1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Rechte Schläger und Brandstifter in D

Dieses Thema im Forum "Non-Sports" wurde erstellt von VvJ-Ente, 15. Oktober 2015.

  1. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    16.885
    Ort:
    Berlin
    Aus Anlass von 1 Jahr PEGIDA macht sich Bernhard Honnigfort in der Berliner Zeitung seine Gedanken.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/die-hass-bewegung-ein-jahr-pegida-sote,10808018,32159424.html

    Besonders über
    sollte man nachdenken. Aber wenn es nicht gerade gegen die Kanzlerin persönlich geht (der Galgen ist albern, aber selbst da sind sogleich die Relativierer ausgeschwärmt "Aber die pöhsen Linken hatten auf der Anti-TTIP-Demo eine Guillontine" - als ob es das besser machen würde, wenn sich auch auf anderen Demos Vollpfosten rumtreiben...), gehen solche Meldungen unter. Vielleicht mal ein 30-Sekunden-Spot in den Nachrichten, ein Magazinbeitrag weit nach 23 Uhr im Dritten (aber niemals im BR oder mdr) oder eine Kurzmeldung von vielen im "Polizeibericht" der Lokalzeitung.

    Auch in Berlin ist Gewalt von Rechts schon so normal, dass es nur noch größere Artikel gibt, wenn ganze Häuser brennen. Aber von Anschlägen auf Autos linker Politiker oder mehrfache Zerstörung von Schaufenstern von türkischen Geschäften erfährt man nur, wenn man im entsprechenden Viertel wohnt und die Zeugensuche der Polizei liest.

    Die hasserfüllten Tiraden im Internet, wo Andersdenkende beschimpft und verleumdet werden, wo Leuten der Mund verboten wird, wenn "ihr nicht erstmal selbst Flüchtlinge aufnehmt" (tolles Argument in Zeiten, wo gerade in den Großstädten, wo viele Unterkünfte gebraucht würden, lohnabhängig Beschäftigte froh sein können, wenn sie für ihre eigene Familie ausreichend Wohnraum bezahlen können), sind auch keine Meldung wert. Da muss für eine kleinen Dreizeiler schon Mutti selbst das Angriffsziel aus ihrer eigenen Partei sein, oder jemand wie die "Perlen aus Freiberg" muss sich die Arbeit machen, und tausende Hasspostings sammeln.
     
    #1
  2. Jerry

    Jerry Non-Sports Moderator

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    9.732
    Ort:
    Berlin
    Um schon Mal das wichtigste Argument vorweg zu nehmen:

    DARAN SIND DOCH DIE LINKSVERWIRRTEN GUTMENSCHEN SELBST SCHULD!!!!!
     
    #2
    Nebukadnezar gefällt das.
  3. Cut-Man

    Cut-Man Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    2.222
    Aus dem Artikel der Berliner Zeitung:
    Die werden gelegentlich in Dresden einfach so abgestochen. So etwas spricht sich nun mal um.
     
    #3
  4. pojo

    pojo Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Februar 2009
    Beiträge:
    1.536
    Ach ja, die Junge Freiheit. Alles andere ist Lügenpresse...
     
    #4
  5. Cut-Man

    Cut-Man Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    2.222
    Quelle ist egal, die Information ist das was zählt.
     
    #5
    Hawk-Eye gefällt das.
  6. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.827
    Ort:
    Randbelgien
    Ein wirklich mMn notwendiger Thread. :thumb:

    Man mag ja zur aus dem Ruder laufenden Flüchtlings-Kapitalismus-Verelendungs-Radikaldebatte auf vielerlei Füßen stehen, von den Extremen Existenzangst bis Naivität.

    Nur haben die Leute deswegen rechter, weil sie rechter sind? Und sich ständig so gebähren, dass man das moralisch einfach nicht mehr vertreten kann?

    Selbstverständlich sollte man den ganzen Hasspredigern und religiös überdrehten Elendspartisanen möglichst schnell und wirkungsvoll den Stachel ziehen, keine Frage.

    Die Faschisten und Rassisten und deren Brandstifter sind jedoch ganz bestimmt keine "bessere" Alternative und gehören daher genauso bekämpft wie der IS.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2015
    #6
  7. pojo

    pojo Stammspieler

    Registriert seit:
    20. Februar 2009
    Beiträge:
    1.536
    Quelle ist egal? Ich dachte, jedesmal, wenn irgendeine Quelle etwas sagt, was dir nicht in den Kram passt, packst du den Lügenpresse-Hammer aus?

    Die Information ist also das, was zählt. Gut, dass wir im Internetzeitalter leben. Da kann sich jeder die Informationen - respektive verwackelte Youtubeschnipsel - zusammenklauben, die das eigene Weltbild am besten unterfüttern.
     
    #7
    TheBigO und Big-Ben gefällt das.
  8. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.827
    Ort:
    Randbelgien
    @Cut-Man und @pojo:

    Nichts für ungut, aber für meinen Geschmack lenkt ihr vom Thema ab. So wie ich das verstehe, geht es ausnahmsweise mal nicht um die Asylanten, zumal mit islamischem, afrikanischem, oder auch sonstwie undeutschem, ungermanischem oder unarischem Hintergrund.... also alle vermeintlich Fremden insgesamt.... und warum die schee sind: denn darüber gibt es schon eine Vielzahl anderer / ähnlicher Brandstifter-Thread mit ähnlich brisanten widersprechenden Quellen.
    Aber kaum Threads darüber, wie schee das andere Pack ist.
     
    #8
  9. Cut-Man

    Cut-Man Team-Kapitän

    Registriert seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    2.222
    Die Junge Freiheit beruft sich auf die Bild Zeitung. Ich hätte also auch von Bild-Online zitieren können. Die Seite mag mein Ad-Blocker aber nicht. Kannst auch nach dem Polizeibericht googeln.

    Den Lügenpresse Hammer hole ich nur bei geopolitischen Themen raus.
     
    #9
  10. timberwolves

    timberwolves All-Star

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.412
    Cut-Man wieder mit dem obligatorischen Link zur "Ausländergewalt", der den Thread ja erfolgreich gekapert hat. Diese Hinweise, die sogennante Ausländergewalt herbeibeschwören und mit rechter Gewalt gleichsetzen, ist beliebte Taktik nach dem Motto: "guckt, dass ist das eigentliche Problem, die sind viel schlimmer als die Nazis". Dass es sich bei diesen "Ausländern" (meistens übrigens mit einem völkischen Blutsbegriff übersetzbar) jedoch um keine politische Gruppe nicht mal im weitesten Sinne handelt, ist natürlich völlig egal. Es geht ja nur um die Propaganda. Und diese unermüdliche Internetpropaganda, sei es in den Kommentarspalten von Nachrichtenseiten, in Sportforen und Blogs, ist mit dafür verantwortlich, dass jeden zweiten Tag eine Flüchtungsunterkunft brennt und die allgemeine Stimmung in der Bevölkerung kippt. All die Busters, Cut-Mans und Reisingers arbeiten da seit geraumer Zeit drauf hin und sind dann noch so dreist in ihren Postings zu behaupten, dass man sich nicht "wundern dürfe, wenn die Stimmung in der Bevölkerung bald kippe und die Rechten (wer das auch immer für die noch sein mag) erstarken werde.
     
    #10
    Le Freaque, Talib, Jerry und 2 anderen gefällt das.
  11. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    16.885
    Ort:
    Berlin
    Um mal kurz zum Threadthema zurueckzukommen:
    Dass gewisse User hier sofort versuchen vom Thema abzulenken und zu relativieren, habe ich schon erwartet. Von der Moderation ist in der Hinsicht keine Hilfe zu erwarten, also hilft nur Disziplin. Don't feed the trolle. Wundert mich eh, dass ich hier noch schreiben kann und der Thread nicht zu ist.

    Die Zeit meldet heute, dass Helfer der Tafeln (Lebensmittel fuer Arme Menschen) immer wieder massiv bepoebelt werden. Sie sollen ihr Essen gefaelligst nur an Deutsche ausgeben...
     
    #11
  12. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.472
    Es gibt sehr wohl
    Wenn man unter dem Motto "Wir schaffen das" einen kompletten Kontrollverlust riskiert und nebenbei Gesetze bricht, daran anknüpfend aus völliger Überforderung den Rest Europas anmacht, (Achtung Lügenpresse) Wohnungen beschlagnahmt oder Flüchtlingen Privilegien einräumt, die für ärmere Menschen unbezahlbar sind, dann braucht kein Mensch Internetpropaganda. Gleichzeitig von Humanität reden, wenn Essen oder Trinken auf Bahngleise geworfen werden. Wenn es den Leuten (in ihren Augen beschissen) geht, ist man in der Geschichte immer abgedriftet. Ob jetzt rechts oder links.
    .



    Hast Recht. Dann beginne ich auch mal:


    http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video303344.html


    Es gibt immer mehr Falschmeldungen. Also nicht Lügenpresse, sondern erstunken und erlogene Straftaten. Herzlichen Dank, der Polizei mangelt es ja gerade an Aufgaben.
     
    #12
  13. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.812
    rechte gewalt ist natürlich ein zunehmendes Problem, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. das sieht man ja an den erfolgen von le pen und co, das rechte potential nimmt durchaus zu und die Stimmung im allgemeinen gegenüber Flüchtlingen negativer.
     
    #13
  14. timberwolves

    timberwolves All-Star

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ist ja auch rührselig, wie sich jetzt plötzlich alle um (deutsche) Arme und Obdachlose sorgen. Vor ein paar Monaten waren das noch alles faule Assis und nun können die sich vor lauter Zuneigung kaum noch retten.
     
    #14
  15. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.812
    das stimmt, das ist natürlich scheinheilig.

    wobei selbst die Linkspartei ein wenig auf dieser welle geschwommen ist, ramelow hat gesagt, dass die schlechte Sozialpolitik schuld daran wäre, dass sich einige unterschichts deutsche rechtsradikalisieren und Flüchtlinge und arme gegeneinander aufgespielt werden.

    er sagt natürlich nicht das die Flüchtlinge schuld sind, seiner Meinung ist genug für alle da, aber dennoch spielt er ja die karte "wir dürfen die armen deutschen nicht vergessen".
     
    #15
  16. Reisinger

    Reisinger Bankspieler

    Registriert seit:
    21. März 2011
    Beiträge:
    370
    Immer wieder das gleiche Spiel. Wie auch von Medien und Politikern betrieben, fehlt einfach das Reflektieren der Bedenken der Einwanderungskritiker/Gegner. Man lenkt mit Beschimpfungen von Kritikern und den Klagen über Ausländerfeindlichkeit vom eigentlichen Problem, der außer Kontrolle geratenen Massen-Zuwanderung, ab.
     
    #16
    Knight gefällt das.
  17. theGegen

    theGegen Linksverteidiger

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    39.827
    Ort:
    Randbelgien
    Es geht nicht darum, ob diese Bedenken nicht verständlich bzw. nachvollziehbar wären. Sondern um die Lösungsvorschläge des Packs und ihrer Brandstifter, die letztlich darauf hinauslaufen, dass die Flüchtlingsboote versenkt, die Grenzübertreter erschossen werden, bevor diese in den germanischen Vorgarten kacken könnten.
     
    #17
  18. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.287
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Es scheint leider eben wirklich fast nur Extreme zu geben in der Diskussion. Was zwar menschlich ist, aber einfach nicht förderlich, für irgendwas, sei es der Lösung des Problems in Deutschland und Europa oder der Diskussionskultur in einem Forum wie diesem.

    Gewalt muss nicht systematisch-organisiert sein, um ein Problem darzustellen, timberwolves. Gleichzeitig hast du schon recht, dass man sich durchaus in eine self fulfilling prophecy hineinsteigern kann und dass dies sicher bei einigen, egal ob bei Facebook, Welt.de oder Sportforen, auch der Fall ist.

    Mit der Argumentation, dass das diese Reden oder Posts dann doch eigentlich fast schon quasi so schlimm sind wie tatsächlich Steine zu werfen oder Brände zu legen werde ich wohl trotzdem nie warm werden. Ich finde, das wird den Verbrechern, die tatsächlich anderen Menschen konkretes Leid an Leib und Leben antun, einfach nicht gerecht.

    Und als Moderator muss ich hinzufügen, dass dies auch ein schmaler Grat ist, es hier so konkret mit bestimmten Usern zu posten. Wir achten da als Moderatoren darauf, egal ob das jetzt allen schmeckt oder nicht.

    Von daher die Bitte, hier möglichst keine persönlichen Kleinkriege zu führen. Und das Thema gibt doch auf der sachlichen Ebene wirklich genug Gesprächsstoff, um dies auch nicht tun zu müssen, oder?
     
    #18
  19. Wirr

    Wirr ...

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    5.380
    Buster ist bei Sportforen dafür mitverantwortlich, das Flüchtlingsheime brennen? Was für ein epischer Schmarrn.

    Das Grundproblem ist doch, dass Du und einige andere hier mit Kritik und anderen Meinungen überhaupt nicht umgehen können. Da wird dann entweder direkt die Zensur bemüht oder indirekt darauf verwiesen, dass die Leute die Bevölkerung aufhetzen. Als ob sich nicht jeder selbst eine Meinung bilden kann. Dieser messianische Glaube an die Richtigkeit der eigenen Meinung und die Unfähigkeit zur Toleranz und zur sachlichen Auseinandersetzung sind einfach nur traurig.

    Generell ist das auch ein Punkt, der mich bei Linken seit längerem so abstößt. Waren es früher die Konservativen, die ein für alle passendes Beglückungsmodell hatten (Küche und Kirche und alle anderen Leute sind langhaarige Bombenleger), sind es jetzt oft die Linken, für die Toleranz nur ein leerer Begriff ist und für die Leute, die anderer Meinung sind, entweder Hetzer oder Aufgehetzte/Irrgeleitete sind. Ein wirklich armseliges Verständnis vom mündigen Bürger.

    Aber "diskutiert" mal schön weiter, wird ja garantiert einer kommen, der rechte Gewalt total super findet. Cut Man und Buster sind wahrscheinlich nur gerade offline.
     
    #19
    Harman, Langer, Buster_D und 2 anderen gefällt das.
  20. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.812
    es stimmt natürlich schon, dass von einigen medien massiv gehetzt wurde, allerdings rufen ja inzwischen auch reihenweise SPD Bürgermeister "Stopp". insofern ist diese Meinung inzwischen ja sogar an der linken Basis angekommen, die Überforderung der kommunen ist also vermutlich schon real. das liegt sicher teilweise an schlechter Unterstützung aus Bund und ländern, aber auch an der schieren zahl der Flüchtlinge.

    Aber dennoch: die Argumentation "besorgte bürger wehren sich gegen den untätigen Staat" ist natürlich Blödsinn, gerade wenn sonst nach law und order rufende konservative die ja linke "aufständische" wie Castor Gegner und steine auf Polizeiauto werfer bei Demos immer als gesetzesuntreue Anarchisten beschimpft haben das jetzt plötzlich als "Notwehr gegen den staat" legitimieren nur weil ihnen die Politik ihrer eigenen Kanzlerin nicht passt ist das schon relativ scheinheilig.

    wir leben nunmal in einer Demokratie und da gibt es wahlen. nur weil ich mit meiner gewählten Regierung nicht zufrieden bin darf ich nicht gewalt gegen andere menschen ausüben, wenn ich mit der Politik nicht zufrieden bin muss ich jemand anderen wählen (auch wenn das zugegebenermaßen nicht leicht ist wenn eine CDU Bundeskanzlerin so handelt).
     
    #20

Diese Seite empfehlen