Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

RightyRight

Nachwuchsspieler
Beiträge
87
Punkte
18
Wobei sich das gefühlt alle gefragt haben - zumindest auf NTV, wo ich es mitverfolgt habe. Später hiess es dann von der Zivilschutzbehörde, dass das aus der Luft abgeworfene Wasser die Struktur schädigen und die Situation verschlimmern bzw. das Gebäude zum Einsturz bringen kann. Wenn man sich die spätere Entwicklung ansieht, fragt man sich schon ob man nicht ein zu hohes Risiko eingegangen ist. Man stand ja kurz davor selbst die beiden Haupttürme zu verlieren. Zu Anfang konnte man auch rein gar nichts unternehmen und nur zusehen wie der komplette Dachstuhl inklusive der beiden hinteren Türme eingestürzt bzw. abgebrannt sind. Ist schon irgendwo krass, wie machtlos man da in solch Situation ist.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
142
Punkte
43
Mal abgesehen davon, dass Löschflugzeuge oder Helikopter nicht ansatzweise in der Nähe von Paris stationiert zu sein scheinen - warum auch, die werden vorwiegend für Waldbrände eingesetzt, und die gibts nunmal im Süden mehr - muss man bedenken, dass die nicht sehr präzise sind, und dazu tonnenweise Wasser in kürzester Zeit abwerfen. Auf ein 800 Jahre altes Gebäude solche Wassermassen zu werfen birgt mehr Gefahren. Das Feuer wäre zwar wahrscheinlich aus, aber die Struktur vielleicht noch viel mehr beschädigt.
 

DaLillard

Nachwuchsspieler
Beiträge
794
Punkte
63
Hochzeitsgesellschaft feiert auf A 57 – nur Vollbremsungen verhindern Unfälle

Eine türkische Hochzeitsgesellschaft soll mitten auf der Autobahn in Köln angehalten und gefeiert haben. Nur durch Vollbremsungen sei es dem nachfolgenden Verkehr möglich gewesen, eine Kollision mit den stehenden Wagen zu verhindern, erklärte die Polizei am Montag.

Zeugen hätten von Frauen berichtet, die am Sonntagnachmittag auf der A 57 getanzt hätten. Das Ganze ereignete sich kurz vor der Anschlussstelle Bickendorf. Die Polizei stellte die Führerscheine von drei Männern und einer Frau im Alter zwischen 27 und 30 Jahren sicher. Gegen insgesamt neun Fahrer werde wegen massiver Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

In letzter Zeit hatte es mehrere Straßenblockaden durch Hochzeitsgesellschaftengegeben. So blockierten zuletzt mehrere Autofahrer mit teuren Sportwagen die A 3 bei Düsseldorf – vermutlich, um auf der Fahrbahn Hochzeitsfotos zu schießen. Bei Stuttgart blockierten Hochzeitsgäste die A 81 und filmten den dadurch entstehenden Stau.
Kommt es mir nur so vor, oder häuft sich dieser Schwachsinn in letzter Zeit? Wieso macht man sowas?
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
541
Punkte
63
Ganz normal im Jahr 2019 in Deutschland. Wahnsinn.
Richtig schlimm wird es, wenn die Leute mit Eintreffen der Polizei sofort ihre deutschen Anwälte anrufen, die dann gegen eine hohe entgeldliche Leistung diese Leute aus solchen und anderen Nummern rausboxen. Deutschland 2019.

Um zu zeigen wer das Sagen in Tschland hat!?
Attention whoring und Grenzen austesten. Also das was zehntausende Fußballfans auch jedes Wochenende im öffentlichen Verkehr etc vollziehen. Die haben ja auch immer direkt eine Telefonnummer eines Anwalts am Start
 

desl

Moderator
Teammitglied
Beiträge
315
Punkte
93
Kommt es mir nur so vor, oder häuft sich dieser Schwachsinn in letzter Zeit? Wieso macht man sowas?
Bei dem "Raser-Urteil" war ja erst jüngst zu lernen, dass es als Mord gewertet werden kann, wenn man sich bewusst ist, dass von der eigenen Handlung eine erhöhte Gefahr für andere ausgeht und man diese billigend in Kauf nimmt.

Sollte solch ein bewusstes Stau-Verursachen zu schweren Unfällen führen, so wäre auch denkbar, dass das die Grenzen von "fahrlässiger Körperverletzung" überschreitet, da sich jeder ausmahlen kann dass eine Blockade einer Autobahn nicht ungefährlich ist.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
852
Punkte
93
Standort
Austria
Der Dreh eines Amateurvideos über einen Raubüberfall auf einen Kiosk in der deutschen Stadt Essen hat einen Großalarm der deutschen Polizei ausgelöst. Zwei Jugendliche mit einer täuschend echt aussehenden Softairwaffe und mehrere weitere Beteiligte wurden von den Einsatzkräften mit gezogenen Schusswaffen gestellt, wie die Beamten und Beamtinnen in der Ruhrgebietsstadt heute mitteilten.

Verantwortlich für die Aufnahmen war laut den Angaben ein 29-Jähriger, der einen Film für die Plattform YouTube drehen wollte. Die beiden „Hauptdarsteller“ im Alter von 16 und 17 Jahren sahen sich beim Verlassen des Kiosks gestern Nachmittag plötzlich zwei Polizistinnen mit Waffe im Anschlag gegenüber, die aufgrund der Notrufe von Zeugen und Zeuginnen binnen kürzester Zeit als Erste eintrafen. Die Exekutive sprach von glücklichen Umständen, dass die Jugendlichen sofort die Waffe fallen ließen und kooperierten. Insgesamt wurden ein knappes Dutzend Streifenwagen zusammengezogen und Straßen gesperrt.

Bewaffnete Polizisten rückten danach weiter vor und setzten weitere Beteiligte im Kiosk fest. Der 29-jährige selbst ernannte YouTuber und ein weiterer 35-Jähriger hätten sich dabei „verbal aggressiv“ gezeigt und den Ernst der von ihnen heraufbeschworenen Situation anscheinend bis zuletzt nicht begriffen, teilten die Beamten und Beamtinnen mit. Gegen alle Beteiligten des Videodrehs wurden Anzeigen erstattet.
https://orf.at/stories/3119159/

 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
541
Punkte
63
Link zum Youtube-Channel? :saint: Leider finden immer mehr Vollidioten diese Plattform als Einnahmequelle.

Verantwortlich für die Aufnahme war offenbar ein 29-Jähriger YouTuber mit mehreren Hunderttausend Abonnenten, der ein neues Video drehen wollte.
Waren ja genau so schlau wie die Inder 2017 in Dortmund für ihr Hochzeitsvideo...

 

mystic

Nachwuchsspieler
Beiträge
32
Punkte
33
Das wäre womöglich die größte Entdeckung der Menschheit. Bin gespannt, ob sich das alles bestätigen wird.
Kleiner Tipp: Wenn sich etwas irgendwie "spektakulär" anhört, und es gibt in der Tat dafür handfeste Belege, dann landet so etwas in einem renommierten Journal und nicht auf irgendeiner Bogusseite (ich konnte nicht mal ermitteln, auf wen die Seite registriert ist, zumal ein Impressum komplett fehlt), die behauptet, wissenschaftlich zu arbeiten. Das "Paper" wurde mit Sicherheit von keinem ernstzunehmenden Wissenschaftler begutachtet. Allein ein solcher Absatz würde jedem Reviewer die Haare zu Berge stehen lassen: "We have presented a body of observations and evidence which supports the hypothesis Mars may have been, and may still be, a living planet. Although disagreements and differing interpretations and hypotheses abound, there is no factual, scientific evidence proving or even strongly supporting a purely abiotic explanation for the data and observations presented here which we believe favors biology. Thus, the null hypothesis is rejected."
Weil also die Autoren mehr an ihre Fantasien glauben, ist die Nullhypothese widerlegt. Ah ja ...

Hier mal ein paar Infos zum "Lead Author": https://rationalwiki.org/wiki/Rhawn_Joseph

Das sagt schon alles. Meine Empfehlung: Den Youtube-Channel, der so einem Quatsch eine Plattform gibt, demnächst einfach ignorieren.

Edit: Hier mal ein vollständigeres Bild der angeblichen Pilze auf dem Mars:


 
Zuletzt bearbeitet:

DaLillard

Nachwuchsspieler
Beiträge
794
Punkte
63
Danke für die Aufklärung. Habe da jetzt nicht extra nachgelesen, weil mir die Videos auf den Kanal bisher nicht negativ aufgefallen sind und ich sie qualitativ immer recht hochwertig fand. :saint:
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
281
Punkte
63
Danke für die Aufklärung. Habe da jetzt nicht extra nachgelesen, weil mir die Videos auf den Kanal bisher nicht negativ aufgefallen sind und ich sie qualitativ immer recht hochwertig fand. :saint:
das, was mystic geschrieben hat, findet man allerdings schon in einem kommentar unter dem video:

Stretch 4u

Stretch 4u vor 2 Wochen

Eure Videos sind toll und informativ... ABER... mit diesem Video habt ihr euch keinen Gefallen getan. So toll sich dieses Paper auch anhört - ihr solltet echt mehr aufpassen welche Quellen ihr benutzt. 1: Der Autor Rhwan Gabriel Joseph: a) ist Doktor der Neuropsychologie! Astrobiologie ist nicht unbedingt seine Materie/Stärke. Er selbst bezeichnet sich aber als Astrobiologe. b) stellt sich gegen den Darwinismus c) lehnt die Theorie des Big Bang ab (weil das laut ihm angeblich Kreationismus ist) d) hat 2014 die NASA verklagt weil er der Meinung war, dass sie einen Stein auf dem Mars nicht genau genug untersucht haben) e) tätigte teils fragwürdige Aussagen zu Sexualität. Unter anderem "Biologisch gesehen dienen Frauen nur einem Zweck, schwanger zu werden." f) glaubt, dass das Leben nicht auf der Erde entstanden ist (kann man ja noch akzeptieren, siehe Panspermie) aber diese "Lebenssaat" soll mit DNA bestückt und schon vorcodiert gewesen sein. Diese DNA soll die komplette Evolution allen Lebens, inklusive der menschlichen Entwicklung, schon mitgebracht haben. Die Evolution ist laut ihm vorherbestimmt. Somit ist Darwin und die Evolutionsbiologie seiner Ansicht nach falsch. 2: Das "Journal of Astrobiology and Science Review": a) ist ein pseudowissenschaftliches Journal (und da bin ich schon großzügig) b) die ISSN Nummer die auf der Seite angegeben ist, ist der Institution die die ISSN Nummern vergibt (das ISSN International Center in Paris) nicht bekannt. Haben die wahrscheinlich einfach erfunden. Eine Suche auf https://portal.issn.org/# ergibt jedenfalls keinen Treffer. c) der Webauftritt des "Journals" gleicht komischwerweise ziemlich der privaten Webseite von Rhwan Joseph ( http://brainmind.com ) auf der er andere skurrile Aufsätze verfasst hat. (zum Beispiel: "When UFOs Attacked Los Angeles) Ein "Hit" ist auch seine Publikationsseite http://brainmind.com/publications.html . Tolle Bilder. LOL d) eine andere Webseite (auch die schaut komischerweise der Journalseite ähnlich. ;-) ) auf der er den gleichen Blödsinn schreibt ( cosmology.com ) will er für 50.000 Dollar verkaufen. 3. Das Paper an sich: a) kein seriöses Paper das etwas auf sich hält wird auf so einem Pseudojournal veröffentlicht. (Ach ja, ich vergaß, dem Hauptautor des Papers gehört ja das Journal) b) wiederholt dauernd dass die Erklärung der NASA genauso gut ist und sie sich eh nicht sicher sind ob ihr Ansatz richtig ist. c) schreibt, dass die Ähnlichkeiten die auf den Bildern zu sehen sind, keine Beweise von Leben auf dem Mars sind und nur Indizien darstellen und nicht bestätigt sind. d) lauter Vermutungen TL;DR: das Paper und dessen Herausgeber sollte man mit Vorsicht genießen. Vor allem wenn man einen eigentlich wirklich tollen Wissenschaftskanal betreibt. Bitte gleitet nicht auf das Niveau von Clixoom ab. ;-D Aber da seid ihr noch ein weites Stück entfernt
 

Loslikki

Nachwuchsspieler
Beiträge
56
Punkte
8
Wetterexperte TIERSCH erklärte gestern, daß alle Zeichen für das Wetter im Mitteleuropäischen Raum eine Wiederholung des Sommers 2018 hindeuten.
Für die erholenden Leute gut, negativ für die Natur.