Polizei

MadFerIt

Apeman
Beiträge
691
Punkte
93
Schreibt der, der einfach zum Thema nix zu sagen hat und dann auf die Rechtschreibschiene geht. Deine hingerotzten, respektlosen Beiträge sind einfach erbärmlich. Allein die Vehemenz mit der Du selbst die Rechtschreibung ignorierst ist respektlos allen Diskutanten gegenüber.
ich habe mich doch dazu geäußert, was ich von dem pamphlet halte und auf welchem niveau es verfasst wurde. dass ich mich vor diesem hintergrund jetzt nicht inhaltlich mit jedem geschriebenen wort auseinandersetzen möchte, bitte ich zu entschuldigen. und dass der vermeintliche polizist, der das verfasst hat, eine fiese das/dass-schwäche hat, habe ich eigentlich nur am rande erwähnt. das wurde dann von anderen, äh, diskutanten herangezogen, um meinen beitrag zu bewerten und den rest außen vor zu lassen.

btw: Allein die Vehemenz, mit der Du selbst die Rechtschreibung ignorierst, ist respektlos allen Diskutanten gegenüber.
 

timberwolves

Nachwuchsspieler
Beiträge
237
Punkte
63
Apropos Sprache. Rechtschreibung hat in der Regel einfach etwas mit formaler Bildung zu tun. Mehr nicht. Ein Privileg, das manche hatten und viele andere nicht. Sich darauf etwas einzubilden oder andersherum darauf rumzuhacken, ist komplett daneben. Wer es nicht schafft, Inhalt von der Form zu trennen, sollte vielleicht eher das eigene Abstraktionsvermögen überprüfen.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
1.923
Punkte
113
Ich mache sicher diverse Rechtschreibfehler anhand des Erlernten vor den diversen Reformen, oder auch einfach aus Gewohnheit (Kommasetzung :)). Ich bewerte Posts daher nach dem Inhalt, was sowohl Polizisten als auch Kommune-I-Bewohner einbezieht. In Chats im Büro schreibe ich übrigens immer nur klein.

Was den Stein des Anstoßes angeht - der Polizist hat ganz sicher ein Recht auf diese Meinung, solange er sich nicht auf das grinsende Einsprühen harmloser Sitzblockierer bezieht. Wenn mir mein Chef miese Dinge tut, und ich schlage dafür dann zuhause Frau und Kinder, dann kann man das auch nicht damit begründen dass dieser Mensch ja auch fies war, und man nur deshalb wütend. Dann ist man trotzdem ein W*chser.
 

Totila

Nachwuchsspieler
Beiträge
691
Punkte
63
Apropos Sprache. Rechtschreibung hat in der Regel einfach etwas mit formaler Bildung zu tun.
Du hast das ja eingeschränkt, pauschal wäre das auch bildungsbürgerliche Mittelschichtsüberheblichkeit. Meine Mutter hatte nur 8 Jahre Volksschule und keine Berufsausbildung, aber mit der zugegeben "alten" Rechtschreibung ´überhaupt keine Probleme.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
1.923
Punkte
113
Auch Abiturienten schreiben heutzutage öfter grotesk falsches Deutsch, was im Wesentlichen daran liegt dass heute kaum noch viel gelesen wird an Printmedien oder Büchern. Man tippelt akü-lastige Whatsapp-Schnipsel zusammen, und so sehen dann auch die formalen Emails aus.
 

Lena

Fashionqueen
Beiträge
3.401
Punkte
113
Standort
Leipzig
Auch Abiturienten schreiben heutzutage öfter grotesk falsches Deutsch, was im Wesentlichen daran liegt dass heute kaum noch viel gelesen wird an Printmedien oder Büchern. Man tippelt akü-lastige Whatsapp-Schnipsel zusammen, und so sehen dann auch die formalen Emails aus.
Das halte ich für ein Gerücht. Schüler, die sich bei uns für ein Praktikum bewerben, haben zum Großteil eine vorzügliche Orthographie und Grammatik.
 

Knurrhahn

höchstpersönlich
Beiträge
390
Punkte
43
Standort
Nordsee >< Ostsee
Die Rechtschreibung ist bei vielen Panne, erlebe es tagtäglich, vom Arbeiter bis Unternehmer und Leuten in höheren Positionen, wo man sich echt wundern muss. Das fällt mir echt immer wieder auf. Die von dem Herrn Polizisten ist da echt noch im grünen Bereich, um wieder den Bogen zu finden.
 

JL13

Comeback in Progress
Beiträge
1.075
Punkte
113
Standort
CH
Apropos Sprache. Rechtschreibung hat in der Regel einfach etwas mit formaler Bildung zu tun. Mehr nicht. Ein Privileg, das manche hatten und viele andere nicht. Sich darauf etwas einzubilden oder andersherum darauf rumzuhacken, ist komplett daneben. Wer es nicht schafft, Inhalt von der Form zu trennen, sollte vielleicht eher das eigene Abstraktionsvermögen überprüfen.
Rescht hasse pimperwolf. Schulligung für die Paar Ferschreibär.

Jetzt noch im Ernst. Das was du sagst stimmt natürlich. Es geht aber auch nicht um das Rumhacken, sondern um die Erwartungshaltung, die man an gewisse Berufsgruppen hat. Bei meinem Metzger ist mir seine Bildung und Rechtschreibung eigentlich egal. Beim Chirurg, der eine lebensgefährliche OP an mir durchführen soll, wird mir mulmig, wenn er grobe Patzer in der Rechtschreibung macht. Obwohl seine Fähigkeiten als Chirurg nicht zwingend in direktem Zusammenhang mit seiner Rechtschreibung stehen. Man kann jetzt darüber diskutieren zu welcher Art von Berufsgruppe Polizisten gehören. Persönlich sehe ich Pfefferspray in die Augen aber näher an der Gehirn-OP als an einem guten Stück Fleisch (keine Ahnung ob das mit Pfefferspray gut schmeckt).

Ohne jetzt die genaue Symptomatik zu kennen, aber können sich Krankheiten wie Legasthenie und Dyslexie nicht auch auf die Rechtschreibung auswirken? Das muss man sicher auch im Hinterkopf haben. Dafür kann jemand noch weniger als für die mangelnde Bildung.
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
780
Punkte
93
Das Arzt-Beispiel ist aber auch so eins...wenn man deren Fähigkeit in Relation zu ihren (hand)schriftlichen Notizen setzt, steht der eigene Tod immer unmittelbar bevor. Ich persönlich konnte bisher bei vllt 2 von 10 problemlos mitlesen...
 

JL13

Comeback in Progress
Beiträge
1.075
Punkte
113
Standort
CH
Leserliche Schrift ungleich Rechtschreibung. Keine Ahnung ob es stimmt, aber ich habe schon mal gehört, dass sie bewusst so Schreiben. Zumindest bei Rezepten. Quasi als eine Art Code, damit der Apotheker merkt, ob das Rezept echt ist, oder eine Fälschung.
 

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.061
Punkte
63
Dass sich Schreibfähigkeiten der Masse massiv verschlechtern werden, halte ich für unaufhaltbar.
Wozu schreiben, wenn Dr.Google und co das übernehmen?
 

Totila

Nachwuchsspieler
Beiträge
691
Punkte
63
Das halte ich für ein Gerücht. Schüler, die sich bei uns für ein Praktikum bewerben, haben zum Großteil eine vorzügliche Orthographie und Grammatik.
Bei den Pisatests schneidet Sachsen ja auch immer gut ab, bei der politischen Bildung scheint jedoch einiges im Argen zu liegen.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
1.816
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Kann ein findiger Moderator mal bitte die Rechtschreib-Nebendebatte von beruflichen Verfehlungen der "Bürger in Uniform" trennen?

Danke!

Von mir aus gerne in ein neues Non-Sports-Thema "Rechtschreibung" ausgelagert.

Ich habe sowohl eine Meinung zu dem einen, (als) wie dem anderen.

Nur würde ich schon gerne wissen, zu welchem Thema ich meinen Senf dazugeben möchte.
 

Knurrhahn

höchstpersönlich
Beiträge
390
Punkte
43
Standort
Nordsee >< Ostsee
POL-E: Essen: Respektloses und beleidigendes Verhalten gegenüber der Polizei führt zu Strafanzeige- Privates Video in den sozialen Medien bereits zigtausend Mal angeklickt
Essen (ots) 45138 E.- Ostviertel: Donnerstagabend (8. August 2019, gegen 21 Uhr) fuhr ein uniformierter 42-jähriger Bundespolizist über die Steeler Straße zur Arbeit. Kurz hinter der Autobahnbrücke über die A 40 in Richtung Innenstadt soll er von einer dort stehenden Person (27) beleidigt worden sein. Er stoppte sofort den Wagen und ging zurück zu der Bushaltestelle vor der Hausnummer 125. Als er die Person ansprach, kam ein weiterer, bis dahin vermutlich unbeteiligter Mann (30) hinzu. Sofort entstand eine sehr aggressive und respektlose Situation gegenüber dem einschreitenden Polizisten. U.a. bezichtigten ihn die Männer, betrunken zu sein. Kurz darauf alarmierten sie über den Notruf die zuständige Essener Polizei und zeigten den Bundespolizisten wegen Nötigung und dem Verdacht der Trunkenheit an. Nach Feststellung ihrer Personalien suchten die Beamten sofort die Dienststelle des angeschuldigten Polizisten auf. Er schilderte den Landespolizisten den Ablauf aus seiner Sicht und gab an, keinen Alkohol getrunken zu haben. Der freiwillig durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Nach Abschluss der Befragung setzte er seinen Dienst fort. Vermutlich ein Anwohner stellte später ein Video in die sozialen Netzwerke, welches rasant schnell geteilt und bereits zigtausend Mal angeklickt und kommentiert wurde. Die Aufnahme ist bereits polizeilich gesichert und wird, wie vermutlich auch das zusätzlich aufgenommene Beweisvideo des beteiligten Zeugen, in die Strafverfolgung aufgenommen. Von den drei beteiligten Männern ist nur eine Person strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. Die beiden anderen Personen sind den Strafverfolgungsbehörden wegen Eigentums.- Gewalt.- und Rauschgiftdelikten hinlänglich bekannt. Mögliche Zeugen des Vorfalls, Passanten, Autofahrer und Anwohner werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizei Essen unter der Rufnummer..
@ https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4346641
Video klick (Ich kann nichts für die Quelle, den Bild Link und die Kommentare, habe es ergooglet, wer es sich also anschauen möchte, bitte sehr.)
Da bekommt man echt das kotzen! Der Beamte hat sich wohl auch gedacht, der Tag fängt ja gut an.
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
763
Punkte
63
Das ist leider auch ein Problem, dieses Doppelverhalten. Gegen feingliedrige Ökodemonstranten wird mit aller Härte völlig unnötig vorgegangen, bei solchen Volltrotteln zieht man den Schwanz ein bzw fasst sie mit Samthandschuhen an. Genau umgekehrt müsste es sein.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
1.816
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Das ist zum einen ein Problem mangels ausreichendem Personal und andererseits ein Problem mangels genügend qualifiziertem Personal.

Hinzu kommt eine Verrohung der Gesellschaft bei erheblichem Gefahrenpotential für Dienstleister (Staat, Behörde, Sozialdienste und Ehrenamt), wobei manche den Aufgaben dann irgendwann nicht mehr gewachsen sind.

Auch eine Folge des Gesundsparens zugunsten einer fetten Aktienrendite und einer schwarzen Null.

Quantität ist nötig und die Qualität lässt darüber bei manchen Kandidaten sehr zu wünschen übrig. In jedem anderen Job würde man achtkantig rausfliegen - aber bei der Polizei braucht man anscheinend jeden.

Selbst den Pfeffersprayakrobaten oder den Rucksack-Wegmacher. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet: