1. Lieber Sportfan,

    das Forum von Sport1.de schließt nach langer Zeit seine Pforten und verlagert Diskussionen zukünftig auf Artikelseiten und Social Media. Wir hoffen, dass wir bei Sportforen.de vielen der Sport1-Nutzer, die weiterhin in einem echten Forum diskutieren können, hier eine neue Heimat bieten können. Bereits vor ca. 17 Jahren haben wir die damalige Sport.de Community aufgefangen, viele Nutzer von damals sind bis heute hier aktiv. Zwei Punkte liegen uns deshalb am Herzen:

    1. Lasst uns die Sport1-Nutzer mit offenen Armen empfangen - sie werden eine Bereicherung für Sportforen.de sein. An alle Sport1-Nutzer: Bitte zögert nicht, euch mit Moderatoren und Administratoren in Verbindung zu setzen, wenn es etwas gibt, das wir tun können, damit ihr euch auch hier wieder zuhause fühlt (z.B. Einrichtung spezifischer Tippforen o.ä.).

    2. Allen Sport1-Nutzern wären wir verbunden, wenn Sie "drüben" die Werbetrommel rühren könnten, damit möglichst viele Nutzer den Weg zu uns finden.

    Herzlich willkommen bei uns,
    Eure Administratoren
    Information ausblenden

Mystical Matchups

Dieses Thema im Forum "Mixed Martial Arts (MMA)" wurde erstellt von Mopedfahrer, 1. November 2014.

  1. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.286
    Ort:
    Schweiz
    Nach Boxen-Thread mit dem untrhaltsamen Thema mal das Gleiche für MMA

    Erster Kampf:
    1. Prime-Liddel vs. Prime-Hendo:

    hier sehen meisten Liddel als Sieger
    http://forums.sherdog.com/forums/f2/liddell-vs-henderson-ufc-2857619/

    Ich sehe Hendo vorne, Hendo konnte viel besser wrestlen, war auch besser am Boden und besser auf dem eigenen Rücken, Liddel hatte ATG-Takedown-Defense und geile Reichweite in der Rechten, aber er war eindimensionaler als Hendo.

    Bei E. Holyfield hiess es immer: "He is always right in front of you in the whole fight", das gilt auch für Hendo, der wäre niemals ausgeknockt worden, da Liddel wenier variabel war, außerdem wäre er Liddel permanant auf die Pelle gerückt, irgendwann in den 5R wäre dann die H-Bomb eingeschlagen, entweder hätte Hendo nach Punkten oder durch KO gewonnen, ich tippe mal auf Punktsieg 3:2. Wäre irgendwie so ein Kampf T. Hearns versus R. leonard geworden, je länger die Kiste dauert, desto mehr neigt sich die Sache zu Hendo.
     
    #1
  2. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.400
    Auf Sherdog würde ich eh nicht allzuviel geben. Liddel ist halt der deutlich größere Publikumsliebling, hat auch wesentlich mehr Charisma. Dann werden in Ammiforen gerne Skills unter den Tisch gekehrt. Wüsste nämlich jetzt auch nicht, wieso ich auf Liddel setzen sollte. In seiner Prime wurde Hendo nicht annährend an den Rand eines KO gebracht, während Liddels Siege auf solche bauten. Hendo via UD


    Das imo interessanteste Matchup: Fedor - Velasquez. Den Ausgang könnte ich absolut nicht vorhersagen. Cain hat ein besseres Wrestling und würde Fedor sicher auf den Boden bringen. Allerdings war Fedor schneller, explosiver und hatte mehr KO-Power. Außerdem ist sein Submissionarsenal gewaltig, weswegen ich mir nicht sicher bin, ob Cain wirklich auf einen Bodenkampf Bock hätte.
     
    #2
  3. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.286
    Ort:
    Schweiz
    Sehe da schon Fedor als Favorit, würde auch hier auf 3:2 tippen, evtl. auch einmal vorzeitig, wenn die mehrfach gegeneinander kämpfen. Fedor war brutal schnell bei allem, der setzte so schnell Submissions an, dass das kaum vorauszuahnen war. Prime-Fedor hätte gegen einen Prime-Hendo immer mal verlieren können, wg. Style makes Fights, obwohl er auch da Favorit wäre und in 3 Duellen wohl 2 Mal gewinnen würde oder besser gesagt in 4 Duellen 3 Mal als Sieger. Aber ein Hendo ist immer gefährlich. Prime-Hendo würde ich gegen Velasquez wiederum als Außenseiter sehen. In 4 Duellen würde ich Hendo da aber auch 1* als Sieger sehen, oder in 3 Duellen 1* als Sieger. Aber gegen Beide hätte Hendo eine Außenseiter-Chance, denn Riesen sind beide körperlich nicht. Der total shote Hendo, der nur 199 lbs wog und aussah wie ein Hungerhaken, musste immerhin fast 3R von Prime-Cormier beackert werden, bis er ihn finishen konnte. Prime-Hendo mit 207/2008 lbs oder so, wäre länger im Stand geblieben und hätte bessere Chancen gehabt, mal die H-Bomb im Stand in den Takedown-Versuch reinzuhalten.
     
    #3
  4. jkd

    jkd All-Star

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    5.163
    Liddel war eigentlich ein starker wrestler, hat das aber zu wenig genutzt. gegen Hendo würde der kampf sicherlich im stand stattfinden.
    hauptproblem für Liddel dabei, seine defensive. denke Liddel hätte gute chancen gegen Hendo gehabt, sehe aber auch Hendo als favoriten.

    Fedor vs Velasquez

    denke Velasquez hätte Fedor zerstört. ganz schlechtes matchup für Fedor. Cain ist ein viel zu starker wrestler und würde Fedor herumschmeissen wie er bock hat. Fedor seine weiche haut hält da auch eh nicht lange mit (gnp etc.).
     
    #4
  5. paolo_pinkel

    paolo_pinkel Bankspieler

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    748
    Ich weiß nicht bei Liddell gegen Henderson würde ich nicht unbedingt Liddells Defensive als entscheidenden Schwachpunkt bei Liddell ausmachen, der Rückwärtsgang bei Liddell könnte eher für ihn entscheiden.

    Henderson brawled gerne, das kommt Liddell meiner Meinung nach entgegen, da er ein sehr gutes Auge, gutes Timing und daher auch gut kontern kann. Er hat auch den Reichweitenvorteil und kann Henderson im Rückwärtsgang in Schläge reinlaufen lassen. Liddell brawled aber auch ganz gerne und Henderson hat mehr Speed und wohl nen besseren Punch. Henderson bewegt sich auch insgesamt besser, ist besser in der Nahdistanz, gut im Clinch und auch an den Seilen/Zaun.

    Also mein Verstand sagt mir, dass ich keine Ahnung habe wie das ausgehen könnte, wahrscheinlich hat Henderson mehr Parameter auf seiner Seite. Bei Liddell geht mir aber ziemlich einer ab muss ich sagen. Mir gefällt einfach wie er sich unter Feuer verfällt:)

    Das ist eines der geilsten Highlightvideos überhaupt wie ich finde: http://vimeo.com/11454954
     
    #5
  6. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.286
    Ort:
    Schweiz
    Hendersson brawled überhaupt nicht. Brawlen ist das was Wanderlei Silva oft gemacht hat, weshlab er in der letzten Phase seiner Karriere auch oft KO ging und in Punches reinlief.

    Henderson "sets up" und bereits seine Bomben vor, er agiert vorsichtig eher mit einzelnen Händen, die Hände fliegen erst dann, wenn der Gegner angeschlagen ist. Wanderlei hat gebrawelt, um den Gegner überhaupt mal zu treffen, der hat mitunter wild rumgeschwungen, um dann von 3-4 Händen eine entscheidende Hand unterzubringen.

    Liddel schlägt eher gerade in der letzten Phase des Schlages, auch wenn die Rechte hand mehr von außen kommt, was an seinem extrem langen Unterarm liegt. Hendo beugt im Oberkörper gerne rechts rüber, der hätte die nicht so oft genommen und sich im Kampfverlauf immer näher an Liddel rangesaugt. Dann hätte er ihn evtl. KO geschlagen. Liddel hatte absolut freakishe Einzelstärken, aber die wären gegen Hendo nicht so ausspielbar gewesen wie gegen die meisten anderen Gegner.

    Trotzdem natürlich ein überaus spektakuläres Video. Aber Ortiz und einige Andere da waren ja nicht gerade für ihre Gefährlichkeit im Standup bekannt. Hendo wäre imo für Liddel ein klein Wenig zu vielseitig gewesen. Das mag sich komisch anhören, da Hendo sich oft auf sehr wenige Rezepte verlassen hat und in einigen Bereichen (Kicks) usw. nicht viel zu bieten hatte. Aber Hendo ist sehr geschickt im Stand und doch noch ausgefuchster als Liddel. Das Liddel mehr Schlagkraft hatte, kann aber gut sein. Auf die ganz geraden Schläge trifft das sicher zu. Auf jene die etwas mehr von Außen kommen, vielleicht dann nicht mehr.

    Liddels größter Vorteil gegen Hendo wäre sein Reichweitenvorteil gewesen. Da wäre schon zu erwarten gewesen, dass Liddel in R1/R2 die Nase vorne hat, hinten raus wurde das Timing von Liddel dann aber schlechter, da hätte sich das Blatt zugugunsten von hendo gedreht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2014
    #6
  7. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.658
    Ort:
    Pancake Village
    Hendo Favorit,
    aber bei mir höchstens 60:40..

    Liddell war schon eine Hausnummer in seiner besten Zeit,
    man muss nur die Fights mit Couture anschauen..

    Wenn ich jemand zutrauen würde einen PrimeHendo vorzeitig zu stoppen, dann einem wie Liddell,
    dessen Schläge sahen auch oft nicht sooo wuchtig aus und hinterließen heftige Wirkung.
     
    #7
  8. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.286
    Ort:
    Schweiz
    Damit kann ich mich gut anfreunden, ich 10 theoretischen Duellen hätte Hendo 6* gewonnen und Liddel 4*.

    Dabei glaube ich sogar, dass hendo gegen so Leute wie Ortiz schlechter ausgesehen hätte als Liddel, aber das ist wieder ein Style-Faktor, Ortiz hatte ja gar keine Chance den Liddel runterzukriegen und im Stand war Ortiz mit seinen Kicks und Schlägen doch allenfalls Mittelmaß.

    Liddel ist schon ein ATG, gar keine Frage. Aber Hendo ist auch ein ATG, die vielen Niederlagen sagen gar nichts aus, die waren von wenigen Ausnahmen (Cormier, Belfort) immer knapp und öfters auch umstritten. Das ein Liddel den Fedor geschlagen hätte, glaube ich allerdings nicht.
     
    #8
  9. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    Hier hätte ich noch ein interessantes Matchup : Prime Wanderlei Silva vs Anderson Silva im Ring unter Pride Regeln. Im Cage wäre Wanderlei sicher chancenlos , aber wie seht ihr es im Ring??
     
    #9
  10. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    2 Mystical Matchups , die mich interessieren!! . Die Fighter sind sich vom Kampfstil alle sehr ähnlich.

    1. Tito Ortiz vs Chael Sonnen( Prime vs Prime)

    Beides sehr gute Ringer, wobei ich Sonnen takedowntechnisch für noch versierter halte, dafür ist Ortiz physisch stärker. Im Stand sind beide nicht besonders, aber auch hier halte ich Sonnen für etwas besser, beide haben ne miese Schlagtechnik (Armpunches) , aber Sonnen ist explosiver. Achja der Kampf soll im LHW stattfinden. Wie seht ihr das ganze?

    2. Mark Kerr vs Brock Lesnar unter UFC Regeln!

    Beides sind physische Monster und sehr gute Ringer, Kerr der bessere Grappler hat glaube ich die ADCC 2000 gewonnen. Dafür ist Brock noch etwas schwerer. Im Standup sind sie sich auf Augenhöhe. Wie seht ihr den Kampf?
     
    #10
  11. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.400
    Also Lesnar würde Kerr denke ich ziemlich vermöbeln. Kerr hat ja vor allem von seiner Kraft gelebt, die wäre der von Lesnar schon deutlich unterlegen.
     
    #11
  12. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    . Schau dir das mal an. Varelans ist ca 2,05 m und 150 kg schwer. Schau mal wie easy Kerr den aushebt.
     
    #12
  13. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.400
    Aber das ist ja ein Fettsack, den krieg ich auch runter :D Ne ernsthaft, Lesnar ist schon eine andere Nummer. Vor allem körperlich gibt es sowas nicht so schnell wieder. Er war nicht umsonst UFC-Champ während Kerr am Anfang ein paar gute Siege hatte, aber dann gegen Nonames nichts mehr reißen konnte. Sicher ein kräftiger Bursche, aber imo nicht genug Talent und nicht genug Power für Lesnar.
     
    #13
  14. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    na ja Talent hatte Lesnar auch nicht wirklich viel. Schau dir mal Ringen von dem aus seiner Collegge Zeit an , das war technisch eine Katastrophe. Kerr hingegen hat u.a Couture öfters besiegt und War bei Welt und Europameisterschaften eig. immer in den Top 10. Zudem hat er in den AdCC 2001 ( Grapplingturnier) u.a Barnett 2x, Arona, Rizzo etc besiegt . Zu dem Zeitpunkt nahm er schon keine Steroide mehr.
     
    #14
  15. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.658
    Ort:
    Pancake Village
    Brock würde Kerr manhandlen... Alles andere kann ich mir nicht mal vorstellen.. Im stand wurde und wird lesnar völlig unterschätzt. Es gab zudem zwei lesnars während seiner UFC Zeit, einmal vor und einmal nach der Infektion bei der er fast drauf gegangen ist.
    Will damit nicht sagen das er davor gegen reem oder Cain bestanden hätte, aber es war klar das er sich nicht so einfach erholen würde.
    Kerr gebe ich 0,1% chancen, da wäre die Chance höher das er sich selber ausknocked der gute Coleman 2.0.


    Und Ortiz gegen sonnen im lhw?? Really? Da musste sonnen ja ganz schön hassen..
    Bin ansich kein Freund von Quervergleichen, aber schaut man sich Ortiz gegen Evans 1 an und dann sonnen gegen Evans dann sollte man wissen wie das ausgeht...

    Sonnen geht gegen Ortiz unter, selbst den jetzigen Oldtimer Ortiz würde ich gegen sonnen in dessen prime vorne sehen.
    Einen halbwegs cleanen sonnen erledigt Ortiz sowieso easy. Sonnen ist ganz dicht hinter den Sylvias und colemans dieser Welt - aus wenig ganz viel machen...
    Der trashtalk expert
     
    #15
  16. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    Bein Lesnar muss ich dir widersprechen. Selbst vor seiner Erkrankung sah er gegen den 46 Jährigen ca 30 kg leichteren Couture überhaupt nicht gut aus. Sein Wrestling ist doch absolout overrated . Jetzt werden viele mit dem Argument kommen , dass er einen NCAA Titel hat. Ich hab mir mal ein paar Matches von ihm angeschaut und wenn es gegen einen ging der körperlich nicht haushoch unterlegen war und technisch einigermassen versiert ( bspw. Stephen Neal) sah er kein Land. Zudem hat man in dem Jahr seines Sieges das Gewichtslimit auf 285 lbs angehoben, ansonsten wäre er schon beim Gewichtmachen gescheitert ( Er hat von 96-99 von 90 kg auf 130 kg zugenommen) . Das Lesnar Stand Up richtig schlecht ist sah man ja dann gegen Carwin ( Viruserkrankung hin oder her hat nichts mit einer vernünftigen defensive zu tun) .Der bekam nach jedem Treffer doch sofort Panik. Lesnar bekam nach seinem ersten Kampf schon einen Titel Shot. Man musste die Kuh rechtzeitig melken , bevor die ganzen guten Fighter aus Strikerforce etc kamen. Hätte er sich den Titel erarbeiten müssen, hätte er ihn nie geholt. Ohne seine Physis wäre Lesnar nicht mal Top 20 gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2015
    #16
  17. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    Den Sonnen-Sylvia Vergleich finde ich auch daneben. Sonnen hat gegen die Elite seiner Gewichtsklasse gekämpft MW(Stann,Bisping, Marquardt) waren alles Top 10 Leute und gewonnen. Neben A. Silva war Sonnen in seiner Prime die klare Nummer 2 und hat diesen den Fight seines Lebens geliefert. Man beachte wie kläglich das riesige LHW Griffin an Silva gescheitert ist. Ortiz hat im ersten Kampf gegen Evans gut ausgesehen ja, im 2 gegen den erfahrenen Evans (gegen den auch Sonnen gekämpft hat) war er chancenlos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2015
    #17
  18. THE_GAME

    THE_GAME Team-Kapitän

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    2.658
    Ort:
    Pancake Village
    Wen hat Kerr denn schon gefightet und besiegt im MMA? Ringen allein interessiert da doch garnicht.. Das du angibst Kerr hätte irgendwann das Stoffen aufgehört - Quelle?
    Kerr war imo als MMA fighter nichts besonderes, profitierte damals noch extrem von der frühen Zeit des sports an sich und würde heute den a.... voll bekommen. Genau wie Coleman und co. Lesnar war wenn man so will ein modern day beast das nicht zu vergessen sehr spät den quereinstieg meisterte und das sehr erfolgreich..

    Ortiz war gegen Evans im 1. fight 31-32 im 2. 36-37...
    Evans war im 1. bereits 28 und gewann nur ein jahr später den Titel.
    Halte es für gewagt es an evans' geringer Erfahrung oder jugend:crazy: fest zu machen das er gegen Ortiz im ersten fight nicht gut aussah.
    Sonnen ist doch absolut undersized im lhw und konnte ähnlich wie ein hendo nicht mal das limit bringen ohne Stoff.. Was interessieren mich da seine erfolge im MW? Sonnen war ein lay and prayer und staller hoch 10, laberte vor nem fight immer von beat up usw. Brachte im cage aber nie auch nur ansatzweise das was er ankündigte. Decisions einheimsen war zu 99% das maximum. Wann war er eigentlich die "klare" Nummer 2 im MW? Nachdem oder bevor er trotz roids gegen maia verloren hat? Alles nach a. Silva war doch damals ein pool an fightern wo jeder gegen jeden bestehen und siegen konnte. Sonnen hätte auch gegen Velázquez gefightet für nen guten payday, Eier hat er ja der sonnen, viel mehr war da aber nicht. Da ist bspw. McG unterhaltsamer, denn der bringt was er verspricht.

    Kerr und sonnen waren nichts besonderes, das sie trotzdem erfolge hatten und feierten gönne ich beiden und imo ist chael einer der besten selbst Promoter aller zeiten, dennoch war er als fighter absolut limitiert. Genau wie Kerr... Beide hatten ein a game, sonst war da nichts.

    Aber, ist nur meine Meinung
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2015
    #18
  19. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.511
    IMO würde Sonnen Ortiz in 9/10 Kämpfen mit Top Control dominieren. Wenn er wollte, könnte er ihn wahrscheinlich auch outstriken.

    Der Evans aus dem ersten Ortiz Kampf war auch noch kein Top Mann, sondern ein TUF Prospect. Sonnen hat immerhin Submission Siege gegen Shogun ( :( ) und Stann.
     
    #19
  20. pete512

    pete512 Bankspieler

    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    551
    Quelle ist sein Film " Smashing Machine". Was auch glaubhaft wirkt, wenn man sich seine Transformation während der Doku anschaut von Anfangs 125 kg ripped und am Schluss ca 107 kg. Zu Evans: Der hat mit 25 seinen ersten MMA Kampf bestritten, dass gegen Ortiz war sein erster Big Fight. Der war definitiv da noch nicht ihn seiner Prime. Zu Sonnen: Der hat zwar kein grosses Talent aber das Herz eines Löwen, mit dem er vieles wettgemacht hat, was ihn bewundernswert macht. Ich halte Sonnen auch für intelligenter als den arroganten Proll MC Gregor.Sonnen ist love him or hate him, aber seit er zurückgetreten ist fehlt mir persöhnlich als Fan des Sportes und der UFC etwas. Zu Ortiz : Ich halte ihn nicht im geringsten für talentierter oder gar besser als Coleman/Sonnen. Prime Coleman vs Ortiz wäre ein absoloutes 50/50 Duell gewesen. Da Ortiz Sonnen körperlich überlegen ist, wäre er hier wohl Favorit aber bestimmt nicht skilltechnisch. Btw: Sonnen ist nicht der einzige, der gestofft hat. Nahezu die ganze UFC ist voll von oben bis unten, Sonnen wurde halt erwischt. Ein Ortiz war/ist genauso auf Stoff.

    Zu Kerr: Zu seinen Zeit war das ganze noch nicht profesionell , MMA war in dem Sinne noch kein richtiger Sport, eher eine Freakshow. Es traten halt Boxer gegen Ringer oder BJJ Typen an , um zu sehen welcher Kampfstil der effektivste ist. Meist gewannen halt damls die Ringer da die Striker noch keine TDD hatten etc. Es gab auch noch keine richtigen Trainingscamps usw... Kerr wäre in der heutigen Zeit sicher auch kompletter geworden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2015
    #20

Diese Seite empfehlen