NBA Free Agent Tippspiel / Diskussion

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
63
Thread zum Tippspiel.

Rudy Gay auf der Liste aber keinen Beverley,Brogdon, Randle, Bojan, Mirotic,Lopez..dann klopp die wenigstens noch mit auf die Liste
Rudy Gay ist nur wegen Pappel auf der Liste und BBB Lonzo als kleiner Gag.

Ist der Thread auch zum diskutieren da?
Fast jeder sieht Beal bei den Lakers. Wie kommt das? Er hat noch lange Vertrag und ich habe noch keine Gerüchte oder dergleichen gehört. Ist er der "Trostpreis", wenn Davis nichts wird?
Meiner Meinung nach steht den Wizards ein Rebuild ins Haus.
Beal wird für die Wizards sicher einige Picks generieren können.
Die Lakers werden LeBron einen besseren Roster zur Verfügung stellen. Beal ist meiner Meinung nach eine gute Option für die Lakers.
 

strodini

Nachwuchsspieler
Beiträge
153
Punkte
43
Sollte Beal verfügbar sein sehe ich aber viele Teams in der Pipeline. Er ist endlich fit und lange gebunden, spielt außerdem sehr guten Basketball. Da würden sicherlich andere Teams auch gerne noch zwischengrätschen. Und sobald die Lakers für AD traden sollten (sehr hypothetisch) sehe ich keine Assets mehr für Beal. Außer Picks in weiter Zukunft, aber ob das den Wizards reicht?
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
63
Ich glaube das AD mit Durant zu den Knicks wechselt.
Die Knicks werden einige junge Spieler und Projekte und ihren 3. Pick an die Pels verschiffen.
Entsprechend hätten die Lakers noch Möglichkeiten für Beal zu traden.
 

WallIn

Nachwuchsspieler
Beiträge
171
Punkte
43
Standort
Köln
Beal würde ich ungern abgeben wollen. Ein Rebuild macht kein Sinn mit dem Wall Super Max.
Da müsste schon ein sehr verlockendes Angebot kommen und nicht Kuzma/Ball/Ingram.
Wenn man irgendwie an einen weiteren Top 10 Pick oder zwei Picks (10-20) kommen könnte und diese dann zusammen mit einem (gesunden) Ingram und Pick4 anbietet würde ich ja sagen.
Oder (gesunder) Ingram + Ball + Pick4 + Future First Rounder gegen Beal + Howard.

Denke die Lakers gehen nur auf Beal, wenn Ad, Irving, KD weg sind.
Da kann man die verzweifelten Lakers schon bluten lassen.
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
63
Die neue Ausrichtung der Wizards müsste auf das Jahr nach Walls Vertrag zielen.
Ball + Pick 4 + Future Picks = Beal
Ball direkt weiter zu den Suns schicken und passendere Spieler für die Wizards finden.
 

Evolution

Nachwuchsspieler
Beiträge
179
Punkte
43
Standort
BS/GÖ
Oder (gesunder) Ingram + Ball + Pick4 + Future First Rounder gegen Beal + Howard.
Bei aller Liebe für Beal, aber das ist ja quasi das Paket, was man für Davis geboten hat (Kuzma statt #4). Ich sehe Beal schon als perfekten Fit für Lebron, aber für ihn wird man nicht alle Assets raushauen. Ingram hat vor seinen Blood-Clots einen unglaublichen 10-Game-Stretch rausgehauen. Sollte er wieder komplett fit sein, werden die Lakers ihn nur für einen Superstar abgeben. Beal ist keiner. Und wenn sie ihn tatsächlich für Beal bieten sollten, dann sicher nicht zusammen mit Lonzo und #4.
 

durant35

Nachwuchsspieler
Beiträge
188
Punkte
63
Beal würde ich ungern abgeben wollen. Ein Rebuild macht kein Sinn mit dem Wall Super Max.
Da müsste schon ein sehr verlockendes Angebot kommen und nicht Kuzma/Ball/Ingram.
Wenn man irgendwie an einen weiteren Top 10 Pick oder zwei Picks (10-20) kommen könnte und diese dann zusammen mit einem (gesunden) Ingram und Pick4 anbietet würde ich ja sagen.
Oder (gesunder) Ingram + Ball + Pick4 + Future First Rounder gegen Beal + Howard.

Denke die Lakers gehen nur auf Beal, wenn Ad, Irving, KD weg sind.
Da kann man die verzweifelten Lakers schon bluten lassen.
Wenn Beal in ein NBA Team gewählt wird steht Washington aber vor dem gleichen Problem wie mit Wall. Wenn man Beal keinen Supermax geben will, könnte man quasi gezwungen werden.
 

WallIn

Nachwuchsspieler
Beiträge
171
Punkte
43
Standort
Köln
Bei aller Liebe für Beal, aber das ist ja quasi das Paket, was man für Davis geboten hat (Kuzma statt #4). Ich sehe Beal schon als perfekten Fit für Lebron, aber für ihn wird man nicht alle Assets raushauen. Ingram hat vor seinen Blood-Clots einen unglaublichen 10-Game-Stretch rausgehauen. Sollte er wieder komplett fit sein, werden die Lakers ihn nur für einen Superstar abgeben. Beal ist keiner. Und wenn sie ihn tatsächlich für Beal bieten sollten, dann sicher nicht zusammen mit Lonzo und #4.
Naja wenn man bei AD (wie es aktuell aussieht) nicht erfolgreich ist und KD/Irving zu den Knicks gehen. Ist Beal die beste realistische Option.
Deutlich besser als Kemba/Cousins.
Mich würde wundern, wenn LeBron dann ruhig bleibt. Beal gibts nicht umsonst. Ist gerade in seine Prime gekommen, hat einen guten Vertrag, Allstar, perfekter Fit und ist ein solider Two Player, wenn er nicht alleinunterhalter ist...
 

WallIn

Nachwuchsspieler
Beiträge
171
Punkte
43
Standort
Köln
@WallIn

Einigen wir uns auf Ingram (fit) + Hart + Future Pick oder Lonzo + #4 falls wir keinen Max-Player bekommen. ;)
Lol, dass hätte selbst Grunfeld nicht gemacht. Beal ist ein etablierter Allstar, der kein Trade fordert, Vertrag hat, perfekt passt und keinerlei negative Aspekte besitzt.
Dafür soll man ein Spieler bekommen, der unkonstant liefert, immer die Blutgeschichte (auch wenn Diagnose gesund) angeheftet bekommen wird, und wahrscheinlich maximal Allstar wird (best case).
Dazu ein meh Spieler in Hart (grauenhafte Saison, kaum Upside)...
Und einen Future Pick, der nicht hoch sein wird...

Nein danke ;) Beal wird nur gegen ein gutes/sehr gutes Paket getradet. Dein Vorschlag wäre okay, wenn er wie Davis ein Trade fordert.
 
Zuletzt bearbeitet:

PhoenixS

Nachwuchsspieler
Beiträge
132
Punkte
28
Bin gespannt was KD jetzt macht.
Macht er einen auf Boogie und unterschreibt noch mal bei den Warriors für ein Jahr, um danach einen Max-Vertrag zu ergattern?
Oder wird sich ein passendes Team finden, das ihm trotz Verletzung einen Max-Vertrag anbietet?

Ich geh mal davon aus, dass die üblichen Verdächtigen sich nicht von der Verletzung abschrecken lassen und KD einen Max anbieten werden, Knicks, Nets, Lakers, Clippers... NY und LA sollten KD auch vom Big Market her gefallen.
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
63
Die Lakers fliegen da raus. Die können nicht noch ein Jahr "verschenken".
Der Plan der Nets und Knicks war es ja sicher mehrere dicke Fische zu landen.
Die Frage ist welcher dicke Fisch tut sich ein Jahr ohne KD an? AD + KD zu den Knicks hätte ich mir zum Beispiel wirklich vorstellen können.
Aber würde AD jetzt noch ein Jahr bei den Knicks verschenken? Es besteht ja die grundsätzliche Frage wie stark ist ein KD nach dieser Verletzung überhaupt noch. An KD's Stelle würde ich jetzt den dicksten Vertrag unterschreiben der mir vorgelegt wird.
Und es wäre doch auch typisch Knicks wenn die jetzt bei KD All-In gehen und dann in einem Jahr feststellen, dass KD sein altes Level nie mehr erreichen wird.

Leonard dürfte jetzt der beste Spieler auf dem Markt sein.
Der kann sich jetzt sein Team und seine Mitspieler aussuchen.
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
247
Punkte
63
Mal eine Frage: Wie sieht es denn bei den Raptors captechnisch aus? Wenn man Leonard verlängert, in wie fern kann man sich noch verstärken oder welche Verträge laufen aus, die verlängert werden sollten (Schiele da mal so richtung FVV)?

Ansonsten sehe ich die KD-Verletzung schon als Gamechanger an. Ich denke eine funktionale Franchise wird ihn nicht mehr an sich binden wollen, bis nicht eindeutig klar ist, wie er nach der Verletzung zurückkommt. Ein weiteres Jahr GSW und volle Kraft auf die FA2020 sehe ich realistischer an, solange natürlich die Knicks nicht Risiko gehen.

AD hatte doch seine FA-Destination schon auf LAL und NYK eingeschränkt?
 

durant35

Nachwuchsspieler
Beiträge
188
Punkte
63
Mal eine Frage: Wie sieht es denn bei den Raptors captechnisch aus? Wenn man Leonard verlängert, in wie fern kann man sich noch verstärken oder welche Verträge laufen aus, die verlängert werden sollten (Schiele da mal so richtung FVV)?

Ansonsten sehe ich die KD-Verletzung schon als Gamechanger an. Ich denke eine funktionale Franchise wird ihn nicht mehr an sich binden wollen, bis nicht eindeutig klar ist, wie er nach der Verletzung zurückkommt. Ein weiteres Jahr GSW und volle Kraft auf die FA2020 sehe ich realistischer an, solange natürlich die Knicks nicht Risiko gehen.

AD hatte doch seine FA-Destination schon auf LAL und NYK eingeschränkt?
Torontos Cap ist voll. Leonard und Green werden engen Kern Free Agent und Gasol hat eine Player Option. Kommen die zurück bleiben nur die MLE für Tax-Teams und Minimumverträge. Selbst wenn z.B. einer geht ist da kein Platz.
Planung von Ujiri ging vor dem Leonard Trade in Richtung 2020. Da laufen die dicken Verträge von Lowry und Ibaka aus. Ebenso wie der von FVV.

Interessant wird es wenn Leonard geht. Will man Green dann halten? Will Gasol dann bleiben oder zu einem anderen Contender. Und wird Toronto den restlichen Kern halten oder die auslaufenden Verträge traden. Hier ist alles offen.
 

PhoenixS

Nachwuchsspieler
Beiträge
132
Punkte
28
Ich denk, wenn Leonard geht, wirds in Toronto einen totalen Neuanfag geben. 2020 ist momentan quasi niemand auf der Vertragsliste und somit könnte man mit einem weissen Blatt anfangen.
Das wäre natürlich eine Katastrophe für die Raptors, aber so oder so wirds interessant werden wohin die Entwicklung geht. Ich hoffe Leonard unterschreibt langfristig, und die Raptors treffen nach der nächsten Spielzeit die richtigen Entscheidungen.
Einen Umbruch sollte es aber so oder so geben, mMn.
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
825
Punkte
63
Toronto ist für mich eine One & Done Geschichte.
Leonard holt das Ding für die Raptors und darf sich dann sein Team aussuchen.
Die Raptors gehen dann in ein Übergangsjahr holen sich noch einen netten Pick und greifen dann mit einem neuem Team an.