Gemischtes zur BBL - wozu es keine extra Thread gibt / braucht ...


xraysforever

Bankspieler
Beiträge
1.959
Punkte
113
Dazu gehört auch alles Negative, wie z.B. zusammengewürfelte Mannschaften, auszublenden.
Bei aller berechtigter Kritik an diesem fragwürdigen Turnier. So sehr sind die Teams nicht zusammengewürfelt. Überwiegend sind die Kader der laufenden Saison am Start, Vechta & Göttingen mal ausgenommen.

Das Turnier wird aber dennoch nicht den Effekt bringen, den sich die BBL wünscht. Geisterspiele im Basketball dürften noch unbefriedigender anzusehen sein wie im Fussball. Die Hallenathmosphäre durch das Publikum wird noch gravierender fehlen als die Stadionathmosphäre beim Fussball.

Ich glaube nicht, dass der Basketball durch diese Veranstaltung neue Fans gewinnen wird. Die Spiele werden akustisch nur das Quietschen der Schuhe auf dem Hallenboden hergeben. Das wird sich wie Training und nicht wie Wettkampf für den TV-Zuschauer anfühlen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Snake

Nachwuchsspieler
Beiträge
329
Punkte
43
Klar schau ich es mir an , trotzdem es bleibt ein fader Geschmack dabei .... und für mich ist es eher ein Platzierungsturnier
als eine " Meisterschaft " mit Sternchen ....
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
6.597
Punkte
113
Standort
Bremen
Ich weiß nicht, ob die Herren den Quatsch selber glauben, den sie da teilweise verzapfen. Man muss diese Karnevalsveranstaltung aber jetzt eben auf Teufel komm raus irgendwie rechtfertigen, daher habe ich auch nichts anderes erwartet. Dazu gehört auch alles Negative, wie z.B. zusammengewürfelte Mannschaften, auszublenden.

Bin schon gespannt, wie viele Großsponsoren Schlange stehen werden, nachdem die weltweite Aufmerksamkeit auf dieses hochkarätig besetzte Turnier gerichtet sein wird. :crazy:
Diese Karnvealsveranstaltung sollte aber zumindest helfen, die BBL und den Basketball in Deutschland medial im Gespräch zu halten. Zuschauereinnahmen gibt es nicht und die Erlöse aus der TV-Vermarktung sind mehr als überschaubar. Der Bericht in der ZDF-Reportage am Sonntag hat doch die Voraussetzungen gut beschrieben. Eine Fortführung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten lohnt sich ausschließlich für die DFL mit 1. und 2. Liga.
 

Schmarrkopf

Bankspieler
Beiträge
1.260
Punkte
113
❗ #BIG exklusiv: HAKRO Merlins Crailsheim suspendieren Quincy #Ford

Dicke Luft in #Crailsheim vor dem #BBL-Turnier in München. Nach unseren Informationen haben die Merlins ihren Forward Quincy #Ford mit sofortiger Wirkung suspendiert. Außerdem sprachen die Crailsheimer ein Hausverbot gegen den Amerikaner aus.

Ford soll nur widerwillig für zwei Tage ins Training zurückgekehrt sein. Dabei soll es zum endgültigen Zerwürfnis gekommen sein. Der Vertrag war bis zum 31. Juli verlängert worden.
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.089
Punkte
113
Standort
Niederrhein

N-TV zerlegt das Hygiene-Konzept der BBL in diesem Artikel. Ich finde zu Recht, denn was die BBL da abgeliefert hat ist wirklich haarsträubend.
Völlig grotesker Blödsinn! Echt macht weder sportlich noch finanziell Sinn und eine Werbung für das Spiel wird das auch eher nicht.
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.089
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Diese Karnvealsveranstaltung sollte aber zumindest helfen, die BBL und den Basketball in Deutschland medial im Gespräch zu halten. Zuschauereinnahmen gibt es nicht und die Erlöse aus der TV-Vermarktung sind mehr als überschaubar. Der Bericht in der ZDF-Reportage am Sonntag hat doch die Voraussetzungen gut beschrieben. Eine Fortführung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten lohnt sich ausschließlich für die DFL mit 1. und 2. Liga.
Klar nutzt man jetzt die Chance, Aufmerksamkeit zu generieren. Aber zu welchem Preis? Glaube nicht, das man bei leere-Halle-und quitschende-Schuhe-Atmo neue Fans gewinnen wird.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
6.597
Punkte
113
Standort
Bremen
Klar nutzt man jetzt die Chance, Aufmerksamkeit zu generieren. Aber zu welchem Preis? Glaube nicht, das man bei leere-Halle-und quitschende-Schuhe-Atmo neue Fans gewinnen wird.
Was wäre denn die Alternative in einem fußballdominierten Land samt fußballdominierten Medienwelt? Warum gibt es denn in Mannschaftssportarten wie Handball, Basketball, Volleyball und Eishockey jedes Jahr mindestens ein größeres Turnier auf Kosten der Protagonisten? Weil es nur so möglich ist, etwas vom medialen Kuchen abzubekommen, den der Fußball, gerechter Weise oder nicht, sonst vollends verschlingt.

Es geht also m.E. gar nicht so sehr darum neue Fans zu gewinnen, sondern zumindest eine Art Status Quo zu erhalten.
 

Wueballer

Nachwuchsspieler
Beiträge
903
Punkte
93
Warum gibt es denn in Mannschaftssportarten wie Handball, Basketball, Volleyball und Eishockey jedes Jahr mindestens ein größeres Turnier auf Kosten der Protagonisten? Weil es nur so möglich ist, etwas vom medialen Kuchen abzubekommen, den der Fußball, gerechter Weise oder nicht, sonst vollends verschlingt.

Es geht also m.E. gar nicht so sehr darum neue Fans zu gewinnen, sondern zumindest eine Art Status Quo zu erhalten.
Von was für Turnieren sprichst du? Von EM und WM? EM und WM sind völlig andere Hausnunmern als ein etwas zusammengewürfeltes BBL Turnier

Zum Thema "Status Quo erhalten" glaube ich auch nicht, dass plötzlich die Fans oder Sponsoren abhanden kommen, bloß weil der Basketball nicht stattfindet. Oder werden diese plötzlich zu Fußballfans und kommen hinterher nicht wieder?

Da bin ich eher bei @Ballking .
Einen großen Einfluss wird es nicht haben. Allenfalls bekommt die Allgemeinheit "okay die spielen auch" als Randnotiz mit.

Denn im öffentlich-rechtlichen wird sich z.B. jetzt weiter alles um Fußball drehen. Wenn sie ordentlich und großzügig über das BBL Turnier berichten würden, wäre es vielleicht etwas anderes. Aber wer glaubt denn ernsthaft daran?

Wenn das so eine super Chance gewesen wäre, hätte der Handball z.B. auch weitergemacht.
 

maritim

Nachwuchsspieler
Beiträge
299
Punkte
93
Die DFL will vor den nächsten Spielen Gedenkminuten für die Corona-Toten durchführen und mit Trauerflor spielen.
Sowas nenne ich die perfekte Heuchelei. Erst setzt man durch, dass man gegen alle Regeln verstoßen darf, die normale Menschen vor der Infektion schützen sollen, dann betrauert man die gestorbenen Infizierten.
Irgendwie nur noch pfui.
Interessant auch, dass dieser Laden nach dem Ausstieg von Eurosport die Übertragungsrechte für das Montagsspiel gleich an zwei Medien (Amazon und DAZN) verscherbelt hat, was offensichtlich zu seltsamen Effekten bei der Übertragung geführt hat. Hier herrscht Geldgier pur.
Und ich hoffe SEHR, dass uns die BBL wenigstens so ein Schmierentheater erspart.
 

Schmarrkopf

Bankspieler
Beiträge
1.260
Punkte
113
Die DFL will vor den nächsten Spielen Gedenkminuten für die Corona-Toten durchführen und mit Trauerflor spielen.
Sowas nenne ich die perfekte Heuchelei. Erst setzt man durch, dass man gegen alle Regeln verstoßen darf, die normale Menschen vor der Infektion schützen sollen, dann betrauert man die gestorbenen Infizierten.
Irgendwie nur noch pfui.
Interessant auch, dass dieser Laden nach dem Ausstieg von Eurosport die Übertragungsrechte für das Montagsspiel gleich an zwei Medien (Amazon und DAZN) verscherbelt hat, was offensichtlich zu seltsamen Effekten bei der Übertragung geführt hat. Hier herrscht Geldgier pur.
Und ich hoffe SEHR, dass uns die BBL wenigstens so ein Schmierentheater erspart.
Du Vergleichs grad ja wieder Äpfel mit Birnen!
Dann könnte ich zum Vergleich auch sagen das viele Arbeitgeber gegen alle Regeln verstoßen würden weil wir auch auf Arbeit gehen müssen!
Sorry finde ich ein absolutes gebabbel....
Und DAZN hat die ganze Zeit die Montagsspiele übertragen! Nur Amazon ist neu und war ein Testlauf für die Freitagsspiele weil eurosport ihre Zahlungen eingestellt hat!
und auch da könnte man sagen ist wie in der Gastronomie! Die durften nicht mehr aufmachen und haben sich mit Lieferservice eine neue Einnahmequelle gemacht! Oder willst du da auch sagen da herscht Geldgier??
 

starting-line-up

Nachwuchsspieler
Beiträge
988
Punkte
93
Standort
Würzburg
Sehe ich ähnlich wie @Schmarrkopf. Man sollte mal wegkommen von der Betrachtung das es einen Sonderstatus für Fußball (oder jetzt Basketball) gibt. Inzwischen gehen bestimmt wieder ca 90% ihrer Arbeit nach viele mit Einschränkungen, und nicht alle können dabei die ganze Zeit den gefordert Abstand einhalten bzw Mundschutz tragen. In der Theorie hört sich das oft einfach an, lässt sich in der Praxis aber nicht umsetzen. Frag mal Leute auf dem Bau bzw aus dem Handwerk, wie oft sie am Tag diese Vorgaben nicht einhalten können. Bei den Berufssportlern und den dazugehörigen Firmen/Vereine hängen genau so Arbeitsplätze dran und die müssen wie alle anderen Firmen sehen das der Laden überlebt. Im Basketball mögen es vielleicht insgesamt 1000 Arbeitsplätze sein, beim Fußball kann man da mit allem was dazu gehört zwei Nullen anhängen. Wenn der Staat sich an Lufthansa beteiligt ist das auch eine Sonderbehandlung. Der größere Witz ist da meiner Meinung nach das die Saufgelage auf der Mainbrücke wieder stattfinden dürfen und diese sicher in dem öffentlichen Raum nicht kontrolliert werden können, während andere Gastronomen in ihren Abgegrenzten Aussenbereichen mit Auflagen überhäuft werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

xraysforever

Bankspieler
Beiträge
1.959
Punkte
113
Der größere Witz ist da meiner Meinung nach das die Saufgelage auf der Mainbrücke wieder stattfinden dürfen und diese sicher in dem öffentlichen Raum nicht kontrolliert werden können, während andere Gastronomen in ihren Abgegrenzten Aussenbereichen mit Auflagen überhäuft werden.
Gehört zwar nicht hierher, habe mich aber über diese Entscheidung dermaßen aufgeregt, dass ich es trotzdem hier poste.
Du hast sowas von Recht. Nur ich würde das nicht als Witz als, sondern als eine Riesen-Frechheit der Entscheider bezeichnen.
Die betroffenen (begünstigten) drei Gastronomen werden mit dieser Entscheidung einen erheblichen Anteil der Fläche der alten Mainbrücke vereinnahmen. Normal müsste man denen eine saftige Nutzungsmiete für eine Fläche in Rechnung stellen, die der Allgemeinheit gehört.
Und wie starting-line-up richtig feststellte werden andere Gastronomen in der Stadt dadurch in ihren stark eingeschränkten Außenbereichen zusätzlich benachteiligt, denn jeder Schoppen auf der alten Mainbrücke wird dort nicht mehr getrunken.
 
Zuletzt bearbeitet:

maritim

Nachwuchsspieler
Beiträge
299
Punkte
93
Natürlich habt ihr Recht, dass die Freigabe des Mainbrückenbesäufnisses schlicht eine absolute Unverschämtheit ist - und völlig verantwortungslos. Vielleicht könnte man den moralischen Schaden durch das verbindliche Tragen eines Trauerflors durch die Schöppler verringern?
Komisch: Auf diese sehr eigenartige Entscheidung der DFL, die eigentlich der Hauptpunkt meines Ärger im letzten Post war, wollte keiner auch nur mit einem Wort eingehen. ?
 

xraysforever

Bankspieler
Beiträge
1.959
Punkte
113
Okay. Ich finde Schmarrkopf ist auf die von Dir kritisierte TV-Rechte-Vergabe der DFL eingegangen.
Und da teile ich auch die Meinung von Schmarrkopf.

Die DFL hat ein Produkt - die Bundesliga. Ein TV Partner Eurosport steigt aus bzw. stellt die Zahlungen ein. Diesen freien Sendeplatz kauft nun DAZN und amazon. Für mich ein ganz normaler Geschäftsvorgang in dieser Branche und deswegen auch nicht verwerflich.

Dass der Profifussball insgesamt extremst kommerziell wurde und knallhart vermarktet wird muss man nicht mögen. Auch ich finde z. B. die Gehälter im Profifussball mehr als absurd. Es wäre schön wenn mit und nach Corona hier mehr Vernunft einkehrt und z. B. Gehälter und Ablösesummen gedeckelt werden. Nur der Glaube daran fehlt mir. Zumal hier global eine Einigung der Fussball-Ligen (Verbände) hergestellt werden müsste.

Jetzt sind wir allerdings "nach der alten Mainbrücke" nun mit dem "Fussball" schon wieder OFFTOPIC.
 

starting-line-up

Nachwuchsspieler
Beiträge
988
Punkte
93
Standort
Würzburg
@maritim Das will ich gerne noch tun, wirtschaftliche und finanzielle Gesichtspunkte wurden ja schon erläutert. Bleiben moralische Punkte. Die DFL wurde sowohl von Medien als auch in den sozialen Netzwerken kritisiert, das sie eben keine Schweigeminute eingelegt haben. Jetzt tun sie es. Ich hatte oben schon meinen Standpunkt geäußert - ich sehe die DFL bzw die Vereine als Wirtschaftsunternehmen an. Ich habe noch keinen Arbeitgeber gesehen, der eine Gedenkminute für die Opfer von Covid19 angeordnet oder abgehalten hat. Ich habe auch noch keinen Arbeitgeber gesehen, der für Opfer anderer Krankheiten eine Gedenkminute abgehalten hat. Wenn man das tun möchte, GERNE! Aber wenn man hier die Moral-Keule schwingen will - was ist mit Ebola, Schweinegrippe, HIV, SARS, EHEC usw.
Man muss mit Corona vorsichtig sein, diverse Gruppen schützen und das Gesundheitssystem nicht überlasten, aber man darf auch nicht die Relation vergessen. mit gesundem Menschenverstand kann man meiner Meinung nach relativ viel erreichen und in den Griff bekommen, ärgerlich ist für die vielen ‚Normalen‘ das es je 10% hyperängstliche und unvorsichtige gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmarrkopf

Bankspieler
Beiträge
1.260
Punkte
113
Bamberg trennt sich von seinem Farmteam! Mal gespannt wielange es dauert das die restlichen BBL Clubs das auch tun müssen
 
Oben