1. Liebe Sportfans, liebe User von skispringen-community.de,

    wir freuen uns, euch heute mitzuteilen zu können, dass der Umzug der Community aus dem bisherigen Forum der skispringen-community erfolgreich gelaufen ist. Somit begrüßen wir nun viele neue User hier im Forum, die insbesondere den Wintersportbereich beleben werden.

    Wir wünschen uns, dass die neuen User sich hier genauso wohl fühlen wie in ihrem bisherigen Forum. Bei Fragen, Anmerkungen, etc. sprecht uns - also die Administratoren und Moderatoren - einfach an. Bei der Migration haben wir auch die Useraccounts mit übernommen. Einige von euch haben noch einen Zusatz namens "- skiimport" bekommen. Dies hängt damit zusammen, dass es zu eurem Accountnamen bereits schon ein entsprechendes Pendant in unserer Datenbank gibt. Schreibt mir bitte eine Nachricht (über den Reiter "Unterhaltungen") und wir gucken, was hier möglich ist.

    In diesem Sinne freuen wir uns auf tolle Diskussionen im Wintersportbereich mit euch und einen sehr angenehmen Start in euer neues Foren-Zuhause.

    Viele Grüße
    Angliru
    Information ausblenden

Der große Israel/Palästina/Libanon-Thread

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von KGZ49, 2. November 2003.

  1. KGZ49

    KGZ49 Hall of Fame Mitglied #1

    Registriert seit:
    6. Oktober 2000
    Beiträge:
    31.309
    Ort:
    UNTER TAGE
    Los Angeles - Mit Entsetzen hat das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Los Angeles auf eine Umfrage der EU-Kommission reagiert, nach der rund 59 Prozent der Europäer Israel als größte Bedrohung für den Weltfrieden ansehen. Er sei schockiert, dass Israel als noch größere Bedrohung empfunden werde als der Iran und Nordkorea, sagte der Leiter des Zentrums, Rabbi Marvin Hier, am Freitag (Ortszeit). Sollten sich die Ergebnisse bewahrheiten, müsse die EU vom Friedensprozess im Nahen Osten ausgeschlossen werden. AFP

    So kann man natürlich auch mit Kritik umgehen :idiot:

    Ich würde Israel nicht als größte Bedrohung für den Weltfrieden ansehen ,aber ihre Politik ist natürlich eine Lunte am Pulverfass Nahost!
    Aber in/an Israel bzw. dem gesammten Konflikt kann man sehen wie sehr der Konflikt von Außen beeinflußt werden kann!
    Für mich ist hier die USA der größte Kriegstreiber (ja,ja ich weiß was jetzt wieder kommt!) denn sie brauchen für ihre Politik
    ein Pulverfaß Nahost panik:
    Die EU zeigt sich auch hier als nur auf dem Papier stehender Konflikt-Partner ,denn hier passiert einfach zu wenig:mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2003
    #1
  2. KGZ49

    KGZ49 Hall of Fame Mitglied #1

    Registriert seit:
    6. Oktober 2000
    Beiträge:
    31.309
    Ort:
    UNTER TAGE
    Aus den USA und Israel kommen knallharte Vorwürfe an die EU ,wie wir sie in Deutschland kennen und man versucht die EU
    unter Druck zu setzen :idiot:
     
    #2
  3. Teradach

    Teradach Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    2.669
    Ort:
    München
    Würde mich hier interessieren, ob man auch die Palästinenser auswählen konnte bei dieser Umfrage. Wenn nicht, dann sehe ich nur zwei Möglichkeiten der Deutung:

    - Gemeint war der Nahost-Konflikt im Ganzen
    - Die Umfrage war tendentiös

    Mit Verlaub und unter Hinzuziehen der nicht tolerierbaren Aktionen des Staates Israel: Israel als eine grössere Gefahr für den WELTfrieden zu bezeichnen als beispielsweise den Iran oder Nordkorea, das halte ich schon für einen Witz.

    Und natürlich kommen Vorwürfe aus Israel. Was würden wir denn wohl machen, wenn in einer Umfrage aller Karibik-Staaten Deutschland als grösster Faschistenhaufen der Welt bezeichnet werden würde. ;)

    KGZ49: Du kommst für mich in Bezug auf Israel und die Juden immer paranoider daher. Diese nicht mehr zählbaren :mad: ,:idiot: ,:kotz:, panik: und was sonst so alles deine Postings der letzten Monate ziert, machen sie für mich nicht lesbarer. Die Rede von Hohmann war - ich habe sie komplett gelesen und ich habe auch Geschichte studiert - ganz eindeutig antisemitisch. Schalt mal wieder einen Gang runter. Bitte. ;)
     
    #3
  4. KGZ49

    KGZ49 Hall of Fame Mitglied #1

    Registriert seit:
    6. Oktober 2000
    Beiträge:
    31.309
    Ort:
    UNTER TAGE
    Teradach
    diese Umfrage ist von der EU in Auftrag gegeben worden und das Ergebnis sorgt natürlich auch bei den EUROKRATEN für bestürzung!
    garnichts, das würde in D bewirken das sich einige Kreise besonders demutsvoller Deutscher bestätigt fühlen!

    es sind Themen die mich interessieren und die zb. Israel bzw. Nahost-Konflikt täglich mehr oder weniger auch auf uns einwirken.
    Was Juden in D angeht so ist es wohl so das mich einiges was den ZdJD und deren doppelter Moral angeht massiv beschäftigt und hier habe ich mir (wenn überhaupt in der Sache) allenfalls meine Wortwahl vorzuwerfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2003
    #4
  5. Gladiator

    Gladiator Banned

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Israelis wollen in die EU

    Tel Aviv (dpa) - Mehr als 80 Prozent der Israelis würden ihr Land gern als Mitglied der Europäischen Union sehen. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die am Mittwoch von der EU-Vertretung in Israel veröffentlicht wurde.

    EU-Botschafter Giancarlo Chevallard betonte bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse, ein Eintritt Israels in die EU-Gemeinschaft stehe gegenwärtig nicht zur Debatte, könne aber in der ferneren Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

    Er sagte, vom 1. Mai an könne allerdings jeder fünfte Israeli über einen Pass seines europäischen Herkunftslandes verfügen und sich damit in Europa frei bewegen.

    :) :) :)
     
    #5
  6. vaselos

    vaselos All-Star

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    7.909
    Ort:
    Am Mittelmeer
    Ach, auf einmal wollen wir wieder nach Europa? Wenn's um Geld geht, wird ploetzlich auch gerne WK2 vergessen, was?
     
    #6
  7. Francois

    Francois Guest

    Israel unter derartigen politischen Umständen hätte ein enormes Blockadepotential in der EU. Hoffentlich nicht.
    Ich halte auch die Aufnahme von Polen für zu verfrüht. Insbesondere wenn man sieht wie sich die Polnische Regierung nach beschlossenem Beitritt verhält.
     
    #7
  8. Buster D

    Buster D Konto stillgelegt

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    14.387
    Ort:
    Berlin
    Klar immer rein damit. :jubel:

    Türkei, Israel, Tuenesien, Lybien (Gadaffi war ja in letzter Zeit schön brav), Irak (jetzt wo die Amis den so erfolgreich demokratisieren), Afghanistan (Ich höre schon Obersülzer Fischer:"Wir müssen Afgahnistan eine Perspektive bieten") ...


    Wir freuen uns über alle neuen Mitglieder :jubel: :thumb: :licht: o_O panik: :gitche:
     
    #8
  9. thumbs-up

    thumbs-up All-Star

    Registriert seit:
    6. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.443
    genau, und wenn wir dann die von Buster D genannten Länder erfolgreich integriert haben, brauchen wir un-be-dingt noch'n paar Schwarzafrikaner, geeignete Kandidaten wären hierbei die beiden Kongos, Nigeria und Ghana (zwecks Nachzug der Familienmitglieder der bereits in D ansässigen Asylbewerber geradezu prädestiniert) sowie Kenia (geile Sache, wird der Pauschalurlaub billiger). außerdem schlage ich Kasachstan vor, gehört ja auch zu Europa (siehe WM-Quali) und steht für Stabilität an der Grenze zur Mongolei.
     
    #9
  10. Gladiator

    Gladiator Banned

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    @vaselos
    @Buster D
    @thumbs-up

    Einerseits gehört Israel (geographisch gesehen) nicht zu Europa, andererseits spielen viele Mannschaften aus Israel bei EM-Qualifikationen (Basketball, Fußball, Volleyball, Eiskunstlauf u. s. w.) mit. Und da regt sich keiner auf... ;)

    Das nenne ich "Doppelmoral"!

    Denn Syrien und Libanon befinden sich (geographisch gesehen) näher zu Europa als Israel, sind aber bei EMs nicht dabei, weil sie keine Lobbys in Europa haben.

    :) :) :)
     
    #10
  11. Gladiator

    Gladiator Banned

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Anklage wegen Bestechlichkeit gegen Scharon?

    Samstag, 27. März 2004, 19.50 Uhr

    Die israelische Staatsanwaltschaft wird empfehlen, Anklage gegen Ministerpräsident Ariel Scharon wegen Bestechlichkeit zu erheben.
    Das berichtet n-tv unter Berufung auf den Sender „Channel 2“.
    Die Anklage stehe in Zusammenhang mit einem Immobiliengeschäft. In den Bestechungsskandal sollen auch Scharons Sohn und ein Immobilienhändler verwickelt sein, der in Verbindung zu Scharons Likud-Partei stehe.

    :) :) :)
     
    #11
  12. KGZ49

    KGZ49 Hall of Fame Mitglied #1

    Registriert seit:
    6. Oktober 2000
    Beiträge:
    31.309
    Ort:
    UNTER TAGE
    Da diese Vorwürfe schon lange im Raum stehen ,werden wir ja sehen (lesen) was daraus wird,es ist wenig wahrscheinlich das Scharon sich nichts dazu einfallen läßt!
     
    #12
  13. pitt

    pitt Bankspieler

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    199
    normalerweise währe es leichter gewesen ihn 50 jahre lange wegen schwersten kriegsverbrechen anzuklagen bzw. ihn abzuhalten kriegsverbrechen zu begehen aber isreal wollte ja einen der die drecksarbeit macht und auch vor massenmord nicht halt gemacht hat...wenns darum geht die palistinänsichen selbstmordazttentate zu recht zu verurteilen in den meisten westlichen ländern so werden bei bei den israelischen verbrechen jahrzehnte lang die augen geschlossen und die usa blockiert mit vetos alles und die usa und auch deutschland unterstützen weiterhin regelmäßig israel mit geld und waffen...

    ariel (scheinermann) sharon..eingetreten mit 14 jahren in eine zionistische terrororganisation die auch nicht davor abgeschreckt hat vor 1948 briten zu töten..
    beginn einer blutigen karriere und belohnt wurde als president von einer demokratie israel....da wirds einem schon schlecht...


    pitt
     
    #13
  14. Gladiator

    Gladiator Banned

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    @pitt

    Treffend auf den Punkt gebracht! :thumb:

    :) :) :)
     
    #14
  15. Franz

    Franz All-Star

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    9.712
    Ort:
    Wien
    Was mich so verwundert ist das weltweit anscheinend niemand einen Zusammenhang zwischen der Sharon drohenden Anklage wegen Korruption, und der Ermordung Jassins herstellt, das kann doch ein Blinder mit dem Gehstock tasten, das dieser Mörder, Folterer und Korruptionist Sharon den Jassin hat killen lassen um in Israel und weltweit aus den Schlagzeilen wegen der gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe zu kommen, um jetzt als eine Art unersetzlicher israelischer Patriot dazustehen.

    Diese gotteslästerliche Drecksau Ariel Scharon gehört genau wie Sadaam Hussein vor ein internationales Gericht, und abgeurteilt.

    Franz
     
    #15
  16. Gladiator

    Gladiator Banned

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    @Franz

    ausnahmsweise bin ich hier mit dir derselben Meinung :laugh:

    :) :) :)
     
    #16
  17. Mr. Orange

    Mr. Orange Bankspieler

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    701
    Wenn ich mir die Wortwahl in den Threads zur Israel-Politik so anschaue, frage ich mich, was die ganzen empörten Gutmenschen hier so eigentlich schreiben, wenn (nahezu wöchentlich) ein palästinensischer Selbstmordattentäter (z.B. von der Hamas) in Israel mal wieder Dutzende zufällig anwesender Zivilisten umbringt und verstümmelt. :mad:

    Um nicht falsch verstanden zu werden: Mit der Einordnung von Sharon als Ex-Terrorist Kriegsverbrecher bin ich völlig einverstanden. Ich finde Sharon, Netanjahu und die ganze Landnahmepolitik der rechten Falken eine Katastrophe für Israel. Und wenn Sharon jetzt endlich über die (schon lange bekannten) Korruptionsvorwürfe stolpert, ist das immerhin eine kleine Hoffnung. (Fürchte bloß, dass dann Netanjahu wiederkommt.)

    Aber bei der Wahrnehmung des Nahost-Konflikts herrscht in diesem Forum mittlerweile eine derartige Einseitigkeit, dass ich mich frage, ob hier einige noch richtig ticken!
    :wall: :wall: :wall:
     
    #17
  18. Bombe

    Bombe All-Star

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    8.327
    Ort:
    München
    Mr orange: da musst du dich nicht wundern, antisemitismus gibt es so lange es schon die semiten gibt... :licht: (nein du bist nicht gemeint, klaus) , das ist keine formuseigene denkweise, das scheint angeboren oder zumindest anerzogen...und es ist kein privileg der rechten, die linken sind da mindestens ebenbürtig...
     
    #18
  19. Patrick

    Patrick MVP

    Registriert seit:
    2. März 2002
    Beiträge:
    15.290
    Ort:
    Bahnhof Hannover
    Bei allen Bevölkerungsgruppen, Ländern und ethnischen Gruppen heisst es Kritik und bei Juden eben Antisemitismus. Ich kann mir richtig vorstellen wie die Kindererziehung in Deutschland von statten geht:

    "Ein Löffelchen für Papi."

    "Ein Löffelchen für Mami."

    "Ein Löffelchen für Juden sind böse."

    " Ein Löffelchen für Paranoia."

    :crazy:
     
    #19
  20. Bombe

    Bombe All-Star

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    8.327
    Ort:
    München
    mein lieber :crazy: kritik sollte immer sachlich sein und was hier z.t. abgesondert wurde, ist bullshit von unwissenden, die unter dem deckmantel der kritik ihre abscheu gegen das judentum zum ausdruck bringen.

    diejenigen (und vor allem derjenige) der hier gemeint ist, wird schon wissen, von was ich rede... ich will auch gar nicht so ins detail gehen, weil ich habs am magen...

    :kotz:
     
    #20

Diese Seite empfehlen