Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Nachbars_Lumpi, 9. Juli 2008.

  1. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.944
    Ich weiß nicht ob das hier im Forum schon mal thematisiert wurde, ich wollte jetzt auch kein neuen Thread öffnen
    bald stehen ja zwei Großereignisse an, Wimbledon und die WM, und wie sollte es auch anders sein finden beide am gleichen Tag statt und wahrscheinlich dann sogar zur gleichen Zeit, das WM Finale beginnt um 17 Uhr, das Wimbledon Finale ist um 15 Uhr angesetzt
    Wer gerne zum Public Viewing (ob klein oder groß) muss ja früh da sein, dann würde man das Wimbledon Finale wohl ganz verpassen, was zieht ihr vor?
    Ich würde das Wimbledon Finale in voller Länge vorziehen, falls Federer es noch einmal schafft ins Finale zu kommen, ansonsten kommt es auf die jeweilige Paarung der beiden Finals an
     
  2. Tuomas

    Tuomas Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.305
    Multitasking ist das Zauberwort...

    es gäbe noch die Möglichkeit, ein Ereignis aufzuzeichen, wenn es die Attraktivität erlaubt.

    Schätzungsweise dürfte ein Wimbledonfinale Busta gegen Millman eher weniger von den Socken hauen, entsprechend im Fussball z.B. Kolumbien gegen Schweden

    Meine persönliche Präferenz für das WM-Finale wäre Germany - Schweiz

    und im Tennis Zverev - Nadal
     
  3. BavarianChris

    BavarianChris Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    843
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Ein WM-Finale zur Kinderstundenzeit??

    Ich weiß noch, wie ich mit Freunden beim 2002er-Finale zur Mittagszeit zum Public Viewin Richtung Rathausplatz gegangen bin, dann war da soviel vor dem eher kleinen Monitor, dass man fast nix gesehen hat!
    Sind dann wieder nach Hause, wo gute Sicht war!

    Tja, hoffen, dass die deutsche NM nicht das Finale erreicht und ab 17 Uhr hin und her zappen?? ;)
     
  4. der beste

    der beste Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    697
    wer zum Public Viewing geht, verpasst eh gleich beides.

    der Beste geht nicht zum Public Viewing. Da lümmeln sich nur Gestalten rum, die an Fußball nicht interessiert sind. Der Beste aber will das Spiel sehen, nicht den Pöbel.[​IMG]
     
    DiegoSchwantzman gefällt das.
  5. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis & Wintersport

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    11.982
    Ort:
    Austria
    Sehr witziges Bild von TennisTV zum Beginn der Fußball-WM, das ich euch nicht vorenthalten möchte :D Man beachte die gewissen Details (zB: links hinten, wer nicht dabei sein darf...)

    [​IMG]
     
  6. Eric

    Eric Maximo Lider

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    7.429


    Ein richtiger Leckerbissen.
     
  7. sistahfan

    sistahfan Bankspieler

    Registriert seit:
    21. Mai 2018
    Beiträge:
    759
    Diese herrliche Stille da draussen kann man einfach nur geniessen.
     
  8. Hardstyle21

    Hardstyle21 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    3.618
    Ort:
    Berlin
  9. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.197
  10. gentleman

    gentleman Moderator Fußball & Tennis & Wintersport

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    11.982
    Ort:
    Austria
    Sehr schade, mochte Muller immer und immer wieder mal zeigte er gute Leistungen, auch wenn er nie konstant ganz vorne zu finden war - woran sicher auch die Verletzungen schuld waren. Sein Spielstil hätte wohl 10 Jahre früher besser gepasst
     
  11. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.197
    Mochte ihn auch einer der letzten Serve and Volley Spieler.
    Vorher müssen wir noch von Benneteau und Flo Mayer Abschied nehmen. Alles 3 Spieler die etwas Abwechslung in den Einheitsbrei brachten.

    Ausserdem gibt es noch einige Kandidaten bei denen ein Rücktritt bis zum Jahresende nicht überraschend kommen würde. Karlovic, Robredo, Ferrer, Lorenzi Baghdatis, Youzhny sind im Race alle nicht in den top 100. Lopez wird ab nächstem Jahr Turnierdirektor in Madrid sein. Tsonga ist seit den AO raus und musste sein Comeback mehrfach verschieben.
    Es könnte ein trauriger Herbst werden.
     
  12. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.944
    mochte Muller sehr, schönes Spiel, bin generell Fan von Spielern die echtes Rasentennis spielen
    Der Rücktritt kommt dahingehend überraschend da er letztes Jahr sein bestes Jahr hatte, holte Anfang 2017 auch seinen 1. Titel, den er auch sehr sympathisch feierte
    Aber nach Wimbledon hatte er Verletzungsprobleme, die bis heute sich ziehen, körperlich geht es wohl einfach nicht mehr, sehr schade, auf Grund der letzten 12 Monate ist das nicht überraschend
    Wenn man Ferrer so hört will er weiterspielen
    Tsonga wird denke ich auch nicht aufhören
     
  13. Tuomas

    Tuomas Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.305
    Michael Stich wird morgen in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen.

    Naja :rolleyes: vielleicht schaffen es Haas und Kiefer auch noch
     
  14. Dorian Gray

    Dorian Gray Team-Kapitän

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.135
    Ort:
    Deutschland
    Sehe da kein Problem. Stich hat Wimbledon und die World Tour Finals gewonnen. Dazu hat er in Paris und New York das Finale gespielt und Deutschland zum Davis Cup-Sieg geführt. Da sind Haas und vor allem Kiefer doch recht weit weg.
     
  15. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.197
    Wenn man schaut, wer alle drin ist war die Aufnahme überfällig. Verstehe den bissigen Ton an der Stelle nicht.
     
  16. Tuomas

    Tuomas Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.305


    bissig wäre :teufel:

    eher skeptisch, wenn ich mich lese :rolleyes:

    Ich verbinde mit "Fame" Persönlichkeiten mit überragenden Erfolgen und Ausstrahlung.
    Gut, letzteres mag mehr eine Sache des Betrachters sein.
    Mir jedenfalls drängt sich Stich nicht auf, wenn ich Ruhmeshallen betrete. Er gehört wie etwa die noch nicht gerühmten Cash, Ivanisevic oder Krajicek in die Kategorie above-overage, aber nicht ausgestattet mit dem Faszinosum `Erfolgswucht und Charisma´, wie sie bw. Laver, Connors, McEnroe, Borg, Lendl, Agassi, Sampras und meinetw. Becker hatten (heute denkt man an Federer, Nadal).

    Klar, die Statuten dieses Zeremoniells geben her, Leute wie Stich in Ruhm zu meißeln,
    solche inflationäre Ehrbezeugungen implizieren jedoch eine Herabwürdigung der wahren Helden dieses Sports...
    da frage ich mich dann schon: ist dieser Zauber nicht ein fauler? :belehr:
     
  17. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.944
    Tomas Berdych sagt die US Open übrigens ab (Natürlich auch jedes Turnier bis zu den US Open)
     
  18. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.197
    Man kann unterschiedlicher Meinung sein, wo die Grenze gezogen wird, aber im Tennis sind meiner Meinung nicht viele Spieler in diesem Kreis. Im Basketball sind es zum Beispiel mehr.

    Stich ist jetzt über den Umweg nach 20 Jahren in Rumeshalle gekommen, wo auch die Mitglieder der Hall of Fame abstimmen dürfen. Während ein Chang direkt in Hall of Fame kam. Was hat Chang, was Stich, Kafelnikov, Brugera, Ivanisevic oder Muster nicht haben? Da fällt einem erstmal nur auf, dass er Amerikaner ist und der Rest Europäer.

    Wenn ich Chang und Stich vergleiche, dann hatte Chang eine deutlich konstanter Karriere und auch eine doppelt so lange.

    GS
    Stich Wimbledon
    Chang FO
    Jetzt wenn es um das Thema Kerber und die Auswirkungen des Wimbledon Triumphs geht, ist immer wieder zu hören, dass Wimbledon noch immer etwas über den anderen Turnieren steht.
    Stich 2 weitere GS Finals
    Chang 3 weitere

    Davis Cup
    Stich 1993
    Chang 1990
    Stich hat damals alle Spiele wo er im Einsatz war gewonnen, Einzel und Doppel immer gespielt. Chang hatte 90 3 Spiele Niederlage gegen Muster, Sieg gegen Skoff und Cahill. Also der Punkt geht an Stich, weil er der klar bessere Davis Cup Spieler war.

    ATP WM
    Stich 1993
    Chang Fehlanzeige Finale 95

    Grand Slam Cup (damals das höchstdotierte Turnier)
    Stich 92 im Finale gegen Chang 6:2 6:3 6:2
    Dazu 93 im Finale 11:9 im Finale gegen Korda verloren

    Weitere ATP Turniere
    Hier hat Chang klar die Nase vorne, weil er die großen US Hartplatz Veranstaltungen in Key Biscayne, Indian Wells, Canada, Cincinnati gewann, während Stich sich ebenso auf die heimischen Veranstaltungen konzentrierte Hamburg oder Stuttgart Indoor.

    Doppel
    Wird ja auch berücksichtigt, sonst wären nicht so viele Doppelspezialisten in der Hall of Fame.
    Stich war einer der besten seiner Zeit was er im Davis Cup regelmäßig unter Beweis stellte. 92 gewann er Olympia und Wimbledon im Doppel, an der Seite von McEnroe bzw Becker. Bei Chang lassen wir den Punkt besser aus.

    Für mich ist das eine Liga, genau wie Kafelnikov, Muster und Ivanisevic in diese Liga gehören und 20 Jahre nach Karriereende aufgenommen gehören. Warum man Chang auf ein extra Podest stellt weiß ich nicht.
    Die von dir genannten Cash und Krajicek, sehe ich nicht ganz in der Liga. Cash sein Sieg in Wimbledon war eher ein Unfall, weil Becker und Edberg vorher gescheitert sind, Stich musste diese beiden besiegen. Sonst hat Cash nicht viel zu bieten und ausserhalb von richtig schnellen Plätzen nichts. Bei Krajicek ist es etwas schwieriger, aber nee würde mir nicht reichen.
     
    Dorian Gray gefällt das.
  19. Tuomas

    Tuomas Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    1.305
    @Jones 86

    Du fragst, was Chang hatte, das Stich nicht hatte.
    Die Antwort lautet:
    Bei Chang ist wie bei Becker die Faszination des Besonderen gegeben, die Trumpfkarte der Einzigartigkeit, wogegen keine Statistik außerhalb der Granden im Metier ankämpfen kann - jüngste Sieger in ihren Slams geworden zu sein und bei beiden mit spektakulärem Verlauf. Im AF quälte sich Chang in einem 5-Sätzer gegen Lendl zum Sieg - zum Ende hin mit Krämpfen geplagt.
    Boris hatte in 3R bei Aufschlag Nyström 3 Matchbälle gegen sich und gewann doch noch 9:7 im 5.Satz. Dramatische Spiele waren das damals auf dem Weg zum furiosen Erfolg, sie hinterlassen gewaltige Eindrücke und nicht nur statistische Spuren. `Hall of Fame´ reif eben !
     
  20. Jones 86

    Jones 86 All-Star

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    9.197
    Also Chang hatte die Faszination des besonderen? Die Faszination des besonderen sehe ich eher bei einer Kournikova, aber gut Geschmäcker sind verschieden.



    Chang müsste Lendl auch heute noch bei jedem treffen einen ausgeben. Wie Lendl es geschafft hat dieses Spiel zu verlieren ist ihm wahrscheinlich noch immer nicht klar.

    Nun gut wir kommen bei dem Thema nicht überein. Ich bin froh, dass in der Hall of Fame Platz für beide ist und Kafelnikov, Muster und Ivanisevic werden auch noch ihren Platz finden.
     

Diese Seite empfehlen