Sergey Kovalev vs. Eleider Alvarez / Bivol vs. Chilemba, 4. Aug. 2018 [Vorbesprechung, O-scoring]

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Box-News" wurde erstellt von wicked, 30. Juli 2018.

  1. wicked

    wicked former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    CH
    Gute Besserung!


    ... trotzdem ist die Ironie, dass der User Krusher momentan eine Gehirnerschütterung hat nicht von der Hand zu weisen. :)
     
    Savi, JabJabLeber, Bickle85 und 2 anderen gefällt das.
  2. Krusher

    Krusher Team-Kapitän

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    4.356
    habe kurz nachdem ich davon geschrieben habe mir schon gedacht, obwohl momentan nicht meine Stärke, dass sowas in der Art kommt.;)

    Finde es aber dennoch erstaunlich wie gut Kova hier wegkommt... hatte eher damit gerechnet dass hier Freudentänze am fließenden Band abgehalten werden.
     
  3. PsychoGamer

    PsychoGamer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.499
    Ort:
    Irgendwo in Deutschland
    Kann mir nicht vorstellen, dass Kovalev davon nochmal großartig zurückkommen wird. Diesmal hat er keine Ausreden, nix mit schlechter Trainer oder zu früh abgebrochen. Das Rematch wird kommen, und wenn er das besteht, dann wartet Bivol auf ihn. Fraglich, ob er die beiden JETZT noch packt. Und jünger wird er auch nicht mehr.

    Alvarez ist selbst 34, kam aber aus einer 14 monatigen Pause. Wenn er je Ringrost hatte, dann ist der jetzt abgeschüttelt. Das Rematch wird nicht leichter werden, und Alvarez weiß jetzt dass er Kovalev's Schläge einigermaßen verträgt und selbst 'ne realistische Chance hat auch dem Krusher weh zu tun. Haut Kovalev ihn jedoch um, oder schafft es diesmal über die 12 Runden zu schaukeln, wartet ein junger, frischer, hungriger Bivol. Nochmal 'ne Ecke gefährlicher.

    Ich rechne damit dass es noch 1-2 Kämpfe von Kovalev geben wird, und dann war es das.
     
  4. HamburgBuam

    HamburgBuam former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    29. Oktober 2009
    Beiträge:
    14.540
    Ort:
    Hamburg
    Wahnsinn, wie schnell aus Monstern wieder Menschen werden. Vor 2 Jahren wirkte Kovalev noch wie ein zukünftiger Hall of Famer und nun steht er vor einem Scherbenhaufen.
     
    Palinka gefällt das.
  5. cosmo.1

    cosmo.1 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.326
    Ort:
    Rheinlandpfalz
    Ich bin ja kein Fan vom Krusher, aber es ist für Ihn richtig schlecht gelaufen.
    Das Drama Ward und jetzt das, wünsche ich niemanden.erinnert mich an Bute dem ging es ähnlich.
     
  6. kopfball

    kopfball Bankspieler

    Registriert seit:
    14. Mai 2008
    Beiträge:
    979
    Sofortiges Rematch? Glaube nicht, dass Kova da besser aussehen wird. Schätze vielmehr, dass er verkrampfen wird, wenn es nicht läuft, und er erneut einbricht.
     
  7. LeZonk

    LeZonk MVP

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    12.925
    Kovalev muss jetzt erstmal körperlich fit werden, und mental sein "ach ich nehm einfach dem seine Schläge, der tut mir eh nicht weh" abstellen. Etwas sicherer Boxen, keinen Schaden nehmen, sich nicht verschleissen, und wenn es "nur" für nen Punktsieg reicht ist das halt so. Wie lange er dafür braucht kann nur er selbst entscheiden.
     
  8. hirschi

    hirschi All-Star

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    Rimjobcenter
    Also doch Entfernung aller Chromosomenstränge.......:D
     
    cosmo.1 und Savi gefällt das.
  9. Franz

    Franz All-Star

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    9.768
    Ort:
    Wien
    Ich fürchte das was bei Kovalev weg ist, lässt sich nicht mehr fit machen. Solche Typen leben in ihrer Prime von ihrer absoluten Sieg Zuversicht und ihrem Siegeswillen, und beides dürfte bei Kovalev unwiderbringlich zum Teil abgebröselt sein.
     
    cosmo.1 und MMA_Boxer gefällt das.
  10. Totto

    Totto All-Star

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    6.738
    Ort:
    NRW
    Franz, ich bin enttäuscht.
    Als ich Deinen Namen unter dem Thread gelesen, war ich irgendwie fest davon ausgegangen, das Wort "Cojones" zu finden. :D
    Oder sollte ich es mir sinnvoll dazu denken ? :saint::clown:
     
  11. Franz

    Franz All-Star

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    9.768
    Ort:
    Wien
    Das ist nicht das Kirschenkern Syndrom, welches Waldi zum Ringer hat mutieren lassen,;) das ist etwas anderes.

    Es ist als würde eine Grundsubstanz welche zum funktionieren des Systems Krusher geführt hat plötzlich langsam aber unaufhaltsam ausrinnen.

    Wo hätte denn Kovalev in seiner Prime eine bange Frage nach seiner Kondition, und ob sie wohl reichen wird gestellt?

    Ich habe das bei einigen Boxern erlebt, ist ein trauriger Vorgang, ein Match Zuviel ist dann oft auch nicht mehr weit.
     
  12. Totto

    Totto All-Star

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    6.738
    Ort:
    NRW
    In der Sache stimme ich Dir ja absolut zu :D

    Und weil die fehlende Überlegenheits-Aura auch auf Seiten der Gegner erstmal komplett weg ist, wird es in jedem einzelnen Kampf schwieriger :eek:
     
  13. speedclem

    speedclem All-Star

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    5.023
    treize gefällt das.
  14. treize

    treize All-Star

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.515
    Ort:
    Schlaraffenland
    Einerseits fand und finde ich es billig von JDJ nachzutreten, und nicht konsequent die 'Zusammenarbeit' mit Kovalev beendet zu haben, als er merkte, dass dieser unbelehrbar ist.
    Hier hatte er ja genug Zeit zum handeln.
    Etwas, das er nicht tat.

    Anderseits finde ich es komisch, dass Kovalev, obwohl er diese Meinung von JDJ hatte/nach JDJs Aussagen nichts von ihm hielt, und andere Leute ins camp holte, trotzdem so lange an ihm festhielt - Jackson war/ist ist ja auch ein Kostenpunkt, den man sich einfach hätte sparen können.
    Warum andererseits Kovalev hier nicht die 'Reißleine' zog, ist mir ebenfalls ein Rätsel.

    Alleine das ist für mich etwas, das einen Widerspruch zwischen dem, was sie sagen und ihrem Verhalten generiert.

    Gleichzeitig decken sich viele der Aussagen Jacksons mit dem, was ich vom Verhalten Kovalevs im Ring denke/hielt.

    Vor allem der mentale 'bully-Aspekt' natürlich.

    JDJ sollte aber, mMn, einfach die Klappe halten und damit Größe zeigen, denn dadurch, dass er jetzt so nachtritt, stellt er sich selbst menschlich kein allzugutes Zeugnis aus, oder, wie er im Interview sagte - 'Karma is a bitch!!!'

    Jetzt muss er aufpassen, dass er nicht in den Arsch gebissen wird.
     
    Bickle85, cosmo.1 und wicked gefällt das.
  15. wicked

    wicked former Box-Tippspiel-Champion

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    7.716
    Ort:
    CH
    Das Ganze mag ja alles stimmen [wobei bspw. Main Events und Egis Kima bereits widersprochen haben, dass er zu ihnen undankbar war!], aber dass er da nochmals so nachtritt, spricht menschlich nicht für Jackson.

    Wäre Kovalev noch immer auf dem Thron, würde er den "borderline Rassisten" wohl heute nooch trainieren.

    ___

    Als junger Boxer würde ich mir zwei-, dreimal überlegen unter die Fittichen von Jackson zu gehen. Er ist zwar ein guter Trainer, aber wenn es möglich ist, dass er meine dreckige Wäsche auspackt, wenn wir uns trennen, nehme ich besser einen anderen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2018
  16. jkd

    jkd All-Star

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    5.334
    trainer die sich zu wichtig nehmen sind doch ne absolute katastrophe. verstehe nicht wie man als fighter nach einem solchen interview noch mit ihm arbeiten wollen kann. offensichtlich hat der doch ein zu starkes ego und eine zu feste sicht der dinge. sowas ist doch gerade als trainer der worst case.
     
  17. speedclem

    speedclem All-Star

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    5.023
    aber jackson ist doch eigentlich kein trainer, der sich wichtig nahm, sich in den vordergrund schob, medienaufmerkssamkeit wollte. ich schätzte ihn immer so ein, dass er ruhig seine arbeit machte, seine linie hatte, ein fitnesse-freak war, auch aus seiner boxerischen vergangenheit viel nutzen zog, sein wissen aber im verbund mit alten trainerfüchsen immer erweiterte...
    dass da eklatant was vorgefallen sein muss, damit er sich jetzt äußert, scheint mir offensichtlich.
    finde siene äußerungen jetzt auch nicht so krass und ins persönliche gehend. ja, er häte vlt früher die reißleine ziehen müssen und sagen: entweder so wie ich das sage, ich bin hier der chief-trainer, oder wir lassen es und jeder geht seine eigenen wege weiter.
     
    Bronx Bull und cosmo.1 gefällt das.
  18. cosmo.1

    cosmo.1 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.326
    Ort:
    Rheinlandpfalz
    Puh Glück gehabt ,in den ersten 24 Stunden können sich aus einer Gehirnerschütterung gefährlich Folgen entwickeln.ins Bett gehen und hoffen es geht rum war sehr unüberlegt.aber zum Glück alles gutgegangen.
     
  19. DerPrinz_von_H

    DerPrinz_von_H Bankspieler

    Registriert seit:
    5. August 2016
    Beiträge:
    675
    Jackson ist wie alle Ami Trainer eine ich-AG. Fuer ihn ist es das wichtigste selbst in einem guten Licht da zu stehen. Bin sicher er hat sich ueber Kovalevs Niederlage gefreut. So sieht nun alle Welt wie schlecht der Krusher ohne ihn ist und daher- folgerichtig- was fuer ein toller Trainer er doch ist:licht:. Kovalev hat trotz allem gut daran getan, sich von disem Selbstdarsteller zu trennen, sonst waers ihm noch so gegangen wie Abdusalamov.
     
  20. untouchable

    untouchable Stammspieler

    Registriert seit:
    24. September 2017
    Beiträge:
    1.503
    Haste mal wieder einen rausgehauen. Hut ab.

    Der Kovalev, der Hopkins über 12 Runden ohne Panik boxerisch im Griff hatte ist mit dem von heute nicht zu vergleichen. Taktisch, technisch und körperlich hat sich Kovalev zurückentwickelt.

    Trotzdem wäre Alvarez natürlich keine leichte Aufgabe, ist er für niemanden. Bin mir auch sicher, dass er Ward schlagen würde. Nur Stevenson hat diese irre Power, da kann man sich nie sicher sein. Selbst wenn er den KO-Schlag nicht landet sind die Gegner so "gunshy", dass sie zu viele Runden verlieren, siehe Jack.
     

Diese Seite empfehlen