Eishockey allgemein

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Jaromir Jagr ist in seiner tschechischen Heimat nach einer einjährigen Pause in der vergangenen Woche auf das Eis zurückgekehrt. Blieb er im Spiel gegen Havirov noch ohne Scorerpunkt, steuerte er beim 3:2-Sieg des HC Kladno gegen Usti zwei Vorlagen bei. Sturmpartner ist übrigens Tomas Plekanec, mit gerade mal 36 Jahren geradezu ein Jungspund im Vergleich zur legendären Nummer 68.
 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
In der KHL beginnen bereits morgen die Playoffs mit folgenden Begegnungen:

Westen:
ZSKA Moskau - HK Vityaz Podolsk
SKA St. Petersburg - Spartak Moskau
Lokomotiv Yaroslavl - HK Sochi
Jokerit Helsinki - Dynamo Moskau

Osten:
Avtomobilist Ekaterinburg - Traktor Chelyabinsk
Barys Astana - Torpedo Nizhniy Novgorod
Metallurg Magnitogorsk - Salvat Yulaev Ufa
Avangard Omsk - AK Bars Kazan

Der Grunddurchgang geht an ZSKA, was allerdings kein gutes Omen ist, denn noch nie hat das punktebeste Team den Gagarin Cup gewonnen.
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Offenbar kommen die @NHLBlackhawks statt den @LAKings im Herbst nach Berlin.

Bei den Europa-Spielen im kommenden Herbst hat es eine Änderung in den Planungen gegeben. Nach Informationen von Eishockey NEWS werden die Los Angeles Kings nicht zu einem Testspiel nach Berlin kommen, wie offenbar bisher angedacht war. Der Trip wurde nun abgesagt.

Als Ersatzmannschaft sollen aber die Chicago Blackhawks mit Dominik Kahun eingeplant sein. "Es wäre eine coole Sache, wenn es passieren würde", sagte der Rookie der Blackhawks dazu am Wochenende auf Nachfrage von Eishockey NEWS. "Aber bisher haben wir davon noch nichts mitbekommen." Die Liga hat ihre Teams für die Europaspiele noch nicht offiziell bekannt gegeben.

 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Trotz einer 1:3 Niederlage in Zug steht Ambri-Piotta zum ersten Mal seit fünf Jahren in den NLA Playoffs. (y) Am Montag kann man sich in der Valascia gegen Rapperswil mindestens den sechsten Platz sichern. Und auf wen auch immer Ambri dann im Viertelfinale treffen würde, Biel, Lausanne oder Langnau, es wäre alles möglich. Forza Ambri! 🆒 #LaMontanara
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Mit einem 4:3 Sieg gegen die Lakers beendet der HCAP die Qualifikation auf dem sensationellen 5. Rang. Playoff Gegner ist der EHC Biel. Die ZSC Lions und Arno Del Curto müssen als amtierender Meister in die Platzierungsrunde!

Damit stehen die folgenden Playoff-Paarungen in der NLA fest:

Bern - Servette
Zug – Lugano
Lausanne – Langnau
Biel – Ambri

Und natürlich La Montenara in Ambri

 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Uwe Krupp hat sich sein Trainerdasein bei Sparta Prag sich auch anders vorgestellt? Nur Platz 10 nach der Vorrunde und in den Pre-Playoffs gegen Vitcovice, liegt man in der Best of three Serie bereits 0:2 hinten! Man darf auf den weiteren Verlauf gespannt sein.
 

Bustaboxi

Nachwuchsspieler
Beiträge
72
Punkte
18
In einer Best of Three Setie ist doch nach 0:2 schon Schluss oder läuft das dort anders?
 

Wurzelsepp

Nachwuchsspieler
Beiträge
134
Punkte
28
Standort
Hier
Zwischenstand in der CH:
SCB - Servette: 1-2
Zug - Lugano: 3-0
Lausanne - Langnau: 2-1
Biel - Ambri: 3-0

Eigentlich wurde erwartet, dass der SCB gegen Servette relativ locker durchmarschiert und eher Zug Probleme kriegt, nun ist es genau umgekehrt! Servette ist talentmässig um Welten hinter dem SCB anzusiedeln, aber mit Laufbereitschaft, Kampf und Leidenschaft können die Genfer die Berner bisher ganz schön fordern. Dazu kommt, dass Jalonen (Trainer SCB) so weitermacht, wie in der Quali und die Top-Leute sehr sehr sehr lange auf dem Eis lässt, während die Linien 3 und va 4 kaum Eiszeit kriegen, mit der Folge, dass gestern in der Verlängerung die Spieler kaum mehr konnten und die eigentlich vorhandene Breite das Kaders überhaupt nicht ausgenutzt wird.

Aber egal, Hauptsache Biel kommt in den Halbfinal und später auch noch in den Final!
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Schade das bei Ambri die Luft raus ist. Aber für die war ja schon das erreichen der Playoffs eine große Überraschung. Deren Fans werden es sicher mit Fassung tragen, sind eh die geilsten, wie ich schon erleben durfte.
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Das Viertelfinal-Duell zwischen dem HC Bozen und dem KAC geht als das längste Match der EBEL-Play-offs, in die Geschichte ein. Nach drei torlosen Verlängerungen gelang Johannes Bischofberger nach 120:51 Minuten der entscheidende Treffer zum 4:3-Erfolg. In der Serie führt der KAC nun mit 2:0.

 
Zuletzt bearbeitet:

Wurzelsepp

Nachwuchsspieler
Beiträge
134
Punkte
28
Standort
Hier
Biel nach einem 2-1 gegen Ambri im Halbfinale, aber wer der Gegner ist, ist noch völlig offen, mögliche Gegner:

  • Bern: Wenn Bern und Lausanne (führen je 3-2 in ihrer Serie) weiterkommen
  • Zug: Wenn Bern und Langnau weiterkommen
  • Lausanne: Wenn Genf und Lausanne weiterkommen
  • Langnau: Wenn Genf und Langnau weiterkommen
Bern am Wahrscheinlichsten und wohl auch am Schwierigsten, auch gegen Zug dürfte es sehr sehr schwierig werden. Lausanne und Langnau hingegen wären Gegner auf Augenhöhe.

Neben Biel ist auch Zug schon in den Halbfinals nach einem 4-0 gegen Lugano. Noch offen ist Bern - Genf (3-2) und Lausanne - Langnau (3-2), nächste Spiele am Donnerstag in Genf und Langnau.
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Jaromir Jagr erreicht mit dem HC Kladno die Relegationsrunde zur Extraliga. Gegner sind da der HC Pardubice, HC Chomutov und Motor Budweis. Die ersten zwei spielen nächste Saison in der Extraliga.
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Der HC Ambri-Piotta qualifiziert sich als 5. Schweizer Team für die nächste Champions Hockey League Saison. Dazu wird man auch am 93. Spengler-Cup teilnehmen. (y)
 

unicum

#68
Beiträge
680
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Unverändert mit 25 Teams will die KHL in die kommende Saison 2019/20 starten. Wie schon im abgelaufenen Spieljahr wird jedes Team 62 Spiele im Grunddurchgang bestreiten. Der Start ist für den 1.September geplant und am 30.April 2020 soll spätestens der neue Gagarin Cup Sieger feststehen.