1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Jugendgewalt - Französische Verhältnisse in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von KGZ49, 8. Dezember 2003.

  1. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.326
    Ort:
    Antikarena
    Oh, der nächste Danke Merkel Thread.
     
    John Lennon, timberwolves und theGegen gefällt das.
  2. mystic

    mystic Graf Zahl

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    8.686
    Aus dem ersten Link:

    Dazu dann das: https://www.bpb.de/politik/innenpolitik/gangsterlaeufer/203562/zahlen-und-fakten?p=all

    [​IMG]

    Obwohl die Anzeigenbereitschaft heute höher liegt als noch vor 20 Jahren, gibt es weniger jugendliche Gewalttäter und Gewaltdelikte von Jugendlichen.
     
  3. Kinski

    Kinski Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Beiträge:
    618
    Hast du nichts konstruktives beizutragen?


    Das ist doch totaler Blödsinn, erstens gab es schon zu meiner Jugendzeit eine ganze Menge Migrantenkinder und zweitens werden diese Taten genauso von Deutschen ohne Migrationshintergrund begangen, man denke an Dominik Brunner oder das Mädchen in Dortmund.
     
  4. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.326
    Ort:
    Antikarena
    Das war der konstruktive Hinweis wohin dieser Thread abdriften wird
     
    John Lennon gefällt das.
  5. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.826
    Ort:
    Randbelgien
    Das stimmt ja dann irgendwie auch nicht, wenn ich die Grafik von @mystic richtig interpretiere.
     
  6. Deontay

    Deontay All-Star

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    Ostfriesland
  7. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.826
    Ort:
    Randbelgien
    Der Hinweis von @sefant77 war demnach konstruktiv.
     
  8. Flöpper

    Flöpper Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.527
    Das passt generell wie die Faust aufs Auge zu unglaublich vielen Debatten unserer Zeit. Das eigentliche Thema ist nicht Sicherheit sondern gefühlte Sicherheit.
     
    Benny, Jerry, John Lennon und 2 anderen gefällt das.
  9. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.326
    Ort:
    Antikarena
    Nein, das eigentliche Thema ist sich was rauszupicken was gerade in die Agenda passt.
     
  10. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    9.851
    Ort:
    Berlin
    Alles andere wäre auch verwunderlich, denn es gibt weniger Jugendliche in Deutschland als vor 20 Jahren. Dass gerade bei den deutschen Tatverdächtigen daher ein Rückgang zu verzeichnen ist, sollte niemanden überraschen. Wenn jedoch auf einen Schlag viele junge Männer/Jugendliche aus fremden Kulturkreisen ins Land kommen, hat das natürlich Auswirkungen. Sowohl auf die Statistik als auch auf das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung. Das kann selbst einer wie Pfeiffer, der ja gerne als Kronzeuge angeführt wird, dass eigentlich alles in Butter ist, in seiner Forschung nicht verschleiern.
    Und einen Aspekt sollte man auch auf dem Schirm haben (Stichwort "gefühlte Sicherheit"): Wenn ein paar kriminelle nordafrikanische Jungmänner in einschlägig bekannte Viertel Rio de Janeiros "einwandern", fallen sie vermutlich nicht groß auf (bzw. dürften schnell ihre Grenzen aufgezeigt bekommen). In der beschaulichen zunehmend von wohlstandsverwöhnten und staatsgläubigen Ü40ern bevölkerten deutschen Mittelstadt hingegen hat das mitunter große Auswirkungen auf das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung. Gerade wenn bei Polizei und Justiz in der Vergangenheit auch noch ordentlich gespart wurde und die gängigen Strafen hierzulande gerade Täter aus fremden Kulturkreisen nicht wirklich abschrecken.


    PS: Aus der verlinkten bpb Seite:
    Diese Studie sollte man vielleicht mal updaten. Aktuelle Ergebnisse wären interessant, sind aber vermutlich politisch nicht erwünscht.:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2018
    thesweetscience. gefällt das.
  11. Kinski

    Kinski Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Beiträge:
    618

    dann kläre mich doch jetzt mal über meine agenda auf
     
  12. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.326
    Ort:
    Antikarena
    Gratulation, selten so ein dämliches Beispiel gelesen.Wenn es schon so *******e ist, dann fällt noch mehr *******e nicht auf...*pling*

    Übrigens gibt es in Brasilien gerade eine Flüchtlingskrise, in den Grenzgebieten zu Venezuela. Die Leute aus Venezuela flüchten, weil sie dort wortwörtlich verhungern. Mittlerweile sind ca 40000 in der Stadt Boa Vista, die meisten campen unter freien Himmel. Ach, der Norden Brasiliens ist das Armenhaus, 100mal extremer als die armen Ossi-Rentner....trotzdem wird da von Behörden und Bewohnern geholfen und nicht nach Grenzschließung geplärrt.

    PS: Kannst du dir mal das ständige "Jungmänner" abgewöhnen? Du benutzt es gezielt weil es abwertend klingt. Junge Nordafrikaner und gut ist.

    @Kinski: Das war auf die Allgemeinheit bezogen. Extreme Rosinenpickerei für die eigene Agenda, ist ein ganz großer Trend.
     
  13. Kinski

    Kinski Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Beiträge:
    618
    Wohingegen in Deutschland natürlich für die Geflüchteten absolut nichts getan wurde. Gut, die Deutschen sind halt Arschlöcher...

    Außerdem ist es ein bisschen seltsam wenn man vom abwertenden Ton des Wortes Jungmann redet, während man im Satz vorher noch über Ossi Renter redet. Klingt natürlich nicht abwertend:)
     
    thesweetscience., Buster_D und Knurrhahn gefällt das.
  14. mystic

    mystic Graf Zahl

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    8.686
    Die Abbildung zeigt Tatverdächtigenbelastungszahlen, hierbei ist der demografische Wandel also berücksichtigt (steht auch im Text!).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tatverdächtigenbelastungszahl

    Nicht nur die absolute Anzahl geht demnach deutlich zurück, sondern auch die relative Anzahl im Verhältnis zum Bevölkerungsanteil. Es wird dabei die Wohnbevölkerung verwendet, es geht also nicht um deutsche Staatsbürger, sondern um die Menschen, die ihren maßgeblichen Wohnsitz in Deutschland haben.

    Das hat mit "politisch nicht erwünscht" gar nichts zu tun, sondern liegt schlichtweg daran, dass entsprechendes valides Datenmaterial nicht vom Himmel fällt. Es ist bisweilen schlichtweg extrem schwierig, eine genügend große Stichprobe zu erhalten.
     
  15. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    9.851
    Ort:
    Berlin
    @mystic

    Dir ist schon aufgefallen, dass die von dir eingangs geposteten Zahlen von der bpb zumeist 2015 enden und deshalb für die aktuelle Debatte nur bedingt aussagekräftig sind? Genau deshalb habe ich als Ergänzung die Ergebnisse einer aktuellen Studie gepostet, die den Zeitraum von 2014-2016 näher betrachtet und damit den Flüchtlingszustrom bereits berücksichtigt.

    Zudem ist der Wikipedia-Link zur Kriminalität in Berlin sehr erhellend und deckungsgleich mit den Erfahrungen vieler Berliner. Die TVBZ bei ausländischen Tatverdächtigen (wir sprechen anscheinend nicht einmal von Verdächtigen mit Migrationshintergrund) ist gerade bei unter 21 Jährigen zumeist mehr als doppelt so hoch wie die der deutschen Tatverdächtigen. Das sollte einem schon zu denken geben und ich würde mir daher auch endlich aussagekräftige Daten wünschen, die den Migrationshintergrund berücksichtigen (und am besten wie in der Studie von vor 10 Jahren nach Herkunftsregionen aufgeschlüsselt, denn nur wenn man die Problemgruppen möglichst genau identifiziert, sind auch wirkungsvolle Präventionsmaßnahmen oder z.B. Konsequenzen für die zukünftige Migrationspolitik möglich). Auch hier fehlt jedoch wohl der politische Wille.

    Auch interessant (aus: Polizeiliche Kriminalstatistik Berlin 2017 – Kurzüberblick)
    Dieser Rückgang sollte einen jetzt nicht zu Jubelstürmen veranlassen, gerade vor dem Hintergrund des zweiten Teils des Absatzes, zumal auch der Anteil der in Berlin nicht gemeldeten ausländischen Tatverdächtigen zurück gegangen ist und der Migrationshintergrund nicht berücksichtigt wird.

    Nein, aber du solltest dich an die neue Moderationsrichtlinie halten:wavey:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2018
  16. mystic

    mystic Graf Zahl

    Registriert seit:
    11. Juli 2003
    Beiträge:
    8.686
    Meine Antwort war an das hier gerichtet (speziell das fett markierte):

    Die Zahlen hören 2015 auf, weil der Artikel aus dem Ende des Jahres 2016 stammt und die offiziellen Zahlen der PKS 2015 verwendet wurden. In der PKS 2016 verzeichnete sich in der Tat ein kleiner Anstieg gegenüber 2015, allerdings müssten wir bis in das Jahr 1994 zurückgehen, um bei den Tatverdächtigenbelastungszahlen ein Jahr zu finden, welches niedrigere Zahlen als 2016 vorweist. Leider habe ich dafür auf die Schnelle keine anschauliche Abbildung gefunden, die den Zeitraum 20+ Jahre inklusive 2016 umfasste.
    Für 2017 ist die PKS noch nicht veröffentlicht.

    Grundsätzlich gilt zu bedenken (aus dem pbp-Link):

     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2018
  17. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.326
    Ort:
    Antikarena
    Psst, ich benutze auch "Wessi", von daher kann "Ossi" nicht abwertend sein.

    Ich suche allerdings noch den Beitrag, wo Buster mal über die deutschen Jungmänner spricht, die sich komplett daneben benehmen oder Gesetze brechen
     
  18. Kinski

    Kinski Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2013
    Beiträge:
    618
    Buster_D gefällt das.
  19. Knurrhahn

    Knurrhahn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    2.687
    Ort:
    Nordtyskland
    Hier in Flensburg hat die Polizei große Teile der Innenstadt erstmal als "gefährlichen Ort“ eingestuft, so etwas war vor wenigen Jahren auch noch nicht denkbar oder abzusehen, inzwischen muss man sich aber über gar nichts mehr wundern. Es sind tlw wirklich Pimpfe die schon vor nichts und niemand mehr Respekt haben, es ist unfassbar.
     
  20. Buster_D

    Buster_D Buster D --> TysonsNightmare --> Buster D --> back

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    9.851
    Ort:
    Berlin
    Wir sind schon längst in der Spirale drin. Mittlerweile beginnen auch diejenigen "aufzurüsten", die eigentlich überhaupt nichts mit kriminellen Verhalten am Hut haben sondern einfach nur Angst, Opfer dieser "Heranwachsenden" mit zu viel Zeit und krimineller Energie zu werden. So schaukelt sich das nach und nach hoch und die Opfer werden zahlreicher. Wenn da nicht schnell von Politik, Justiz und Polizei eingeschritten wird, wird das irgendwann richtig eskalieren. Schnelle Urteile mit durchaus abschreckenden Strafen wären hilfreich und ein erster wichtiger Schritt, ist seit Jahren eigentlich auch bekannt, wird nur mangels Personal und politischem Willen zu häufig nicht umgesetzt.
     

Diese Seite empfehlen