Miami Heat - Saison 2019/2020


Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
9.696
Punkte
113
Für Diskussionen über die Miami Heat.

Die Heat sind mittlerweile im NBA Niemandsland angekommen, zu gut für einen Top Lottery Pick, zu schlecht für einen Playoff-Platz. bzw. wird es diese Saison schwer den zu erreichen für Miami. The Heat is off.
 

_SK_

Nachwuchsspieler
Beiträge
1
Punkte
1
Hi zusammen,

habe die NBA in den neunziger Jahren verfolgt und dann immer Mal wieder wegen Dirk. Ich fliege das erste Mal mit meiner Frau in die USA, Miami Beach. Da kann man sich ein NBA Spiel ja eigentlich nicht entgehen lassen.

Nun habe ich gesehen, das das einzige mögliche Spiel, dass Erste der ersten Playoff-Runde ist.

Hab auf die Tabelle geschaut und es ist ja denkbar knapp.

Wahrscheinlich oder unwahrscheinlich dass ich mir das erste Mal ein NBA Spiel live anschauen kann? Vielleicht gibt es den einen oder anderen Miami Experten der etwas dazu sagen kann.

Grüße Sascha
 

LeonKp

Nachwuchsspieler
Beiträge
381
Punkte
63
Moin, die Verletzungssituation momentan lässt es eher danach aussehen als ob das dieses Jahr nichts mit den Playoffs wird. Jrich unbestimmte Zeit raus, Winslow auch nicht wirklich viel bekannt.

Es kann gut sein das es auf das letzte Spiel der Saison gegen Brooklyn hinauslaufen wird.
 

RegularJohn

Nachwuchsspieler
Beiträge
198
Punkte
43
Wo sind die Heat-Fans? ;)

Es ist noch verdammt früh in der Saison, aber das Team macht ziemlich Spaß. Respekt vor allen Dingen an die Scouting-Abteilung. Herro und Nunn helfen den Heat sofort weiter. Allgemein wirkt die Mannschaft gut zusammengestellt. Einzig ein weiterer defensiver Big-Man fehlt hier in meinen Augen noch, um im Osten hinter den Bucks und 76ers das dritte Top-Team zu geben.
 

Bankside

Nachwuchsspieler
Beiträge
174
Punkte
43
die Heat machen zur Zeit richtig Bock, ich hoffe es gibt keinen Chris Paul trade
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
9.696
Punkte
113
Wo sind die Heat-Fans? ;)

Es ist noch verdammt früh in der Saison, aber das Team macht ziemlich Spaß. Respekt vor allen Dingen an die Scouting-Abteilung. Herro und Nunn helfen den Heat sofort weiter. Allgemein wirkt die Mannschaft gut zusammengestellt. Einzig ein weiterer defensiver Big-Man fehlt hier in meinen Augen noch, um im Osten hinter den Bucks und 76ers das dritte Top-Team zu geben.
Das Scouting der Heat ist wirklich exzellent, mit Herro und Nunn zwei NBA Level Starter zu finden ist nicht einfach. Andererseits braucht Miami auch diese preisgünstige und gute Arbeitskraft wenn man sieht was James Johnson und Waiters für Nichtstun bekommen.
Hätte den Heat vor der Saison nicht allzu viel zugetraut trotz Butlers Zugang aber zusammen mit Herro, Nunn und Dragic ist da echt schon Qualität im Backcourt.
Bam ist für mich der defensive BigMan, es fehlt eher ein großer Wing der für Spacing sorgen kann aber auch defensiv flexibel ist.

btw Bulter hat seine Tochter echt Rylee genannt. :LOL:
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
9.696
Punkte
113
Interessantes Team, interessanter "Positionless" Basketball. Adebayo spielt auf Allstar Niveau, Jimmy der Go-To-Guy & Closer, dazu ne Tiefe Bank und mit Herro, Nunn und Robinson 3 Rookies gefunden die allesamt direkt auf NBA Starter Level Niveau performen.
Der super schnelle Turnaround der Heat ist schon erstaunlich. Vor paar Monaten hätte ich gesagt die Heat haben kaum Perspektive, da war bis auf Adebayo nicht viel. Jetzt könnte ein Teil (Holiday?) noch zum echten Contender fehlen. Wahnsinn.
 

theser

Bankspieler
Beiträge
1.399
Punkte
113
Ich sag dir mal was... Spoelstra lässt alle Spieler besser aussehen als sie es wirklich sind :LOL: Von daher fände ich den Gedanken so Leute wie Nunn, Herro oder sonstwen bei einem sehr guten Angebot zu traden gar nicht verkehrt.

Dann gibt's noch die Frage, wie Butler reagiert, wenn er nicht mehr der beste Spieler des Clubs ist. Grade passt ja alles, weil der Alpha-Rüde die Rooks und Sophomores um sich schön befehligen kann. Und zuletzt: Was macht Pat Riley wieder dummes? #VerträgefürWhitesideJ.JohnsonWaiters. Kommt womöglich CP3?
 

LeonKp

Nachwuchsspieler
Beiträge
381
Punkte
63
CP3 war von Anfang an ein dummes Gerücht. Miami hatte permanent den Standpunkt dass OKC Picks mitgeben muss damit man DEN Vertrag aufnimmt, dementsprechend passiert da garnichts.

Ja, oder was macht Riley wieder gutes wie die Contracts für Winslow oder JRich und die Pickups von Duncan und DJJ? 😉


Also wenn du die Medien um Miami mitverfolgt hast, würde dir bewusst sein dass Jimmy ziemlich Lachs ist wo er da grade in der Alpha Liste steht. Der Typ will gewinnen und will dass jeder Hart arbeitet. Und egal welchen Spieler man ranholt, wenn er nicht hart arbeitet bleibt er keinen Monat in Miami..





Z.B. 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Bankside

Nachwuchsspieler
Beiträge
174
Punkte
43
die Heat sind gefühlt in allen Tradegerüchten aufgetaucht, ich glaube das muss man nicht alles ernst nehmen.
z.B. Westbrook, CP3, Lowry, Holiday oder Beal+Wall :D

ich bin froh, dass von diesen Namen niemand geholt wurde
Beal (ohne Wall) wäre natürlich nice, und über Holiday würde ich mich auch freuen
 

theser

Bankspieler
Beiträge
1.399
Punkte
113
@LeonKp Also erstmal danke für den Einblick. Ich habe definitiv was gelernt... aber mein Beitrag war eigtl ziemlich ironisch-übertrieben gemeint, weil grad alle die Heat loben. Ich dachte das hätte ich ersichtlich gemacht, da versagte ich wohl :LOL:

Aber beim Jimmy-Punkt bin ich schon gespannt wie es weitergeht. Ich gehe ja auch davon aus, dass er ein cooler Leader ist. Weil wenn ich nur an das Bulls-Jahr denke, als er ne ganz schwache Truppe in die Playoffs führte wird mir noch ganz warm ums Herz und die aktuelle Heat-Saison erinnert mich wieder dran. Allerdings, wöllte er bedingungslos gewinnen hätte er sich was anderes als Miami ausgesucht, oder? Sich einem blutjunges Team mit ein paar saudämlichen Verträgen und unbekannten Rooks... das macht keiner der jetzt sofort Champion werden möchte. Also möchte ich schon behaupten, dass Jimmy diese Situation bewusst gewählt hat, weil er einfach Bock auf so ein Team-Building hat.

Denn - sorgenvoll angemerkt - hat er bisher schon Probleme gehabt einem stark besetzten Team das zu geben was es brauchte. Es ist nichtgeklärt, dass er einem Contender monstermäßig helfen kann. Man kann sicherlich Gründe aufzählen, die ihn etwas entlasten. Aber bis auf 14/15 - neben Rose/Noah/Gasol Ost-Zweiter (dann leider schon 1st oder 2nd Round Exit) - hat er seinen Teams nicht so geholfen wie erhofft. Sein Stint neben Towns in Minnesota war enttäuschend, sein Ausscheiden legendär. In Philly konnte er auch nicht das leisten, was er drauf hat. Sein Wechsel war folgerichtig und die Sixers haben sich eher verspekuliert Covington/Saric abzugeben. Von daher könnte so ne Situation - als Leader einer aufstrebenden, hart arbeitenden, blutjungen Truppe - schon ziemlich optimal sein für ihn. Aber das sind tatsächlich nur so Gedanken von mir, die durch Erfolg schnell widerlegt werden können. Keiner würde sich übrigens mehr freuen als ich, bin ich doch ein riesiger Russ-Fan (yay, 40P heute und dem ausgefoulten PatBev wundervoll nachgewunken). Und der wird noch viel mehr niedergemacht...

Aber wenn man mal so resümiert: Coach Spoelstra als wohl bester Spielerentwickler meiner bewussten NBA-Zeit (zusammen mit Pop), kombiniert mit "On-court-Spielerentwickler" Jimmy Butler... das musste einfach so gut werden wie es jetzt auch grad ist.

Kleine Anmerkung noch: Michael Lee ist kein regionaler Miami-Journalist. Ich schätze ihn sehr, da er stets ne optimistische, objektive Sichtweise trägt, aber er wohnt in Philly und schreibt meines Wissens ausschließlich national ohne spezielle, langgepflegte Insider-Infos. Aber für tiefere Einblicke eines echten Heat-Insiders wäre ich echt interessiert, also wenn du was hast, dann besonders gerne her damit.
 

LeonKp

Nachwuchsspieler
Beiträge
381
Punkte
63
@LeonKp Also erstmal danke für den Einblick. Ich habe definitiv was gelernt... aber mein Beitrag war eigtl ziemlich ironisch-übertrieben gemeint, weil grad alle die Heat loben. Ich dachte das hätte ich ersichtlich gemacht, da versagte ich wohl :LOL: usw
................
Also Ironie geht bei mir was Butler angeht einfach immer verloren, da ich ihn seit der Minnesota Phase zu oft gegen iWelche Sprüche verteidigt habe ist das quasi mittlerweile Reflex :D

Habe seine Zeit in Chicago und Minnesota definitiv anders in Erinnerung als du, in Chicago spielt er jede Playoff Series 44min pro Spiel und sieht dabei zu wie Pau Gasol seine Frührentner Pension bezieht und D Rose entweder verletzt zuschaut oder ineffiziente Offense spielt. Die Wolves haben vor Jimmy nichts auf die Reihe bekommen und sehen jetzt auch nicht gerade nach einem klasse Playoff Contender aus?

Es geht manchmal unter dass die Wolves mit Jimmy n' Record von ca. 36-24 hatten, und er sich dann verletzte. Dass ich ihm die Playoffs in der Saison nicht vorhalten kann hängt schwer damit zusammen dass er quasi zu Beginn der Playoffs sein erstes Spiel nach 20 Spielen Pause gemacht hat. Mal abgesehen davon dass er definitiv nicht unterirdisch gespielt hat. Gegen Toronto im Sixers Trikot war er so ziemlich der einzige der abgeliefert hat, 22/6/6 bei solider Efficiency und einzig relevanter Late Game Creator ist in meinen Augen alles andere als Schwach.

Zum Thema Teamauswahl find ich es relativ schwer zu spekulieren, zum einen nehme ich an dass Jimmy definitiv arrogant genug ist zu denken dass sein alleiniger Zugang ein Team zum Contender machen kann und zum anderen passt seine Persönlichkeit einfach Null zu einem Durant-like FA Move, IMO. Aber klar hätte er bei alleinigem Fokus auf RINGZZZZZZZ :D ein anderes Team ausgewählt, gebe ich dir absolut Recht.

Jau, das war nur gerade so ein aktueller Tweet den ich unterwegs aufm Handy abrufen konnte,


Skolnick und Ira Winderman sind so die Local guys, wobei man bei Ira immer aufpassen muss weil seine Fragen doch teilweise sehr nach Headline Jagd aussehen.


-und natürlich versuche ich zwar Objektiv zu sein, aber die Fan Brille rutscht ab und an doch wieder ins Gesicht ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

theser

Bankspieler
Beiträge
1.399
Punkte
113
Mja... wie ich schon anmerkte. Es gibt Gründe gegen meine Annahme vs Butler, grade auch dieses 36-24 find ich interessant. Aber grade von so einem wie ihn hätte ich mir da mehr erwartet was die Youngster Towns/Wiggins (sieht man ja, er ist kein hoffnungsloser Fall), Simmons/Embiid anbetrifft. Andererseits kann man auch festhalten, dass die Sixers mit etwas weniger Raptors-Dusel jetzt wohl Meister wären, allerdings fand ich dann seinen Abgang und die kryptischen halb-superfreundlichen-halb-fragwürdigen Worte zum Abgang aus Philly wieder nur zum stirnrunzeln. Tja, aus Jimmy Buckets werde ich wohl nicht so schnell klug :LOL:

Jedenfalls: Welch für diese Jahreszeit passender Tweet, wärmender als Glühwein mit Schuss.
 

Bankside

Nachwuchsspieler
Beiträge
174
Punkte
43
ich habe eben das Spiel gegen die Clippers geschaut, das war bis zum Schluss echt spannend.

Leider hat es am Ende für die Heat nicht gereicht, Butler war leider in den letzten Minuten wegen Verletzung nicht auf dem Feld.

Wie geil war bitte Dion Waiters, ich hätte nicht erwartet, dass er diese Saison noch einmal aufläuft.
Die Chance hat er jedenfalls gut genutzt, in der letzten Minute 2 Blocks gegen Lou Williams und anschließend gleich den pull-up 3er versenkt, um auf 3 zu verkürzen :popcorn1:
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
9.696
Punkte
113
https://www.reddit.com/r/nba/comments/ezaf3p
Noch ein Adebayo Artikel, i'm a fan - gibt auch einen guten Ausblick darauf, was ein richtig guter Big in der NBA zukünftig alles können muss und Adebayo kann wirklich fast alles auf hohem Niveau und ist auch erst 22. Wenn es die Heat zum Contender schaffen, wird er großen Anteil daran haben. Fehlt eigentlich nur noch ein 3er und go-to-move offensiv.

It’s more difficult than ever for centers to become true stars these days, simply because the job description of a modern center is so narrowly defined. All that most teams need from a center is rim protection and solid screens. Doing a few important things really well is a good way to make yourself a useful role player in the NBA, and a lot of teams are content with that at center. But the teams that can get more out of that spot benefit greatly. Bam can set screens, eat up space, keep the ball moving, grab it off the glass and he can do it all at an extremely high level, with relative ease. The Heat reap the benefits, because doing a bunch of really important things really well is a pretty good way to turn yourself into a star.
 

LeonKp

Nachwuchsspieler
Beiträge
381
Punkte
63
Ich vermisse Justise jetzt schon, auch wenn er so verletzungsanfällig ist.

Einfach als Rookie schon im Conf. Semifinal Ersatz Center als Starter gespielt, naja damit hab ich wenigstens eine Ausrede um Memphis als zweites Team zu adoptieren :)
 

strodini

Bankspieler
Beiträge
2.027
Punkte
113
Standort
OS & S
Also Riley ist schon ein Magier. Die Heat waren letzte Saison doch ziemlich auf Gurken Niveau. Wenn Iggy fit bleibt und Gallinari noch kommt muss man seinen Hut ziehen. Aus keinen bis kaum Assets hat er schon ordentlich was aufgebaut, Wahnsinn.
 
Oben