1. Lieber Sportfan,

    das Forum von Sport1.de schließt nach langer Zeit seine Pforten und verlagert Diskussionen zukünftig auf Artikelseiten und Social Media. Wir hoffen, dass wir bei Sportforen.de vielen der Sport1-Nutzer, die weiterhin in einem echten Forum diskutieren können, hier eine neue Heimat bieten können. Bereits vor ca. 17 Jahren haben wir die damalige Sport.de Community aufgefangen, viele Nutzer von damals sind bis heute hier aktiv. Zwei Punkte liegen uns deshalb am Herzen:

    1. Lasst uns die Sport1-Nutzer mit offenen Armen empfangen - sie werden eine Bereicherung für Sportforen.de sein. An alle Sport1-Nutzer: Bitte zögert nicht, euch mit Moderatoren und Administratoren in Verbindung zu setzen, wenn es etwas gibt, das wir tun können, damit ihr euch auch hier wieder zuhause fühlt (z.B. Einrichtung spezifischer Tippforen o.ä.).

    2. Allen Sport1-Nutzern wären wir verbunden, wenn Sie "drüben" die Werbetrommel rühren könnten, damit möglichst viele Nutzer den Weg zu uns finden.

    Herzlich willkommen bei uns,
    Eure Administratoren
    Information ausblenden

Recruiting

Dieses Thema im Forum "NCAA" wurde erstellt von mariofour, 18. November 2008.

  1. erminator

    erminator All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    5.460
    Hm die litauische Liga ist eine komische Liga. In der Spitze stark aber der Rest naja. Kaunas lebt aber aktuell mit dem Mythos der Vergangenheit als europäisches Powerhouse, denn in den letzten 5 Jahren war immer schon in der Zwischenrunde Schluss und das meist relativ früh und abgeschlagen.

    Kenne den Prospect nicht aber die Entscheidung gegen West-oder Mitteleuropa ähnelt etwas der Entscheidung von Bender. Man mag aber jedem ambitionierteren Prospect in dem Alter zwar nicht viele aber zumindest regelmäßige Spielanteile wünschen aber ob ein 17 jähriger sich nen großen Gefallen tut ins Ausland und noch dazu ins Baltikum zu wechseln, ist fragwürdig. Da kommen oftmals auch außer-basketballerische Faktoren hinzu, die alles nochmal schwerer machen könnten.
     
  2. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.416
    Ort:
    Köln
    die heimische Liga dürfte weniger der Anreiz sein, wobei Litauen an sich recht stark ist, aber außer Kaunas und Vilnius kaum europäisches Format hat. Aber zum einen hat Kaunas eine gute Talenteschmiede, zum anderen würden sie, sofern sie die nationale Meisterschaft holen, natürlich in der ULEB Euroleague spielen. Wenn Hartenstein sich da gut präsentiert, steht einem NBA-Engagement nichts im Wege.
     
  3. buckeye_baller

    buckeye_baller Bankspieler

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    858
    Harry Giles, leider seit wenigen Tagen wegen ACL für seine Senior-Season raus, wird sich heute entscheiden. Spannung!!
     
  4. supafly03

    supafly03 All-Star

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    5.902
    Ort:
    Wo auch immer
    Die Spannung ist vorüber.
    Giles hat sich für Duke entschieden und dadurch hat sich Coach K drei der Top 10 gelisteten Spieler für den Sommer 2016 geangelt.
     
  5. supafly03

    supafly03 All-Star

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    5.902
    Ort:
    Wo auch immer
    Forward T.J. Leaf bleibt in Kalifornien und schließt sich UCLA an.
    Damit haben sich die Bruins zwei der Top 15 Spieler im Jahr 2016 geangelt.

    Calipari sammelt auch für den Sommer 2016 fleißig weiter Spieler und hat die Zusage von #2 PG De'Aaron Fox bekommen.
    So wirklich kann ich die Entscheidung von Fox nicht verstehen, aber das habe ich diesen Sommer bei den Point Guard Zugängen der Wildcats auch nicht.

    Sowohl Isaiah Briscoe als auch Jamal Murray sind Point Guards und gehen nach Kentucky, wo mit Tyler Ulis schon ein guter Point Guard wartet, der locker 25 - 30 Minuten auf dieser Position verbringen wird.
    Heißt also, dass beide eher abseits vom Ball spielen müssen und nicht wirklich zeigen können, ob sie ein Team leiten können oder auch nicht.
    Gleiches dürfte Fox blühen, da der auch Groß genug ist um auf SG zu spielen und Ulis gerade mal seine Sophomore Saison beginnt.
     
  6. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.416
    Ort:
    Köln
  7. buckeye_baller

    buckeye_baller Bankspieler

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    858
    SHMC gefällt das.
  8. erminator

    erminator All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    5.460
    So keine Ahnung ob der Name Ömer Yurtseven euch was sagt. Vermutlich zusammen mit Hartenstein einer der Top international Prospects des 98er Draftjahrganges auch wenn ich nicht zu 100% von meinem Landsmann überzeugt bin. Hatte in dieser Saison hin und wieder Kurzeinsätze in der Euroleague wogegen er in der Liga natürlich öfter ran durfte. Dieser hat sich mit seinem aktuellen Verein Fenerbahce Ülker überschlagen und will nun in die NCAA flüchten. Riecht nach einem zweiten Kanterfall würde ich spontan sagen aber Domantas Sabonis bekam auch die NCAA - Spielberechtigung obwohl er vorher als Pro aktiv war (aber dieser soll ja natürlich im Gegensatz zu Kanter auf Geld verzichtet haben;)).

    http://www.sportando.com/en/europe/...-more-that-s-why-i-want-to-go-to-college.html

    Von dem ein oder anderen türkischen Nachwuchsspieler habe ich nen ähnlichen Schritt gehört also dass sie die NCAA bevorzugen, meint ihr das ist jetzt so ne Art Trend? Wie beurteilt ihr das?
     
  9. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.416
    Ort:
    Köln
    Dein Landsmann? Ich dachte er wäre Usbeke :saint: ;)

    Ich sehe da keinen Trend drin. Colleges haben schon immer über den Tellerrand geschaut und vorallem gerne große Europäer rekrutiert. Wahrscheinlich wird man in nahezu jeder zweiten oder dritten Collegemannschaft mindestens einen Euro finden. Aber wie in der Realität: Die meisten schaffen den Sprung in die NBA nicht.
     
  10. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.416
    Ort:
    Köln
    mit Zion Williamson geht eines der größten Basketballtalente des Landes nächstes Jahr für Duke auf Korbjagd.

    Damit hat Duke mit RJ Barrett, Cameron Reddish und Williamson ein extrem talentiertes Team für das kommende Jahr.

    Kentucky sieht irgendwie blass aus, beim diesjährigen Recruiting. Selbst Bol Bol will lieber in Oregon spielen.
     
    Rim gefällt das.
  11. Rim

    Rim Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.073
    Ort:
    TL
    Zugegeben, diese frühen Anfänge der Talente ist mir weitestgehend verschlossen, von Zion habe ich bis dato nur Dunk-Highlights auf IG gesehen. Klar ist er unfassbar athletisch, aber was kann er mehr? Defense? Wurf?

    P.S.: Die ersten Seiten dieses Threads zu lesen sind reines Gold :D Zeigt wie unvorhersehbar dieses Geschäft ist.
     
  12. PistolPete7

    PistolPete7 All-Star

    Registriert seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.416
    Ort:
    Köln
    Ja, Xavier Henry. Erinnere mich noch gut an ihn ,er war sowas wie der nächste Ray Allen/Vince Carter Verschnitt. :D
     
  13. supafly03

    supafly03 All-Star

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    5.902
    Ort:
    Wo auch immer
    Die Untersuchungen des FBI bezüglich Zahlungen an Spieler bringen immer mehr Details an die Oberfläche.

    Der frühere NBA Agent Andy Miller und sein Assistent Christian Dawkins haben vielen Spielern Geld gegeben, um sich für ein bestimmtes College zu entscheiden.
    Im Gegenzug wurden sie von den Schulen darauf gelenkt sich für diese Agenten bei ihrem Sprung in die NBA zu entscheiden.

    Bislang sind bis zu 40 Schulen an dieser Sache beteiligt und darunter ist das Who is Who des College Basketballs.
    Unter denjenigen, die Zahlungen bekommen haben, sind auch noch einige aktive Spieler.
    Normalerweise müsste die NCAA nun diese Spieler sperren, da man, offiziell, ja kein Geld verdienen darf um weiterhin als Stundentathlete zu gelten.

    Insgesamt ist es nicht überraschend, dass so etwas aufgedeckt wird, denn Basketball und(noch mehr) Football sind ja die beiden Sportarten, mit denen die Universitäten riesige Summen(hunderte von Millionen Dollar) verdienen und im Gegenzug bekommen die Spieler "nur" ein Stipendium, was nicht mal im Ansatz das kostet was sie ihren Universitäten einspielen.
     
    WallIn gefällt das.
  14. UnbekannterUser

    UnbekannterUser Stammspieler

    Registriert seit:
    4. Januar 2015
    Beiträge:
    1.202
    Ort:
    Mainz
    Wie ist denn die Situation an den amerikanischen Colleges? Kenne das nur so ein wenig Klischee-behaftet (deswegen auch meine Frage, vielleicht täusche ich mich ja komplett), dass die Studenten ja meistens in ihren Zweier-Zimmern auf dem Campus wohnen. Die Miete dafür dürfte bei den Sportlern ja unter das Stipendium fallen. Wie ist es denn mit alltäglichen Sachen wie drei Mahlzeiten? Wird so etwas von den jeweiligen Colleges angeboten? Und gehen die Studenten (wie ich z. B.) nebenbei noch arbeiten, wenn sie nicht komplett von den reichen Eltern finanziert werden? Wäre das nämlich so, fände ich es vollkommen in Ordnung, wenn die Sportler eine Art Taschengeld bekommen. Neben College und Basketball noch einen Job zu haben, wäre eventuell etwas viel (die werden ja auch jeden Tag trainieren). Vielleicht kann mich da ja mal jemand aufklären, wie das im Regelfall so abläuft in den Staaten. Ich Unwissender.
     
  15. bender

    bender MVP

    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.093
    "Division I student-athletes can receive unlimited meals and snacks in conjunction with their athletics participation..."

    Council approves meals, other student-athlete well-being rules
     
  16. supafly03

    supafly03 All-Star

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    5.902
    Ort:
    Wo auch immer
    #5 Prospect Romeo Langford(SG/Albany, Indiana) hat sich dazu entschieden innerhalb des Staates zu bleiben und für die Indiana Hoosiers aufzulaufen.

    Zuletzt hatte er, neben Indiana, auch noch Kansas und Vanderbilt auf seiner Liste.
    Insgesamt ist es aber nicht verwunderlich, denn Langford blieb schon in der High School seiner stättischen Schule treu, anstatt auf eine dieser extra Basketball Academy zu gehen, und bleibt nun auch "zu Hause".
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon