1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

LAL L.A. Lakers - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Los Angeles Lakers" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. freiplatzzokker

    freiplatzzokker Team-Kapitän

    Registriert seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.981
    Ort:
    Aachen
    Eine solche Franchise sucht L.A. vergebens. Es sind doch alle froh, dass Ball nur in Los Angeles landen konnte. Keine andere hätte sich das Kasperle Theater freiwillig angetan.
     
    John Lennon gefällt das.
  2. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.357
    Ort:
    Antikarena
    Hatte Lonzo eigentlich jemals einen Coach mit dem Lavar zufrieden war? Also natürlich sich selber ausgenommen :saint:

    Faszinierend dass eine große Franchise wie die Lakers dieses Theater von einem Rookie-Daddy überhaupt mitmachen
     
  3. LeZonk

    LeZonk MVP

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    11.399
    Es ist halt kein Verbrechen in den USA ein Idiot zu sein. Was sollen die Franchises denn machen, den Familienangehörigen Redeverbot erteilen und im Vertrag dicke Strafzahlungen vorzusehen bei Zuwiderhandlung ? Klar sollte man mit Ball mal sprechen und ihn bitten, seinem Vater klarzumachen dass er ihm nicht hilft was seine weitere Karriere angeht. Und zwar egal wo er mal hin will, die mögen so einen Mist alle nicht.
     
  4. Evolution

    Evolution All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    BS/Göttingen
    Rob und Magic haben ja schon mit Lavar gesprochen und ihn höflich gebeten ein bisschen runterzufahren. Viel mehr kann man als Franchise auch nicht tun.

    Im Übrigen sind Magic und Rob doch selbst schuld, dass so viele Spieler unzufrieden sind. Wer in jedem Interview rausposaunt, dass man im Sommer zwei Maxspieler holen will, sollte damit rechnen, dass die jetzigen Spieler nicht minderbemittelt sind und wissen, dass 2/3 von ihnen nächstes Jahr woanders spielen.
     
    Evelbma., flix91, TraveCortex und 3 anderen gefällt das.
  5. Oldschoolgamer

    Oldschoolgamer Bankspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hamburg
    Sowas juckt doch weder Luke noch irgendein anderen Offiziellen. Die Medien freuts, es gibts was zu schreiben, dem Rest ists wurscht. Wie schon gesagt wurde, verbieten können sie es ihm nicht.
     
  6. PrinceAladdin

    PrinceAladdin Bankspieler

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    491
    Fakt ist zurzeit macht es einfach keinen Spaß Lakers Fan zu sein oder gar um 4.30h sich überhaupt noch motivieren aufzustehen.

    Das geht jetzt seit 4-5 Jahren so. Man hat auch teilweise Kobes letzten Jahre mit wirklichen DRECKS-Teams vergeudet(Kelly, Sacre, Wesley Johnson usw.. kotz.) und nun hat man 3-4 potenziell starke Rookies und Sophs im Kader und befindet sich weiterhin im Tabellenkeller.

    Man hat mit Walton 2016 einen Coach geholt mit Zukunftsvisionen und Ambitionen, doch davon ist man derzeit weit weit entfernt und alles wohin die Augen wieder hinaus blicken ist die FREE AGENCY. Irgendwie ist in LA seit Jahren die FA immer das rettende Ufer habe ich das Gefühl..

    Wenn man doch wenigstens endlich mal jemanden nach LA lotsen kann dann würde ich ja nicht mehr meckern aber jedes Jahr das selbe Theater... erst Aldridge, der sich gegen uns entschied, dann Melo, der sich gegen uns entschied usw... ich will auch nicht wirklich wissen ob uns ein PG oder Boogie stärker machen wird. Die beiden trennen auch noch Jahre von einem Superstar Niveau, erst recht PG, der meiner Meinung nach seit seiner schweren Verletzung sowieso nicht mehr der selbe ist. Bei Boogie kann man auch öfters mal Kopf schütteln, durch sein temperamentvolles Standing in der Liga.

    Nein die derzeitge Form und Jahre macht keinen Spaß zurzeit irgendwelche Spiele anzuschauen. Fühle mich schon teilweise echt schlecht, wenn ich morgens aufwache und auf mein iphone schaue, um die Lakers Ergebnisse abzuchecken. Gab auch mal Zeiten, wo ich Nächte lang nur durchgemacht habe, um einen nächsten Sieg und schöne 30+ Punkte von Kobe zu bewundern. Aber das kommt mir mittlerweile wie eine Ewigkeit vor..

    Wir sind die Lachnummer der Liga geworden. VETO von CP3 Trade, Mike Brown, Mike DAntoni, Kobe Achillis, D-12, Jeremy Lin, DLO vs Nick Young, BBB..... frage mich wirklich was nach 2010 der Grund war, wieso wir so abkacken konnten...:panik:
     
  7. Oldschoolgamer

    Oldschoolgamer Bankspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hamburg
  8. Oldschoolgamer

    Oldschoolgamer Bankspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hamburg
  9. Evolution

    Evolution All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    BS/Göttingen
    Ziemlich krass, welchen Impact Lonzo schon jetzt auf dieses Team hat. Ohne ihn ist sowohl die Offense als auch die Defense gleich mal um 1-2 Klassen schlechter. Er hat zwar heute wieder nichts getroffen, aber sowohl der Eye-Test als auch +/- sprechen eine deutliche Sprache. Verstärkt wird das ganze natürlich auch dadurch, dass man keinen fähigen Backup-PG hat. Ennis und Caruso sind keine Rotationsspieler.

    Das Spiel war ein einziges Hoch und Runter. Überragender Start, epischer Einbruch. Wieder gefangen, dann eingebrochen. Und ab Mitte des 3. Viertels wieder durchgestartet. Gegen jeden anderen Gegner hätte man vermutlich verloren mit 25 Ballverlusten und knapp über 60% von der Linie, aber es waren zum Glück die B2B-Kings.

    Randle steigert weiterhin sein Tradevalue und zimmert den Statsheet voll. Bei Clarkson hingegen ist ein klarer Abwärtstrend zu erkennen. Die Trade-Deadline ist in einem Monat und ich bin mal gespannt, ob Teams mit auslaufenden Verträgen für Clarkson traden, ohne dass wir groß was drauflegen müssen. Eine lange Schlange sehe ich da nicht wirklich. Vielleicht wäre ein Deal mit den Hawks möglich, in dem sie uns Ilyasova und Belinelli für JC und Randle schicken. Dallas hat noch ein paar Expirings, aber ich sehe nicht, dass Cuban uns aus der Patsche hilft.
     
    TheBigO und PrinceAladdin gefällt das.
  10. Lights-Out

    Lights-Out Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Schweiz
    ja ziemlich Krass! ich würde sagen, euer grösstes Problem ist das ihr keinen fähigen Starting-PG habt. Lonzos Leistung könnt ihr als Lakers Fans weiterhin schön reden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018
  11. PrinceAladdin

    PrinceAladdin Bankspieler

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    491
    Ohne Lonzo wären wir nichts
     
    Lights-Out gefällt das.
  12. Rim

    Rim Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.160
    Ort:
    TL
    Diese Respektlosigkeit gegenüber Ingram und Kuzma... :D
     
  13. Lights-Out

    Lights-Out Bankspieler

    Registriert seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Schweiz
    Seit ihr auch ohne Lonzo. Nur Lavar hält euch noch am Leben :D
     
  14. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    15.653
    Mit solchen Aussagen zu diesem Zeitpunkt disqualifiziert man sich einfach nur. Ohne Lonzo hatten die Lakers einige Probleme und mit ihm sieht es klar besser aus. Der Junge hat trotz Defizite in ein paar Bereichen schon einen klaren Einfluss. Seine Defense sieht gut aus und er weiß seine Mitspieler einzusetzen, es ist albern einen Rookie so schlecht zu machen.

    Wenn der so weiter macht, in der Off-Season an einigen Dingen gut arbeitet, dann haben die Lakers einen hervorragenden PG für das nächste Jahrzehnt. Ich sehe eine Entwicklung bei Lonzo, bei ihm bin ich vor allem auf seine 2. Saison gespannt, denn er ist nicht von 0 auf 100 gestartet um dann gegen die berühmte Rookie-Wall zu laufen.
     
    Matigol, mc.speech, Evolution und 2 anderen gefällt das.
  15. Balllove

    Balllove Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    210
    Ball hat Basketball-IQ, das steht außer Frage.

    Er muss in den Offseason wie ein Irrer an seinem Wurf arbeiten!
     
  16. PrinceAladdin

    PrinceAladdin Bankspieler

    Registriert seit:
    14. April 2017
    Beiträge:
    491

    Danke.
     
  17. Matigol

    Matigol Bankspieler

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    360
    Zu so viel Objektivität fällt einem nicht viel ein.


    Btw. Sieg gegen die Spurs :jubel:
    Ball mit guter 3er Quote, leider aber viele Turnover. Ingram und die Freiwürfe sind dieses Jahr keine Freunde. Der sollte mal bei Drummonds Coach anklopfen.
     
  18. Evolution

    Evolution All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    BS/Göttingen
    Naja, gegen die Resterampe der Spurs. :D

    Wird dem Team trotzdem gut tun. Die Offense war teilweise wieder sehr zerfahren, aber die Intensität in der Defense war endlich mal wieder da und hat letztendlich auch zum Sieg geführt. Ingram, Nance und Lonzo waren die Garanten für den Sieg. Randle und Lopez hingegen einfach nur furchtbar. Lopez parkt mittlerweile nur noch an der Dreierlinie. Keine Ahnung, ob das von Luke vorgegeben wird oder es an Lopez selbst liegt, aber eigentlich ist es traurig, dass man ihn nicht öfter im Post sucht.

    Lonzo war in der ersten Hälfte richtig stark, hat kaum Fehler gemacht und seine Dreier getroffen. Der Start ins 3. Viertel war dann katastrophal mit 3-4 schwachen Pässen, die zu Ballverlusten führten. Nach der Auszeit hat er sich aber wieder gefangen und geliefert. Beeindruckend, wie stark er er defensiv ist, damit konnte man wirklich nicht rechnen. Seine Länge macht sich wirklich bezahlt und seine Geschwindigkeitsnachteile fallen weniger ins Gewicht als gedacht. Dazu ist sein Rebounding außergewöhnlich gut. Es ist ja nicht so, dass die Bigs nur für ihn ausboxen und er dann einsammelt, sondern er er holt etliche umkämpfte Bälle und tippt sie zu den Mitspielern. Hinzu kommt, dass sein Wurf langsam zu fallen beginnt.



    Seine Entwicklung stimmt nach dem bescheidenen Saisonstart auf jeden Fall positiv.

    Die Hälfte der Saison ist nun auch rum und man steht mit 14 Siegen in etwa da, wo man von den meisten vermutet wurde. Der Kurs geht Richtung 28 Siege. Mit ein bisschen Glück kratzt man an der 30er-Marke, denn die erste Saisonhälfte dürfte vom Schedule schwieriger gewesen sein. Allerdings blieb man bislang auch einigermaßen von Verletzungen verschont, was sich im Handumdrehen ändern kann.

    Ich wünsche mir eigentlich nur, dass sich die Jungs weiterentwickeln und unser Pick nicht in den Top 5 landet. ;)
     
  19. mrant

    mrant Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. April 2000
    Beiträge:
    4.550
    Wow, ich bin wirklich mehr als begeistert, was Lonzo jetzt schon zeigt. Es ist so erfrischend, einen PG zu haben der sowohl in der Defense als auch in der Offense die komplette Kontrolle, Übersicht und Antizipation besitzt. Seine Defense ist für einen Rookie PG unglaublich. Er hat einen dermaßen hohen BBall IQ, dass man sich manchmal wirklich Sorgen um einen Mangel an diesem bei seinen Teammates machen muss. Er sticht heraus.

    Wäre sein Scoring (Layups, Midrange) nicht so auffällig unterdurchschnittlich und sein Dad wäre kein Clown, würden sich die Leute auch auf sein Spiel konzentrieren. Eigentlich gefällt mir das aber gut, dass er trotz der offensichtlichen Fähigkeiten immer noch nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient (trotz Dad und LA). Fast schon wie bei Kobe bekommt er von Gegenspielern und Coaches sehr großen Respekt, während Medien und Fans sich auf andere Sachen konzentrieren.

    Besonders toll finde ich, dass ihm Stats offensichtlich egal sind und er weder Assists schindet oder den Ball zu lange hält oder sonstwas. Er macht immer dem besten und schnellen Pass. Er macht fast immer das korrekte Play. Boxscores und Highlights schauen wird seinem Spiel wirklich nicht gerecht. Man muss ein ganzes Spiel sehen um all die Kleinigkeiten mitzuebkommen.

    Ich liebe seine Körpersprache, seine Interviews die er gibt, seine ganze No-Bullshit Einstellung. I'm in Love.

    Bei all meiner Magic & Pelinka Skepsis: Respekt für die Picks im letzten Draft (WOW!) und dass das Team wirklich auf dem Platz eine andere Einstellung zeigt als die letzten Jahre. Gar nicht mal so die in den letzten Wochen teilweise vermisste Intensität, sondern dass theatralisches Gehabe und Selbst-Inszenierung scheinbar keinen Platz mehr haben. Mehr Seriosität auf dem Platz. Einfach von der Mentalität her andere Spieler. I like it!
     
    TheBigO, Strodini, Evolution und 2 anderen gefällt das.
  20. LeZonk

    LeZonk MVP

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    11.399
    Man darf einfach nicht vergessen, dass der Typ gerade mal vier Monate NBA-Karriere hinter sich hat als Rookie vom College ohne Umweg über Europa, und gerade mal 20 ist. Schröder ist jetzt in seinem 4. Jahr und legt 19.7PPG auf bei 44% Quote, im ersten Jahr waren es 3.7 bei 38%. Da hätte man auch von Bust und der wird nie was schreiben können.
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon