1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

NBA Schadet die Dominanz der Warriors der NBA?

Dieses Thema im Forum "NBA Allgemein" wurde erstellt von Joe Berry, 13. Juni 2018 um 01:53 Uhr.

?

Schadet die Dominanz der Warriors der NBA?

  1. Ja

    13 Stimme(n)
    40,6%
  2. Nein

    19 Stimme(n)
    59,4%
  1. durant35

    durant35 Stammspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    1.151
    Auch wenn die GSW sehr rentabel sind, wird das echt hart. Bekommt KD ein Max dürfte man bereits nächste Saison Luxussteuern im dreistelligen Mio Bereich zählen. Je nachdem was man mit den eigenen FAs und der kleinen MLE macht, kann diese Summe nochmal höher werden.
    Dabei muss GS erst ein Jahr später die höhere Repeatertax zahlen sowie sich ab dann von den derzeit günstigen Verträgen von Klay und Draymond verabschieden müssen. Das wird wirklich abenteuerlich.
     
    #21
  2. LeZonk

    LeZonk MVP

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    11.284
    Weniger Interesse und Verkaufszahlen im ILP und PPV-/Paket-Verkäufe der Kabelanbieter ?
     
    #22
  3. Rim

    Rim Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    TL
    Scheint nicht so ein großes Problem zu sein, es war sogar so hoch wie seit 4 Jahren nicht: Link

    Dieser Trend wird auch hier wiedergegeben, die vierten Finals in Folge zwischen den Cavs und Warriors zieht sogar leicht mehr Menschen an.

    [​IMG]


    Nur Zahlen für den LP kann ich nicht finden. Aber zu sagen, dass hier das Interesse an der NBA sinkt, gibt das auf jeden Fall nicht wieder.
     
    #23
  4. TheBigO

    TheBigO Team-Kapitän

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    2.511
    Ort:
    CH
    Was ist eigentlich an den Gerüchten dran, dass AD zu den Warriors soll? Sehe ich hartnäckig im FB.

    BtW: 500 Zustimmungen erreicht, bei 2'499 Posts. Das heisst jeden fünften Beitrag schriebe ich etwas schlaues, hahaha :thumb: :D
     
    #24
    TraveCortex gefällt das.
  5. SunMagic

    SunMagic Bankspieler

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    425
    Wenn man bedenkt wie sich der Franchise Wert gesteigert hat kann ich mir schon vorstellen, dass man die (erheblichen) Zusatzkosten mitmacht wenn man dafür eine Dynastie haben kann. Denn der Markenwert hält auch Jahre danach noch an, wenn diese Zeit vorbei ist. Siehe Bulls weltweit.
     
    #25
    GSWarriors gefällt das.
  6. Rim

    Rim Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    TL
    Glaube das geht ja nur, wenn mindestens 2 von den bisherigen AS geht. Das kriegt ja niemand ansatzweise untern Cap und dann ist die Überlegenheit wirklich zu brutal :D
     
    #26
  7. Sm0kE

    Sm0kE All-Star

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    9.236
    Einfach nur krass ist der Einbruch nach Jordans Rücktritt 1998. :crazy:
     
    #27
    ytnom und Rim gefällt das.
  8. John Lennon

    John Lennon Darts-Moderator & Snooker-Experte

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    20.104
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Neben Jordans Rücktritt dürfte auch der Lockout eine Rolle beim starken Quotenrückgang spielen.
     
    #28
  9. Strodini

    Strodini Bankspieler

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    865
    Ort:
    OS
    Wenn Green den Super Max will, GSW den aber nicht anbietet, dann muss Green getradet werden um den Super-Max zu bekommen, richtig?
    Wer weiß ob Golden State dann nicht sogar einen Trade einfädeln kann, der den Abgang von Green noch etwas abmildern kann. Da wird es echt spannend die nächsten Jahre.
     
    #29
  10. durant35

    durant35 Stammspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    1.151
    Find ich extrem schwer einzuschätzen. Es geht ja nicht um 1-2 Jahre. Da könnte es ab 2020 um ca 250 Mio Luxussteuern über mehrere Jahre gehen (nachdem man davor schon + 100 gezahlt hat). Bedenkt man das Curry jetzt schon verletzungsanfällig ist und Green aufgrund der Defzite in Sachen Größe wohl nicht so gut altert bin ich mir unsicher.
    Die besten Jahre könnten in 2-3 Jahren dann auch vorbei sein und danach ist man teuer und nicht mehr der Topfavorit.
     
    #30
  11. durant35

    durant35 Stammspieler

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    1.151
    Wird er getradet wird kann er 2020 keinen Supermax mehr bekommen. Das geht nur bei dem Team, das ihn gedraftet oder innerhalb der Rookiezeit für ihn getradet hat.
     
    #31
    Lost, Strodini und GSWarriors gefällt das.
  12. rÖsHti

    rÖsHti MVP

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    17.227
    Den Super Max ist doch fast unmöglich oder ?

    Und bitte, mit 70 Mio und ein paar Ringe mehr kann man doch auch gut leben... dazu bin ich ziemlich sicher dass er danach auch wieder ein Vertrag bekommt.
    Wenn Green wirklich Herz und Seele diese Mannschaft ist dann wird er verstehen dass er halt nur super super reich wird und nicht super super super super super reich.
     
    #32
  13. 8BALLINASOCK

    8BALLINASOCK Bankspieler

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    447
    Ort:
    8500
    Aber das scheint ja dann aber an dir selbst zu liegen, denn an der Anzahl der Spiele und deren Bedeutung hat sich in den letzten Jahren nicht das geringste geändert.
     
    #33
  14. bender

    bender MVP

    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.138
    Nein, denn ein übermächtig dominantes Team verkauft sich als "David vs. Goliath"-Narativ ganz gut. Das galt zB auch während der NCAA-Saison als Kentucky ungeschlagen durchmarschierte. Jeder wollte am Ende das Überteam verlieren sehen. Mit GSW ist das nicht anders. Die NBA nimmt daran keinen Schaden. Im Gegenteil.
     
    #34
  15. Lost

    Lost Stammspieler

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.406
    Der Liga schadet es nicht, mir persönlich als Fan schon.
    Die letzten beiden Jahre waren die Playoffs für mich schon etwas meh, da ich nie daran gezweifelt habe, das GS den Titel holt.

    Aber andererseits, werde ich mich dann umso mehr freuen, wenn jemand sie dann irgendwann stürzt.
     
    #35
  16. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    15.336
    Mitten in der Saison habe ich gesagt dass ich den Rockets zutraue die Warriors auf Augenhöhe zu fordern und viele meinten dass das absoluter Bullshit sei und die Warriors viel zu stark seien. Tja die Rockets waren 3-2 vorne und einen nicht-Ausfall von CP3 entfernt um sie zu schlagen.

    In der kommenden Saison werden die Rockets und Celtics wenn beide gesund bleiben alle Möglichkeiten haben um sie zu schlagen, auch wenn jetzt wieder Leute kommen und meinen die Warriors wären zu gut, auf das höre ich sicher nicht, denn die lagen auch schon in dieser Saison falsch, denn die Truppe hat einen Ausfall von CP3 benötigt um ins Finale einzuziehen.

    Deshalb würde ich maximal hoffen dass bei den top Teams keine großen Verletzungssorgen aufkommen, der Rest ist spannend und tut der NBA gut, jeder möchte die Warriors stürzen und sie sind auch fällig mittlerweile, konnten sich durch Glück aber noch retten in der vergangenen Saison.
     
    #36
  17. Johnbert

    Johnbert Bankspieler

    Registriert seit:
    29. Mai 2018
    Beiträge:
    124
    Ich habe keine Ahnung von Basketball, finde die Diskussion aber interessant.

    Grundsätzlich schadet eine zu starke Dominanz in jeder Sportart mmn. Wenn die Bayern zum 37ten mal in Folge 10 Spieltage vor Saisonende Meister werden ist niemanden geholfen.

    Solange es jedoch spannend und eng zugeht, ist alles paletti, auch wenn am Ende der Sieger der gleiche ist. Beispiel Real Madrid mit 3 CL Siegen in Folge. Ist ja nicht so, dass klar ist, dass Real die CL über Jahre dominieren wird, die Konkurrenz ist dazu zu groß und stark.

    In der NBA haben die Warriors jetzt die letzten 4 Jahre im Finale gestanden und 3x gewonnen. Das ist natürlich schon dominant, geht aber (noch) nicht in die Richtung, dass es dem Sport schadet.

    Wenn die jetzt die nächsten 3-4 Titel ebenfalls allesamt holen könnte man anfangen sich Gedanken zu machen.
     
    #37
    TheBigO gefällt das.
  18. LeZonk

    LeZonk MVP

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    11.284
    Man kann doch nicht mit den aktuellen Verkaufszahlen ankommen, um zu "beweisen" dass der aktuelle Sweep keine Auswirkungen auf die Nachfrage in der Saison 18/19 haben wird. Wenn tatsächlich Anfang Playoffs 2019 keine nachlassenden Zahlen erkennbar sind, dann kann man sagen es ist der Fanbasis offenbar egal. Falls das passiert, ist es auch so, bis dahin ist das Gerate.
     
    #38
  19. Rim

    Rim Team-Kapitän

    Registriert seit:
    3. Februar 2016
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    TL
    Die Auswirkungen kann man jetzt natürlich nicht absehen, aber die Behauptung, das die Verkaufszahlen sinken, kamen auch von dir. Ein gesunkenes Interesse ist bis zu diesem Punkt nicht zu erkennen, auch nicht bei den TV-Anstalten oder deren Verkaufsangebote.

    Diese Aussage als Beleg für den Schaden für die NBA heranzuziehen ist dann aber auch bis jetzt pures Gerate.
     
    #39
  20. boxstellung

    boxstellung Rookie

    Registriert seit:
    30. April 2017
    Beiträge:
    54
    Sehe ich ähnlich.

    Ein Floyd Mayweather hat im Boxsport viele hundert Millionen Dollar damit verdient, dass ihn die Leute verlieren sehen wollten.

    Man muss bedenken, dass die letzten 40 Meisterschaften unter 12 Franchises ausgemacht wurden, davon fast 3/4 von LAL, CHI, SAS und BOS. Die große Mehrheit der Fans muss also irgendwie die Motivation finden, anderen Mannschaften beim Gewinnen zuzuschauen.

    Manchmal gibt es Teams, die mit ihrer Spielweise begeistern (z.B. SAS anno 2014/15) oder Spieler, die ich interessant finde, aber normalerweise brauche ich für das Aufstehen um 2:00 Uhr morgens noch ein bissel Seifenoper-Würze. Das kann "Hass auf die Heatles" sein, oder "Schafft LeBron es einen Titel nach CLE zu bringen?", oder "Stürzen die Warriors über ihre Arroganz?"
    Alles spannender als HOU vs TOR, zwei Mannschaften, die mich weder von der Spielweise noch den Spielern reizen.

    Ich bin zum Beispiel grad richtig am Mitfiebern, wo LeBron landen wird, ob sich die Truppe dann als Titelfavorit rauskristallisiert und wenn das so ist - wer zweifelt da - freue ich mich auf die Playoffs 2019 - und will die dann natürlich in den (Conference) Finals gegen die Warriors sehen.
    Das finde ich persönlich interessanter, als wenn da jedes Jahr zwei neue Teams nach nem guten Lauf aufeinanderprallen, wo ich nur 3 Spieler auf dem Feld mit Namen kenne und ich jedes Spiel mit einem schnöden "Möge der Bessere gewinnen!" angehe.
     
    #40
    Joe Berry, TheBigO, L-james und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon