HBO verlässt das Boxen vollständig?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Box-News" wurde erstellt von wicked, 14. September 2018 um 16:58 Uhr.

  1. wicked

    wicked former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    7.417
    Ort:
    CH
    Noch ist nichts offiziell, aber der Verdacht erhärtet sich mehr und mehr: HBO wird das Boxen früher als später vollständig verlassen.

    Seit Time Warner, der Mutterkonzern von HBO, vor 2-3 Jahren durch AT&T gekauft wurde, wurde auch das Boxbudget deutlich gekürzt. Folge: Weniger Kämpfe auf HBO und v.a. auch weniger hochklassige Kämpfe auf HBO. Einige Kämpfe wie GGG-Lemieux oder Crawford-Postol (tolle Kämpfe, aber eigentlich keine PPV Kämpfe) mussten sogar auf HBO PPV laufen, da man sie nur so finanzieren konnte. Das vergraulte natürlich die Abonnenten.
    Zu Beginn hiess es, dass die Budgetkürzungen nur temporär seien.
    Doch dem scheint nicht so zu sein. Erschreckend wenig wurde auch dieses Jahr ins Boxen investiert.

    In den letzten Tagen kamen einige brisante Fakten auf den Tisch:
    - HBO's Zugpferde, Canelo und Golovkin, haben nach ihrem Kampf am Wochenende keinen Vertrag mehr mit HBO. Plattformen wie PBC, DAZN oder ESPN haben aber im Gegensatz massiv in Boxen investiert und bieten lukrative Optionen an.
    - Jacobs Vertrag mit HBO läuft auch mit dem nächsten Kampf aus.
    - HBO hat die Rechte für Kovalev-Alvarez 2 abgelehnt. ESPN hat gerade verkündet, dass sie übertragen werden.
    Was bleibt da noch?



    Damit würd eine Ära zu Ende gehen.
    HBO war die letzten Jahrzehnte der klare Leader im Boxen und hat den Sport wesentlich geprägt.

    Auch wenn es die letzten Jahre berechtigte Kritik am Kommentatorenteam gab und uns HBO viel Müll als Gourmetessen verkaufen wollte, würde mich der Abgang von HBO schon traurig machen.
    Von der Produktion her war HBO - und ist HBO immer noch - megastark.
     
    #1
    Young Kaelin gefällt das.
  2. NEO

    NEO former NUSBTS-Champion

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Das wäre brutal schade.

    Unter der Lupe war Merchant jahrzehntelang senil, Jim hochemotional und teilweise weit am Geschehen vorbei, Steward hat mitgefiebert wie kein zweiter und hatte Insidewissen, Kellermann recht kritisch (abgesehen von seinen Lieblingen), aber: Es war verdammt nochmal meine Boxfamilie.
    Ich kenne die Truppe seit den verranzten VHS Aufnahmen, die heute noch nicht einmal unter 180p zu bezeichnen wären.

    Gerade Jim Lampley hätte ich gewünscht, er könnte sich nach einem tollen Boxevent in Rente zu verabschieden, wohlgemerkt: wann er gedenkt in Rente zu gehen.

    Mal schauen ob es dazu kommt.
     
    #2
    Harman, Young Kaelin und cosmo.1 gefällt das.
  3. HamburgBuam

    HamburgBuam former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    13.402
    Ort:
    Hamburg
    Wenn wir dann von Ledermans Scorecards verschont bleiben, dann ist das ein fairer Tausch.
    Showtime ist eh besser. HBO lebte in den letzten Jahren nur vom alten Ruhm.
     
    #3
  4. wicked

    wicked former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    7.417
    Ort:
    CH
    Ein Tausch gegen?
     
    #4
  5. Tobi.G

    Tobi.G MVP

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    21.214
    Ort:
    Neuss
    Ich finde er lag meistens mit seinen Scorecards richtig. Jedenfalls hat er deutlich seltener daneben gelegen als die Punktrichter. Wäre sehr schade wenn es mit HBO zu Ende gehen würde. Für mich stand HBO immer für das Beste vom Boxen. Aber das in letzter Zeit nicht mehr ganz so viel los ist mit HBO und die Konkurrenz stärker wurde, dürfte wohl ziemlich jeder Betrachter gemerkt haben.
     
    #5
  6. Rocco

    Rocco All-Star

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    6.394
    Ort:
    Randberlin
    Gerade Lederman war nun einer der realistischsten Scorer.

    Aber dass andere HBO den Rang ablaufen werden war spätestens klar, als Mayweather wechselte.
     
    #6
  7. wicked

    wicked former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    7.417
    Ort:
    CH
    Im Prinzip wurde HBO nicht den Rang abgelaufen, sie haben diesen Weg selbst gewählt.
    HBO hat massiv weniger Geld in Boxen investiert in Boxen.
    Gute Kämpfe haben die abgelehnt, weil es ihnen zu 'teuer' war.

    Dabei ist es nicht so, dass sie kein Geld haben. Nur eine Game of Thrones FOLGE (!) kostet etwa so viel wie das HBO Boxing Jahresbudget. :D

    Offenbar denken die ganz hohen Tiere von AT&T und HBO, dass sich Boxen nicht auszahlt
     
    #7
  8. DerPrinz_von_H

    DerPrinz_von_H Bankspieler

    Registriert seit:
    5. August 2016
    Beiträge:
    593
    Mir waere lieber, wir blieben von Deinen Scorecards verschont. :laugh::laugh::laugh:
     
    #8
    Rocco und speedclem gefällt das.
  9. speedclem

    speedclem Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    4.944
    das gilt für euch beide. oder?
     
    #9
  10. Young Kaelin

    Young Kaelin 3 time NUSBTS-Champion, CAAO-Champion & p4p king

    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    15.107
    falsch. von buams scoring kultstatus kann lederman nur träumen.

    da ist buam auf seine art n hall of famer, was lederman in der sparte nie war.

    <<<<<<drops the mic.
     
    #10
    HamburgBuam gefällt das.
  11. HamburgBuam

    HamburgBuam former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    13.402
    Ort:
    Hamburg
    Gut gemacht, das Statement. Dafür gibt es noch einen Bonus...

    [​IMG]
     
    #11

Diese Seite empfehlen