RB Leipzig 2020 / 2021 - Nagelsmann, die Zweite


Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
30.690
Punkte
113
Standort
Leipzig
So, machen wir uns mal an den neuen Saisonthread für die Bullen aus Leipzig.

Rückblick 2019/2020:
Mit Neucoach Nagelsmann startete man in die letztjährige Saison und holte direkt die Herbstmeisterschaft, nachdem Bayern und Dortmund in der Hinrunde einige Probleme hatten. In der Rückrunde verlor man dann das Spielglück, spielte zu häufig Unentschieden und rangierte letzten Endes auf Rang 3 in der Endabrechnung. Im Pokal flog man in Frankfurt raus, während man in der Champions League nach holprigen Beginn die Gruppe als Erster beendete, dann Mourinho und schließlich in Lissabon noch Simeone raushaute, bevor man dann wohl die schlechteste Abwehrleistung der Saison hinlegte und chancenlos gegen PSG verlor. Nichtsdestotrotz bleibt der Halbfinaleinzug als größter Erfolg der Vereinsgeschichte stehen, denn damit konnte vor Saisonbeginn niemand rechnen.


Nun bleibt die Frage stehen, was die zweite Saison für Nagelsmann in Leipzig bringen wird. Der hat recht klar angekündigt, dass er nach Leipzig gekommen ist, um was zu gewinnen.



Kader 2020 / 2021
Nach dem Abgang von Werner und den vorerst beendeten Leihen stellen sich aktuell vier Fragezeichen, die Mintzlaff und Krösche in den nächsten Tag und Wochen noch beantworten müssen.


1. Wer ersetzt Werner?

Timo spielte eine herausragende Saison, mit 28 Toren und 8 Vorlagen hatte er einen entscheidenden Anteil an den Erfolgen des letzten Jahres. Werner machte nochmal einen großen Sprung unter Nagelsmann und wird nun auf der Insel sein Glück versuchen. Werners Statistiken wird man kaum eins-zu-eins ersetzen können, das wird man am Ende auf mehrere Schultern legen. Sein Abgang wird einigen Leuten im Kader mehr Möglichkeiten geben (Lookman, Forsberg) und Leute wie Olmo und Nkunku werden mehr Verantwortung tragen dürfen. Neu ist schon mal der Koreaner Hee-chan Hwang, der für 9 Mio aus Salzburg kam. Nach seiner unglücklichen Leihe beim HSV spielte er eine starke Saison in Österreich und machte auch in der Champions League von sich reden. Hwang ist ein mannschaftsdienlicher Spieler, der gut ins Team passen sollte, aber bei weitem nicht die Torgefährlichkeit von Werner mitbringt.

Zudem gibt es seit Monaten Gerüchte um den Bremer Rashica. RB bietet 15+3 Mio, Werder will 25. Beiden läuft irgendwie die Zeit davon, aktuell wohl aber mehr den Bremern, so wie Baumann aktuell täglich die Situation kommentiert. Rashica will wohl einzig und allein nach Leipzig, da er dort CL spielen kann. Den Hinrunden-Rashica könnte ich mir sehr gut in Leipzig vorstellen, glaube auch, dass er mit besseren Mitspielern um sich herum auch einen größeren Sprung machen kann.

2. Was passiert im Sturmzentrum?
Letztes Jahr kurzfristig aus Rom ausgeliehen, konnte Patrik Schick direkt in Leipzig abliefern und erzielte 10 Buli-Tore. Die Kaufoption über 29 Mio lief dann noch während der Saison ab, sodass man diese verstreichen ließ. Alle weiteren Verhandlungsversuche blieben bisher erfolglos. Leipzig will Schick eigentlich holen, Schick will wieder nach Leipzig, aber zwischen Rom und RB gibt es keine Klarheit. Somit orientiert man sich an Alternativen und da wird das Interesse am Norweger Alexander Sörloth immer konkreter. Der 1,94m große Mittelstürmer hat die Empfehlung von 24 Saisontoren für Trabzonspor und wird wohl einiges weniger kosten als Schick. Bei Schick weiß man, was man bekommt, Sörloth wäre das größere Fragezeichen. Mal gucken, wo die Reise hingeht, eins ist jedenfalls klar - mit Poulsen wird man nicht als einzigen Mittelstürmer in die Saison gehen.

3. Kommt Angelino zurück?
Der quirlige Spanier mit dem geschmeidigen linken Fuß etablierte sich sofort in der Stammelf der Leipzig und wurde als linker Läufer im System Nagelsmann unverzichtbar. Auch hier lief die Kaufoption noch während der Saison ab und die Zeichen standen lange Zeit sehr gut, dass man mit City eine neuerliche Einigung über eine Leihe erzielen wird. Da gab es nun in den letzten Tagen wieder andere Meldungen, aber es bleibt die Hoffnung, dass Angelino bleiben wird.

4. Passiert noch was im defensiven Mittelfeld?
Nagelsmann hatte angekündigt, dass er sehr gern einen großen 6er hätte, da gerade dies im Kader fehlt. Als Musterbeispiel wird hier sein Ex-Spieler Grillitsch erwähnt, der perfekt passen würde, aber die ca. 20-25 Mio wird man in Corona-Zeiten wohl nicht noch on top ausgeben. Weiterer Kandidat soll Marc Roca vom Absteiger Espanyol Barcelona sein, der sehr eng mit Dani Olmo befreundet ist. Kann Nagelsmann bei diesem Wunsch durchaus verstehen, aber zuerst wird man die ersten drei Fragen klären, bevor hier noch was passiert.


Ansonsten ist das Team nach der Vertragsverlängerung von Upa ja soweit klar.

Tor:
Mvogo ist für zwei Jahre nach Eindhoven ausgeliehen, dafür kam der Spanier Josep Martinez. Gulacsi hält hoffentlich seine Form der letzen Saison und lässt das PSG-Spiel vergessen.

Abwehr:
Upa hat zum Glück verlängert und wird nun wahrscheinlich in sein letztes Jahr gehen. Hoffentlich kommt Konate schnell wieder zurück, da hat man den Nachfolger ja sowieso schon direkt parat. Auch Orban kann die verletzungsgeplagte letzte Saison vergessen lassen. Halstenberg und Klostermann haben sich gut als Hybrid-Verteidiger etabliert, was besonders für die Dreierkette wichtig ist, da sie dort auf den Außen einfach nicht offensivstark genug sind. Mit Henrichs hat man einen neuen Außenverteidiger, der vor allem als rechter Läufer eingesetzt werden soll. So richtig euphorisch bin ich da noch nicht, aber durchaus gespannt, da man an ihn schon lange dran war. Links wartet man, wie dargestellt, auf Angelino.

Defensives Mittelfeld:
Nominell gut und tief besetzt, auch wenn der Spielmacher auf der 6 fehlt - es sei denn Kampl kann das langfristig spielen. Laimer hat einen großen Sprung gemacht, den man in dieser Saison hoffentlich auch von Adams erwarten kann. Haidara ist eines der großen Fragezeichen im Kader, den Nagelsmann den Durchbruch zuschaut. Dazu hat man noch Sabitzer, der in der letzten Saison auch öfters in der Zentrale ausgeholfen hat und dort sehr wichtig für das Team wurde.

Offensives Mittelfeld:
Hier hat RB sicherlich das größte Potential. Mit Winterneuzugang Dani Olmo hat man einen sehr begehrten Spieler geholt, der in der Rückrunde schon gute Anlagen gezeigt hat und da darf man sich diese Saison schon freuen, wenn er möglicherweise vermehrt auf der 10 eingesetzt wird, die für ihn beste Position. Nkunku ist immer noch etwas unkonstant, aber hat immer wieder herausragende Spiele - da wird es das Ziel sein, dass er diese öfters abrufen kann. Mit Forsberg und Sabitzer sind die alten Recken auch noch da, dazu kommt Lookman, der eine furchtbare erste Saison hatte, aber in dem Nagelsmann auch eine Menge sieht.

Stürmer:
Ohne Werner und Schick hat man aktuell noch Poulsen und Hwang. Poulsen arbeitet wie ein Tier, ist aber viel zu torungefährlich, als das man komplett auf ihn zählen kann. Da müssen zwingend noch zwei Spieler her, aber das wissen auch alle.

Trainer:
Viel wurde über den Start von Nagelsmann in Leipzig gesprochen. Er hat viel gehalten, wenn auch vielleicht nicht alles. Aber in seinen jungen Jahren lernt er auch noch täglich dazu und die Mannschaft muss sich eben auch darauf einstellen. Manchmal hat man schon das Gefühl, dass er sich selber austrickst, weil es zu kompliziert wird. Aber dennoch kann man die erste Saison als gut einstufen. Nagelsmann hat große Ambitionen und durch den Abgang von Werner (und evtl. Angelino + Schick) wird da auch das Management unter Druck stehen, ihm den passenden Kader zur Verfügung zu stellen.



Ausblick:
Durch den extrem engen Spielplan wird es eine äußerst schwierige Saison. Platz 1 ist weg, da muss man sich keine Vorstellungen machen. Durch den Sancho-Verbleib dürfte auch Platz 2 vergeben sein, individuell ist der BVB mit Sancho, Haaland, Hummels einfach überlegen. Da muss schon einiges gut laufen. Dahinter sollte sich aber wieder RB platzieren. Leverkusen rüstet komplett um und verliert seinen besten Spieler wahrscheinlich auch an Chelsea, dafür bauen die Gladbacher was gutes auf. In der CL sollte das Überwintern das Ziel werden und im Pokal wäre am ehesten was zu holen.

Jetzt heißt es erstmal warten, was in den kommenden Wochen bis zum Saisonstart noch passiert und ob die offenen Fragen geklärt werden.
 

danifan

Bankspieler
Beiträge
2.654
Punkte
113
Da hätte Nagelsmann auch in Hoffenheim bleiben können, wenn bei den angeblich so ambitionierten Rasenballsportlern die Leistungsträger ebenfalls abgegeben werden bevor er sich versieht...
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.590
Punkte
113
Da hätte Nagelsmann auch in Hoffenheim bleiben können, wenn bei den angeblich so ambitionierten Rasenballsportlern die Leistungsträger ebenfalls abgegeben werden bevor er sich versieht...
Bei Leipzig hat er dennoch ein paar Möglichkeiten mehr, aber das man Schick an Leverkusen verliert ist sicherlich enttäuschend

Schick war halt nur geliehen. Würde es so einfach gehen, dann wäre Schick sicher geblieben.
Wenn ihn Leverkusen holen kann, dann kann es der CL-Teilnehmer Leipzig auch
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.735
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Verstehe nicht ganz, wo man bei RasenBallsport hin will. Sehe da kein wirkliches Konzept. Statt 29 Millionen für Schick, von dem weiß, dass er passt, zahlt man jetzt wahrscheinlich 20 Millionen für eine Wundertüte, die sowohl in der holländischen als auch englischen Liga nicht viel aufs Parkett gebracht hat.

Fehlt die Expertise vom Head of Sport and Development Soccer?
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
30.690
Punkte
113
Standort
Leipzig
Verstehe nicht ganz, wo man bei RasenBallsport hin will. Sehe da kein wirkliches Konzept. Statt 29 Millionen für Schick, von dem weiß, dass er passt, zahlt man jetzt wahrscheinlich 20 Millionen für eine Wundertüte, die sowohl in der holländischen als auch englischen Liga nicht viel aufs Parkett gebracht hat.
Neben der Ablöse kommt noch hinzu, dass Schick sicherlich einige Mio mehr Gehalt beziehen wird als der Norweger. Da wird das Gesamtpaket wohl schon gut und gerne mehr als 10 Mio teurer sein. Dafür weiß man eben, was man bekommt. Sörloth ist eine Wundertüte, der bestenfalls eben ein zweiter Schick ist, aber auch richtig abstinken kann. Türkische Liga ist halt absolut kein Vergleich. Bin da insgesamt auch nicht begeistert, wenn Schick nach Kusen geht und man stattdessen Sörloth holt - ungeachtet der finanziellen Komponente.
 

JamiLLX

Bankspieler
Beiträge
21.515
Punkte
113
Wenn man sich die Entwicklungen der Vereine von Ralle nach seinem Weggang anschaut, dann überrascht es nicht.
Eigentlich nicht, da kein Verein nach seinem Weggang direkt schlechter dastand - abgesehen von Ulm, und da lags nicht am Fehlen Rangnicks. Stuttgart, Hoffenheim, Schalke könnten seinen Anfang alle kompensieren, nachfolgende Schwächephasen der Vereine hatten mit Rangnick soviel zu tun wie mit Roy Black oder Kaiser Wilhelm
 

L-james

Allrounder
Beiträge
28.596
Punkte
113
Eigentlich nicht, da kein Verein nach seinem Weggang direkt schlechter dastand - abgesehen von Ulm, und da lags nicht am Fehlen Rangnicks. Stuttgart, Hoffenheim, Schalke könnten seinen Anfang alle kompensieren, nachfolgende Schwächephasen der Vereine hatten mit Rangnick soviel zu tun wie mit Roy Black oder Kaiser Wilhelm
Bei Hoppelheim ging es bergab, bis Gisdol nach der Rettung über die Relegation den Verein paar Jahre stabilisieren konnte.
Schalke und Stevens profitieren Anfangs auch noch von der Arbeit von Ralle, bis dann auch da ein Abwärtstrend erfolgte.
Übernahme eines stabil implementierten Systems wird nicht in den ersten Monaten eingerissen, da profitiert man noch davon.
 

Deutsche Eiche

Nachwuchsspieler
Beiträge
208
Punkte
43
Das Beispiel Schalke finde ich etwas übertrieben. Letztlich war Rangnick kein halbes Jahr da. Die Erfolge im DFB-Pokal waren doch größtenteils noch Magath geschuldet.
Halt Rangnick auch für einen Top-Strategen. Aber was haltet ihr von der These, dass Ragnick, die Vereine immer verlässt, sobald es (intern) abzusehen ist, dass es finanziell nicht mehr so viel Geld gibt.
In Hoffenheim und Leipzig ist er ja unmittelbar vor oder während einer gewissen Konsolidierungsphase gegangen, in deren Folge die sportlich Erfolge schwieriger zu erreichen wären.
 

JamiLLX

Bankspieler
Beiträge
21.515
Punkte
113
Bei Hoppelheim ging es bergab, bis Gisdol nach der Rettung über die Relegation den Verein paar Jahre stabilisieren konnte.
Schalke und Stevens profitieren Anfangs auch noch von der Arbeit von Ralle, bis dann auch da ein Abwärtstrend erfolgte.
Übernahme eines stabil implementierten Systems wird nicht in den ersten Monaten eingerissen, da profitiert man noch davon.
Als Rangnick ging stand Hoffenheim am Ende der Saison auf Platz 11. Die Saison danach stand man auf Platz 11. Jetzt rate mal auf welchem Platz Hoffenheim in der nächsten Saison stand: Platz 11, allerdings mit einem Sieg weniger als die beiden Saisons davor. Und das mit deutlich schlechteren Spielern als Rangnick sie hatte, der ist ja wegen aufgezwungenen Spielerverkäufen durch Hopp zurückgetreten

Was für ein Niedergang...
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
30.690
Punkte
113
Standort
Leipzig
Da die Vorzeichen sich verdichten, mal ein bissel Norweger-Scouting betrieben.

Sörloth ist mit 1,94m natürlich eine körperliche Wucht, wirkt aber dennoch schnell und technisch ganz gut. Somit nicht unähnlich zu Schick, aber mit plus 7cm ist er in der Luft nochmal ein anderes Kaliber. Der Abschluss mit links ist stark, Kopfbälle passen auch, den rechten Fuß hat er aber nur zum Stehen. Auch wenn er z.B. in Belgien teils auf Rechtsaußen gespielt hat, ist er insbesondere in der Buli ein klassischer Mittelstürmer. Stürmer bei RB ist nun auch kein so schwieriger Job, da bekommt man einiges aufgelegt und im Torabschluss gefällt der Norweger schon. Problem hierbei ist eben, dass die türkische Liga halt keinen wirklich guten Vergleich bietet und er 2018 bei Crystal Palace gnadenlos scheiterte. Da durfte er aber halt auch nur als Joker ran. Interessant könnte werden, wie er zu Nagelsmanns Defensivtaktik passt, denn da wird auch er verdammt viel mitarbeiten müssen. Das kann man aktuell noch gar nicht einschätzen.

Flop-Potential ist sicherlich nicht gering, da wäre Schick die sichere Variante. Der kostet im Gesamtpaket aber wohl mal eben locker 10-15 Mio mehr. Wenn er so liefert wie Schick kann man sehr zufrieden sein. Im Idealfall hat man den neuen Dzeko geholt :D

Der Leihvertrag von Angelino läuft heute ab, d.h. ab morgen wäre er wieder Spieler von City. Laut RBlive bleibt er aber direkt hier - da gehen wohl alle davon aus, dass es da in Kürze die Einigung geben wird.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
41.691
Punkte
113
Standort
Austria
habs schon mal geschrieben, ich würde ihm das Scheitern bei Palace nicht groß ankreiden ... das war der falsche Wechsel zum falschen Zeitpunkt. Hodgson hat ja mittlerweile selbst gesagt, dass Sörloth keine wirklich faire Chance dort bekommen hat.

Bin jedenfalls gespannt auf Sörloth. Richtig gute Anlagen, aber das ist schon ein großer Sprung jetzt. Traue ihm aber zu, dass er ein paar Leute überrascht.
 

Marmeladenbrot2

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Oh Schick kostet vielleicht 10-15 Millionen mehr im Gesamtpaket...dafür ist er aber auch ne sichere Bank. Verstehe Red Bull da nicht. Aber gleich kommt bestimmt jemand und erklärt, wie einschneidend Corona für die Energy-Drink-Industrie war.
Lachhaft, dieser "Verein". Soll man wenigstens wie City etc agieren und wirklich mal Kohle in die Hand nehmen, anstatt bilanztechnisch durch das Rumgeschiebe von Millionen eine 0 am Ende des Jahres in allen Filialen stehen zu haben...
 

Jeremy4ever

Nachwuchsspieler
Beiträge
730
Punkte
63
Standort
Köln
Ich verstehe nicht so ganz, wieso Leipzig hier wegen Schick kritisiert wird. Ja, er hat gute Ansätze gezeigt. Aber eben auch keine Bäume ausgerissen. Zudem für sein junges Alter auch schon ne ziemlich lange Krankenakte. Und wenn Roma hier 27 Mio + Weiterverkaufsbeteiligung haben will (das soll Leverkusen ja angeblich zahlen), kann ich schon verstehen, dass man das nicht zahlen will.

Meine Prognose: Am Ende läufts darauf hinaus, dass man sich ne günstigere Lösung (Sörloth oder X) angeln wird, die ähnlichen Impact liefert wie Schick.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
41.691
Punkte
113
Standort
Austria
Oh Schick kostet vielleicht 10-15 Millionen mehr im Gesamtpaket...dafür ist er aber auch ne sichere Bank. Verstehe Red Bull da nicht. Aber gleich kommt bestimmt jemand und erklärt, wie einschneidend Corona für die Energy-Drink-Industrie war.
Lachhaft, dieser "Verein". Soll man wenigstens wie City etc agieren und wirklich mal Kohle in die Hand nehmen, anstatt bilanztechnisch durch das Rumgeschiebe von Millionen eine 0 am Ende des Jahres in allen Filialen stehen zu haben...
kann diese Kritik nicht nachvollziehen. Ich bin bei RB-Kritik immer dabei und über das Rumgeschiebe zwischen den Filialen hab ich mich oft genug ausgelassen, aber dem Verein jetzt vorzuwerfen, dass man nicht blind mit Kohle um sich wirft und "wie City agiert", halte ich für ziemlich schräg. Es ist gesund, wenn man sich als aufstrebender Verein mit Geld auch Grenzen setzt ... ob man diese jetzt zwingend bei Schick setzen muss, sei dahingestellt, aber wenn sich RB denkt, Sörloth plus die gesparten Millionen machen mehr Sinn als Schick, dann ist das halt so. Kann ich auch verstehen, gerade, wenn man noch Angelino fix verpflichten und/oder noch jemand anderen holen will.
 

Marmeladenbrot2

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
"Aufstrebender Verein", das ich nicht lache. Schon ab Oberligazeiten haufenweise Kohle rauswerfen, jetzt aber nicht mal die Eier haben, 10 Millionen mehr auszugeben. Ständig wird geschwaffelt, das man ja die einzige Chance sei, Bayerns Dominanz zu brechen, nun generiert man sich als Mittelklasseverein, der organisch wachsen muss. Bullshit
Man stand gerade im CL-Halbfinale, da soll wirklich nix an Kohle rumgekommen sein? Zur Not halt ne Kaderleiche nach Salzburg abschieben, gibt 20 Millionen. Geht doch auch in diese Richtung.
Wenn man wirklich wie ein normaler Verein agieren müsste, könnte ich die ganze Sache verstehen, aber so...
Die Marketingeinnahmen der Schafs... Äh Bullenherde reicht anscheinend für nicht mehr.

Sollen sie ihr Ding richtig durchziehen. Ums mit Deichkind zu sagen: Denken sie groß!
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
5.978
Punkte
113
"Aufstrebender Verein", das ich nicht lache. Schon ab Oberligazeiten haufenweise Kohle rauswerfen, jetzt aber nicht mal die Eier haben, 10 Millionen mehr auszugeben. Ständig wird geschwaffelt, das man ja die einzige Chance sei, Bayerns Dominanz zu brechen, nun generiert man sich als Mittelklasseverein, der organisch wachsen muss. Bullshit
Man stand gerade im CL-Halbfinale, da soll wirklich nix an Kohle rumgekommen sein? Zur Not halt ne Kaderleiche nach Salzburg abschieben, gibt 20 Millionen. Geht doch auch in diese Richtung.
Wenn man wirklich wie ein normaler Verein agieren müsste, könnte ich die ganze Sache verstehen, aber so...
Die Marketingeinnahmen der Schafs... Äh Bullenherde reicht anscheinend für nicht mehr.

Sollen sie ihr Ding richtig durchziehen. Ums mit Deichkind zu sagen: Denken sie groß!
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.333
Punkte
113
"Aufstrebender Verein", das ich nicht lache. Schon ab Oberligazeiten haufenweise Kohle rauswerfen, jetzt aber nicht mal die Eier haben, 10 Millionen mehr auszugeben. Ständig wird geschwaffelt, das man ja die einzige Chance sei, Bayerns Dominanz zu brechen, nun generiert man sich als Mittelklasseverein, der organisch wachsen muss. Bullshit
Man stand gerade im CL-Halbfinale, da soll wirklich nix an Kohle rumgekommen sein? Zur Not halt ne Kaderleiche nach Salzburg abschieben, gibt 20 Millionen. Geht doch auch in diese Richtung.
Wenn man wirklich wie ein normaler Verein agieren müsste, könnte ich die ganze Sache verstehen, aber so...
Die Marketingeinnahmen der Schafs... Äh Bullenherde reicht anscheinend für nicht mehr.

Sollen sie ihr Ding richtig durchziehen. Ums mit Deichkind zu sagen: Denken sie groß!
Warum? Das Projekt Rasenballsport macht doch alles richtig. Die Geldmaschine CL haben sie ziemlich sicher, Versuche mit den Bayern auf Augenhöhe zu kommen, wären sehr teuer. Die Masche "Wir spielen mit Oberligaspielern in der Bundesliga" ist inzwischen altersbedingt totgeritten, also variiert man auf "Wir spielen mit jungen, nicht überteuerten Spielern in der CL" und haben dazu den passenden Trainer geholt. Alte Haudegen wie uns bekommen sie eh nicht eingefangen, aber so als junger hipper Familienverein macht sich das doch ganz gut, mal Nein zu sagen. In der Formel 1 gibt RB ja gerade auch keine Milliarden aus, um 1 statt 5 Sekunden hinter Mercedes herzufahren. Dafür gönnt man sich einen Verstappen, wo alle sagen "Toll, wie der mit dem Gurkenauto konstant auf Platz 3 fährt..."
 

Marmeladenbrot2

Nachwuchsspieler
Beiträge
185
Punkte
43
Du magst sicher Recht haben, nur finde ich diese Art bigott.
Wie du sagst, das Geld aus den Fleischtöpfen der CL ist da, zudem muss man sich keine Sorgen ums Finanzielle machen. Aber da bin ich wieder bei der Heuchelei. Setzt diesem ganzen Konstrukt die Krone auf.
 
Oben