Premier League 2018/19

Dieses Thema im Forum "International" wurde erstellt von Max Power, 2. August 2018.

  1. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.339
    Ort:
    Berlin
    @Tuco

    Ich habe weniger Zeit und poste daher auch in anderen Bereichen weniger. Was Du davon hältst spielt keine Rolle- ich habe mehrmals gezeigt, dass ich Fehleinschätzungen und ähnliches auch selbstkritisch ansprechen kann. Ich ducke mich da ganz sicher nicht weg.

    Ich habe mich bereits mehrmals kritisch zu Mou geäußert und auch schon seine Entlassung gefordert und sehe das auch aktuell so.

    Ich habe mich auch schon positiv über Klopp geäußert, aber ja ich sehe ihn trotzdem kritischer als andere. Das Verrückte ist: Ich hab noch nicht mal was gegen Klopp oder seine Arbeit. Den Zusammenhang zwischen Klopp und Mou sehe ich trotzdem nicht. Muss ich Klopp loben weil Mou kacke ist? Klopp macht den viel besseren Job und das bestreite ich noch nichtmal.

    Hättest Du kein Problem mit United würde Dich das 0 stören, also inwiefern ist das objektiver? Nur weil Du von keinem Verein Fan bist, heißt das nicht, dass Du da automatisch die richtige Balance hast.

    Soll ich das nächste Mal noch einen Statement-Beitrag nach meinen Likes schreiben? So: „Hey, ich like das mal, aber übrigens sind Mou und United momentan kacke“ - das hat einfach 0 damit zutun und das macht kein User.

    Du verstehst nur einfach nicht, dass man das trennen kann.
     
    Max Power, bigcactus und M-Shock gefällt das.
  2. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.890
    Liverpools Bosse erwarten von Klopp das er in seiner Amtszeit in Liverpool einmal Meister wird, deshalb darf er auch solche Ausgaben tätigen
    Diese Saison punkten sie echt bemerkenswert und das obwohl sie letztes Jahr besser gespielt haben, ob sie das halten können, da habe ich meine Zweifel, diese Saison Meister zu werden scheint aber sehr schwer, wie City punktet ist unfassbar, da muss man darauf hoffen das in der RR ein Hänger kommt, man kann von Liverpool nicht erwarten um die 100 Punkte zu holen
    Die Bosse von City erwarten von Pep das er in seiner Amtszeit einmal die CL gewinnt, deshalb darf er auch solche Ausgaben tätigen
    Weder bei Klopp noch bei Pep würde es aber bei einem nicht-eintreten bedeuten das sie keinen Erfolg gehabt haben, Klopp würde aber nicht so in die Liverpool-Geschichte eingehen wenn er keinen großen Titel holt, in 20, 30 Jahren würde man in England/Liverpool nicht speziell von Klopp reden
    Bei Pep würde historisch mit einem CL Titel auch ganz anders gesehen werden

    Meine Hypothese ist, ohne es natürlich beweisen zu können, genau das was du schreibst, Pep würde in einem Zeitraum von ca 5 Jahren mit den gleichen Voraussetzungen wie Klopp einmal Meister werden mit Liverpool, aber genauso bin ich der Meinung das Klopp innerhalb von 5 Jahren mit City einmal die CL gewinnen würde mit den Voraussetzungen von Pep
    Das wird man aber nie prüfen können, den gegenteiligen Fall aber schon


    Nochmal zu Mourinho
    Die 1. Saison von Mou und Pep war von beiden nicht berauschend, ich hab aber auch damals bei S1 geschrieben das man beiden noch ein Jahr Zeit geben sollte, punktemäßig sah das bei United nicht schlecht aus letztes Jahr, aber was sie für einen Fußball gespielt haben war für die horrenden Ausgaben einfach erbärmlich, bezeichnend wie sie gg Sevilla geflogen sind im AF
    Dieses Jahr ist das ja schon Jenseits von Gut und Böse, kaum ein Team hat so viel Geld verbraten wie United in den letzten 5, 6 Jahren ohne das man es annähernd sehen kann
     
    Franken_Pep gefällt das.
  3. Max Power

    Max Power Super Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    31.933
    Ort:
    Österreich
    ja, aber das ist auch nur ein Teil des Problems. Ich glaube, man könnte ein Buch darüber schreiben, was im letzten Jahrzehnt alles schiefgelaufen ist.

    Letztlich wird sich bei United nur dann was verbessern, wenn sich zwei Dinge ändern:

    - die Grundstruktur hinter den Kulissen. Ich habs schon oft geschrieben, aber das ist halt fundamental. Sowas hat unter Fergie funktioniert, weil der Mann ein absoluter Gott in puncto Kaderplanung und -management war und mit David Gill einen großartigen Sidekick hatte. Aber sowas ist heute nicht mehr zeitgemäß und definitiv nicht zielführend. United braucht dringend einen Sportdirektor, der Woodward in sportlichen Fragen ablöst.

    - die Einstellung. Das, was mir momentan wirklich am meisten wehtut, ist die Tatsache, dass sich dieser Verein mit der aktuellen Situation abfindet. Die Standards sind so weit gesunken, dass man die Saison im Dezember (!) mehr oder weniger aufgibt. Moyes wurde einst für "we aspire to be like City" zurecht gesteinigt, aber Mourinho darf Everton für ihre Investitionen loben - das ist einfach zu krass. Und es gibt noch immer Fans, die diese ******e fressen ... und das Board wartet sicher, bis Top 4 mathematisch wieder unmöglich ist. Diese Akzeptanz des Mittelmaßes ist wirklich bedenklich.

    Im Redcafe hat jemand die Tabelle so gepostet:

    [​IMG]

    und das sagt eigentlich alles. Bei Real, Barca, Bayern etc. würde man einen Trainer für sowas nicht nur feuern, sondern teeren und federn und mit lebenslangem Stadionverbot belegen.
     
    Vega, R.W.jr., HansMeyer und 3 anderen gefällt das.
  4. Franken_Pep

    Franken_Pep Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    689
    Das Witzige ist ja, dass die Klopp 'Kritiker' genau nichts von dem behauptet haben, gegen das du hier gerade anschreibst :crazy: Klassischer Strohmann

    Das Einzige, was in dem Beitrag stimmt, ist wie schlecht United gearbeitet hat. Hat aber mit der Diskussion wenig zu tun
     
    M-Shock gefällt das.
  5. nbatibo

    nbatibo MVP

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    24.023
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
  6. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    17.651
    Ort:
    Berlin
    Das überrascht mich jetzt schon ein bisschen. Jedenfalls wenn man deine Postings zur Lage in der Bundesliga kennt. ;)
     
  7. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    13.986

    Wie ist das jetzt bitte gemeint?
     
  8. Max Power

    Max Power Super Moderator

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    31.933
    Ort:
    Österreich
    Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass das in Wirklichkeit David Moyes in Verkleidung ist, der da bei United sein Unwesen treibt.

    Could you explain why you view finishing second last year as one of your greatest achievements?
    “Because I’m not speaking about our own situation but you can finish 10th, I’m not saying us, I’m saying a team can finish 10th and a manager feels like a champion. Correct? If you speak with David Wagner, Rafa Benitez, Claudio [Ranieri] now, if you speak with them and tell them you are going to finish 10th they will feel like a champion, I made a fantastic job, I stayed in front of many teams with more potential than my team, last season I finished second and I felt we stayed ahead of teams with more potential than us. It’s as simple as that.”

    If you don't win this, what would that say about your squad?
    “I want to be positive and think we are going to win but if we don’t, we give credit to the people that deserve credit and the game is not going to be 11 against 0, it’s going to be 11 against 11, good players in the other side, I repeat that the position, the points sometimes don’t say much about the real potential of the team, one of the two most important managers in the history of the Premier League, in my opinion, so they have the potential to come here tomorrow and to give us a very difficult match.”

    How is Fred adapting to life at Manchester United?
    “Step by step, you have also other players in other clubs that needed their time and you have some of them that played even less than what Fred is playing. I think Fred, when the team is defensively stronger and doesn’t need in midfield, people that is more worried in giving balance to the team than being involved in creation and attacking dynamic, the day we are stronger defensively I think the horizons for Fred change completely.”


    Wäre aber ein sauschweres Quiz. Von wem stammt das Zitat, von Moyes oder Mourinho? Denn Unterschiede sehe ich da wirklich keine mehr.
     
    TraveCortex gefällt das.
  9. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    17.651
    Ort:
    Berlin
    Ich habe nicht Apollos Archiv, aber nach meiner Erinnerung hast du die PL immer als leuchtendes Vorbild hingestellt, wo die Meisterschaft im Gegensatz zur Bundesliga immer spannend wäre.
     
  10. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    13.986

    War ja auch meistens so. Aktuell geht die Entwicklung aber schon in die Richtung, dass City der klare Favorit ist. Aber immerhin kein derart übermächtiger Favorit wie PSG in Frankreich, Juve in Italien oder der FC Bayern normalerweise in der Bundesliga. Insofern ist die Lage der Liga in England sicher immer noch deutlich besser in diesen drei Ligen.

    City hat nun derzeit auch nur zwei Punkte Vorsprung, aber wenn man auf den Kader schaut, muss man schon vom Titel ausgehen. Die Kadertiefe in der Offensive ist halt enorm, und das hebt sie sehr deutlich von den Verfolgern ab. Wie lange sie dominant bleiben, ist aber eine andere Frage. Klar, sie haben zwar auch das meiste Geld in England, aber einen so riesigen Vorsprung vor dem Rest wie wiederum PSG, Juve und Bayern haben sie auch nicht.
     
  11. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.890
    wirklich spannend war die Liga in den letzten Jahren ja nicht, die Meister waren unterschiedlich, aber der Abstand doch recht groß am Ende

    City hat vor Pep auch schon viel investiert und City wurde ja dann trotzdem nicht fast immer Meister, generell investieren die englischen Teams viel
     
  12. Steph Curry

    Steph Curry All-Star

    Registriert seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    7.489
    Ort:
    Im Osten...
    Ich denke, sollte City dieses Jahr Meister werden, wovon auszugehen ist, dann wird die Dominanz spätestens nach der Pep-Ära irgendwann aufhören, also zumindest dieses brutale der letzten gut anderthalb Saisons. Zusätzlich dazu, dass sie irgendwann den wohl besten Trainer, den sie bekommen können, verlieren, werden auch Agüero und Silva irgendwann abbauen/aufhören/wechseln. Die zu ersetzen wird eine absolute Herkulesaufgabe imo… Ich hoffe einfach, Klopp hat genug Ausdauer, länger bei Pool zu arbeiten als Pep, denn dann sind die Chancen auf eine Meisterschaft definitiv am höchsten schätze ich, obwohl man natürlich nie weiß, wie sich die Situation bei den anderen Teams entwickelt oder auch bei Liverpool selbst... Und unmöglich, das Ding dieses Jahr zu holen, ist es sicher nicht. City muss halt nur mal verlieren... So langsam. :saint:
     
    HansMeyer gefällt das.
  13. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.890
    Bisher hat Liverpool ja das nötige Spielglück in der PL, wenn sie das auch in den City spielen hätten (also das City das Spielglück hie und da fehlt), wäre was drin
     
  14. bigcactus

    bigcactus Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    2.567
    Und das ist mMn der springende Punkt warum Pool nicht Meister wird. Pool hat Spielglück und liegt trotzdem nicht auf 1, während City die Spiele fast mühelos gewinnt. Da sehe ich eher bei Pool die Möglichkeit, dass sie mal Punkte liegen lassen.
     
    schlomo23 gefällt das.
  15. Felix

    Felix Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.681
    Der springende Punkt ist, dass City deutlich besser besetzt ist als Liverpool ;)

    Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass der aktuelle Punkteschnitt von Liverpool so halten wird, das wäre mit dem Kader (vor allem der Breite) einfach zu krass.
    Während City mMn auch bis zum Ende der Saison so weiter punkten wird.
     
  16. HansMeyer

    HansMeyer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    2.890
    Liverpool kann sich aber spielerisch noch steigern, wenn sie wie in der Rückrunde der letzten Saison spielen waren theoretisch 90+ Punkte drin
    Wird aber natürlich eine große Aufgabe

    Heute spielt City bei Chelsea, vllt geht was für Chelsea :saint:
     
  17. bigcactus

    bigcactus Team-Kapitän

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    2.567
    @Felix
    Ich weiß ich wiederhole mich, aber so tief ist der Kader von City jetzt eben auch nicht... Fernandinho musste bis jetzt alle relevanten Pflichtspiele bestreiten. Gündogan stand zu 65% in der Startelf und hat gespielt, wenn er nicht verletzt war. David Silva hat 90% der Spiele bestritten. Ja, offensiv kann man ganz nett rotieren, aber sind Spieler wie Jesus, Mahrez oder Bernardo Silva jetzt wirklich Spieler, die Pool oder die Spurs auf ein ähnliches Level heben, wie es City momentan spielt? Find ich persönlich nicht ganz so trivial, wie hier getan wird.
     
    TraveCortex gefällt das.
  18. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    19.707
    Jesus, Mahrez oder Silva sind allesamt auf einem klar höheren Level als Spieler wie Shaqiri oder Lallana. Pep kann da vorne doch beliebig austauschen und hat immer ein sehr hohes Niveau. Ein KdB hat in dieser Saison fast nicht gespielt, er ist neben David Silva der beste und wichtigste Spieler bei City und trotzdem marschieren sie unaufhaltsam.

    Natürlich gibts Dauerbrenner, auch bei City, es gibt in jeder Mannschaft der Welt Dauerbrenner, die brauchen auch diesen Ryhtmus und diese Vielzahl von Spielen, das ist völlig normal, es geht darum ob das Team ohne sie einbüßen würde und ich sehe das bei City nicht. Fernandinho wenn 3 Monate ausfällt, geht der Punkteschnitt von City nicht runter, das ist der entscheidende Punkt.

    Für mich stellt sich diese Frage nicht, City hat mit Abstand den tiefsten Kader überhaupt.
     
  19. Mephmanjo

    Mephmanjo Comeback in Progress

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    11.717
    Ort:
    CH
    Das vielleicht nicht, aber das ein Gabriel Jesus zumindest individuell besser ist als Sturridge oder Origi (ob er dann besser ins System passt etc. ist eine andere Sache) kann man doch kaum abstreiten. Milner, Henderson, Shaqiri etc. sind gute Rollenspieler und machen ihren Job bei Pool gut, aber die würden bei City alle kaum Spielzeit sehen. City hat in der IV Kompany, Stones, Otamendi und Laporte während bei Liverpool Van Dijk der einzige IV ist, der annähernd im Bereich Weltklasse gesehen werden kann. Daneben sind Gomez, Lovren und Matip eben auch nur solide und würden bei City an keinem der vier genannten vorbeikommen. Schräge Argumentation, dass Citys Kader gar nicht so tief ist.
     
    Mystic587, Sle3ze, Felix und 3 anderen gefällt das.
  20. Felix

    Felix Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.681
    Vlt. jetzt kein riesiges Upgrade zu Mane oder Salah (wobei der mMn auch nur unter Klopp auf diesem Level agiert) aber so einen von der Bank zu bringen wäre ungefähr 250 x besser als Shaqiri, Sturridge, Origi, Solanke oder wer sonst noch im Offensivbereich kein Stammspieler ist.

    "Ganz nett" ist lustig wenn man sieht wer bei City von der Bank kommt und wer bei Liverpool.

    Ziemlich schräg, da in der Breite ein ähnliches Level zu sehen.

    Wo der Kader von Liverpool eine gewisse Tiefe aufweist ist das ZM mit Keita, Fabinho, Henderson, Milner und Wijnaldum. Aber selbst da ist für mich außer Keita, der aber bisher noch nicht so wahnsinnig viel spielt, keine Premium Qualität dabei.
     
    Tuco und L-james gefällt das.

Diese Seite empfehlen