DSV-Adler Part III

Dieses Thema im Forum "Skispringen" wurde erstellt von Sprungbärchen, 4. Dezember 2011.

  1. tibonius

    tibonius Scheich

    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    15.422
    Ort:
    Zitronenland
    WM sehe ich für Severin aber in weiter Ferne, so leid mir das auch tut. Da müsste er schon mächtig zünden in den nächsten vier Wochen, um an mindestens einem aus Geiger, Leyhe, Eisenbichler, Wellinger, Freitag oder auch Siegel vorbeizuziehen. Sind derzeit alle mindestens eine, eher zwei Stufen drüber. Ich hoffe einfach, dass er sich diese Saison wieder heranarbeitet und noch ein paar für ihn positive Resultate erreicht.
    Fliegen kann er ja, da würde ich ihn schon gerne sehen. Wird aber eben auch nicht einfach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2019
  2. Lazergirl

    Lazergirl Schneehuhn

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    47.440
    Dürften 6 mit zur WM, ich meine nur 5....Siegel könnte er schon noch kriegen leistungsmäßig. Aber die anderen 5 eher nicht.
     
  3. Skispringen4Fan

    Skispringen4Fan MVP

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    19.677
    Ort:
    Bocholt
    Hat er soeben bestätigt!

     
  4. Schwarz-Rot-Gold Adler

    Schwarz-Rot-Gold Adler Quizduell Master

    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    38.705
    Ort:
    Bayern
    Keiner erwartet einen Podestplatz, aber Top 15 ist absolut machbar
     
  5. tibonius

    tibonius Scheich

    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    15.422
    Ort:
    Zitronenland
    Deswegen schrieb ich ja "mindesetens einen" ;) In den letzten Jahren haben sich ja 5 bei Großereignissen als DSV-Standard herausgestellt, ist auch besser. Siegel entwickelt sich aber grad positiv, deswegen hab ich ihn mit erwähnt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2019
  6. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Bei Olympia ist die Zahl auf maximal fünf Athleten festgelegt. Bei der WM können aber 6 Herren bzw. 5 Damen mitgenommen werden (siehe hier Artikel 9.1.1.2):

    https://res.cloudinary.com/fis-prod...543481152/fis-prod/WSC_Rules_2017_E_clean.pdf

    Ob man das dann tatsächlich macht, ist wieder eine andere Frage. Denn so eine zusätzliche interne Qualifikation bedeutet ja auch immer einen gewissen Stress für die Springer. Sechs Springer mitzunehmen würde ich nur dann für sinnvoll halten, wenn man mehrere auf einem ähnlichen Level hat, die vielleicht zusätzlich unkonstant sind, so dass es wirklich drauf ankommt, wie gut ihnen die Schanze liegt. Wobei - das sehen wir ja zumindest bei einer Schanze schon in den nächsten Tagen.
     
  7. Martin_D

    Martin_D Bankspieler

    Registriert seit:
    7. Januar 2015
    Beiträge:
    127
    Severin zeigt mit seiner Reaktion wieder einmal, was für ein fairer Sportsmann er ist. Ihm ist es zu wünschen, dass er wieder an das Topniveau herankommt.
    Auf den Bayern-Fanboy mit Red Bull - Käpchen hätte ich gerne ab Innsbruck verzichten können. Aber dazu hätte Paschke heute in den zweiten Durchgang kommen müssen.
     
  8. Sprungbärchen

    Sprungbärchen Skisprung - Moderator

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    6.864
    Selbst das hätte wohl nichts daran geändert, dass Wellinger im Team geblieben wäre.
     
  9. Lazergirl

    Lazergirl Schneehuhn

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    47.440
    Das zeigt, wie selbstkritisch Sevi ist. Auch in den Interviews in ARD/ZDF kam das so rüber. Er hat Ansprüche an sich und merkt selbst, dass es so nicht funktioniert. Find ich gut, dass er es auf dem Weg versuchen will. Ich denke, er wäre auch weiter mitgenommen worden wenn er selbst drauf bestanden hätte.
     
  10. Finn-Lady

    Finn-Lady spreche fließend ironisch

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Beiträge:
    30.757
    Ich erinnere mich an Sevi, wenn wir ihn bei den deutschen Meisterschaften gesehen haben und heute isser noch genauso wie damals. Keiner, der sich auf seinen Erfolgen was einbildet. Ein ganz feiner Sportsmann :thumb:.
    Aber generell glaube ich, dass das in vielen Mannschaften auch so gelebt wird. Eisei ist ja auch so einer, als er bei Olympia nicht fürs Team nominiert wurde, hat er auch für "sein" Team neben der Schanze alles gegeben. Dieter und Opdi habens heute Mittag ja auch erwähnt. Diese Freude für Karle nach seinem ersten Weltcup oder jetzt für die Leistungen Eiseis bei der der Tournee ist nicht gespielt, sondern echt und das gefällt mir.
     
  11. Schwarz-Rot-Gold Adler

    Schwarz-Rot-Gold Adler Quizduell Master

    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    38.705
    Ort:
    Bayern
    Das es im Team passt sieht man finde ich ganz gut. Da freut sich jeder mit jedem, auch wenn es für einen selber mal richtig mies läuft. Wäre nur menschlich wenn ein Wellinger, Freitag oder Freund nach ihren Sprüngen wütend abdampfen, aber umso besser wenn sie es nicht machen.
     
  12. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    14.705
    Macht coc denn Sinn für Freund? Wäre es nicht besser jetzt nen kraftblock zu machen und danach auf einer Schanze zu trainieren um irgendwie noch die Form zu erreichen?
     
  13. Skisprungschwester

    Skisprungschwester Bankspieler

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    417
    Nein, nicht unbedingt. Trainieren macht nur Sinn, wenn es konkret etwas zu trainieren gibt. Severin hat ja genug trainiert insbesondere Kraftwerte sind top. Es hat eher den Anschein, dass angestrebt wird Wettkampfpraxis und Wettkampfroutine zu bekommen. Wenn es ein spezifisches Fehlerbild gäbe, das erwartungsgemäß im Training zu beheben wäre, täte er es. Und er meinte ja schon im September, dass die Tour wahrscheinlich zu früh kommt. Und so war es auch (wobei angesichts der Ausgangslage die Sprünge ja nicht technisch katastrophal sind). Und so bleibt er im COC im Wettkampfrhythmus und kann vielleicht Bonusplatz oder Form oder Gefühl sich wieder holen.
     
  14. Schwarz-Rot-Gold Adler

    Schwarz-Rot-Gold Adler Quizduell Master

    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    38.705
    Ort:
    Bayern
    wo liegt das Problem bei Sevi?
    Für mich sieht es aus als fehle am Absprung Übergang die Bindung Körper/Ski. Er nimmt auch viel weniger Tempo mit als in seinen guten Jahren.
     
  15. Skisprungschwester

    Skisprungschwester Bankspieler

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    417
    Der Absprung ist immer mal das Problem. Wenn ich nicht irre, kann man es so beschreiben. Sie haben nach dem zweiten Kreuzbandriss den Fokus ausschließlich auf Stabilität gelegt, was Stand heute sensationell gelungen ist. Was logischerweise dann vernachlässigt wurde, ist das skisprungspezifische Das heißt, das Knie muss das Implantat, die körpereigene Sehne, annehmen und durchblutet und vor allem, die neuronale Ansteuerung muss neu gelernt werden. Die Sehne stammt ja aus dem Oberschenkel und kann Kniebewegungen an sich nicht. Das heißt, es dauert länger oder ist zumindest anders als zuvor mit richtigem Kreuzband. Zudem fehlen ja jetzt zwei Sehnen im Oberschenkel, die bei dieser hochkomplexen Absprungbewegung nicht unwesentlich sind. Und so scheint es, dass es mittlerweile im Goßen und Ganzen passt, aber das gewisse Etwas zur Weite fehlt. Und das ist - laut Plan - eine Frage der Zeit, bis die Verbindung Kopf - Knie intuitiv wieder klappt. Der Körper quasi macht was der Kopf sagt. Und das Knie hält.
     
    Schwarz-Rot-Gold Adler gefällt das.
  16. Lazergirl

    Lazergirl Schneehuhn

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    47.440
    Das ist ja erstmal das Wichtigste. Der Rest kommt schon wieder, er wird ja das Springen nicht verlernt haben.

    @Schwarz-Rot-Gold Adler "Irgendwie noch die Form" erreichen hat man ja versucht. Prinzip Hoffnung. Auch jetzt beim Wellinger. Haut selten hin, sieht man auch bei den Norwegern mit Tande.
     
  17. Schwarz-Rot-Gold Adler

    Schwarz-Rot-Gold Adler Quizduell Master

    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    38.705
    Ort:
    Bayern
    haut schon manchmal hin...schau dir mal J. Kobayashi an. Die Saison höchst durchwachsen, Oberstdorf unterirdisch und in GaP plötzlich fünfter.
    Ein Stjernen hat sich von Engelberg nach Oberstdorf um Lichtjahre gesteigert.
    Daiki Ito aus dem nichts auf Platz 12.

    Das ist ja grade die Sache beim SKispringen das du die Form übernacht verlieren oder finden kannst.

    Bei Freund und Tande sind die Probleme jedoch gesundheitlich und die kannst du nicht übernacht lösen. Tande konnte im Sommer ewig lang gar nichts machen. Da hat er logischerweise zu wenig Substanz die Saison von A bis Z durchzuziehen...und ich würd jetzt auch nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass er seine gesundheitlichen Probleme komplett in den Griff bekommen hat, wenn auch jetzt reine Spekulation.
    Wie kompliziert die Sache bei Sevi ist hat ja Skisprungschwester bereits erläutert. Auch das funktioniert nicht übernacht.

    Wellinger ist dagegen körperlich komplett da, konnte den Sommer gut durchtrainieren nur bekommt er die Technik nicht auf die Schanze. Sowas kann aber gerade bei Welli schnell gehen. Ich erinnere an Wisla: Quali fast rasugeflogen, Team verpasst und dann am Sonntag so stark, dass er ohne Sturz Podestchancen gehabt hätte. Eine Woche später springt er dann aufs Podest. Auch 16/17 ist er innerhalb von einer Woche vom Platz 15 Springer zum dauerhaften Podestspringer geworden. 13/14 war er auch in Oberstdorf ganz schwach, beim Qualitag in GaP 42. und dann beim Springen 5. Letztes Jahr war er vor Olympia auch eher unstabil und hat dann einen nach den anderen runtergebrannt.
    Wellinger weiß selbst, dass ihm die Schanzen in Österreich besser entgegenkommen. Das sollte schon mal ein wenig Auftrieb geben. Jetzt braucht es nur mal einen Schlüsselsprung, am besten bei guten Wind und schon ganz schnell gehen. Ich erinnere an Descombes in Klingenthal oder Johannson am Bergisel, die gezeigt haben das ein Sprung, bei dem alles stimmt, die ganze restliche Saison verändern kann.
     
  18. Peaches

    Peaches #mission54

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    25.994
    Ort:
    Tirol
    Würde mich brennend interessieren, wie sie daran arbeiten. Hat er dafür einen Spezialisten am Start oder machen das Trainer und medizinische Abteilung?
     
  19. Skisprungschwester

    Skisprungschwester Bankspieler

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    417
    Das waren Spezialisten und Physios das ganze Jahr über. Jetzt sind es die Trainer und er selber, die das Spezialwissen sozusagen versuchen, auf die Schanze zu bringen bzw. in Sprung spezifische Technik zu adaptieren.
     
  20. Schwarz-Rot-Gold Adler

    Schwarz-Rot-Gold Adler Quizduell Master

    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    38.705
    Ort:
    Bayern

Diese Seite empfehlen