1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Die 50 besten Spieler der WM-Geschichte

Dieses Thema im Forum "WM 2018 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von NCSHawk, 11. Juni 2018.

  1. NCSHawk

    NCSHawk Stammspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.830
    Der Spiegel hat es sich zur Aufgabe gemacht die 50 besten Spieler der WM Historie zu ermitteln.

    Hier der Link zur Rangliste.

    Es wird nur die Leistung bei Weltmeisterschaften bewertet.
    Messi rangiert daher hinter Wesley Sneijder. :thumb:

    Zur Einstimmung auf die WM eine ganz interessante Geschichte.

    Aktuell sind die alle Plätze veröffentlicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2018
    #1
    Le Freaque und JimmyDream gefällt das.
  2. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    4.940
    Ort:
    Paderborn
    Jetzt schon mehr Deutsche als bei Ner Rangliste aus England. Da waren tatsächlich nur Müller, Kahn und Beckenbauer vertreten. Dafür acht Engländer :laugh:
     
    #2
  3. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.854

    Was soll das denn für eine Liste gewesen sein? Acht Engländer bei einer NM, die in der gesamten WM-Geschichte gerade mal einen Weltmeistertitel und dazu nur eine weitere Halbfinalteilnahme vorzuweisen hat? Wahnsinn... :panik:

    Die englische Presse ist aber auch ein Hauptgrund, warum mir die englische NM schon lange extrem unsympathisch ist. Mag etwas ungerecht sein, die Spieler können natürlich nichts dafür. Aber deren Polemik, oftmals kaum nachvollziehbare Euphorie um die eigene NM und sehr seltsame Einschätzungen in Bezug auf andere gehen mir auf die Nerven.

    Diese Liste wird natürlich auch ziemlich willkürlich, anders geht es bei einer auf so wenig Spiele beruhenden Liste auch kaum. Pele und Maradona sollten auf #1 und #2 landen, mal sehen was danach dann kommt.
     
    #3
    UnbekannterUser, Le Freaque und Fro gefällt das.
  4. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    4.940
    Ort:
    Paderborn
    Muss mal schauen, vielleicht finde ich die Liste ja wieder. Da waren auf jeden Fall Leute wie Lampard vertreten :laugh:

    Man muss aber sagen, dass die Englischen Fans seit Jahren das komplette Gegenteil darstellen. Was die immer für Witze über die Nationalelf machen, feier ich so extrem. :laugh: :thumb:
     
    #4
    Mystic587 gefällt das.
  5. danifan

    danifan Bankspieler

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    213
    Die Liste würde ich auch gerne sehen. Dass die englischen Medien die eigenen Spieler gerne überhöhen ist bekannt, aber ein Verhältnis von 8:3 bei expliziter Nennung der WM-Leistungen als Kriterium würde dem Fass nun wirklich den Boden ausschlagen :laugh:
     
    #5
  6. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    15.525
    Zidane, da bin ich mir relativ sicher, was nach dem Final-Run 2006 im Alter von 34 Jahren wo er zum besten Spieler gewählt wurde, auch völlig berechtigt wäre. Ohne diese WM 2006, wäre 98 zu wenig gewesen um ganz vorne mitzumischen, aber er hat geliefert.

    Ansonsten gibt es einige Kandidaten die noch autauchen könnten/sollten, Fontaine, Garrincha, Ronaldo, Cafu, Dunga, Romario, Beckenbauer, Matthäus, Müller Gerd, Klose, Eusebio, Xavi, Iniesta, Puyol, Rossi, Zoff, Buffon, Pirlo, Cannavaro, Kempes, Burruchaga, Bobby Charlton, Geoff Hurst...

    Die meisten dürften natürlich aus Brasilien, Italien und Deutschland kommen, was bei 5 bzw. 4 WM-Titeln auch logisch ist.
     
    #6
  7. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.854
    Für Beckenbauer spricht, dass er auch 1966 und 1970 sehr gut war (habe die letzten Tage die 5 stündige ARD-Zusammenfassung der deutschen WM-Teilnahmen gesehen, in der ARD-Mediathek zu finden... :D). Top 5 könnte drin sein, Top 10 ziemlich sicher. Uwe Seeler ist mit 4 Teilnahmen auch dabei, schätze ich. Vielleicht auch Karl-Heinz Schnellinger, der hat auch vier Teilnahmen (dürfte insgesamt selten sein) und war dabei wohl von 62-70 ein Top-Leistungsträger. Gerd Müller und Loddar sicher auch. Bei den aktuellen Spielern bin ich nicht sicher, da hat man wenig Abstand. Lahm und Schweinsteiger sollten Chancen haben, Klose natürlich, sonst wird man bei noch aktiven Spielern (Thomas Müller wurde ja schon genannt) wohl eher zurückhaltend sein.

    Schwer ist wahrscheinlich, die WMs vor dem Krieg einzuschätzen, davon gibt es doch keine Aufnahmen (oder?). Was dann ein Nachteil für die Italiener sein könnte, zwei ihrer vier WM-Titel stammen ja von 34 und 38.
     
    #7
    Le Freaque gefällt das.
  8. danifan

    danifan Bankspieler

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    213
    Neuer könnte ich mir von den aktuellen noch vorstellen.

    Ansonsten müssten aus meiner Sicht neben den bereits genannten Spielern noch Baggio und Robben rein. Beide mit deutlich größerem Impact als z.B Sneijder, der ja dabei ist.

    Vor dem Krieg wäre allenfalls Meazza eine Option.
     
    #8
  9. Young Kaelin

    Young Kaelin former NUSBTS-Champion & CAAO-Champion

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    14.688
    vava hinter kh rummenigge. meu deus do ceu. :mensch:
     
    #9
  10. Vega

    Vega Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    3.958
    Ort:
    Meppen/Düsseldorf
    Sneijder war sensationell 2010.
     
    #10
    Giko und TraveCortex gefällt das.
  11. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.919
    Ort:
    Berlin
    Thomas Müller auf 40 - lord have mercy.

    Ich finde, wen man nicht vergessen sollte sind noch Ferenc Puskás und/oder Sándor Kocsis, auch wenn das schon lange her ist.
     
    #11
  12. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.319
    Ort:
    Antikarena
    http://www.weltfussball.com/ewige_torjaeger/wm/tore/1/

    Lustig, bei einem normalen Turnierverlauf überholt Müller auch Kocsis
     
    #12
  13. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    4.940
    Ort:
    Paderborn
    Schon krass, dass Müller der einzige WM Teilnehmer auf dieser Liste ist.

    But like I said:

     
    #13
  14. danifan

    danifan Bankspieler

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    213
    Kommt für mich nicht an Baggio 94 ran. Und Robben war 2014 sensationell und 2010 auch wichtig, während Sneijder eben nur ein wirklich starkes Turnier hat.
     
    #14
  15. Schlonski

    Schlonski MVP

    Registriert seit:
    10. Juni 2001
    Beiträge:
    11.775
    So wie Müller derzeit spielt schiesst er kein Tor bei dieser WM. Aber wer weiß, ich glaube letztes Mal hab ich das auch vorher gesagt.


    Zu den Ranglisten hier noch eine Top10 von der Dailymail, die halbwegs okay ist, bis auf den üblichen Quoten-Engländer Bobby Moore, der da tatsächlich auf Nr.9 kommt und da mal gar nix zu suchen hat. Deppen. Der war 1966 noch nicht mal bester Engländer.

    http://www.dailymail.co.uk/sport/fo...5/Top-10-greatest-World-Cup-players-ever.html

    Pele auf 1 dürfte ziemlich unstreitig sein. Jedenfalls fällt mir keiner ein, der mehr Impact bei Weltmeisterschaften hatte.

    Maradona auf 2 ist meines Erachtens keine Bank. Da kann man argumentieren und vielleicht auch Zidane, Cafu, Beckenbauer oder Matthäus auf 2 tun. Maradona hatte 1982 und 1994 null Beitrag und 1990 eigentlich außer dem Assist im AF gegen Brasilien auch nix echtes beigetragen. Trotz Finale kein einziges Tor bei Italia 90. Seine 1986er WM war ohne Zweifel legendär, die anderen drei WMs aber allenfalls Durchschnitt. Das alleine reicht meines Erachtens nicht zwingend für Nr. 2.

    Wie gesagt Bobby Moore ist in der Spiegelliste auf Nr.50 weitaus realistischer eingestuft. Xavi hat in einer Top10 auch nix zu suchen. Da gibts noch ganz andere.

    Meine persönliche Top10 wäre:

    1. Pele
    2. Zidane
    3. Beckenbauer
    4. Cafu
    5. Matthäus
    6. Maradona
    7. Ronaldo
    8. Müller
    9. Garrincha
    10. Baggio, Vava, B.Charlton, Klose, Djalma Santos, Rivera, Maier, Buffon, Maldini, Kempes, Lahm, Iniesta, Xavi
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2018
    #15
    Bombe gefällt das.
  16. danifan

    danifan Bankspieler

    Registriert seit:
    27. Mai 2018
    Beiträge:
    213
    Pele hatte 62 und 66 noch viel weniger Impact. Spricht eigentlich sogar gegen seinen Impact, dass Brasilien 62 auch ohne sein Zutun Weltmeister geworden ist. Die waren auch ohne ihn einfach das beste Team der Welt.

    Argentinien 86 war dagegen eine biedere Truppe, die ohne Maradona überhaupt nix gerissen hätte. 94 hatte er in der Gruppenphase durchaus Impact, nachdem er gesperrt wurde flog Argentinien ohne ihn direkt gegen die nicht gerade übermächtigen Rumänen raus. 90 kann man auch nicht nur auf die reinen Scorer schauen, auch das Siegtor gegen italien hat er eingeleitet, wie überhaupt das Offensivspiel der Argentinier bei diesem Turnier nur aus ihm und Caniggia als Vollstrecker bestand. Maradona hat die meiste Zeit bestenfalls durchschnittliche Teams getragen, Pele spielte in einem Über-Team, das auch ohne ihn Titel gewinnen konnte.

    Platz 6 für Maradona ist daher auch überhaupt nicht zu rechtfertigen. Matthäus vor ihm ist ein schlechter Witz, der hatte 90 eine starke Vorrunde und in den KO-Runden kam außer einem Elfmeter gegen die CSSR nix mehr. Würde Brehmes Impact da sogar höher einstufen. Cafu so weit vorne ist auch unverständlich.
     
    #16
  17. DaLillard

    DaLillard Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    4.940
    Ort:
    Paderborn
    Garrincha gehört für mich auch weiter nach vonre. Habe mir vor kurzem noch eine Doku über ihn angeschaut und was der 58 und vor allem 62 abgeliefert hat, war richtig stark. Hätte Pele 70 nicht seinen dritten Titel geholt, müsste er klar vor ihm stehen.
     
    #17
    Young Kaelin gefällt das.
  18. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    16.925
    Ort:
    Hamburg
    Bei Pele spielt natürlich auch der "WM Werdegang" eine Rolle für seinen Mythos. 1958 ein Wunderkind, wie es die Fußballwelt noch nicht gesehen hatte, 1962 verletzt, 1966 als Superstar enttäuschend, dann massiver Karriereknick und 1970 damals ziemlich überraschend (wurde ja erst kurz vor der WM überhaupt wieder ins Nationalteam berufen) der alles überragende Spieler des Turniers, 12 Jahre nach seinem Aufstieg als Teenager. Das ist halt die klassische Aufstieg, Fall und dann wie Phoenix aus der Asche Fußballstory. Und 58 und 70 war er eben dann auch extrem Weltklasse und ein Spieler, wie es ihn sonst kaum gab. Weil er eben kein Spezialist wie Garrincha, sondern ein echter Offensivallrounder war - eigentlich die erste falsche 9 des Weltfußballs.
     
    #18
  19. Who

    Who MVP

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    10.416
    Was mir halt jedesmal auffällt ist, dass bei genauerer Betrachtung eigentlich quasi alle großen Spieler neben herausragenden Turnieren auch eher unauffällige, schwache oder zumindest unglücklich gelaufene Turniere hatten und so wirklich konstant auf seinem Topniveau kaum jemand gespielt hat bei allen seinen Teilnahmen. Ich mein, es wird schon schwierig 50 Spieler zu finden, welche auch nur bei 2 WMs in irgendeiner Form auffällig waren, geschweige denn überragend. Wenn du da Suker oder Forlan siehst in der Spiegel Liste, da ist es im Endeffekt ein herausragendes Turnier. Und da kann man nicht einmal gegen argumentieren, weil es schlichtweg keine 50 Spieler mit 2 sehr auffälligen Turnieren gibt. Oder du hast einen Villa in derselben 'Ecke', wo die Spanier dann rund um den Titel einmal im Achtefinale und einmal in der Gruppe rausgeflogen sind.
    Zeigt halt einfach auch, dass bei einem nur alle 4 Jahre für ein paar Wochen stattfindenden Turnieren eben sehr viele Faktoren mit reinspielen aus der Kategorie "Zufall". Verletzungen, ganz andere Mitspieler, andere Taktiken und einfach auch gerade bei Leuten mit 3 oder mehr Turnieren ganz andere Spielweise zwischen erstem und letztem Turnier. Das alles führt halt dazu, dass so mancher Spieler ein Turnier super und das nächste unter ferner liefen agiert. Oder dass das Team mal ins HF kommt und mal in der Vorrunde rausfliegt. Oder die Spieler waren beim ersten Turnier noch nur "Talent" und/oder beim letzten nur "Routinier".

    Deshalb bezeichne ich es auch jetzt schon einmal als "knuffig", wenn unter Garantie die Tage gemeckert wird, wenn Klose beim Spiegel irgendwo auch nur im Dunstkreis der Top10 auftaucht. Weil das ja nicht sein kann und er ja gar nicht sooooo gut war ... Aber er war eben "ziemlich gut" über 4 Turniere hinweg.
     
    #19
    Le Freaque gefällt das.
  20. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Team-Kapitän

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    3.872
    Ort:
    Aschaffenburg
    Und 6 davon sind Torhüter.....:clown:
    Die müssen dann ja fast alle aus dem 66ger Team sein....... Lineker ok, aber ansonsten sehe ich da eher keinen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen