Metal - Der Zottenthread


Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
44.860
Punkte
113
Standort
Austria
ERRA - Gungrave
ERRA - House of Glass
ERRA - Scorpion Hymn

war durchaus auf das Album gespannt, denn die gelten im Metalcore, soweit ich das immer wieder mitbekommen habe, grade doch als ziemlich heißer ******. Die treffen in vielen Belangen eigentlich auch meinen Geschmack ... aber ich komm mit dem Sänger, der den Klargesang beisteuert, leider nicht wirklich klar. Dass mancher Song ein Schaf im Wolfspelz ist und nen eingängigen Refrain hat - eigentlich geschenkt. Aber diese Stimme will einfach überhaupt nicht in mein Ohr, ich kanns nicht erklären.

Schade eigentlich. Ich mag das Riffing, den Djent-Anteil, die Harsh Vocals, ja sogar die Synths tun nicht weh.
 

sxmxyxr

Bierologe
Beiträge
10.142
Punkte
113
Standort
Fiesta Terrace
ERRA - Gungrave
ERRA - House of Glass
ERRA - Scorpion Hymn

war durchaus auf das Album gespannt, denn die gelten im Metalcore, soweit ich das immer wieder mitbekommen habe, grade doch als ziemlich heißer ******. Die treffen in vielen Belangen eigentlich auch meinen Geschmack ... aber ich komm mit dem Sänger, der den Klargesang beisteuert, leider nicht wirklich klar. Dass mancher Song ein Schaf im Wolfspelz ist und nen eingängigen Refrain hat - eigentlich geschenkt. Aber diese Stimme will einfach überhaupt nicht in mein Ohr, ich kanns nicht erklären.

Schade eigentlich. Ich mag das Riffing, den Djent-Anteil, die Harsh Vocals, ja sogar die Synths tun nicht weh.
Gefällt mir gut aber bei House Of Glass ganz schamlos bei Tool geklaut.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
44.860
Punkte
113
Standort
Austria
das heißt dann "inspiriert" oder "Hommage", aber doch nie geklaut :p aber ja. Ist vielleicht auch deshalb der Song, der mir von denen am besten gefällt.

habs gestern schon im anderen Thread gepostet, aber Gojira - Amazonia geht mir nicht aus der Birne. Gefällt mir mit großem Abstand am besten von den Songs, die man vom kommenden Album bisher rausgeballert hat.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
14.473
Punkte
113
Ich tue es mal hier rein. Legendär zeigte sich die Ahnungslosigkeit des Forums bei ca. GP 6...
Seinerzeit brachte ich Broklyn finest "Life of agony" mit River runs red von der Reunion Live DVD.
Platz 47 von 58 :eek:

6SaviLife of AgonyRiver Runs Red (live)desl12
6SaviLife of AgonyRiver Runs Red (live)Bombe4
6SaviLife of AgonyRiver Runs Red (live)Seltsam3
6SaviLife of AgonyRiver Runs Red (live)Nowitzness2

Einzig @desl bewies Sachverstand...

Gestern habe ich mir dann ein Ticket gekauft und die 90 Minütige Dokumentation der Band geschaut. Sehr gut gemacht.
Eine der besten Livebands überhaupt. Sehr gut erzählen die Jungs, was die Antriebsfeder für ihre Musik, Lyrics und Liveperformances voller Wut ist und war. In den 90ern standen sie kurz dafor einer der großen Rockacts zu werden. Als der Trubel aber zu groß wurde stuieg damals noch Keith Caputo aus, weil er den Weg zu seinem Transgender-Outing finden musste, den er 2010 dann auch endgültig öffentlich vollzog.
Italo-Americans at its best :beten:

Brüssel 2010 Live The river runs red show
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBigO

Bankspieler
Beiträge
3.860
Punkte
113
Wie gut ist es bitte geworden? Jeder Song ein Kracher, all Killer no filler.

Born for one Thing, Amazonia, Another World kannte man vorab, allesamt direkt im Ohr. Der Beat bei Amazonia geht tiefer und tiefer ins Gehör.
Hold On finde ich grossartig.
New Found mit perversem Outro.
Fortitude/The Chant als Ganzes ist eine Hymne sondergleichen. Stellt euch den Song aus tausenden Kehlen vor Live.
Sphinx und into the Storm machen nichts falsch.
The Trails klingt als hätten Muse 2003 Pate gestanden und wie geil ist die Bassline bei Grind zum Abschluss?

#Gojira #AlbumOfTheYear
 
Oben