NFL Playoffs 2019 - Divisional Round

Dieses Thema im Forum "American Football" wurde erstellt von Max Power, 9. Januar 2019.

?

Wer steigt auf?

Diese Umfrage wurde geschlossen: Samstag um 19:56 Uhr
  1. Colts

    55,6%
  2. Chiefs

    38,9%
  3. Cowboys

    16,7%
  4. Rams

    77,8%
  5. Chargers

    55,6%
  6. Patriots

    38,9%
  7. Eagles

    16,7%
  8. Saints

    83,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Max Power

    Max Power Super Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    32.610
    Ort:
    Österreich
    [​IMG]

    Samstag, 12. Januar

    22:35 Colts at Chiefs
    02:15 Cowboys at Rams

    Sonntag, 13. Januar

    19:05 Chargers at Patriots
    22:40 Eagles at Saints
     
    #1
  2. aBro

    aBro Bankspieler

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Beiträge:
    521
    Ich bin im ersten Match voll für die Colts. Leonard ist eine Maschine und Luck sei es gegönnt!
    Cowboys vs Rams würde ich am liebsten beide verlieren sehen als 49er, aber da gehe ich dann doch lieber mit den Rams.
    Chargers mag ich und gönne es ihnen sehr, die Patriots abzuschlachten!
    Und Foles wird dieses Mal von Brees vernascht.
     
    #2
  3. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Team-Kapitän

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    4.991
    Ort:
    Aschaffenburg
    Chiefs gegen Rams im Conference Final hätte schon was.
    Wichtig ist für mich dass die Patriots raus fliegen.
     
    #3
  4. Savage

    Savage Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    4.462
    Ort:
    Elbstrand
    Muss noch nen Avatar für @L-james raussuchen. :cool2:
     
    #4
  5. Hoelm

    Hoelm Bankspieler

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    702
    Ort:
    OWL
    Prescott wäre mein Vorschlag ;)
     
    #5
  6. muju90

    muju90 All-Star

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    5.518
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Das wird sicher nicht passieren ;)
    Ich setze auf die Colts, Patriots, Saints und Rams. Wenn es allerdings nach mir ginge, dann Colts, Chargers, Eagles und Rams.
     
    #6
  7. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    20.600
    Colts at Chiefs

    Aus meiner Sicht werden die Colts hier und allgemein etwas überschätzt. Sie sind gut, aber nicht so gut. Sie haben innerhalb von Spielen auch regelmäßig Phasen wo sie wenig gebacken bekommen. Defensiv mehr als solide und Luck kann natürlich auch heiß laufen. Was im Duell gegen die Chiefs noch eine größere Rolle spielen könnte wäre Mack über das Laufspiel, da haben die Chiefs gerne große Probleme. Dennoch wird es auf einen Shootout hinauslaufen, die Offense der Chiefs werden die Colts nicht stoppen können und dann werden die Colts auch immer unter Druck stehen selber zu scoren und das birgt Gefahren. Die Chiefs Defense ist zwar schwach, aber sie haben zum einen einen gefährlichen Pass Rush und sind auch mal für ein Big Play zu haben und Luck mit seinen Colts hat gerne mal einen Bock drin, was dir im Arrowhead Kopf und Kragen kosten könnte.

    Das Spiel findet im Arrowhead statt, die Offense um Mahomes ist brutal schwer zu stoppen. Die Colts brauchen einen perfekten Tag, wo sie fehlerfrei bleiben und permanent scoren um dran zu bleiben oder vll. sogar vorzulegen. Ich gehe aber davon aus dass die Chiefs von Beginn an ins Rollen kommen werden und irgendwann werden die Colts am permanenten Druck zu scoren ihre Fehler machen. Die Chiefs werden sich zuhause verdient durchsetzen.


    Cowboys at Rams

    Ein Spiel was mich jetzt nicht großartig vom Hocker reißt, weil ich beide nicht sonderlich mag, die Rams wenigstens noch eher als die Cowboys. Kurz und knackig, die starke Defense der Cowboys wird in LA nicht reichen. Weil sie auf der anderen Seite einfach nicht das nötige Spielermaterial haben um daraus entsprechenden Profit zu schlagen. Die Rams werden zu ihren Punkten kommen, wenn auch nicht so wie in weiten Teilen der Saison, aber das reicht gegen diese Cowboys, Prääscott hat jetzt schon schiss vor Donald.


    Chargers at Patriots

    Auf dieses Spiel freue ich mich ganz besonders. Ich traue den Chargers zu die Patriots rauszuhauen, auch in Foxboro. Die Chargers haben offensiv wie defensiv alle Mittel um die schwächsten Patriots seit Ewigkeiten zu schlagen. Rivers und Chargers haben in dieser Saison schon im Heinz Field und im Arrowhead Killermentalität gezeigt, nur sollten sie sich diesmal keine so großen Rückstände erlauben, in Foxboro in den POs ist so ein Combeback wohl nochmals schwerer. Kommen sie gut rein und rennen nicht 2 oder mehr TD hinterher, dann sehe ich sie auf Strecke mit guten Chancen, auch wenn natürlich BB alles zuzutrauen ist, aber mir scheinen die Mittel in diesem Jahr einfach begrenzt zu sein. Gronk ist ein Schatten seiner selbst und Brady auch so wackelig wie nie. Einzige Sorge bereiten mir die ST, dort sind die Patriots immer zu Big Plays in der Lage und die Chargers verkacken es gerne mal darüber.

    Sollten die ST der Chargers einen vernünftigen Job machen, dann haben sie alle Möglichkeiten. Die Patriots werden auch auf solche Dinge setzen, versuchen ein fehlerfreies Spiel zu machen und sich artig für die Chancen bedanken die sie serviert kriegen, das langt oftmals, dieses mal sage ich aber dass die Chargers es ziehen werden, weil sie das komplettere Team sind.


    Eagles vs Saints

    Kurz und knackig, die Saints werden gewinnen. Auch wenn ich es geil finden würde wenn Foles weiter diese Geschichte schreibt, aber die Saints zuhause sind ein zu dickes Brett in dieser Saison. Es wird bei weitem nicht so klar wie in Woche 11, aber auch nicht so dass die Eagles ins CCG einziehen.
     
    #7
  8. NCSHawk

    NCSHawk Team-Kapitän

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.782
    Colts @ Chiefs 22:20 Uhr Pro Sieben
    Cowboys @ Rams 01:55 Uhr Pro Sieben

    Chargers @ Patriots 18:00 Uhr Pro Sieben Maxx
    Eagles @ Saints 22:30 Uhr Pro Sieben

    Die Wildcards hatte ich 4/4 korrekt getippt jetzt wird es aber wesentlich schwerer.

    Colts @ Chiefs
    Die erste Saison von Mahomes war brutal gut. Kelce und Hill haben ebenfalls eine unglaubliche Saison hingelegt.
    Aber man hatte auch nur 3 Spiele gegen Teams die es in die Playoffs geschafft haben. Bilanz aus diesen drei Spielen: 1-2
    In diesen drei Spielen hat man 125 Punkte zugelassen. :crazy:
    Mal zum Vergleich die Eagles hatten 6 Spiele gegen Playoff Teams.
    Mein Tipp geht auf die Colts.
    Die Colts sind das komplettere Team. In der Spitze sicher nicht so stark wie die Chiefs aber ohne große Lücke im Team.
    Chris Ballard sollte GM des Jahres werden...
    Die Defense der Chiefs ist ein großes Problem und den Run nicht kontrollieren zu können ist sehr gefährlich in den Playoffs.
    Luck hat mehr Erfahrung als Mahomes und wenn das Spiel auf der Kippe steht sehe ich den Ball lieber bei Luck als bei Mahomes.
    Die Colts müssen es schaffen die Chiefs unter 30 Punkten zu halten und das traue ich ihnen zu. Die Colts sind einfach gut gecoacht und das wird sich bezahlt machen.

    Cowboys @ Rams
    Gefährliches Spiel für die Rams. Die Rams sind vor der Saison ziemlich All-In gegangen. Goff wird bald bezahlt und wahrscheinlich sieht man (zumindest von den Namen her) in dieser Saison das beste Rams Team für die nächsten Jahre. Aber man hat es in der Regular Season nicht geschafft den Run zu stoppen. Jetzt spielt man gegen ein Team welches Spiele eigentlich nur über den Run gewinnen kann. Die Cowboys können sich ihr Spiel gegen die Saints eigentlich als Vorlage nehmen und müssen es auf die Rams übertragen.
    Mit wenig Rushern muss Druck auf Goff kommen und man muss ihm seine schnellen Reads wegnehmen. Das Werkzeug dazu haben die Cowboys. Natürlich muss auch Prescott eine vernünftige Leistung aufs Feld bringen. 2-3 Big Plays werden wohl nötig sein um die nötigen Punkte zu erreichen. Einen Heimvorteil wird es für die Rams wohl nicht geben. Gurley muss das Spiel übernehmen und Lücken finden. Mal sehen wie er nach einem Monat Pause ins Spiel kommt. Also ein Spiel in dem Kleinigkeiten entscheiden können.
    Da setze ich dann mein "Geld" aber lieber auf den Coaching Staff der Rams als auf Garrett und Co. Dem traue ich halt zu an der Goal Line Prescott 3 Würfe auf Cooper zu geben.


    Chargers @ Patriots
    Wie stark sind die Patriots? Gronk ist nicht mehr Gronk. Seine Waffen allgemein nicht mehr so stark wie in den vergangen Jahren.
    Die Chargers sind meiner Meinung nach das kompletteste Team. In der Spitze nicht so stark wie die Saints aber überall starke Spieler.
    Das ist aber auch ein Team das sich immer wieder selbst ein Bein stellen kann. Das letzte Spiel welches die Patriots im Januar in Foxborough verloren haben datiert irgendwo aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges...
    Ich glaube die Serie ist jetzt mal fällig. Die Chargers haben sowieso keine Heimspiele daher ist denen auch das Reisen egal.
    Der Sieg geht an die Chargers.

    Eagles @ Saints
    Brees fumbelt beim ersten Snap den Ball und verstaucht sich den Knöchel. Beginnt das Spiel in dieser Form werden meine Eagles eine gute Chance haben.

    Wichtig wird die Frage sein, ob Armstead spielen kann. Sollte er nicht auflaufen können wird das die Eagles D-Line hoffentlich nutzen können.
    Man muss das Spiel der Cowboys gegen die Saints als Vorbild nehmen. Viel Druck auf Brees mit dem 4-Men Rush und die Secondary mit guten Gebeten unterstützen.
    Es wird (hoffentlich) nicht so eindeutig werden wie beim letzten Spiel der Eagles bei den Saints.
    Die Saints haben eine sehr gute Run-Defense es wird für Eagles also schwer werden das Spiel hier zu beherrschen. Aber die O-Line hat sich gefunden und Golden Tate sieht aus wie ein richtig guter WR.
    Schafft es Big Dick Nick dieses Spiel für die Eagles zu gewinnen sollte man ihn direkt in Gold gießen und in die Hall of Fame karren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2019
    #8
    liberalmente gefällt das.
  9. skyw@lker

    skyw@lker All-Star

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    5.430
    Ort:
    Hamburg
    Kleine Geschichtsstunde für unsere treuen Patriotsfans hier im Forum:

    @L-james: Seit Ewigkeiten ist ein großes Wort. Die Patriots sind heuer auch nicht schlechter als die Truppe, die sich Anfang 2016 ohne O-Line mit vier Niederlagen aus den letzten sieben Spielen in die Playoffs gequält hat. Ich erinnere mich noch an die Spiele bei den Jets an Weihnachten 2015 und Ende Januar in Denver, als die D-Line der Gegner schon beim Snap in Bradys Arm gesprungen ist. Die Truppe von diesem Jahr hat immerhin innerhalb von drei Wochen gegen die Colts, bei den Bears und gegen die Chiefs gewonnen. Ob sie so eine Leistung nochmal abrufen können - fraglich. Dafür sind sie dieses Jahr aber sehr healthy. Nur wenn Devin McCourty es nicht rechtzeitig aus dem Concussion Protokoll schafft, wäre das bitter.
    Sonst sehe ich es eigentlich wie du. Die Chargers haben ein starkes Roster, bisher allerdings immer wenig Killerinstinkt. Die Patriots sollten von vorne spielen und mit dem Run die Uhr kontrollieren.

    @NCSHawk: Die letzte Playoffniederlage zuhause war im Januar 2013 gegen die Ravens. Gut, dass die raus sind :D
     
    #9
    ocelot gefällt das.
  10. Teahupoo

    Teahupoo Doppelnullagent

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    10.983
    Ort:
    Lipsia
    22:35 Colts at Chiefs 30-26
    02:15 Cowboys at Rams 20-19
    19:05 Chargers at Patriots 21-20
    22:40 Eagles at Saints 29-23

    Ich gehe all inn und sage 4 mal upset, also Auswärtssieg.
     
    #10
  11. Tajiri262

    Tajiri262 All-Star

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    5.888
    Dann will ich auch mal meinen Senf zu der Divisional Round geben.:D

    Indianapolis Colts @ Kansas City Chiefs

    Wieder dürfen wir im schönen Samstag Abend Slot spielen, ist für mich als Zuschauer natürlich schon mal sehr positiv und war letzte Woche auch ein gutes Omen:D. Der Sieg gegen die Texans war ohne Frage eine sehr überzeugende Vorstellung, der Sieg war egtl. nie gefährdet. Hat mich sehr an das RS Game in Houston errinert, ausser das man es dort noch einmal unnötig spannend gemacht hat. Was sich diese Woche entwickelt hat, hat mir allerdings überhaupt nicht gefallen, plötzlich sind wir in aller Munde. Wochenlang waren wir die "untalentierte Schrotttruppe" die sowieso keine Chance hat (diese Rolle haben jetzt im Übrigen die Cowboys übernommen, wenn ich die Medien so verfolge). Aus dieser Rolle hat es sich natürlich wunderbar spielen lassen. Kommen wir zum Spiel. Ich denke es könnte ein ähnliches Spiel werden wie 2014 in den Playoffs. Ich sehe die Chiefs um Mahomes, Hill, Kelce und Reid als HC in der Offense schon sehr schwer zu stoppen für unsere junge Defense (auch wenn ich ihr jede Menge Talent attestiere). Ich sehe aber auch die Chiefs Defense nahezu völlig chancenlos unsere Offense zu stoppen, zumal wir ihre einzige Stärke den Pass Rush sicherlich relativ gut wegnehmen können mit unserer O-Line. Ich bin allerdings trotzdem vorsichtig optimistisch das wir eine gute Chance haben. Wir sollten mit der O-Line und dem starken Running Game durchaus in der Lage sein die Uhr zu kontrollieren und Mahomes und die Chiefs Offense vom Feld zu halten. Aber es wird schon eine wesentlich schwerere Aufgabe als letzte Woche in Houston. Ich hoffe das wir in einem High Scoring Game am Ende knapp die Oberhand behalten können.

    Tipp: 35-34 Colts

    Dallas Cowboys @ Los Angeles Rams

    Nun kommen wir zu den angesprochenen Cowboys, die aus der schönen gemütlichen Außenseiterrolle agieren können. Tatsächlich bin ich aber auch einer dieser Leute, der die Cowboys nicht wirklich auf dem Schirm haben. Ich kann mir nicht helfen, aber für mich bleiben sie das mit Abstand untalentierteste Team das noch im Rennen ist. Das Match Up gegen die Rams sollte ihnen aber entgegen kommen, die Rams haben schon die komplette Saison riesige Probleme den Run zu stoppen, das sich das ausgerechnet gegen die Cowboys O-Line und Zeke ändert ist nur schwer vorstellbar. McVay und sein OC werden aber hier sicher nicht den selben Schrott callen wie Schottenheimer letzte Woche. Es sollte sich mittlerweile rum gesprochen haben, das die Cowboys durch die Luft absolut verwundbar sind und sie gegen den Run bärenstark aussehen. Man wird es am Anfang sicherlich mit Gurley versuchen, aber ich denke nicht das man sich so versteifen wird wie die Hawks letzte Woche. Goff sollte auf jeden Fall in der Lage die Cowboys Defense mit seinem Arm zu schlagen, zumal er ja wirklich viele exzellente Waffen zur Verfügung hat. Ich denke auch das die Rams Defense in den Playoffs nen Step Up machen wird. Es kann egtl. nicht sein das eine Defense mit derart guten Spielern und Wade Phillips als DC so schwach spielt. Ich denke, die werden sich in den Playoffs auch zusammen reissen und ihr unbestritten brutales Talent zumindest ansatzweise auf den Rasen bringen. Dann sehe ich egtl. nur wenig Chancen für die Texaner.

    Tipp: 31-20 Rams

    Los Angeles Chargers @ New England Patriots

    Letzte Woche habe ich ja noch davon gesprochen, das die Chargers imo das kompletteste und talentierteste Team der AFC sind. Diese Tatsache hat sich nicht wirklich geändert, allerdings hat mich ihr Auftritt in Baltimore brutal enttäuscht. Man hat gegen einen Rookie QB der über 3 Viertel aussah wie ein Freshman QB aus dem College, und vom eigenen Stadion ausgepfiffen wurde, mit 6 Punkten gewonnen. Am Ende bekam Jackson sogar nochmal die Chance einen Game-Winning Drive zu starten. Ein Team das in Foxborough bestehen will, muss so ein Spiel einfach deutlicher und souveräner gewinnen. Die "alten" Patriots haben sicher auch nicht mehr das im Tank was vor 2-3 Jahren noch drin war. Brady sieht mittlerweile doch extrem Rusty aus. Gronk ist done. Ein vertikales Passing Game existiert bei den Patriots egtl. nicht. Die Defense ist solide, aber auch nicht mehr. Man sollte allerdings nie den Fehler machen Brady, Bill und die Pats Franchise in den Playoffs abzuschreiben. Wenn man sich beide Roster auf dem Papier ansieht und vergleicht, muss man egtl. zu dem Schluss kommen das die Chargers das komplettere und talentiertere Team sind. Aber nachdem ich schon ein paar Jahre Football kucke und die Playoff History von Brady und Bill mit der History der Chargers und Rivers vergleiche so fällt es mir doch extrem schwer den Chargers in Boston den Sieg zuzutrauen.

    Tipp: 24-17 Patriots

    Philadelphia Eagles @ New Orleans Saints

    Kommen wir zu dem auf der Papierform deutlichsten Spiel diese Woche. Die Saints waren imo in der Regular Season das beste und kompletteste Team der gesamten NFL. Brees ist in den Playoffs in seinem Dome zu Hause noch ungeschlagen. Die Eagles haben sich irgendwie in die Playoffs gemogelt und spielen mit ihrem Back-Up QB. Aber genau dieser Back-Up QB ist der X-Factor in diesem Spiel. Die Geschichte die Foles in den Playoffs in seiner Karriere geschrieben hat, ist einfach unglaublich. Grundsätzlich traue ich Foles und auch dem Eagles Team das einen unglaublichen Winning Spirit an den Tag legt einfach alles zu. Wie man letzte Woche den Bears auswärts paroli geboten hat und am Ende auch auf die typische Championship Art und Weise das Spiel gewonnen hat war durchaus faszinierend. Es würde auch einfach zu gut zu Foles passen, wenn er Brees die erste Playoffs Niederlage im Dome beibringen würde. Der Verstand sagt derart klar Saints, mein Gefühl sagt mir aber das die Eagles durchaus eine Chance haben, zumal die Saints zum Ende der Regular Season auch ein Stückchen nachgelassen haben. Man sollte auch nicht unterschätzen das die Bye Week für die ersten beiden Seeds nicht immer ein Vorteil ist (das gilt auch für alle anderen Home Teams in der Divisional Round). Während die Eagles ne absolute Hot Streak reiten und der Sieg letzte Woche dem Team absolut den Glauben an das Unmögliche zurück gegeben haben sollte.

    Tipp: 42-35 Eagles
     
    #11
    liberalmente gefällt das.
  12. Obmann

    Obmann Fan of Underdogs

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    7.245
    So mit 2:2 gehe ich in die Divisonal Playoffs.

    Für mich ist jetzt nicht immens vielmehr dabei, da ist Chiefs vs. Colts schon mit das Spieler Highlight.
    Einerseits wünsche ich mir 250 Yards von Marlon Mack. ESPN hat nun einen Artikel über ihn gebracht. Lesenswert.
    VS. den besten Nickel-Corner in der NFL Kendall Fuller, bei dem ich mir natürlich drei INTs wünsche.

    Heimvorteil in den Divisional Playoffs gibt hier Ausschlag: Chiefs

    Danach nach St. Louis. Wenn Stephen A. Smith den Cowboys schon 75 schould Win Chance gibt, Overtime TD Win Schuuuuultz.
    27:20 Cowboys

    Chargers an sich wirklich geladen mit Talent. Käme Hunter Henry wirklich zurück(die Fragezeichen sind hier sehr groß), gäbe ich den Chargers den Sieg. So nehme ich die Patriots. Solche Kleinigkeiten halte ich da schon wirklich auch entscheidend. Man sah es mit Eddie Jackson letzte Woche.

    Dann wird es natürlich noch ein klares Ding für die Eagles!
     
    #12
  13. Savage

    Savage Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    4.462
    Ort:
    Elbstrand
    Pünktlich zum Feierabend heute die Colts@Arrowhead, das wird ein Fest. Selten habe ich bei einem Non Raiders Team stärker beide Stumpen gedrückt als heute den Colts.
     
    #13
    Cudi gefällt das.
  14. Little

    Little Team-Kapitän

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.346
    22:35 Colts at Chiefs
    Wenn Luck kein off-game hat, wird der die schwache Defense der Chiefs bezahlen lassen. Mahomes wird es eng halten können, aber das wird nicht reichen.

    02:15 Cowboys at Rams
    Opa Wade wird das running game wegnehmen und McVay hat sicher einen schicken Plan ausgetüftelt.

    19:05 Chargers at Patriots
    Die Chargers sind Luftpumpen. So schwach wie die Ravens in drei Vierteln waren und es am Ende eng gestalten konnten, sind die Pats nicht. Da wird Rivers der Arsch auf Grundeis gehen.

    22:40 Eagles at Saints
    Knappes Ding, ich gehe mit dem Heimvorteil ...
     
    #14
  15. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    35.161
    Das beste Playoff Weekend des Jahres. 4 Spiele, die Besten der Besten mit am Start. Wie ich es einfach gar nicht bereue, mir am Montag Urlaub genommen zu haben. :D

    Colts @ Chiefs

    "Meine" zwei AFC Teams gegeneinander. Schade, dass das Spiel nicht das AFC CCG ist. Frank Reich mag öffentlich gesagt haben, dass er keine Ball Control Offense spielen wird, um Mahomes auf der Bank zu halten, sondern dass er Punkte erzielen will. Das ist imo aber nur Coaches Speak. Natürlich will er Punkte machen - aber er wird sie nach 12 Play, 6 Minute Drives erzielen wollen. ;) Das ist ja eh der Stil der Colts Offense (was Big Plays auf Hilton ja nicht ausschließt).

    Die Chiefs Offense ist mMn die beste Unit in diesem Spiel, dafür ist die Chiefs Defense aus meiner Sicht auch klar die schwächste. Die Colts sind zwar nicht das talentierteste (wobei man irgendwann auch mal sagen muss, dass das Talent wohl einfach unterschätzt wird, da nehme ich mich nicht raus), aber ein richtig gutes Team. #4 in weighted overall DVOA, in der Berechnung werden die letzten Spiele also stärker gewichtet, aber das ist trotzdem ein Brett. Arrowhead ist einfach ein großer Faktor, es wird laut wie Hölle sein. So richtig kann ich das Spiel nicht lesen. Kann mir beide Teams als Gewinner vorstellen. Ein Spiel, auf das die alte Phrase: "der QB, der den Ball zuletzt hat, wird das Spiel gewinnen" zutreffen könnte. :D Letztlich gehe ich von einem magischen Mahomes 2 Minute Drive am Ende aus, der den Chiefs den knappen Sieg sichert: 35:38.


    Cowboys @ Rams

    Das Matchup gefällt mir immer weniger, je mehr ich darüber nachdenke. :mad: Vegas hat Rams -7.5. Einerseits freut mich das, weil Vegas sehr klug ist. ;) Aber auf der anderen Seite ist das mMn eine absurde Line. Die Cowboys haben in der Offense genau zwei Stärken: Running Game und Amari Cooper. Und wenn das Running Game nicht funktioniert, funktioniert Dak auf Cooper erst recht nicht. Dummerweise sind die Rams eines der schlechtesten Teams gegen den Run. Und das waren sie letztes Jahr auch schon. Ist also kein Fluke, sondern hat mit dem Personell und dem Scheme von Wade Phillips zu tun.

    Und auf der anderen Seite des Feldes ist es für die Rams ungemein wichtig, ihren Inside und Outside Zone Run zu etablieren. Von diesem Fundament aus folgen dann die Jets Sweeps und die Offense wird irgendwann fast nicht zu verteidigen. Nur: was ist die Stärke der Cowboys? Eine gute DL und überragende Sideline to Sideline LB. Das ist so ziemlich das Gift schlechthin gegen die Outside Zone. Und wenn Goff nicht in seiner Zone ist kann er auch ziemlich mies aussehen.

    Was natürlich extrem für die Rams spricht ist die HC/QB Kombo. The Clapper vs. The Wunderkind. Aber das galt letzte Woche auch. Der X-Faktor ist da Schottenheimer, aber der hatte mit seinem erzkonservativen Scheme eine gute Saison. Und Wilson ist für mich schon ziemlich klar > Goff. Zwischen Wade und Marinelli/Richard gibt es zwar einen Qualitätsunterschied, aber einen geringeren, als man das normalerweise sieht.

    Ich hoffe, dass Vegas da irgendwelche in depth Statistiken kennt, die ich nicht kenne. Cowboys sind auswärts deutlich schwächer als @ home. Hoffentlich gleicht das den nicht vorhandenen Heimvorteil für die Rams aus. Quasi ein Auswärtsnachteil. :D

    Ganz ehrlich, Wasserpistole an den Kopf, ich sehe in diesem Duell die Cowboys vorne: 24:21. Ich hoffe natürlich mit jeder Faser meines Körpers, dass ich mich irre. ;) Aber die NFL ist eine Matchup League und das Matchup gefällt mir für die Rams so ganz und gar nicht.


    Chargers @ Patriots

    Objektiv ein gutes Match, für mich persönlich allerdings das mit Abstand uninteressanteste an diesem Wochenende. Stehe beiden Teams einfach ziemlich neutral gegenüber - das ist immer eher so semi. ;) Das Chargers-Roster ist mMn klar talentierter. Es wird am Ende darauf ankommen, wie gut Bill das neutralisieren kann. Und darauf, ob die Chargers ihr Verlierer-Gen ablegen oder nicht. Auf dem Papier sehe ich die Chargers vorne. Und da sie jedes Auswärtsspiel außerhalb von LA gewonnen haben :D werden sie mMn auch mit ungewohnt viel Selbstbewusstsein nach Foxborough reisen - und gewinnen: 28:20.


    Eagles @ Saints

    Das Spiel fühlt sich fundamental anders an als das Match in Week 11. Und das hängt nicht nur mit der Magie von Big Dick Nick zusammen, das lässt sich durchaus auch objektiv unterfüttern. ;) Die Eagles CBs in diesem Spiel waren: Sidney Jones im offensichtlich verletzten Zustand, DeVaunte Bausby (out of the league) und Chandon Sullivan (out of the league). Morgen werden es Rasul Douglas in der Form seines Lebens, Avonte Maddox* und Cre'Von LeBlanc in guter Form sein.

    * zu Maddox:

    Philadelphia Eagles cornerback Avonte Maddox, who allowed just 18 receptions from 33 targets for 218 yards across his 391 coverage snaps in the regular season, allowed a league-low 0.56 yards per coverage snap in 2018. The rookie Pittsburgh product barely beat the likes of Arizona Cardinals veteran Patrick Peterson (0.63), but giving credit where credit’s due, Peterson did play nearly 200 more coverage snaps than Maddox this season. As he logged two interceptions and allowed just one touchdown in the process, Maddox also led the same group of 86 NFL cornerbacks with 300-plus coverage snaps in passer rating allowed at 59.9. Miami DolphinsXavien Howard (62.6) and Denver BroncosChris Harris Jr. (63.6) finished second and third, respectively.

    Link

    Anmerkung meinerseits: man sollte das nicht zu hoch hängen, aber auch nicht kleiner machen als es ist. Er hatte letzte Woche kein gutes Spiel und ist ein Rookie, aber er hat die Intelligenz und die Athletik, um ein richtig guter Spieler zu werden.

    Bei dem 48:7 Debakel untergegangen ist ein wenig, dass Jason Kelce schon früh verletzt raus musste. An dem Tag hätte es wohl auch keinen Unterschied gemacht, aber es ist nicht so, als ob es keine Rolle spielen würde, ob der zweimalige First Team All Pro Center jetzt spielt oder nicht.

    Außerdem war Brees in diesem Spiel selbst für seine Verhältnisse überragend. Es gibt die Next Gen Stats Metric "completion percentage above expectation". Will da jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen, ist sicher keine perfekte Messung, aber bewertet eben die Distanz des Wurfes, der nächste Pass Rusher am QB, die Position des Receivers und des CBs usw. und berechnet, wie wahrscheinlich eine completion ist. Brees hatte am Ende der Saison einen gerundeten Wert von +7 %. Im Spiel gegen die Eagles war er bei +27. :ricardo: Klar ist: wenn Brees nochmal so einen Tag hat sind die Eagles chancenlos. Aber selbst ein First Ballot HoFer kann nicht auf diesem Niveau konstant sein.

    Ein weiterer Faktor ist, dass die Formkurve der beiden Teams nach dem Week 11 Debakel in eine andere Richtung zeigt. Die Eagles haben seitdem 6 von 7 Spielen gewonnen - und die eine Niederlage war in OT in Dallas. Und da waren zwar zweimal die Redskins und einmal die Giants mit dabei, aber auch die Rams (auswärts), die Texans und die Bears (auswärts). Die Saints sind von Week 12 bis 16 (Week 17 war ja irrelevant für sie) dagegen in der offensiven DVOA Bewertung in vielen Kategorien in die 20er abgestürzt. Da kann man nun kontern, dass die Saints vor allem in ihrem Dome stark sind (und bei Gott, das sind sie) und dass von den 5 Spielen in diesem Zeitraum 3 Auswärts waren, nur: die Falcons, Bucs und Panthers hatten nun auch keine Elite Defenses. Ich denke man kann schon sagen, dass Week 11 (bisher) die Peak der Saints Form war und es danach nach unten ging.

    Die Saints haben eine solide Defense. Gegen den Run sind sie sehr gut (und das auch in den advanced stats, hat also nur begrenzt etwas damit zu tun, dass sie so oft in Führung waren und die Gegner passen mussten). Anfällig sind sie gegen #1 und #2 Outside WR (#32 und #27) und gegen Deep Passes. Alshon Jeffery ist ein noch größerer X-Faktor als er es eh schon meistens ist. Er muss sein Playoff-Selbst sein und mMn 5+ Receptions für 110+ Yards haben. Es wird wohl wieder ein Spiel sein, bei dem die Eagles viel 11 personell mit 3 WR spielen, weil es ein besseres Matchup ist. Das ist an sich nicht gut für die Eagles, weil ihnen Goedert mMn sehr gut tut. Aber Goedert hatte letzte Woche auch nicht viele Snaps und hatte mit dem ganz wichtigen Catch and Run bei 3rd Down am Ende und dem TD trotzdem Impact Plays. Und wenn Agholor und Tate liefern sollte es schon passen. Und wer weiß, vielleicht ist ja Mike Wallace active und kann ein Big Play machen?

    Was für die Eagles ein großes Problem darstellen wird ist, dass Brees mit 4 man pressure quasi nicht zu sacken ist. Nur 1,9 % seiner Dropbacks gegen 4 man pressure endeten in einem Sack. Ein absurder Wert. Jim Schwartz wird Blitzes einstreuen (in Week 11 hatten die Eagles mit rund 33 % einen Saisonhöchstwert), aber wenn du 5 Rusher schickst kannst du nur Kamara oder Thomas doppeln, bei einem Zero Blitz mit 6 Rushern keinen von beiden.

    Die beiden genannten sind mMn auch klar die X-Faktoren in der Saints Offense. Jim Schwartz hatte in Week 11 einen guten Gameplan gegen die beiden (was sich absurd anhört bei dem Ergebnis, aber process over results ;) ). Für mich steht fest: wenn dich Ingram, Gin und Smith besiegen, so be it. Es muss darum gehen, die beiden Elite Weapons so gut es geht aus dem Spiel zu nehmen. Bei Kamara bin ich recht optimistisch, dank Malcolm Jenkins. Er wird seine Plays haben, aber imo nicht dominieren. Thomas wird, natürlich, sehr schwierig. Zumal die beiden Eagles Safeties Graham und Sullivan zwar ganz OK spielen, aber einfach nicht gut sind. Beide werden aber wohl im Big Dime Package knapp 100 (Graham) bzw. 70 Prozent (Sullivan) der Snaps spielen müssen. Douglas, Maddox und LeBlanc müssen das Spiel ihres Lebens abliefern.

    Was für die Eagles spricht: sie sind die beste Redzone Defense der Liga. Und das ist so ziemlich die wichtigste Statistik Defensiv, wenn man mal ehrlich ist. Ist eine Phrase, aber gerade gegen die Saints gilt: ein FG ist ein Gewinn, weil die Saints 4 Punkte verlieren. ;)

    Es spricht aus meiner Sicht wenig dafür, gegen Nick Foles zu setzen. Am ehesten lässt sich seine Karriere wohl mit der von Kurt Warner vergleichen. Ich glaube, dass die Eagles das Spiel sehr ausgeglichen gestalten können. Die Saints werden die Eagles nicht unterschätzen, aber die Eagles werden extrem motiviert sein, die Narbe vergessen zu machen. Aber am Ende wird Drew Brees den Ball in der Hand haben - und den entscheidenden TD machen: 31:35. Nick Foles ging, wie schon 2013, mit einer Führung vom Feld - und seine Legende wird weiter wachsen. :D
     
    #15
    Teahupoo gefällt das.
  16. Max Power

    Max Power Super Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    32.610
    Ort:
    Österreich
    Meine Sympathien liegen klar bei den Rams, Chargers und Eagles ... was aber mehr mit deren Gegnern zu tun hat als mit ihnen selbst :D bei Colts-Chiefs ists mir eigentlich relativ egal - vielleicht 51:49 für die Colts, aber das wars auch schon :D

    Hauptsache, spannende Spiele ohne schwere Verletzungen und schlechte Refs. Ach ja, und einen weiteren Kicker-Buhmann brauchts IMO auch nicht ;)
     
    #16
    Luel2066 gefällt das.
  17. Luca Modre

    Luca Modre Stammspieler

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    STD BABY
    Lets Go! Bin gleich natürlich für die Colts, glaube aber an einen Blowout Sieg der Chiefs. 40:23 oder so.

    Morgen sehen die Eagles keine Schnitte im Dome, so etwas wie Playoff Magie gibt es nicht. Letzte Woche hatte man Glück und morgen spielt man gegen ein besseres Team.
     
    #17
  18. Tajiri262

    Tajiri262 All-Star

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    5.888
    Es schneit in Kansas. Bin gerade unschlüssig für wen das jetzt besser ist. Fakt ist auf jeden Fall das es das Spiel nicht unerheblich beeinflussen wird.
     
    #18
  19. Bustaboxi

    Bustaboxi All-Star

    Registriert seit:
    17. Januar 2001
    Beiträge:
    8.137
    Ort:
    Pfaffenhofen a.d.Ilm/Bayern
  20. Nebukadnezar

    Nebukadnezar Team-Kapitän

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    4.991
    Ort:
    Aschaffenburg
    Ich denke dass es heute 2 klare Siege für die Chiefs und die Rams gibt.
     
    #20

Diese Seite empfehlen