1. Liebe Sportfans,

    jeder leidenschaftliche Sportfan kennt sie - Momente oder Highlights der Sport-Geschichte, die einem Gänsehaut, Herzrasen, Freudenschreie oder bittere Tränen (oder Freudentränen) bescherten und bei denen man den Atem angehalten hat oder am ganzen Körper vor Spannung zitterte, sich mit Freunden in den Armen lag usw. An die man immer wieder gerne zurückdenkt und sie bei Youtube oder in Videos rauf und runter schaut. Seien es Tore, Treffer, Punkte in letzter Sekunde, die Meisterschaften oder Turniere entschieden haben oder legendäre, dramatische, sensationelle, spannende, überraschende, niemals für möglich gehaltene Wendungen oder Ereignisse in verschiedenen Sportarten, die für einen selbst immer unvergessen bleiben werden, die einen sogar vielleicht geprägt haben im Leben. Momente des (Lieblings-)Sports, an die man sich immer wieder gerne oder ungern (wenn es die eigene Lieblingsmannschaft/den eigenen Lieblingssportler negativ betrifft) erinnert. "Weißt du noch...? Erinnerst du dich als...? "Für solche Momente muss man den Sport einfach lieben!"

    Wir wollen wissen - welche Momente haben euch geprägt, welche bleiben für immer in eurer Erinnerung?

    Macht mit bei der Wahl zu den Sportmomenten für die Ewigkeit! Alles weitere findet im entsprechenden Thread im Community-Bereich unter den Foren-Events. Wir freuen uns über eure Teilnahme!

    Viele Grüße
    Euer Administratoren-Team
    Information ausblenden

Der CDU/CSU-Thread

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von KGZ49, 25. Januar 2003.

  1. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    13.515
    Seine Rolle als neuer Friedrich Merz spielt Spahn schon recht überzeugend, bei der Zielgruppe kommt das bestimmt auch super an:

     
  2. DaLillard

    DaLillard All-Star

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    5.499
    Ort:
    Paderborn
    Wundert mich bei dem nicht. Menschlich ist er auch unterste Schublade.

    Passend dazu.

     
  3. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.702
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Dass Deutschland eines der besten Sozialsysteme der Welt hat lässt sich ja wohl kaum von der Hand weisen. Die Skandinavier sind da überlegen, ja, aber welches Land denn sonst noch? Will gar nicht ausschließen, dass es ein paar Länder gibt (vor allem in einzelnen Sektoren des Sozialstaats, der NHS in Großbritannien ist zum Beispiel toll, wenn er ausreichend finanziert ist), aber in der Weltspitze ist Deutschland im Gesamtpaket definitiv.

    Gleichzeitig ist das natürlich trotzdem eine sehr arrogante und überhebliche Aussage, die an der Lebensrealität der sozial schwachen Menschen in Deutschland vorbeigeht. Wenn ich Spahn wäre würde ich mich da in Zukunft zurückhalten. Glaube selbst Lindner würde sich momentan solche Sprüche verkneifen und das FDP Klientel ist nochmal ein anderes als der Unionsklientel.
     
  4. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.049
    Ort:
    Berlin
    Heute bei der FDP-Pressekonferenz zum Koalitionsvertrag hat sich Lindner bei dem Thema auch nicht leicht getan, aber letztendlich dann doch irgendwie Spahn zugestimmt.
     
    liberalmente gefällt das.
  5. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.702
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Ja, auf der anderen Seite könnte 2021 die Stimmung in der Bevölkerung auch so sein, dass man, nach dann nach über 16 Jahren Merkel, einfach auch mal wieder einen Spitzenpolitiker sehen will, der Klartext redet. Schröder-like. Ganz ehrlich, so ein wenig sehne ich mich auch danach. Ist jetzt nicht auf Spahn bezogen. Schröder hat auch viel Blödsinn erzählt (Ministerium für Gedöns, Alles was ich zum regieren brauche ist Bild, BamS und Glotze), aber ein bisschen Zuspitzung darf schon auch mal sein. Wir sind ja nicht im Kloster. Ideal wäre wohl eine Mischung aus Merkels analytischer und Schröders zugespitzter Art. Aber diese Linie zieht auch jeder individuell für sich. ;)
     
  6. Obmann

    Obmann Fan of Underdogs

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    6.675
    zu Lindner PK.

    Hat aber dann zumindest angefügt, dass es Änderungen bei Hartz 4 geben müsste oder Verbesserungen. Die gehen natürlich bei der FDP immer in Anreize schaffen von Zuverdiensten und das der Mehr an Euro auch bei dem Hartz 4 Bezieher bleibt. Er wollte sicher auch nicht so zitiert werden, dass er Spahn 1 zu 1 zustimmt.

    Die PK war eh sehr lustig. Was da Leute für Fragen stellen können, sind das wirklich Presseleute oder kommen die von Satiremagazine? Fragt der eine doch, Lindner sie nennen Ihre Politik smart, also sind die anderen dumm. (vereinfacht erzählt). Dazu noch eine Körperhaltung, wie die Schüler die kurz davor sind aus der Klasse zu fliegen.
    Der hat dann auch noch bei der AFD(die habe ich mir dann auch gleich noch gegeben) nach Vetternwirtschaft gefragt, weil die Freundin von Meuthen einen Job in Stuttgart bekäme. War vielleicht gar nicht falsch, aber ohne wirklich Details recht sinnfrei und vor allem hat das mit der Groko wenig zu tun. Da hat eher Gauland etwas gebracht. Im Grunde sieht er die AFD dafür verantwortlich, dass Spahn Minister wurde.

    Die Aussage von Spahn ist vor allem taktisch total unklug. Das hat etwas von Westerwelles römischer Dekadenz, die ihm auch in meinen Augen massiv geschadet hat. Auch wenn man vielleicht da gewisse Bereiche wachrütteln will, erschrecken die Leute da doch und das find ich auch okay.

    Bei Herrn Spahn wäre ich zufrieden er würde sich um die Gesundheit hier kümmern. Damit wäre allen geholfen. Aber ich befürchte, er wird sich zu vielen Themen äußern, aber von der Gesundheit kommt wenig. Dabei könnte er sich mal darum kümmern, dass jeder im nächsten Winter diesselbe Grippeimpfung bekommt/bekommen kann. Vierfach/Dreifach usw. Das wäre doch mal eine Verbesserung. Vielleicht ist dafür mal Geld da.
     
  7. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.049
    Ort:
    Berlin
    Das war Tilo Jung aus dem Format „Jung & naiv“. Ist nicht so mein Fall,aber er hatte da schon ziemlich viele bekannte Politiker, die da glaube teilweise über andere Dinge reden. Ziel ist glaube ich, junge Menschen etwas an Politik ranzuführen. Sind auch gern mal provokante Sachen dabei.
     
    Obmann gefällt das.
  8. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    40.346
    Ort:
    Randbelgien
  9. Ozymandias

    Ozymandias All-Star

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    6.386
    Schon Wahnsinn das es immer noch Politiker gibt die in solche Fettnäpfchen treten.
     
  10. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    21.420
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das ist doch alles Kalkül. Spahn weiß, dass er bei vielen Menschen damit gut ankommt. Die Flüchtlingskrise hat den Hartz-IV-Empfänger aus der Schusslinie genommen, aber es gibt nunmal in weiten Teilen der Bevölkerung Ressentiments gegenüber dieser Gruppe. Gerade unter den selbsternannten Leistungsträgern, die sich nach einem neuen Friedrich Merz, der sie vor dem gierigen Staat schützt, sehnen.

    Thilo Sarrazin hat seinen Erfolgsweg schließlich auch mit seiner berühmten "ich rechne euch Idioten mal vor, wie gut man von Hartz futtern kann"-Aktion gestartet.

    Spahn wird jetzt regelmäßig was raushauen (Themenfelder: Einwanderung, Islam, neoliberale Weisheiten) und sich als Deutschlands Sebastian Kurz positionieren.
     
    Flöpper, Sm0kE und Tuco gefällt das.
  11. Ozymandias

    Ozymandias All-Star

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    6.386
    Sollte Spahn damit Erfolg haben und Kanzler werden würde er dann wohl im schlimmsten Fall seine Wahlversprechen einlösen und wir hätten eine Demokratie ;).

    Die Steuererklärung auf dem Bierdeckel hätte ich auch gerne.
     
    Knurrhahn gefällt das.
  12. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    13.515
    Merkel wurde gerade in der ARD bei "Farbe bekennen" gefragt, ob dies ihre letzte Amtszeit sein wird, und ist der Antwort ausgewichen. Da haben sich einige vielleicht schon zu früh gefreut... :clown:
     
  13. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    13.515
    Ich pack's mal hier rein:


    Naja, bei der Union ist das "C" im Namen jeweils ganz vorne, das gehört zum "Markenkern". Die müssen sich im Grunde umbenennen, bevor es auch nur in Frage käme, sich von sowas verabschieden. Da gibt es doch kaum jemanden, der bei öffentlichen Aussagen nicht bei jeder Gelegenheit vom "christlichen Menschenbild" fabuliert und von der Wichtigkeit des Christentums für die deutsche und europäische Kultur und so weiter.

    Gibt es überhaupt einen prominenten Atheisten oder Agnostiker in der Union (der auch öffentlich dazu steht)?
     
    liberalmente gefällt das.
  14. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    10.017
    Ort:
    Berlin
    Hon... äh Kohls Mädchen ist wahrscheinlich richtig stolz. Da wird im Zentrum der einstigen Heimat ihr eingeschlagener Weg konsequent weiter beschritten:
    Das ist vielleicht sogar bereits ein erstes Resultat des neuen im Adenauerhaus ausgeheckten Geheimplans, um die AfD klein zu halten. Man muss SPD und Grüne gar nicht kopieren, sondern einfach nur links überholen...
     
  15. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    40.346
    Ort:
    Randbelgien
    Wenn sich Klöckner und Laschet gleichzeitig über AfD-affine Themen positionieren und profilieren wollen, dann sind Spekulationen über wirre Adenauerhaus-Geheimpläne eben keine Grenzen mehr gesetzt.
     
  16. timberwolves

    timberwolves All-Star

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.496
    Ich finde es politisch äußerst wertvoll, dass neben dem ganzen Mutti Gerede vermehrt auf Merkels Herkunft Bezug genommen wird, um ihre Politik zu kritisieren.
     
    Jerry gefällt das.
  17. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    10.017
    Ort:
    Berlin
    Pass besser auf Timber, wenn Mutti und ihre Getreuen in diesem Tempo weiter machen, ist die CDU selbst für dich bald wählbar und du kannst dich berechtigt und voller Stolz als Unterstützer der "Rechten" bezeichnen.:D
     
  18. Ozymandias

    Ozymandias All-Star

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    6.386
    https://www.welt.de/regionales/baye...beschliesst-Kreuz-Pflicht-fuer-Behoerden.html

    o_O:crazy::confused:

    Die Argumentation ist in meinen Augen extrem dämlich und für mich ein weiterer Grund warum ich die CSU nie wählen könnte. Hoffentlich wird die CSU dieses Jahr wieder abgestraft.
     
  19. Sm0kE

    Sm0kE Aktueller Sportforen-GrandPrix-Champion

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    9.597
    Und immer wenn du denkst, noch dümmer geht es nicht...kommt die CSU um die Ecke..
     
    Irenicus gefällt das.
  20. Eric

    Eric Maximo Lider

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    7.382
    Wenn das kein christliches Symbol ist und es nur um das rein neutrale Bekenntnis zur historisch gewachsenen Identität geht, dann könnte man genausogut Hakenkreuze aufhängen.

    Oder alle Beamten oberhalb des Weisswurstäquators verpflichten, den Dienst mit Pickelhaube auf dem Kopf zu versehen.
     
    Flöpper und Irenicus gefällt das.

Diese Seite empfehlen