Houston Rockets - Saison 2019/2020


Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
12.093
Punkte
113
Damit wäre ich wiederum vorsichtig. Demos und ihre Auswüchse sind immer unterwandert von allen möglichen Leuten. Wenn eine Botschaft sich irgendwann verselbstständig, hast du immer (A) ein paar Irre, die völlig übers Ziel hinausschießen und (B) Agent Provocateurs, die bewusst eskalieren lassen, um die Message zu vergiften.

Wie ich oben sagte: China ist China. Ich tue mir immer sehr schwer damit, von Außen einem ganzen Land reinzureden. Als repressive Regimes, wie China, es irgendwann geschafft haben, den Kapitalismus ohne Liberalismus zu integrieren, bin ich aber auch ein bisschen ratlos geworden, was man in solchen Fällen tun sollte.

Unterm Strich geht es aber sehr, sehr vielen Chinesen heutzutage deutlich besser als noch vor 20 Jahren, also ist es wahrscheinlich der aktuell sinnvollere Zustand, als eine Revolution wegen Unruhen in Randgebieten vom Zaun zu reißen. Dafür geht's zu vielen Menschen einfach zu gut in dem Land und jede Hoffnung, dass China kurzfristig ein liberales Land wird, ist dann doch eher Fehl am Platz.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.575
Punkte
113
Vor allem hält sich China für seine Verhältnisse in Hongkong extrem zurück. Die nehmen das Gesetz vom Tisch, eskalieren nicht mit Polizei und Militär wie weiland am Tiananmen-Platz. Und die Protester nehmen das zum Anlass um immer mehr zu eskalieren, mehr zu fordern, und wie ne wildgewordene Horde Hooligans auf die Polizei loszugehen. Die Traube in dem Video hat mit 10 Mann auf eine Polizistin eingetreten wie nicht ganz dicht, und da war der Schusswaffeneinsatz völlig gerechtfertigt. China hält sich immer noch sehr zurück, und ist deshalb angep!sst darüber dass die Bekloppten und Uninformierten im Westen trotzdem einseitig und kritiklos Partei für diese "Demonstranten" ergreifen.
 

rÖsHti

Nachwuchsspieler
Beiträge
17.946
Punkte
83
Unterm Strich geht es aber sehr, sehr vielen Chinesen heutzutage deutlich besser als noch vor 20 Jahren, also ist es wahrscheinlich der aktuell sinnvollere Zustand, als eine Revolution wegen Unruhen in Randgebieten vom Zaun zu reißen. Dafür geht's zu vielen Menschen einfach zu gut in dem Land und jede Hoffnung, dass China kurzfristig ein liberales Land wird, ist dann doch eher Fehl am Platz.
Sag das an den Hunderttausende von Uiguren die in "Camps" gefangen sind...
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.313
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Sag das an den Hunderttausende von Uiguren die in "Camps" gefangen sind...
Trotzdem ist es ein Fakt, das es dem Durchschnittschinesen deutlich besser geht als vor 20/30 Jahren und der sich, so hart es auch ist, einen Dreck um die Uiguren scheren wird, der er jetzt ein gutes Einkommen hat, all seine Kinder zu Schule und zur Uni schicken und fürs Alter vorsorgen kann. Dafür nimmt er dann auch Propaganda und Überwachung in kauf.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
12.093
Punkte
113
Sag das an den Hunderttausende von Uiguren die in "Camps" gefangen sind...
Ne, mach ich eben nicht. Ich verstehe davon zu wenig. Ich weiß nur, was ich als General Manager der Houston Rockets zu tun habe: China nicht reinreden, wenn ich China was verkaufen will bzw. muss.

Was man für Uiguren und andere Unterdrückte tun kann, weiß ich nicht. Das können andere besser. Vielleicht NGOs.

Aber eine NBA-Franchise hat nicht den Job, Hongkong den Rücken zu stärken. Tut sie das, darf sie sich nicht über Umsatzeinbrüche, ausfallende Weihnachtsgelder oder etwas Stellenabbau im Vertriebsbüro beschweren.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
33.382
Punkte
113
Ich finde Lebron James übrigens aktuell auch töfte. Zur amerikanischen Politik bzw. Gewalt gegenüber Schwarzen etc meldet er sich regelmäßig (was auch gut ist), jetzt in der aktuellen NBA weiten Thematik geht er komplett auf Tauchstation weil er natürlich seine Sneaker verkaufen will und nicht auf Millionen verzichten will. Geld auf welches er immer noch totaaal angewiesen ist.
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.313
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Ich finde Lebron James übrigens aktuell auch töfte. Zur amerikanischen Politik bzw. Gewalt gegenüber Schwarzen etc meldet er sich regelmäßig (was auch gut ist), jetzt in der aktuellen NBA weiten Thematik geht er komplett auf Tauchstation weil er natürlich seine Sneaker verkaufen will und nicht auf Millionen verzichten will. Geld auf welches er immer noch totaaal angewiesen ist.
1.Böse Unterstellung
2.Warum sich zu so ner komplexen Thematik äußern als Sportler, wo man sich im Zweifel völlig in die Nesseln setzt?
3.Sportler sind keine Politiker, zu erwarten, das sie sich zu allem gefälligst (kritisch) äußern sollen ist doch etwas anmaßend

Da wird insgesamt von der NBA einfach zu viel erwartet!
Die werden nicht ihre Geschäftsbeziehungen völlig ohne Not aufs Spiel setzen, solange alles so bleibt wie jetzt.
Das ist ein Unternehmen, das Geld verdienen möchte, das hat mit Politik eigentlich nichts am Hut.
Mag nicht immer dolle und manchmal fragwürdig sein, ist aber nun mal Realität.
Wenns es um Geld geht, spielen Werte halt keine Rolle. Fragt man bei der WWE mit ihren "Crown Jewel"-Events in Saudi-Arabien nach ;D
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
33.382
Punkte
113
Nein, keine böse Unterstellung. Aktuell ein riesiges Thema in der NBA, das Thema ist nicht komplex (was Morey am Ende einfach nur gemacht hat ist free speech), die Lakers spielen morgen in Shanghai und der sonst immer medial rumtrötende James ist bei dem Thema auf Tauchstation. Der Spieler, der aktull die meisten Sneaker verkaufen würde. Ja dann zähle mal 1 und 1 zusammen.

Und wenn James die Millionen halt wichtiger sind ist das sein gutes Recht, aber man darf es auch kritisieren bei jemanden, der im Net Worth auf die Milliarde zusteuert.
 

Ken

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.627
Punkte
83
Ich finde Lebron James übrigens aktuell auch töfte. Zur amerikanischen Politik bzw. Gewalt gegenüber Schwarzen etc meldet er sich regelmäßig (was auch gut ist), jetzt in der aktuellen NBA weiten Thematik geht er komplett auf Tauchstation weil er natürlich seine Sneaker verkaufen will und nicht auf Millionen verzichten will. Geld auf welches er immer noch totaaal angewiesen ist.
Die finanziellen Motive sind natürlich naheliegend, aber möglicherweise traut sich James keine genaue Einschätzung der Lage in Hongkong zu, um sich sodeutlich zu positionieren, wie du es Dir wünscht. Zudem dürften seine Erfahrungen zum Rassismus in Amerika wesentlich ausgeprägter sein, um eine glaubwürdige klare Meinung zu vertreten.

Ich habe deutsche und chinesische Verwandschaft in Hongkong, die sich zwar auch eine Demokratisierung wünschen, aber die gewaltätigen Proteste der letzten Monate massiv ablehnen. Die trauen sich kaum noch ihre Kinder zum Kindergarten zu bringen.
 

RegularJohn

Nachwuchsspieler
Beiträge
231
Punkte
43
Abartig, wie schlecht die Rockets "verteidigen". 127 Pt pro Spiel lassen sie zu. Hinzu kommen 50% FG bzw. 43,3% (!) 3er für den Gegner. Klar, erst sechs Spiele absolviert. Dennoch ist das ja nicht wettbewerbsfähig. Ich bin sehr gespannt, wie genau jetzt hier die Stellschrauben angezogen werden.
Wenn man keine Lösung findet könnte man ja "3sec and less" spielen und 75 Dreier pro Spiel ballern ;)
 

Bubba Chucks

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.048
Punkte
83
Standort
Schwerin
5007

Westbrook mit -46, wow. o_O In 26 Minuten wohlgemerkt.


Dafür dürfte Houston heute Nacht in Memphis fit sein, B2B Belastung kann man das ja dann nicht unbedingt nennen :Dq
 

K-Dot

Zauberfuß
Beiträge
3.585
Punkte
113
Aus welchen faktoren bildet sich diese -46 eigentlich?
Während Westbrook auf dem Platz war, haben die Rockets 46 Punkte mehr kassiert, als sie selber gescored haben. Ist in meinen Augen eine sehr oberflächliche Stat, kann aber sehr grob aufzeigen wie jemand performt hat. Mit Westbrook auf dem Platz gings diese Nacht also ordentlich in die Hose.
 

Montana91

Nachwuchsspieler
Beiträge
524
Punkte
63
Wird in jeglicher Hinsicht immer schlimmer, sich ein Spiel mit Rockets Beteiligung zu geben...
 

RegularJohn

Nachwuchsspieler
Beiträge
231
Punkte
43
5 Niederlagen in den letzten 6 Spielen. Zwar ein tougher Schedule und die nächsten Spiele werden auch nicht einfacher (u.a. 2x Nuggets, Jazz, Mavs), aber da läuft gerade ziemlich viel falsch in Houston. Harden im Shooting-Slump, die Defense noch schlechter als sonst und die Stimmung scheint gerade auch nicht so super zu sein. Ich bin sehr gespannt, wie es bei den Rockets nach der Saison weitergeht. Die Playoffs werden zwar ziemlich sicher erreicht, aber da seh ich Stand jetzt spätestens in der zweiten Runde das Saisonende.
 

Ken

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.627
Punkte
83
Ich sehe ja meistens nur die Stats und nicht die Spiele, aber Hartenstein hat doch bei seinen letzten Auftritten die Minuten ordentlich genutzt. Wieso bekommt er jetzt keine Spielzeit?
 

RegularJohn

Nachwuchsspieler
Beiträge
231
Punkte
43
Weil z.B. gegen OKC mit Zonenmonster Mike Muscala schon mehr als genug Spielzeit und Würfe für Capela abfallen :crazy:
 
Oben