Der CDU/CSU-Thread

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von KGZ49, 25. Januar 2003.

  1. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    9.932
    Ort:
    Berlin
    So so:rolleyes:, aber dann hierzu auch noch mal ganz deutlich: Wenn die CSU auch noch den Fehler machen sollte, jetzt auf die Grünen zuzugehen, gerade in Zeiten, in denen das Flüchtlings- und Migrationsthema in der Bevölkerung virulent ist und die Grünen trotzig ihre bekannt realitätsferne Linie vertreten, kann die CSU endgültig einpacken. Denn das würde bedeuten, dass sie einfach nicht kapiert hat, warum die Wähler unzufrieden mit ihr sind.

    Die Wähler der CSU laufen gerade in Scharen zur AfD über und nicht zu Grünen. Und zwar nicht zuletzt deshalb, weil die CSU im Streit mit Mutti zwar immer schön getrommelt aber letztlich dann doch nie wirklich geliefert hat und immer wieder eingeknickt ist. Die Grünen profitieren hingegen bestenfalls von der historischen Schwäche der SPD in Bayern und im Bund. Von daher ist es schon ziemlich verquast, der CSU zu raten, jetzt auf eine Koalition mit den Grünen hinzuarbeiten. Gerade in Bayern kann man mit so einer Strategie deutlich mehr Wähler verlieren, als man gewinnen kann. Das ist übrigens auch klare Mehrheitsmeinung innerhalb der CSU, nur zur Sicherheit, falls es dir als "CSU-Flüsterer" entgangen sein sollte.

    Die Unzufriedenheit in Teilen der CSU-Basis rührt wenn überhaupt daher, dass man mit der Form und dem Auftreten von Seehofer und Söder im Flüchtlingsstreit nicht einverstanden ist und Uneinigkeit selten gut in Wahlkämpfen ankommt, gerade in einem konsenssüchtigen Land wie Deutschland. In der Sache gibt es in der CSU jedoch so gut wie überhaupt keinen Widerspruch:licht: Ich befürchte du bist da in der Tat etwas geblendet von Artikeln in SZ, SPON und Co., die in durchschaubarer Absicht einige wenige CSU-Opas ausgegraben haben, die sich kritisch äußern, aber diese Kritik in erster Linie auf das Auftreten der aktuellen CSU-Granden beziehen und zudem die Gelegenheit nutzen, noch offene Rechnungen zu begleichen (Opa Glück vielleicht mal ausgenommen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2018
  2. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    21.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
  3. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    13.434

    Passend dazu:

     
    timberwolves und John Lennon gefällt das.
  4. Savage

    Savage Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    3.789
    Ort:
    Elbstrand
    Hat Hotte denn je Anstand gehabt? Ich wüsste nicht.
     
  5. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    9.932
    Ort:
    Berlin
    Eine wirklich gute Analyse, die man über weite Strecken teilen kann:thumb: Mutti es wird Zeit, bitte erspare diesem Land und Europa weitere schädliche Jahre des Merkelismus.
    :crazy:So ein Unsinnskommentar. Wenn u.a. mehrfache Straftäter wie dieser Afghane nach Jahren endlich abgeschoben werden können - übrigens fiel die Entscheidung dazu im konkreten Fall im rot-grün regierten Hamburg, völlig ohne Zutun von Seehofer und der CSU - ist das durchaus ein Grund zur Freude.
    Und da Seehofer zu diesem Zeitpunkt auch nichts von dem Selbstmord wusste, sind die gekünstelte Empörung, das auf die Tränendrüse drücken und der Eifer dieses Schreiberlings genauso unangebracht wie durchschaubar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2018
    Langer und Ozymandias gefällt das.
  6. Totila

    Totila One and only Sportforen-Guru

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    6.081
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Der Typ von der New York Times hat aber auch so seine Probleme mit der Parteienlandschaft, wenn die CSU eine Partei der Mitte ist, kann sie nicht konservativ sein und dann muss Merkel auch nicht konservativ sein. Und bei allem was man an ihr kritisieren kann , den Erfolg der FPÖ (die schon früher mal an der Regierung war) und den Brexit nur an ihr festzumachen ist schon ziemlich billig.

    Warum man diesem Kriminellen jetzt nachtrauern soll ist mir auch nicht klar, aber dafür kann man wohl ja wieder Bin-Ladens Leibwächter hier begrüßen und mit Zuneigung überhäufen!

    Quelle: https://meta.tagesschau.de/id/13615...er-muss-nach-deutschland-zurueckgeholt-werden
     

Diese Seite empfehlen