1. Liebe Sportfans,

    jeder leidenschaftliche Sportfan kennt sie - Momente oder Highlights der Sport-Geschichte, die einem Gänsehaut, Herzrasen, Freudenschreie oder bittere Tränen (oder Freudentränen) bescherten und bei denen man den Atem angehalten hat oder am ganzen Körper vor Spannung zitterte, sich mit Freunden in den Armen lag usw. An die man immer wieder gerne zurückdenkt und sie bei Youtube oder in Videos rauf und runter schaut. Seien es Tore, Treffer, Punkte in letzter Sekunde, die Meisterschaften oder Turniere entschieden haben oder legendäre, dramatische, sensationelle, spannende, überraschende, niemals für möglich gehaltene Wendungen oder Ereignisse in verschiedenen Sportarten, die für einen selbst immer unvergessen bleiben werden, die einen sogar vielleicht geprägt haben im Leben. Momente des (Lieblings-)Sports, an die man sich immer wieder gerne oder ungern (wenn es die eigene Lieblingsmannschaft/den eigenen Lieblingssportler negativ betrifft) erinnert. "Weißt du noch...? Erinnerst du dich als...? "Für solche Momente muss man den Sport einfach lieben!"

    Wir wollen wissen - welche Momente haben euch geprägt, welche bleiben für immer in eurer Erinnerung?

    Macht mit bei der Wahl zu den Sportmomenten für die Ewigkeit! Alles weitere findet im entsprechenden Thread im Community-Bereich unter den Foren-Events. Wir freuen uns über eure Teilnahme!

    Viele Grüße
    Euer Administratoren-Team
    Information ausblenden

Dinge die keinen eigenen Thread rechtfertigen

Dieses Thema im Forum "Mixed Martial Arts (MMA)" wurde erstellt von holy Cow!, 12. Dezember 2011.

  1. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.720
    Ort:
    Pancake Village
    Die schwierigen Verhältnisse sind doch nicht immer ein Anhaltspunkt um zu sagen wie gewillt jemand dauerhaft ist. Glaube das ist sehr pauschalisiert und schwarz/weiß denken.
    Ortega wäre nicht der erste Fighter aus schwierigen Verhältnissen der nach gewissen Erfolgen lieber die schönen Seiten des Leben genießt.
    Und ich meine du unterschätzt sein Standup - glaube nicht das er so sehr von der Physis lebt wie du meinst.
    Wen siehst du denn im LW den du als absoluten Favoriten gegen Ortega einordnest? Das ist eher interessant :D

    Zum Thema Gewicht reinzwängen wären die CSAC Kampfabend Gewichte interessant, sowas sollten die immer veröffentlichen IMO.
    Höchst interessant

    https://www.mmafighting.com/2018/8/...ut-six-fighters-come-in-over-csac-regulations

    Main card (PPV)
    T.J. Dillashaw (135 pounds to 149.5 pounds = 10.7%) def. Cody Garbrandt (134.7 to 142 = 5.2%)
    Henry Cejudo (124.5 to 141 = 12.8%) def. Demetrious Johnson (125 to 142 = 13.6%)
    Renato Moicano (146 to 165.5 = 13.4%) def. Cub Swanson (145.2 to 160.5 = 9.9%)
    J.J. Aldrich (115.8 to 130.5 = 12.5%) def. Polyana Viana (115 to 129.5 = 11.6%)
    Thiago Santos (185.5 to 209.5 = 12.6%) def. Kevin Holland (184.7 to 193 = 3.8%)

    Prelims (FX)
    Pedro Munhoz (135 to 151 = 11%) def. Brett Johns (135.2 to 158 = 16.2%)
    Ricky Simon (135.2 to 152 = 11.8%) def. Montel Jackson (136 to 152 = 11.8%)
    Ricardo Ramos (135.5 to 153.5 = 12.9%) def. Kyung Ho Kang (136 to 154 = 13.2%)
    Sheymon Moraes (146 to 164 = 12.3%) def. Matt Sayles (145.7 to 165 = 13%)


    Prelims (UFC Fight Pass)
    Alex Perez (126 to 146.5 = 16.3%) def. Jose Torres (125 to 143 = 13.5%)
    Weili Zhang (115.5 to 127 = 9.5%) def. Danielle Taylor (115.4 to 124.5 = 7.3%)
    Marlon Vera (135.5 to 150 = 10.3%) def. Wuliji Buren (135.5 to 149.5 = 9.9%)


    Soviel zum Thema Mighty Mouse wäre zu "klein" :p - und es wird vor allem offensichtlich wie wichtig dieser physische Vorteil gegenüber denen ist die nur minimal drauf packen.

    Und zu Holloway, alles schön und gut, klar geht die Gesundheit vor, aber 1 Jahr Zwangspause? Und wer bezahlt Ihn da? Die UFC und White sind doch nicht gerade dafür bekannt Paychecks aus Nettigkeit zu verteilen.. White veranstaltet lieber ne Geburtstagsparty für ne Mille während sich die Fighter teilweise für paar tausend die Birne zu Matsch schlagen lassen.
     
    hirschi und Blayde gefällt das.
  2. Mr.Hu

    Mr.Hu Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    das ist wirklich erstaunlich..

    http://m.de.ufc.com/rankings

    McGregor hat über 600 Tage nicht gekämpft und ist pound for pound Liste auf #2
    Wohin gegen Mighty Mouse ewig und drei Tage unangefochten war und durch eine knappe Split Decision seinen Titel verliert (12 Titelverteidigungen?) und sofort auf Platz 6 abrutscht.
    Das ist doch absoluter Unsinn. p4p wird man durch das Kämpfe!1 In der UFC offensichtlich bereits schon durch rumprollen und mögliche Annahmen über evtl. Siege.
    Nun hoffe ich umso mehr das Khabib siegt. Auch wenn ich denke, dass es nicht so leicht wird wie viele denken.
     
  3. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    Blayde gefällt das.
  4. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.720
    Ort:
    Pancake Village
    Whaaaaaaat :eek:

    Aber bei jemandem der so trainiert
    http://forums.sherdog.com/threads/video-tony-ferguson-deadlifting-with-atrocious-form.3218339/
    Sollte uns alle nichts wundern :D

    Spaß beiseite - gute Nachrichten wenn es stimmt und für mich ist er einer mit den besten Chancen nach so ner Verletzung auch mental gut zurück zu kommen.


    Wir sollten alle hoffen das Khabib gewinnt, nur dann hat auch Ferguson in der nacnächs Zeit eine Chance auf den Titel.

    Zu glauben das Conor nach einem Sieg über Khabib den Titel gegen jemand anderen als GSP oder Nate verteidigen wird ist mehr als blauäugig.
    Der GSP-Conor Fight wird auch am ehesten das sein was die UFC forciert...

    CA$$$$$$HHHH
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2018 um 17:23 Uhr
  5. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    glaube ich nicht, gegen GSP verliert McG bei 170 lbs zu 100%. Bei 155 lbs würde er GSP imo in R1 KO schlagen, da der halbtot vom Gewichtmachen wäre.

    Sollte McG gewinnen, wovon ich ausgehe, ist Diaz der risikoärmste Moneykampf. Schon alleine deshalb, da Duell 3 dann bei 155 lbs stattfindet, Conor klarer als bei Nr. 2 gewinnt und er dann weiter finanziell die Melkkuh sein wird. Auch ein Magliani Boxkampf oder Mayweather 2 ist dann möglich.

    Das sind also 3 Kämpfe: 1. Kabib. 2 Diaz 3. Magliani. Dann sind 2 Jahre vergangen und Ferguson ist shot und Lee bringt 155 lbs schon lange nicht mehr.

    Ich glaube, so kalkuliert McG.

    Würde er jetzt den Khabib Kampf nicht machen, würde auch Diaz 3 nicht so viele Zuschauer ziehen. Ein weiter Boxkampf ist jetzt unmöglich nach der Mayweather-Niederlage. Siegt er aber gegen Khabib sind sofort Diaz 3 und Magliani drin.
     
  6. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    5. versuch? ich glaube die luft ist da raus aus dem ding.
     
  7. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    So leute. Da fast alle ufc fighter glauben dass kabib gewinnt hier meine prediction

    Mcg wird ihn im stand vorführen wie holm die rousey.

    Quote ko sieg sind im moment 2,5. Denke man kann da ne wette platzieren.

    Gibt schlechtere wetten

    Ich bin jetzt noch mehr der meinung dass lee und fergie noch schwieriger sind als kabib
     
  8. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    Lee kann mcg nicht so gut abfangen da der es entspannt angeht und auch gut die ringmitte kontrolliert

    Fergie ist in r1 ko gefährdet. Aber bei seinem chaos style wuerde mcg schneller ermüden als gegen diaz. Imo muss fergie nur r1 und 2 überleben. R3 4 5 würde er dann gewinnen

    Kabib will mcg am Cage haben. In der ringmitte sind seine takedowns nicht so effektiv . Singleleg ist da zu einfacher zu verteidigen als am cage

    Lesnar schafft nie nen takedown in der mitte. Ohne cage geht da nix. Kabib ist zwar 10x besser aber sein system ist vom ort her vergleichbar
     
  9. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.644
    Ort:
    Mittelhessen
    Es ist echt ein klasse match-up. McGregor hat natürlich die Qualität Khabib auszuknocken im Stand. Nur sobald es auf den Boden geht, wird Conor Schaden nehmen und normal auch nicht mehr hochkommen. Ich bin schon ordentlich gehyped auf diesen Kampf. Noch knapp 8 Wochen bis dahin - hoffen wir mal, dass beide Kämpfer verletzungsfrei durch die Vorbereitung inklusive Weightcut kommen.

    Die Frage ist halt, wie sehr hat McGregor seine takedown-defense verbessert? Und: wie stark ist Khabibs Kinn? Kann er auch mal einen ordentlichen Volltreffer wegstecken ohne direkt runterzugehen oder wackelig auf den Beinen zu sein? Falls ja, klarer Sieg Khabib.
     
    Blayde gefällt das.
  10. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    Kabib hat Schwächen und zwar einige im Stand. Dieses 26.0 gefasel überzeugt mich nicht.

    Kabib hat nen style wo er entweder total domiert oder sein game gar nicht anwenden kann

    Ähnlich wie mike tyson. Der hat immer verloren sobald er zurückgepresst wurde. Ohne rückpressen hat er alles vernichtet

    Kabib sah in r4 unf 5 auch müde aus gegen alquinta der im stand auch nur durchschnitt ist
     
  11. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    Wenn mcg zu lange unter kabib liegt hat er ohnehin verloren

    Wenn er mal in minute 4 bis 5 unten liegt geht es vielleicht noch. Früher und alles ist vorbei da er so müde sein wird und sein standup null power mehr haben wird

    Mcg gewinnt wenn es zu 0 takedowns kommt oder die takedowns erst gegen rundenene erfolgen

    In allen anderen fällen wird er abgeschlachtet
     
    Blayde gefällt das.
  12. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    McG TD Defense ist lateral movement, footwork, didtanzkontrolle und sniperlinke und timing

    Wenn kabib an ihm hängt wie ne klette ist alles vorbei

    Nochmal McG kann gegen kabib viel mehr schlagwirkung erzielen als gegen fergie und lee.

    Kabib muss durch die kopfschusstodeszone durch wo er selber keine waffen hat

    Weder fergie noch lee müssen da durch. Die maträtierem mcg schon viel früher

    Mcg weiss wann kabib wo sein wird. Das ist seine chance

    Mcg weiss nicht wann fergie wo sein wird oder lee
     
    Blayde gefällt das.
  13. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    McG wird Lee nicht kämpfen. Er twittert schon jetzt mit Magliani

    Egal ob er gewonnt oder verliert nach kabib kommt es zu magliani in Irland

    Fergie wird er nur kämpfen wenn der im nächsten kampf shot aussieht
     
  14. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    Ich halte Khabib als den Aussenseiter gegen Lee. Der wäre sein schlimmster Alptraum.

    Groteskerweise ist für Lee gerade Fergie das schlechteste Match, da der Roidbomber Lee gegen den hageren Fergie konditionell früher oder später immer einbrechen wird.

    In der Gewichtsklasse hat jeder einen Gegner der ihm gar nicht liegt, deshlab wird auf Dauer auch keiner lange den Titel halten können

    Was Khabib jetzt kämpfen muss ist noch viel besser als seine bisherigen Gegner, die allesamt ausgepägte Schwächen hatten.
     
    Blayde gefällt das.
  15. Iron-Mike

    Iron-Mike Bankspieler

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    443
    müsste auch nicht mal langsam die Promophase los gehen für den Kampf? sind ja nicht mal mehr 2 Monate
     
  16. KingofKings

    KingofKings Rookie

    Registriert seit:
    16. März 2018
    Beiträge:
    58
    Muahahaha also ich glaub da wird schon einiges durcheinander gebracht.
    Mopedfahrer hast halt deine Favs in Lee und Ferguson das ist kein Geheimnis.
    Das Lee sowohl für Khabib als auch Conor ein hartes Matchup wäre, da geb ich dir sogar Recht. Aber mitnichten kann Lee Favorit gegen Khabib sein. Allein aufgrund des Gastanks. Und die Aussage das weder Lee noch Ferguson durch die 'Kopfschuss Todeszone' müssten ist doch unsinn. Gerade bei Fergusons Machismo spielt es doch gar keine Rolle ob der Conor früher Bearbeiten könnte. Wie gerne Ferguson Schläge mit der Rübe stoppt ist doch kein Geheimnis, wenn doch empfehle ich seine Fights nochmal zu sichten. Hoffe du bist clever genug nicht Haus und Hof auf Conor zu setzen. Lee hat gute Chancen gegen Conor, Ferguson schon deutlich weniger. Knockout gefährdet ist jeder der gegen Conor ins Octagon steigt.
    ABER es hat schon seine Richtigkeit das Khabib Favorit ist, ein vgl zu Holm - Rousey ist dermaßen absurd auf die Qualität bezogen.
    Ich wage die Prognose das Conor mit Sicherheit connected und Khabib vielleicht sogar anklingelt - Khabib wird dennoch gewinnen. Bis auf den kalten Volltreffer gegen Aldo ist Conor jetzt nicht der überkrasse One Punch Knockouter.. Sein Timing ist verdammt gut und die Linke ist verheerend. Aber nur mal so am Rande, das weiß auch Khabib. Einzelne Stärken des Gegners aus dem Kampf zu nehmen ist wesentlich leichter als eine Verbesserung von den Grundlagen des Sports allgemein. Khabib wird Conor erdrücken und den Kampf dahin bringen wo Conor hoffnungslos unterlegen ist. In ein paar Monaten kann Conor nicht die Welt verändern, egal was Lobov und Danis erzählen. Conor wird nie ein guter Ringer, Grappler werden oder das Level eines Crocop erreichen was das Sprawlen angeht. Im Nachhinein wirst du merken wie absurd der vgl zu Rousey-Holm war. Denn der vgl zu Belfort-Couture wird viel passender sein.
     
    xEr gefällt das.
  17. xEr

    xEr MVP

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    10.352
    Ich hoffe, dass deine Prognose nicht eintrifft, aber ich halte das dennoch für durchaus wahrscheinlich.
    Khabib wird Conor auf den Boden bringen, das halte ich für 99% sicher. Khabib hat es jetzt auch schon mehrfach gesagt: Selbst wenn Conor die ersten Takedown-Versuche stoppen kann (was bis jetzt so gut wie niemanden gelungen ist, auch besseren Wrestlern als Conor nicht), dann wird Khabib weitermachen und Conor wird immer müder. Außerdem, das hat Bas Rutten bereits völlig richtig analysiert, kannst du als Kämpfer gar nicht so viel Kraft in deine Schläge legen, wenn du permanent auf TDD ausgerichtet bist. Du richtest deine Körperhaltung anders aus, da du dein Gewicht jederzeit plötzlich verlagern können willst, sobald der Gegner shootet. (siehe Barboza ab Runde2, der war striking mäßig dann nur noch ein Schatten seiner selbst). Falls Conor das nicht macht, wird Khabib ihn aber sowieso nach Belieben auf den Boden bringen. Man denke an den RDA Kampf, der immer als besserer Wrestler als Conor angesehen wurde. Oder Barboza, der vor dem Khabib Kampf die beste TDD der Division hatte. Diese waren völlig chancenlos gegen die TDs.

    Ich halte einen Conor-Sieg nicht für ausgeschlossen und hoffe ja auch darauf, aber er wird wahrscheinlich durch die Hölle müssen. Mein Gefühl ist: Conor legt sehr gut und konzentriert los, trifft Khabib hart und kann sich zunächst den TDs aufgrund von gutem Movement entziehen. Vielleicht wackelt Khabib auch nach guten Treffern oder muss sogar auf den Boden. Aber irgendwann schnappt er Conor, hat ihn im Clinch am Käfig und bekommt ihn dann auch zu Boden, dafür ist der SKillunterschied zu groß. Und dann wird Khabib ihn am Boden schwer bearbeiten. Conor kommt erst mit dem Rundenende wieder hoch und wird schwerer gezeichnet sein als gegen Mendes. Zweite Runde wsl ähnliches Spiel. Falls Conor die Zeit am Boden überlebt hoffe ich darauf, dass er Khabib dennoch ausknocken kann. Wird aber superhart.

    Jedenfalls kann jetzt niemand sagen, dass Conor irgendwen meidet, wie das hier schon oft vorgeworfen wurde. Khabib ist nicht nur Champ, sondern bis jetzt der dominanteste Kämpfer, der je in der Division gekämpft hat. Dazu in seiner absoluten Prime. Und Stylmäßig ein absoluter Albtraum für Conor.
     
  18. jkd

    jkd All-Star

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    5.194
    ja abwarten ob die überhaupt kämpfen. würde michnicht wundern wenn es nicht zum kampf kommt. warum auch immer
     
  19. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.382
    Ort:
    Schweiz
    Das stimmt so nicht, was Du da erzählst.

    Ferguson nimmt zwar einiges, aber selten voll, da er mit den Schlägen rollt und auf fast alles reagiert. Ausserdem geht er bewusst Risiko, da dies auch mit Chancen für ihn verbunden ist. Das ist seine Strategie und er weiss schon genau, was er macht

    Khabib reagiert in der langen Distanz auf gar nichts und wenn er getroffen wird, ist er überrascht.



    Doch, genauso ist dass. Aufgrund seines Standups, dass Schwächen hat, muss und wird er immer versuchen, sofort die Distanz zu überwinden, um einen auf Klette zu machen.



    Fergie und Lee können sich viel mehr Zeit lassen, da sie auch in der Distanz ein paar Waffen haben.

    Wir reden hier doch von völlig anderen Distanzen.

    1. Khabib: Muss an den Mann ran. In der Distanz hat er keine Waffen.

    2. Fergie: Kann überall kämpfen, lang, mid-Range, am Mann, am Boden. Er trifft McG schon deshalb einfacher als Khabib, da er gerne in einer Kombo zwischen long und Mid-Range zusammenmixt.

    3. Lee will wie Khabib an den Mann, aber er kann sich viel mehr Zeit lassen, da er besseren Jab, bessere rechte Gerade und bessere Lowkicks hat.



    Khabib ist Favorit, gebe ich ja zu. Aber er steht unter Zugzwang und zwar dass zu machen, was er immer macht. Sich Zeit lassen, geht gegen McG nicht und darin liegt die Gefahr.

    Khabib hat nur den Vorwärtsgang wie Tyson. Ist er nicht im Vorwärtsgang wird aus einem Monster ein Target.

    Khabib hat null Headmovement ohne Deckung.

    Lee hat wenig Headmovement mit Deckung

    Fergie hat gutes Rollen mit Deckungslücken.
     
  20. jimfreiheit

    jimfreiheit Stammspieler

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Bremen
    Das macht Mopedfahrer doch schon ganz gut.
     

Diese Seite empfehlen