Team Österreich

Dieses Thema im Forum "Skispringen" wurde erstellt von Anderas, 12. Januar 2009.

  1. kirsten

    kirsten Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    22.844
    Ort:
    Horrem
    Und andere Nationen schicken selbst Springer, die gar keine Punkte haben... Auf der Auswahl der Norges jetzt so rumzuhacken, hilft nun auch nicht ;)

    Dass man Simi zum COC schickt, okay, der bringt die Saison ja nicht so viel, da finde ich es für Peier z.B. dämlicher. Andererseits bekommt man so Zuschauer zum Heim-COC und die Leute, deren Form grade stimmt, werden sich auch da durchsetzen...

    Die Franzosen machen es übrigens so wie die Schweizer, aber da ist halt auch keiner in Topform...
     
  2. Peaches

    Peaches #mission54

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    25.994
    Ort:
    Tirol
    Dass Startplätze für die Tournee beim COC in Engelberg ausgesprungen werden, ist ja nun auch absolut keine neue Idee. Das haben doch viele Nationen "schon immer" so gemacht. Hat mE wenig mit Verzweiflung zu tun. Auch wenn ich ganz klar die letzte bin, die die Strukturlosigkeit, die seit dem Herbst zum Teil herrscht, gutheißen würde. Es haben sich eben noch nicht 6 Leute klar angeboten.
     
  3. markus111

    markus111 Bankspieler

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    545
    Wir haben keine 6 Leute die das nötige Niveau für den Weltcup haben
     
  4. Schwarz-Rot-Gold Adler

    Schwarz-Rot-Gold Adler Quizduell Master

    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    38.705
    Ort:
    Bayern
    finds halt nicht so sinnvoll das ständig zu machen zumal diejenigen dann an 10 von 11 Tagen an der Schanze stehen müssen
     
  5. Lazergirl

    Lazergirl Schneehuhn

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    47.440
    Ja, den Eindruck kann man durchaus bekommen. Oder muss man immer noch die Fehler von Kuttin beheben?
    @kirsten das ist kein Rumhacken, kanns nur nicht nachvollziehen. Ich wünsche allen 7 Startern nur das Beste bei der Tournee.
     
  6. Peaches

    Peaches #mission54

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    25.994
    Ort:
    Tirol
    Mit kuttin hat das alles nichts mehr zu tun. Felder hat im Sommer bei 0 angefangen und hatte die Chance, es gleich richtig zu machen. Bis auf Verunsicherung kam da aber nicht viel bei rum :rolleyes:
     
  7. Unicum

    Unicum Moderator

    Registriert seit:
    3. August 2002
    Beiträge:
    10.514
    Ort:
    Oberbayern
  8. Sprungbärchen

    Sprungbärchen Skisprung - Moderator

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    6.864
    Ich bin mal gespannt, was Schuster macht. Wenn er nicht doch noch einmal verlängert, dann bin ich mir nicht sicher, ob er gleich wieder wo anders einen Job übernimmt, oder vielleicht erst einmal eine Pause einlegt.
     
  9. Lazergirl

    Lazergirl Schneehuhn

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    47.440
    N Toursieg fehlt halt noch in seiner Sammlung. Falls der noch klappt vielleicht ein Argument, was anderes zu machen.
     
  10. Benjamin

    Benjamin Wintersport - Moderator

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    26.763
    Cheftrainer in Österreich zu sein, könnte für einen Österreicher, der er nun mal ist, aber durchaus reizvoll sein. Hinzu kommt, dass nach den ganz großen Erfolgen der Österreicher jetzt zumindest ein bisschen Zeit vergangen ist. Kuttin konnte ja nach Pointners Erfolgen fast nur verlieren, und Felder geht es jetzt ähnlich.
     
  11. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    14.705
    Denke auch das der ösv sich entweder um Schuster oder um horngacher bemühen sollte. Beide sind Österreicher und haben Top Erfolge erzielt, dadurch sollten sie auch in der Öffentlichkeit etwas mehr Kredit haben zumal die erfolgreichen Zeiten jetzt auch schon was her sind (zumindest die Top Zeiten, einzelne Podeste und auch Siege hat ja Kraft schon geholt).
     
  12. sj44

    sj44 Bankspieler

    Registriert seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    433
    Da wird hier einiges medial aufgebauscht. Schuster sprach ja schon öfters davon, dass er sich quasi wieder um die Jugendarbeit kümmern würde. Und da er immer noch in Österreich lebt, wäre der Gedanke, dass er wieder was in Stams macht, nicht so abwegig. Das ist nicht neu.
    Aber natürlich jetzt zu Zeiten der Vierschanzentournee ist das angesichts der doch etwas bescheidenen Performance der Österreicher ein Fressen für die Medien.
     
  13. Finn-Lady

    Finn-Lady spreche fließend ironisch

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Beiträge:
    30.757
    Kraft war in 2017 noch Doppelweltmeister auf der Normal- und der Großschanze, so lange ist das ja noch nicht her und er wird sicher nichts verlernt haben ;)

    Ich hab so manchmal das Gefühl, dass man im Moment auf Grund des ausbleibenden Erfolges und des medialen Druckes in blinden Aktionismus verfällt.
    Ob Werner Schuster oder Stefan Horngacher (auch Alex Stöckl, der ja ebenfalls Österreicher ist) wirklich was bewegen, hängt sicher nicht von ihren Toperfolgen, die sie mit ihren jetzigen Teams feiern oder ihren Namen ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2019
  14. Peaches

    Peaches #mission54

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    25.994
    Ort:
    Tirol
    Kraft ist vorletzte Saison Doppelweltmeister geworden und hat den GWC gewonnen. Das war schon etwas mehr als einzelne Siege und Platzierungen :crazy:

    Edith sagt, ich war zu spät.
     
  15. skijumping66

    skijumping66 MVP

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    13.820
    In den Artikeln, die ich gelesen habe, ist jedoch nicht die Rede davon, dass Schuster Cheftrainer werden soll. Es klingt eher danach, dass man ihm einen neuen Posten maßschneidern würde, in dem er quasi ein einheitliches System entwickelt, ähnlich zu jenem, was er in Deutschland etabliert hat. Das würde auch zu den Wünschen Schusters passen. Bei ihm ist wohl die entscheidende Frage, ob er weiterhin den ganzen Winter unterwegs sein möchte oder doch wieder mehr Zeit für die Familie hat. Dafür wäre so ein übergeordneter Posten in Österreich sicher besser als der Posten des Cheftrainers.
     
  16. sj44

    sj44 Bankspieler

    Registriert seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    433
    Ich glaube eher, dass Stecher mit der Frage nach Schuster bei der Pressekonferenz in Leutasch kalt erwischt wurde. Schließlich ist ja bekannt, dass Schusters Vertrag heuer ausläuft, Bei der passenden Fragestellung kann er kaum sagen, dass er einen wie Schuster nicht brauchen kann - und schon gar nicht in der derzeitigen Situation. Und jetzt wird halt spekuliert.
     
  17. sj44

    sj44 Bankspieler

    Registriert seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    433
  18. markus111

    markus111 Bankspieler

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    545
    Oder man will den Stein ins Rollen bringen und hat diese Aussage gezielt getätigt, Schuster zurückzuholen wäre aufjedenfall ein Schritt in die richtige Richtung. Gefällt mir was Stecher da macht.
     
  19. Sprungbärchen

    Sprungbärchen Skisprung - Moderator

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    6.864
    Schuster hat meine ich schon mal angedeutet, dass das viele Reisen als Cheftrainer des DSV eben schon Substanz gekostet hat und er dadurch auch viel auf sein Privatleben verzichten musste. Wenn dann könnte also ein administrativer Posten interessant sein, wo er vorwiegend vor Ort arbeiten kann.

    Ich halte diese Diskussion aber aktuell auch für total unnötig. Es bringt nur Unruhe auf allen Seiten und ist unnötiges Futter für die Medien.
     
  20. Lazergirl

    Lazergirl Schneehuhn

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    47.440
    Bartels spricht das auch stääääändig wieder an. Als ob sich da zum jetzigen Zeitpunkt etwas tun wird. Nach der Saison wird er sich entscheiden, aber so lange sollte man das einfach mal ruhen lassen. Ist ja noch ne WM zu springen.
     

Diese Seite empfehlen