1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Dinge die keinen eigenen Thread rechtfertigen

Dieses Thema im Forum "Mixed Martial Arts (MMA)" wurde erstellt von holy Cow!, 12. Dezember 2011.

  1. KingofKings

    KingofKings Rookie

    Registriert seit:
    16. März 2018
    Beiträge:
    42
    xEr
    Sorry meinte natürlich 3 und 5. Für mich beide klare 10:8 Runden. Whittaker war ja 3-4 mal dem Tode nah. Romero auf der anderen Seite uberhaübe nicht. Damage done usw.
    Für mich Sieg Romero oder wie du schreibst draw. Aber ein Sieg von Whittaker fühlt sich nicht richtig an
     
    xEr gefällt das.
  2. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.461
    Dennoch waren die Siege nicht überzeugend. Overeem hampelt nur noch rum, aber hätte theoretisch per Sub gewinnen können. Ich fand den Kampf überhaupt nicht einseitig, Blaydes war imo ziemlich durchschnittlich. So wird das nix um gegen die großen zu gewinnen.

    Tuivasa...ich dachte der wäre der nächste (dicke) Dos Santos...aber das was er da abgeliefert hat gegen einen Arlovski der schon länger done ist...AA hätte auch gewinnen können, ich fand die UD alles andere als eindeutig. Traurig...das HW wird nicht besser.
     
  3. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    751
    Bisschen bitter die Niederlage, aber hat er sich selbst zuzuschreiben. War quatsch und undiszipliniert den Tank in der dritten Runde leer zu pumpen, passte wohl nicht zum Gameplan. Da hätte er mehr Selbstbewusstsein und Gewissheit zeigen müssen das sich im Kampfverlauf noch weitere Chancen bieten. Am Ende der vierten hatte er Whittaker ja wieder, nur konnte er da nicht mal mehr für 15 Sekunden das Gaspedal durchtreten.

    Romero schien insgesamt aber auch nicht so spritzig, wahrscheinlich übertreibt er es mit dem Gewicht. Whittaker scheint aber generell einfach im Kopf ein bisschen schneller, Romero da etwas schwerfällig. Find das sehr beeindruckend wie Whittaker seine Takedownversuche abwehrt.

    Mich würde mal der Gewichtsunterschied im Kampf interessieren. Romero hat Monsterbeine und Hintern, Whittaker kommt auf Zahnstochern. Naja Whittaker wohl wenige zentimeter größer aber wird nicht viel am Gewicht ausmachen.
     
  4. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    751
    Glaube der hätte den in der dirtten Runde noch ein zweites Mal unter Strom stellen können wenn er ihn nicht unter Dauerfeuer gesetzt hätte. Das war einfach viel zu früh. Wofür hat er sich dann die ersten beiden Runden zurückgehalten. Whittaker war in der fünften stehend ko aber Romero konnte es nicht mehr nutzen.
     
  5. xEr

    xEr MVP

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    10.272
    In der 3. hat Romero eben gedacht, dass er Whitaker finishen könne und es sah ja auch ganz gut aus. Romero hatte es von Anfang an nicht wirklich auf die Punkte abgesehen, sonst hätte er de ersten beiden Runden nicht abgeschenkt. Der wollte explodieren und Whitaker finishen, von daher war es schon konsequent, dass er es in der 3. versucht hat. Am Ende hätte man ihm auch ohne TKO ein Draw geben können/müssen, weil seine beiden Runden so dominant waren.
    Romero hat aber krass von dem unabsichtlichen Tiefschlag profitiert. Hat sich da locker seine 2-3 Minuten Zeit genommen, als der Gas tank bereits leer war. Das hat ihm dann doch genug Luft gegeben, um in der 5. nochmal Gas zu geben. Ohne die Pause durch den Tiefschlag wäre es in meinen Augen deutlicher pro Whitaker ausgegangen.
     
  6. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    751
    Ich glaube die haben sich schon Gedanken gemacht wie er über die Punkte gewinnen kann. Er war ja auffällig zurückhaltend die ersten beiden Runden und die KO Power sinkt unweigerlich im Verlaufe des Kampfes auch wenn er sich zurückhält. Die Wahrscheinlichkeit für einen KO Sieg ist zu Beginn höher, wenn jemand unbedingt durch KO gewinnen will und ihm die Punkte egal sind würde man ihm empfehlen zu Beginn alles rauszuhauen.

    Der hat einfach in der dritten Runde viel zu viel aufgefahren. Nach dem Wirkungstreffer hätte er besser bisschen ruhiger bleiben sollen, die Runde hätte er wahrscheinlich auch so gewonnen und vielleicht hätte er ihn ja auch noch ein zweites Mal erwischt in der Runde.

    Letztendlich war es ja auch verdammt knapp, wenn er den Punktsieg bekommen hätte wäre es auch ok gewesen, ich denke nur er hat in der dritten einfach Mist gebaut, das war einfach viel zu früh viel zu viel.

    Deswegen meinte ich auch das es undiszipliniert war: Wenn der Gameplan gewesen wäre Whittaker umzuhauen wäre er in den ersten beiden Runden viel aktiver gewesen. Ich denke die haben geplant über die Punkte zu gewinnen, aber wenn sich ein KO anbietet dann sollte man eben die Chance nutzen. Zu Beginn/Mitte der dritten Runde ist das aber nicht so ne gute Chance, bzw hätte er abbrechen müssen als er gemerkt hat wie sich das zieht. Da war er zu vorschnell hätte mehr Selbstvertrauen haben müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
  7. KingofKings

    KingofKings Rookie

    Registriert seit:
    16. März 2018
    Beiträge:
    42
    https://www.mmafighting.com/2018/6/...-in-my-life-have-i-wanted-hurt-someone-so-bad

    Wie seht Ihr den Kampf zwischen Covington und Woodley?
    Covington hat es geschafft in RDAs Kopf zu gelangen und seinen Fight durch zu ziehen - respektabel, trotzdem ein dickhead.
    Ich weiß nicht wie Covington gegen einen Woodley bestehen will, Wrestling wird keine allzu große Rolle spielen, da ich denke Woodley ist da mindestens auf dem selben Level. Für mich ist Woodley in dem Matchup deutlich begünstigter als Covington, bleibt der Fight im Stand sieht Colby kein Land. Der sah gegen uralt nonstriker Maia im Stand ja nicht mal gut aus. Könnte der Kampf für Woodley sein um auch bei der breiteren Masse der Fans endlich anzukommen, er hat/te ja kein leichten Stand.

    Stand jetzt sehe ich da zwischen 2-3 eine Overhand Right von Woodley landen die die Lichter knipst.

    Seht Ihr den Kampf enger oder gar Covington als Favoriten?
     
  8. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.543
    Auf dem Papier ist Woodley Gift für Covington.

    Ich glaube Colbys Story vom Training in der er seinen Willen und seine Ausdauer nutzen konnte. Aber wenns hart auf hart kommt knockt Woodley ihn aus.

    Coby Colvington nicht andersrum. Oder. . Ka whatever hauptsache er verliert mit seinem lay and pray
     
  9. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.293
    Ort:
    Schweiz
    Roid-Woodley hat ne Mini-Workrate, ab R3/4 könnte sich dass Ding schon drehen.
    Wrestlingkönnte schon ne Rolle spielen, glaube nicht dass Covington versuchen würde Woodley auf den Boden zu bringen. Eher so ne Nummer mit Klammern und Drücken mit Woodleys Rücken am Cage. In R1/2 ist Woodley dazu vermutlich zui powerful und Colby könnte KO gehen

    aber wenn er in R3/4 noch steht könnte es schon interessant werden. Woodleys Bomben mit MiInifrequenz vs. Colbys High Output mit wenig Power,

    klar ist Woodley klarer Favorit aber ganz aussichtslos ist es nicht


    Gegen Thompsn war es auch sehr knapp und da gab es kaum Aktionen, da Woodley ständig die Körner einteilen muss.

    ich sag mal Woodley ist 65:35 Favorit, mehr aber auch nicht,
     
  10. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.543
    Gegen Thompson hatte Woodley auch zu jeder Zeit Angst, selber KO zu gehen.

    Ich bete für die Division, dass Woodley, Thompson und co. kurzen Prozess mit den Colvingtons und Usmans dieser Welt machen. RDA mag es einfach nicht, wenn der Gegner Druck macht. RDA macht selbst gerne Druck. Bloß kann er das nicht, wenn er Wrestling vermeiden will. Vielleicht hätte er einfach ein Grapplingmatch akzeptieren sollen. Sein Top-Game ist 10x besser als Cobys, da braucht er nicht so viele Takedowns.
     
    KingofKings gefällt das.
  11. KingofKings

    KingofKings Rookie

    Registriert seit:
    16. März 2018
    Beiträge:
    42
    Unabhängig von den Wahrscheinlichkeiten, glaubst du wirklich Colby übersteht das standup mit Woodley?

    Bin da absolut bei Blayde, für Woodley ist der Kampf deutlich easier als gegen WB.

    Diese neue Schar an Kämpfern die Decisions holen durch Grinden und laynpray Par excellence ist nicht gut für den Sport. Egal ob Usman oder Covington, diese werden nie groß Zuschauer ziehen. Auch nicht durch Trashtalk, weil Sie nicht liefern. Der Trashtalk ist zudem qualitativ deutlich unter dem von Sonnen oder gar McGregor anzusiedeln.
     
  12. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    557
    Schade das Cormier nach dem Miocic Kampf aufhört, sonst hätte es zum Kampf gegen Romero im LHW kommen können der ja wahrscheinlich aufsteigt. Hätte mich sehr interessiert der Kampf , da er auf einen noch besseren Wrestler getroffen wäre. Auch physisch hätte Romero keine Nachteile.
     
  13. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.611
    Ort:
    Mittelhessen
    Colby ist so aufgesetzt trastalkish, dass er schon sehr nervt. Woodley hat eigentlich Null Sympathien bei mir. Wäre aber einer der wenigen Kämpfe, wo ich eher zu Woodley halten würde. :D Der Kampf sollte und wird nun aber wohl kommen. Das dürfte ein ganz schönes Spektakel - trashtalkmäßig - im Vorfeld werden. Normal landet Woodley ne Bombe und dann sollte es das gewesen sein - KO-Sieg Woodley my prediction.

    @pete512, ist das denn sicher, dass Cormier nach dem Miocic-Kampf seine Karriere beendet?:confused:
     
  14. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.293
    Ort:
    Schweiz

    Natürlich ist Woodley Favorit.

    Aber der Sport heisst MMA. Da ist immer die Frage, hat der Aussenseiter in irgendeinem Bereich einen Vorteil. Und die Antwort ist eindeutig ja, nämlich Workrate und Ausdauer. Stellt sich dann die Frage ob es dazu kommt ob das ausgespielt wird oder nicht

    Das ist kein Kampf wo der Aussenseiter überall viel schwächer ist wie Sonnen vs. Jones der nirgendwo irgendwas besser konnte.
     
  15. KingofKings

    KingofKings Rookie

    Registriert seit:
    16. März 2018
    Beiträge:
    42
    Workrate ja, Ausdauer naja. Man muss erst sehen wie er da steht wenn der Kampf nicht so läuft das er die pace bestimmen kann. Gegen Maia wirkte er ab zwei nicht mehr taufrisch. RDA hat es Colby mit seinem Gameplan zu leicht gemacht, da auch RDA keiner ist der gut circlen kann hätte er den Kampf so annehmen müssen. Überhaupt ist das circlen total unterschätzt finde ich und kaum einer der Kämpfer beherrscht es wirklich gut. Gerade gegen die absoluten Wrestler die kaum andere Skills mitbringen ist das extrem effektiv.
    Woodley ist was das Ringen, die Schnellkraft und KO Power angeht nonplus im WW. Thompson wäre auch ein für mich kaum zu lösendes Puzzle für die Colbys/Usmans dieser Welt.

    https://www.bloodyelbow.com/2018/6/...months-after-contender-series-ko-win-mma-news

    Nachdem früher die Jungs gar aus dem Roster geflogen sind signed man nun ohne umschweife die Frauenschläger.
     
  16. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.293
    Ort:
    Schweiz
    Woodley ist 36, glaube ich. Workrate wird auf Sparflamme bleiben. Woodley ist ein Killer der jederzeit den Gegner ausschalten kann solange er Körner hat und im Schlafwagentempo vor sich hindaddeln kann.

    Muss Woddley mal paar Runden hohes Tempo gehen wird der ab R3/4 weder Schlagkraft noch Ausdauer haben. Dann geht er unter. Gibt schon einen guten Grund, warum er 90% der Zeit nichts macht.

    Mosterlowkick, bringt er aber nicht, da er nach 3 Kicks schon platt ist. Monster Rechte, kommt 5* im Kampf, öfter ermüdet er zu stark und ab dem 6 oder 7 Burst würde er auseianderfallen

    Covington ist sehr limitiert, aber Woodleyhat ein echtes konditionesproblem. er ist kein Cormier

    Die Sache ist doch ganz einfach. Entweder tut Woodley dem Covington in R1 bis R3 entscheidend weh, oder er geht konditionell unter.

    Ich tippe ja auch auf ersteres, aber ganz sicher bin ich nicht.

    Covington ist recht robust, und sein Thai Boxing usw. ist besser geworden. Striking ist auch nicht mehr so unbeholfen. Er hat zwar keine große Power, das ist aber egal, da er es ohnhin über die Workrate machen muss
     

Diese Seite empfehlen