• Liebe Sportforen-Community,

    leider hat uns der Super-GAU erwischt. Unser Rechenzentrumsanbieter wurde am 15. Februar von einem Hacker heimgesucht, der in der Lage war, bis in die Management-Konsole der Cloud vorzudringen und dort wild virtuelle Server abzuschießen. Dabei wurde Sportforen.de inklusive Backup vernichtet. 4,6 Millionen Beiträge und alle Userdaten sind unwiderbringlich verloren. Beiträge, die bis zum April 2000 zurück reichen! Einziger Trost: Der Hacker hat keine Daten entwendet.

    Mich trifft persönlich Mitschuld, weil das eingerichtete Backup gegen ein Problem dieses Ausmaßes nicht ausreichend war. Einen Hacker, der Sicherheitslücken auf unserer Seite nutzt und die Datenbank zerschießt, hätten wir verkraftet; nicht aber ein Vordringen ins Herz des Rechenzentrums. Dafür entschuldige ich mich vielmals bei euch allen. Viele User fühlen sich sicherlich so betroffen wie ich selbst.

    Nach der Hiobsbotschaft war mir klar, dass dies Konsequenzen für unser Forum hat. Wir werden User verlieren, ohne Frage. Gleichzeitig glaube ich an die Stärke unserer Community, den Zusammenhalt, und hoffe, dass ihr uns diesen Fehler verzeiht. Wenn mich in den letzten Jahren jemand gefragt hat, worauf ich stolz bin, dann habe ich immer erzählt: Dass vor fast 20 Jahren eine Community gegründet habe, über die viele virtuelle und echte Freundschaften geschlossen wurden. Mit dem Forum wird kaum Geld verdient, aber eure tolle Interaktion hat mich in meinem Leben inspirierend begleitet. Ich glaube daran, dass ihr euch wieder registriert und Sportforen in wenigen Monaten wieder dorthin zurück bringt, wo wir waren: Eine lebhafte, qualitativ hochwertige, die beste deutschsprachige Sportcommunity im Internet.

    Wir haben direkt die neueste Version der Forensoftware installiert, die Beste auf dem Markt. Hoffentlich machen euch die neuen Features Spaß. Zu Beginn wird sicherlich nicht alles rund laufen (z.B. funktionieren Email-Benachrichtigungen noch nicht), wir werden in den nächsten Tagen aber alles einrichten und optimieren. Im Fragen und Vorschläge Forum nehmen wir gerne sämtliche Hinweise entgegen. Ebenso können wir dort diskutieren, ob z.B. euer ursprüngliches Registrierdatum wieder eingestellt werden soll, oder ob eine Wiederherstellung alter Beiträge über Archive.org (in Form eines Lesearchivs) oder ein Re-Import der alten Skisprung-Community-Beiträge vor der Migration Sinn macht.

    Mit der Bitte um Verzeihung und der Hoffnung auf Unterstützung
    Euer Nico, natürlich auch stellvertretend für Angliru und His Royness

San Antonio Spurs: Saison 2018/2019 - done since 2009

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
124
Punkte
43
Fand den alten Thread Titel super.

Für Diskussionen über die San Antonio Spurs.

Hier noch ein Blick in die Vergangenheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bobo23

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
18
Der schöne Thread:( Einfach weg, schade.

Diese Saison ist für mich einfach extrem verwirrend. Ich kann dieses Team auch nach fast 60 Spielen kaum einordnen. DeMar DeRozan enttäuscht schlussendlich leider dann doch. Es gab Phasen, in denen er zumindest gute Ansätze gezeigt hat, aber inzwischen ist seine Effizienz stark in den Keller gegangen und auch sein genereller offensiver Output geht langsam nach unten. Leider kann er dem Team nur mit seiner Offense helfen. Wenn die ausfällt, ist er zu wenig zu gebrauchen. Und die Offense ist, Stand jetzt, ohne ihn auf dem Feld leider besser.
Auch wenn es zu erwarten war, tut es einfach weh, neben Kawhi Spieler wie Danny Green zu verlieren (mein Gott, spielt der gut in Toronto) und auf der Gegenseite DeRozan im Spurs-Dress "performen" zu sehen.
Aldridge hat sich nach dem miesen Saisonstart wieder mehr als gefangen und ist nicht weit vom All-NBA 3rd Team entfernt. Allerdings hat seine Defense doch merklich gelitten. Das sah die letzten zwei Jahre dann doch deutlich besser aus. Das tut dem Team mehr weh als es sollte.
Apropos Defense. Wir sehen aktuell tatsächlich die schlechteste Spurs-Defense seit der Saison...ähh...96/97. Da hat man allerdings noch nichtmal versucht, zu verteidigen, da Duncan im Sommer gewartet hat.
Tja, in den letzten zwanzig Jahren (!) stellte man nur ein einmal eine Defense, mit der man es knapp nicht in die Top 10 geschafft hat (10/11: elftbeste Defense). Die Spurs befinden sich aktuell mit einem DRtg von 112.3 auf Platz 23 in der Liga. Es war zwar abzusehen, dass man bei den ganzen Personalentscheidungen und Wechseln einen merklichen Hit auf der defensiven Seite des Feldes würde hinnehmen müssen. Mit so einem Absturz habe ich dann aber doch nicht gerechnet. Sicher fehlt hier Murray, aber auf seiner Position kann man kaum so viel defensiven Einfluss ausüben, als dass das Team jetzt eine Top 10 oder auch 15 Defense stellen würde. Die Wings und Ballhandler sind bis auf Cunningham, Gay und in gewissen Matchups White leider eine deutliche defensive Schwachstelle. Forbes, DeRozan, Mills und Bertans sind einfach keine guten Defensivspieler (mehr). Die Bigs sind - bis auf Poeltl - leider auch weit von einer formidablen Defensivleistung entfernt. Die einfachsten Pick&Rolls und Hand-Off-Aktionen bringen Gasol (absehbar), aber leider auch Aldridge ins schwimmen. Generell hilft Gasol dem Team leider nur noch wenig. Klar, ist er noch immer ein intelligenter Offensivspieler, aber seine 4 Pünktchen in 12 Minuten, kombiniert mit einer Defense zum Vergessen, bringen das Team nicht weiter. Es war abzusehen, aber sein Vertrag tut wirklich weh.
Es ist aber natürlich nicht nur Gasol dafür verantwortlich, dass generell gute Offensivspieler für dieses Team wahnsinnig schwer aufzuhalten oder auch nur vernünftig einzuschränken sind. Wenn dich die Durants, Currys und Harden dieser Liga abschiessen, ist das ja teilweise noch verschmerzbar. Leider schaffen es in diesem Jahr aber selbst absolute Gurkenteams wie die Knicks, Bulls und Suns, dieses Spursteam vor echte Schwierigkeiten zu stellen.
Ein Spursteam, das defensiv so enttäuscht, aber offensiv fast die Top 5 knackt (ORtg 112.3 bedeutet Rang 6 in der Liga), ist einfach wahnsinnig ungewohnt. Der Dezember war wirklich stark und auch der Januar war mehr als ordentlich. Jetzt hat man aber sechs der letzten zehn Spiele verloren. Ein Playoffeinzug ist alles andere als sicher. Playoffs ohne San Antonio und LeBron wären schon skurril. Tja, das ist die NBA 2019.

Es ist aber dann doch nicht alles schlecht. Derrick White ist wirklich vielversprechend, der Bertans-Deal scheint sich auszuzahlen und Rudy Gay spielt die effizienteste Saison seiner Karriere. Keine Ahnung, wie Chip Engelland das immer anstellt, aber Rudys Jumper ist richtig sicher geworden. Das lässt auch darauf hoffen, dass Murray in dem Bereich noch Sprünge machen kann. Komisch, dass DeRozan von Engelland nicht merklich profitiert. Er will (oder soll?) einfach keine Dreier nehmen. Ich dachte, dass sähe mit Chips Hilfe eventuell anders aus.
Naja, aktuell ist man in den Playoffs. Immerhin. Eine rosige Zukunft sehe ich für dieses Team nicht. Unter Pop wird es wohl kaum eine große Verjüngungskur geben. Viele Perspektivspieler finden sich nicht im Kader und Leistungsträger wie Aldridge werden nicht jünger. Eventuell muss man sich wirklich damit anfreunden, dass auch die San Antonio Spurs nicht unverwundbar sind und irgendwann in Richtung Lottery blicken werden.
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
590
Punkte
63
Standort
Ruhrpott
Nach der ärgerlichen Niederlage in Toronto - DeRozan lässt sich den Ball von Kawhi klauen - nun die Blamage gegen die Knicks, die zuvor 4-24 zuhause waren. Damit steht man bei einer 1-7 Rodeo Trip Bilanz. Abschließend geht es nun gegen die Nets, dann wird die Bilanz wohl bei 1-8 stehen.
 

Sm0kE

Nachwuchsspieler
Beiträge
196
Punkte
28
Das find ich nun aber doch sehr, sehr fragwürdig. Kann man vielleicht machen, wenn man die Playoffs verpassen wird, aber doch nicht, wenn man auf Platz 7 steht..
 

durant35

Nachwuchsspieler
Beiträge
42
Punkte
18
Das find ich nun aber doch sehr, sehr fragwürdig. Kann man vielleicht machen, wenn man die Playoffs verpassen wird, aber doch nicht, wenn man auf Platz 7 steht..
Wieso? Wenn Poeltl mehr Minuten sieht find ich es sowohl kurz- als auch langfristig sinnvoll. SA ist auf Big gut genug besetzt, damit sein Ausfall kaum ins Gewicht fällt. So muss man keine Minuten mehr für ihn freischaufeln.
 

Bobo23

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
18
Derrick White mit sechs (!!!) Blocks gegen die Hawks. Wow. Der wird mit Dejounte zusammen viele Teams vor große Probleme stellen. Wahnsinn, wie gut er defensiv schon jetzt ist. Ein sehr vielversprechendes Tandem :)
 

John Lennon

Moderator
Teammitglied
Beiträge
590
Punkte
63
Standort
Ruhrpott
Die Entwicklung von White ist wirklich toll. Defensiv eine Pest und offensiv macht er einfach verdammt viel richtig, ohne groß aufzufallen. Bin immer wieder erstaunt, wenn er am Ende bei 14/6/6 oder so steht.

Der Artikel ist schon etwas älter (Januar), aber sehr interessant und man sieht auch ein paar Spielszenen - die Defense gegen Irving :love:

Derrick White has become a legitimate two-way player

A month ago Pop inserted White into the starting lineup on a permanent basis. This turned out to be a fantastic decision for both White individually and the team overall, as the Spurs have gone 13-4 since Pop made this move. Even though White’s offense took a while to come together, his place in the starting lineup had an immediate and resounding impact on the defense. In the first eight games after placing White in the starting lineup, the Spurs held each opponent to under 100 points, the longest such streak in the NBA this season.

Then, seemingly out of nowhere, White’s offense hit a new and unexpected gear, and he quickly became a legitimate two-way player. He’s scored double-digit points in each of his last eight games, averaging 17 points on 67/53/83 percent shooting to go with with 4 rebounds, 3.2 assists, 1.6 steals and 0.5 blocks. In addition to putting up these numbers, he’s been tasked with guarding the opposing team’s best perimeter player. During this eight game stretch he’s had to guard the likes of Jamal Murray, Kyrie Irving, Mike Conley, Kawhi Leonard, and Russell Westbrook.
 

Bobo23

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
18
Achter Sieg hintereinander und damit das heißeste Team der Liga. 🆒
Schon irre, was das Team zu leisten im Stande ist, wenn die Defense steht. Die Offense ist zwar von der Ästhetik her nicht gerade die ansehnlichste, aber was die Effizienz und Effektivität betrifft, die beste Spurs-Offense seit 2015.
Ich muss wirklich gestehen, dass ich nach der Murray-Verletzung nicht mehr mit einem Playoff-Einzug gerechnet habe. Mich ärgert zwar immer noch, dass man Kawhi nicht gegen echte und vor allem junge Assets getauscht hat, aber der Erfolg gibt Pop und dem Front Office eben recht. DeRozan besitzt in diesem Spurs-Team sicherlich noch Steigerungspotential, auch wenn er mich bisher eher enttäuscht hat und das ist schwer, weil ich generell nicht viel von ihm halte. Defensiv überwiegend zum vergessen und offensiv weit unter dem doch ziemlich starken Niveau der Vorsaisons. Schade. Ich hoffe, da kommt noch mehr in Zukunft.
Egal - wenn Lonnie Walker ähnliche Sprünge macht wie White und Murray wieder seine Form vor der Verletzung erreicht, ist das deutlich mehr Potential, als ich in diesem Kader vor der Saison gesehen habe.
Es ist schon wirklich gruselig, in was für einer Frequenz und Kontinuität die Spurs späte 1st Rounder (oder später) und Outcasts zu soliden bis sehr guten NBA-Spielern entwickeln. Corey Joseph, George Hill, Kawhi Leonard, Danny Green, Kyle Anderson, Gary Neal, Dejounte Murray oder jetzt eben Derrick White. Dazu die ganzen ungedrafteten Internationals wie Splitter, Boban usw. Fangen wir erst gar nicht mit Gino und Parker an. Das Spurs-Programm scheint in der Hinsicht tatsächlich noch immer der Primus der Liga zu sein, obwohl es natürlich auch andere Teams gibt, die in dem Bereich super arbeiten.

Sportlich sieht es diese Saison wirklich deutlich besser aus als erwartet. Wenn das Team es schafft, zumindest eine solide Defense mit in die Playoffs zu nehmen, sehe ich zumindest @home durchaus Chancen für den einen anderen Sieg. Aktuell steht man zuhause bei einer wirklich starken Bilanz von 28-7. Da könnte tatsächlich was gehen.
Insgesamt müssen die Spurs jetzt nur noch vier der letzten zwölf Spiele gewinnen, um das Over zu erreichen. Chapeau!
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
209
Punkte
63
Zu diesen lobenden Worten passt diese beeindruckende Statistik ganz hervorragend dazu:

Von Lonnie Walker dem Vierten halte ich indes auch extrem viel. Er hat ja auch einige Meriten vor seiner Profi-Saison gesammelt. Bei den Spurs ist ja nicht nur das Scouting phänomenal sondern vor allem das Player Development. Grade beim noch etwas rohen Walker freute ich mich damals schon sehr, dass er unter Pops Fittiche kam. Man schätzt ihn dort, gibt ihm Zeit, denn allein vom Potential her kann LW4 ein Allstar werden oder zumindest formidabler Two-Way-Player... irgendwann mal. Fragezeichen gibt's noch was den Körper anbetrifft, meines Wissen gabs je eine Meniskus-Verletzung zu Beginn der Freshman- bzw NBA-Rookie-Saison. Hoffen wir für die Spurs auf dieses Szenario:
 

durant35

Nachwuchsspieler
Beiträge
42
Punkte
18
Zu diesen lobenden Worten passt diese beeindruckende Statistik ganz hervorragend dazu:

Von Lonnie Walker dem Vierten halte ich indes auch extrem viel. Er hat ja auch einige Meriten vor seiner Profi-Saison gesammelt. Bei den Spurs ist ja nicht nur das Scouting phänomenal sondern vor allem das Player Development. Grade beim noch etwas rohen Walker freute ich mich damals schon sehr, dass er unter Pops Fittiche kam. Man schätzt ihn dort, gibt ihm Zeit, denn allein vom Potential her kann LW4 ein Allstar werden oder zumindest formidabler Two-Way-Player... irgendwann mal. Fragezeichen gibt's noch was den Körper anbetrifft, meines Wissen gabs je eine Meniskus-Verletzung zu Beginn der Freshman- bzw NBA-Rookie-Saison. Hoffen wir für die Spurs auf dieses Szenario:
Ich glaube auch, dass man die Spielerentwicklung hier hervorheben muss. Danny Green wurde ja z.B. nicht von SA gedraftet, sondern wurde in Cleveland zuvor nicht erkannt/entwickelt.
 

Bobo23

Nachwuchsspieler
Beiträge
41
Punkte
18
Es ist schon wirklich gruselig, in was für einer Frequenz und Kontinuität die Spurs späte 1st Rounder (oder später) und Outcasts zu soliden bis sehr guten NBA-Spielern entwickeln. Corey Joseph, George Hill, Kawhi Leonard, Danny Green, Kyle Anderson, Gary Neal, Dejounte Murray oder jetzt eben Derrick White. Dazu die ganzen ungedrafteten Internationals wie Splitter, Boban usw. Fangen wir erst gar nicht mit Gino und Parker an. Das Spurs-Programm scheint in der Hinsicht tatsächlich noch immer der Primus der Liga zu sein, obwohl es natürlich auch andere Teams gibt, die in dem Bereich super arbeiten.
Bin ich nicht genau auf die Spielerentwicklung eingegangen? :D
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
209
Punkte
63

Dazu ja die anderen Teams auf der Liste in dieser Zeit mit 19 verschiedenen Head-Coaches oder so :D