Team Norwegen


Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
24.193
Punkte
113
Nur gab es ja schon vor Corona Finanzierungsschwierigkeiten bei den Skispringern...
Generelle Finanzierungsschwierigkeiten der Skispringer gab es bei den Norges nicht.
Es gab das finanzielle Problem durch die Chinesen, was man alleine vermutlich hätte bewältigen können.

Dazu kam dann eben der finanzielle Verlust während RAW-Air, was allerdings schon Corona-bedingt war. Und jetzt eben als dritter Punkt die Tatsache, dass Sponsorengelder generell fehlen, es betrifft ja nicht nur die Skispringer

Macht scheinbar nur Deutschland, überall die Kohle raushauen.
Ich kann nicht beurteilen, in wie weit Norwegen wem unter die Arme greift, auch da werden sicher Gelder fließen. Ich nehme aber mal an, dass es wichtigere Stellen gibt als den Profisport, wo Unterstützung nötig ist. Und einen Teil des Raw-Air Ausfalls hat ja der Staat übernommen.

Im Gegenzug bin ich mir auch nicht sicher, ob Deutschland in der aktuellen Situation ausgerechnet Gelder an den DSV raushauen würde...
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
53.603
Punkte
113
Generelle Finanzierungsschwierigkeiten der Skispringer gab es bei den Norges nicht.
Es gab das finanzielle Problem durch die Chinesen, was man alleine vermutlich hätte bewältigen können.

Dazu kam dann eben der finanzielle Verlust während RAW-Air, was allerdings schon Corona-bedingt war. Und jetzt eben als dritter Punkt die Tatsache, dass Sponsorengelder generell fehlen, es betrifft ja nicht nur die Skispringer



Ich kann nicht beurteilen, in wie weit Norwegen wem unter die Arme greift, auch da werden sicher Gelder fließen. Ich nehme aber mal an, dass es wichtigere Stellen gibt als den Profisport, wo Unterstützung nötig ist. Und einen Teil des Raw-Air Ausfalls hat ja der Staat übernommen.

Im Gegenzug bin ich mir auch nicht sicher, ob Deutschland in der aktuellen Situation ausgerechnet Gelder an den DSV raushauen würde...
Ist ja auch nicht notwendig, weil es hier Sportförderung gibt. Zum Glück für die Sportler.

Die Kohle von den Chinesen müsste man sich jedenfalls wieder holen können.
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
24.193
Punkte
113
Die Kohle von den Chinesen müsste man sich jedenfalls wieder holen können.
Da gab es wohl teilweise Zahlungen, aber eben nicht alles. Aber ich sag mal so: weder ich noch du stecken in den Finanzen der Norges so weit drin um beurteilen zu können, wo da jetzt genau welches Geld fließt, ob nun von den Chinesen oder vom Staat oder von Sponsoren.

Hier wird nur immer so schnell dahin gesagt: Geld vom Staat holen, Geld von den Chinesen holen etc... ich bin mir sehr sicher, dass die Verantwortlichen im Skiverband, ob nun für die Skispringer oder andere Sportler, alles an Möglichkeiten versuchen, um an Geld zu kommen.
 

Boxy

Bankspieler
Beiträge
7.433
Punkte
113
Standort
Wildnis

Boxy

Bankspieler
Beiträge
7.433
Punkte
113
Standort
Wildnis
Da gab es wohl teilweise Zahlungen, aber eben nicht alles. Aber ich sag mal so: weder ich noch du stecken in den Finanzen der Norges so weit drin um beurteilen zu können, wo da jetzt genau welches Geld fließt, ob nun von den Chinesen oder vom Staat oder von Sponsoren.

Hier wird nur immer so schnell dahin gesagt: Geld vom Staat holen, Geld von den Chinesen holen etc... ich bin mir sehr sicher, dass die Verantwortlichen im Skiverband, ob nun für die Skispringer oder andere Sportler, alles an Möglichkeiten versuchen, um an Geld zu kommen.
Yep. Irgendwie habe ich da noch die naive Vorstellung, dass wenn der sportliche Erfolg da ist, das entsprechend auch Geld zur Verfügung steht. Ich meine wir sind ja nicht im Fußball, wo Vereine ihre finanziellen Möglichkeiten überschätzen und sich durch Transfers hoffnungslos verschulden und dann Konkurs gehen, obwohl der sportliche Erfolg da war. Ich frage mich da einfach, was machen die anderen Topnationen besser als die Norweger? Die Deutschen. die Ösis, die Slowenen, die Japaner? Polen klammere ich da aus, weil sie ihre Infrastruktur seit Jahren vernachlässigen und eh bald den finnischen Weg wegen mangelndem Nachwuchs gehen werden. Die wurden doch auch alle von Corona getroffen.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
53.603
Punkte
113
Da gab es wohl teilweise Zahlungen, aber eben nicht alles. Aber ich sag mal so: weder ich noch du stecken in den Finanzen der Norges so weit drin um beurteilen zu können, wo da jetzt genau welches Geld fließt, ob nun von den Chinesen oder vom Staat oder von Sponsoren.

Hier wird nur immer so schnell dahin gesagt: Geld vom Staat holen, Geld von den Chinesen holen etc... ich bin mir sehr sicher, dass die Verantwortlichen im Skiverband, ob nun für die Skispringer oder andere Sportler, alles an Möglichkeiten versuchen, um an Geld zu kommen.
Das mit den Chinesen ist irgendwie....dubios. Normalerweise sichert man so was doch ab. Da muss gewaltig was schief gelaufen sein, wenn das jetzt so ein Loch in die Finanzen reissen kann. Das Sponsoren estmal schauen müssen , dass sie selbst wieder 100% wirtschaften können ist klar. Sehe dieses Problem übergangsweise, solange bis in Norwegen alles wieder läuft.

Wahrscheinlich wird das aber auch den gesamten Weltcup an sich noch schwer betreffen, wenn Großsponsoren nicht mehr zahlen können. Das wird dann auch die Austragung von Wettbewerben betreffen befürchte ich.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
53.603
Punkte
113
Vielleicht kann sich der ein oder andere durch eigene Sponsoren seine Saison finanzieren. So arm scheinen manche B-Springer auch nicht zu sein, wenn man sich deren Lifestyle so anschaut. Da haben einige recht schicke Boote oder Autos. Oder etwas arbeiten gehen neben dem Sport.
 

Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
16.340
Punkte
113
Ja genau, müssen sie halt nebenbei arbeiten wenns anders nicht geht. Müssen andere auch..
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
24.193
Punkte
113
Yep. Irgendwie habe ich da noch die naive Vorstellung, dass wenn der sportliche Erfolg da ist, das entsprechend auch Geld zur Verfügung steht. Ich meine wir sind ja nicht im Fußball, wo Vereine ihre finanziellen Möglichkeiten überschätzen und sich durch Transfers hoffnungslos verschulden und dann Konkurs gehen, obwohl der sportliche Erfolg da war. Ich frage mich da einfach, was machen die anderen Topnationen besser als die Norweger? Die Deutschen. die Ösis, die Slowenen, die Japaner? Polen klammere ich da aus, weil sie ihre Infrastruktur seit Jahren vernachlässigen und eh bald den finnischen Weg wegen mangelndem Nachwuchs gehen werden. Die wurden doch auch alle von Corona getroffen.
Wobei die Slowenen oder Polen, bin mir nicht mehr sicher, ja auch schon angekündigt haben, dass es Einsparungen geben muss und geben wird wegen Corona.

Wie @Lazergirl schon schrieb, in Deutschland sind die Sportler alle irgendwo angestellt, Zoll, Polizei etc und bekommen da ihr Geld. Das gibt es in Norwegen nicht, da zahlt der Verband und deine Sponsoren quasi dein Sportlerleben. Das ist also schon mal ne Menge mehr Geld, dass ein Verband da ranschaffen muss.


@Lazergirl ich denke, die sind auch im B-Kader bisher gut gefahren was das finanzielle angeht. Jetzt wird man eben sehen müssen, was da an Sponsorengeld für einen einzelnen zusammenkommt und sonst müssen sie eben nebenbei Geld verdienen gehen.
Und es ist ja nicht so, als hätten sie mit Kollenhopp, Lillehammer und Trønderhopp nicht gute Vereine, in denen sie gut trainieren können. Vilberg steigt in Oslo ein, in Trondheim ist u.a. Roar, Henning ist zwar Damentrainer, aber abgesehen von Wettkämpfen und Camps auch in Trondheim, Stjernen anscheinend auch.
Um die Trainingsbedingungen mache ich mir wirklich keine Sorgen. Es wird eher die Frage sein, wie COC-Einsätze finanziert werden
 

Boxy

Bankspieler
Beiträge
7.433
Punkte
113
Standort
Wildnis
Wie @Lazergirl schon schrieb, in Deutschland sind die Sportler alle irgendwo angestellt, Zoll, Polizei etc und bekommen da ihr Geld. Das gibt es in Norwegen nicht, da zahlt der Verband und deine Sponsoren quasi dein Sportlerleben. Das ist also schon mal ne Menge mehr Geld, dass ein Verband da ranschaffen muss.
Stimmt. Da steckt ein ganz anderes System dahinter.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
53.603
Punkte
113
Wobei die Slowenen oder Polen, bin mir nicht mehr sicher, ja auch schon angekündigt haben, dass es Einsparungen geben muss und geben wird wegen Corona.
Slowenien hat A und B Teams und Nachwuchsteam. Da hieß es ja auch erst, es würde nur ein reduziertes A-Team geben. 2x Planica sollte denen ein paar Einnahmen bringen, vielleicht sind die Einbuße dann doch nicht so schlimm. Polen hat aber auch kein spezielles B-Team sondern nur ein großes Nationalteam (12 Springer) und ein Junioren.

Mal schauen, ob es überhaupt Sommerspringen geben wird. Falls nicht hätte man erstmal keine größeren Ausgaben. Und trainieren können alle zu Hause, die Trainingslager im Sommer sind ja nun nicht zwingend notwendig. Die Trips in die Sonne zum gemeinsam Spaß haben auch nicht. Da lässt sich schon etwas sparen. Auch durch Busreisen statt Flugzeug. Norwegen liegt leider etwas ungünstig, so dass sie nur mit dem Flieger zu Wettkämpfen können.
 

sj44

Nachwuchsspieler
Beiträge
64
Punkte
8
Für mich war es schon sonderbar, dass die die OMV als Helmsponsor hatten.
Auch Nammo, wie hier schon diskutiert, spielt irgendwo mit.
Und eine Gewerkschaft (!).

Sah auch in der Vergangenheit so aus, als dass die Sponsoren nicht gerade Schlange stehen.
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
24.193
Punkte
113
Maren Lundby hat Schmerzen in ihrem linken Knie, ein MRT zeigt einen kleinen Riss oberhalb des Knies. Sie pausiert nun eine Woche vollständig, danach wird geschaut. In Summe will man es langsam angehen. Sie sagt, sie will danach auch üben, den Telemark mit rechts zu setzen, weil das linke Knie dann nicht so stark belastet wird. Ihr Trainer Christian Meyer sagt, man will alles in Ruhe angehen und ihr Zeit lassen. Wäre heute ein Wettkampf bei Olympia, dann hätte Maren starten können, sie sei bei den letzten olympischen Spielen in einer körperlich schlechteren Verfassung als momentan

 

unicum

#68
Beiträge
13.079
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Norwegen-Sommermeisterschaft in Trondheim (HS140); 16. Oktober 2020
1LINDVIK Marius1998139,5135,5273.6
2GRANERUD Halvor Egner1996139,0130,5266.8
3HEGGLI Bendik Jakobsen2001141,5131,0266.6
4JOHANSSON Robert1990139,0131,0265.0
5PEDERSEN Robin1996136,5129,0260.1
6TANDE Daniel-Andre1994136,0130,5259,5
7ERIKSEN Sander Vossan2000133,0134,0259.4
8FORFANG Johann Andre1995137,5131,0253.7
9BUSKUM Andreas Granerud1996132,0122.0230,6
10LADEHAUG Anders1999127,5122.0221.0


Klicken um die vollständigen Ergebnisse des Männerwettbewerbs zu sehen >>>


1KVANDAL Eirin Maria2001120,5121,5198.3
2OPSETH Silje1999115,0117,5194.1
3BJOERSETH Thea Minyan2003109,5109,0163.7
4STROEM Anna Odine1998106,0109,5156.3
5HANSEN Gyda Westvold2002105,598.0129,6
6LUND Marte Leinan200191.093.594.4
7SKATVEDT Karoline Bjerke200087,095,084.8
8ROESTAD Karoline Andrea199588,589,074.9
9AMBLE Eva Elise Johansen199973,075,014.7
 
Zuletzt bearbeitet:

Aufwindspringer

Bankspieler
Beiträge
31.509
Punkte
113
Maren Lundby scheint also noch zu pausieren.
Hm und bei der Frau Schlaganfall hat wohl deine Autokorrektur zugeschlagen @unicum ;)
Abgesehen von Lindvik vom A Team jetzt auch noch keine Glanzleistung
 
Oben