstützt, oder ob gerade Stürmer z.B. ein gutes Verhältnis von tatsächlichen Toren zu Expected Goals haben (brauchen wenig Chancen). Umgekehrt ist das bei Torhütern möglich.

3418
 

bigcactus

Bankspieler
Beiträge
4.219
Punkte
113
Wie macht sich eigentlich der deutsche Goretzka, Kai Havertz so? Habe schon länger keine Spiele mehr von Kusen gesehen, ist er die astronomischen Summen wert? Und welche Position spielt er momentan? Gibt es eine Zukunft im Mittelfeld oder eher als hängende, pressende Spitze?
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
582
Punkte
93
Heute bester Mann auf dem Feld gegen Augbsurg. Habe ihn aber auch schon einige Spiele lustlos und überheblich herumstolzieren sehen. Goretzka Vergleich passt eigentlich nicht so richtig. Beide haben gutes Timing mit ihren Vorstößen in die Offensive. Aber Havertz ist richtig gut auf engem Raum und auch im Spielaufbau eingebunden. Der ist (offensiv) schon jetzt viel besser als Goretzka.

Denke schon, dass er in Zukunft im Mittelfeld und nicht unbedingt als hängende Spitze spielen wird. Ich glaube er ist wertvoller wenn er mehr Ballkontakte hat und nicht unbedingt ein Spieler den du die ganze Zeit im Infight mit den Innenverteidigern sehen willst.
 

bigcactus

Bankspieler
Beiträge
4.219
Punkte
113
Also eher kein Mittelfeldmotor? Wie ist er defensiv zu gebrauchen? Spielaufbau? Gibt es einen (inter)nationalen Vergleich, der ihm nahekommt?
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
582
Punkte
93
Bin ja kein Leverkusen Fan. Habe zufällig in letzter Zeit recht viele Spiele gesehen. Also Mittelfeldmotor würde ich nicht sagen :)
Ich finde schon, dass manchmal auch ein wenig die kleine Diva durchkommt und er arbeitet auch nicht immer total engagiert nach hinten. Ich denke aber auch, dass man ihm das in dem Alter und in seiner Rolle für Leverkusen verzeihen kann. Er hat da sicher auch vom Coach einige Freiheiten weil sie seine Qualität für die Offensive brauchen. Spielerisch ist er verdammt stark. Also wie er Bälle behauptet, sich aus Pressing Situationen lösen kann oder die Übersicht behält... Da ist er schon wirklich gut. Manchmal vielleicht eher zu verspielt und zu lässig.

Ich habe gerade nach einem guten Vergleich gesucht.... Goretzka eher nicht. Der ist eher die Light Version von Ballack. Also der klassische Box to Box Mittelfeldspieler. Havertz ist für mich da eher Spielmacher.

Vielleicht ist es Zidane... Ebenfalls großgewachsen und ein ganz feines Füßchen. Da passen die Stärken und Schwächen so einigermassen zusammen.
Wobei das nicht heißen soll, dass ich ihm so eine Karriere prognostiziere :)

Edit: Habe den Beitrag von @Gravitz erst gesehen als ich fertig getippt hatte. Also interessant, dass wir beide den gleichen Spieler im Kopf hatten. Zumal ich das bislang nicht an anderer Stelle aufgeschnappt hatte, sondern gerade selbst beim Überlegen auf den Vergleich gekommen bin :)
 

THEKAISER99

Bankspieler
Beiträge
7.372
Punkte
113
Heute bester Mann auf dem Feld gegen Augbsurg. Habe ihn aber auch schon einige Spiele lustlos und überheblich herumstolzieren sehen. Goretzka Vergleich passt eigentlich nicht so richtig. Beide haben gutes Timing mit ihren Vorstößen in die Offensive. Aber Havertz ist richtig gut auf engem Raum und auch im Spielaufbau eingebunden. Der ist (offensiv) schon jetzt viel besser als Goretzka.

Denke schon, dass er in Zukunft im Mittelfeld und nicht unbedingt als hängende Spitze spielen wird. Ich glaube er ist wertvoller wenn er mehr Ballkontakte hat und nicht unbedingt ein Spieler den du die ganze Zeit im Infight mit den Innenverteidigern sehen willst.
Havertz spielt gegen uns immer groß auf.
Bin froh wenn der endlich aus Leverkusen weg ist, dann kann der FCA vielleicht auch mal gegen die gewinnen.^^
 

Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
771
Punkte
93
Gut bei Bosz finde ich wie extrem er junge Spieler mit in die Verantwortung nimmt. Havertz heute mit der Kapitänsbinde..Amiri mit dem ersten Tor.

Leverkusen könnte noch der lachende fünfte werden da oben...
 
Oben