1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Tendenz 2018 - Wird das DFB-Team Weltmeister?

Dieses Thema im Forum "WM 2018 / Nationalmannschaften" wurde erstellt von Drago, 8. Juli 2016.

?

Wird DFB Team 2018 in Russland WM?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 8. Mai 2018
  1. Ja

    25 Stimme(n)
    29,1%
  2. Nein

    61 Stimme(n)
    70,9%
  1. Hans A. Jan

    Hans A. Jan MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    14.835
    Ort:
    Rostock
    Hector, Rudy und Kroos sind in diesem hochwertigen Forum von Kennern und Experten die am meisten genannten Spieler (mit Özil vielleicht noch), die aufgrund ihrer eher "biederen Erscheinung" und des bescheidenen Auftretens aus meiner Sicht grundlos auf die Fresse kriegen, anders als ein dutzend gehypter Franzosen, die dann wenn es darauf ankommt bei einem 0-0 gegen Luxemburg krepieren. Meiner Meinung nach gewinnst du aber mit diesen Spielern mehr als mit Sportforen.de-Experten Kennertipps und Hypespielern. Schräg war auch so gemeint.
     
  2. heiko2183

    heiko2183 All-Star

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    7.010
    Hector, Rudy und Kroos sollen hier im Forum die meistkritisierten Spieler sein? Ich glaube da kann ich eine ganze Mannschaft aufzählen die häufiger "auf die Fresse" kriegt und denen voller Häme nach jedem Fehler im Bundesliga Alltag jegliches Talent abgesprochen wird...

    Wer streitet denn ab, dass Hector und Rudy sehr gute Bundesliga Spieler sind? Und selbstverständlich sind beide auch taugliche Rollenspieler für Spitzenclubs oder die Nationalmannschaft.

    Kroos ist dann wieder ein ganz anderes Thema und passt nun wirklich nicht in die Kategorie mit Rudy und Hector. Darum hat Liberalmente auch so auf deinen Beitrag reagiert.

    Ich bin im Übrigen auch der Meinung, dass Hector bisher einen ausgezeichneten Job macht. Er ist sehr ballsicher, macht wenig Fehler und spielt seine Position viel abgeklärter und stärker als jeder andere deutsche Linksverteidiger seit Lahm die Seite gewechselt hat. (Und da wurden in diese Zeitraum viele Spieler getestet)

    Und dieses ständige Suchen von Schwachstellen im Kader ist aus meiner Sicht lächerlich. Deutschland wäre auch mit Sippel im Tor und mit Chris Löwe als Linksverteidiger bei jedem Turnier im Favoritenkreis. Ganz einfach weil ja auch die anderen Top Nationen überall ihre Fragezeichen haben und es am Ende ja auch nicht nur um die indivuelle Qualität geht.

    Chile spielt seit Jahren extrem erfolgeich und hat neben Vidal, Bravo und Sanchez kaum Spieler die sich auf höchstem Club Niveau bewiesen haben. Portugal hat dank einer gut funktionierenden Defensive das letzte Turnier gewinnen...
    Deutschland hat im Tor und in der Innenverteidigung seit Jahren brutale Qualität. Zudem eine starke Auswahl an ganz unterschiedlichen Spielern für die Zentrale im Mittelfeld... (Da war oft eher das Thema Fitness problematisch). Die offensive Dreierreihe hat keinen alles dominierenden Einzelkönner aber auch da haben wir ja seit Jahren etliche Spielertypen und damit Varianten für Tempo, Ballsicherheit, Torgefahr oder Kreativität. Linksverteidiger und Stürmer sind dann die Positionen wo man in den letzten Jahren vielleicht einige Fragezeichen hatte. Aber das ist ja Jammern auf hohem Niveau... Andere Fussballnationen haben viel dramatischere Lücken auf einzelnen Positionen oder in einzelnen Mannschaftsteilen und sind viel unausgewogener besetzt.
     
  3. Tuco

    Tuco MVP

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    12.825
    Was soll man dazu noch sagen:

    Neue Sorgen gab es dagegen um Ilkay Gündogan. Der Nationalspieler stand erstmals nach seiner langen Verletzungspause in Citys Startelf, musste in der 59. Minute nach einem harten Tackling aber verletzt ausgewechselt werden. Eine Diagnose stand zunächst aus.


    Quelle:

     
  4. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.276
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Zu Gündogan:

    Kicker
     
  5. Angliru

    Angliru Administrator

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    18.685
    Ort:
    Leipzig
    Kader für die Spiele gegen Nordirland und Aserbaidschan:

    Tor: 12 Bernd Leno (Bayer Leverkusen), 22 Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), 1 Kevin Trapp (Paris St. Germain)
    Abwehr: 17 Jerome Boateng (Bayern München), 4 Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), 5 Mats Hummels (Bayern München), 18 Joshua Kimmich (Bayern München), 2 Shkodran Mustafi (FC Arsenal), 3 Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), 16 Antonio Rüdiger (FC Chelsea), 6 Niklas Süle (Bayern München)
    Mittelfeld/Angriff: 20 Julian Brandt (Bayer Leverkusen), 14 Emre Can (FC Liverpool), 7 Julian Draxler (Paris St. Germain), 19 Leon Goretzka (Schalke 04), 8 Toni Kroos (Real Madrid), 13 Thomas Müller (Bayern München), 21 Sebastian Rudy (Bayern München), 23 Leroy Sane (Manchester City), 10 Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), 9 Sandro Wagner (1899 Hoffenheim), 11 Timo Werner (RB Leipzig), 15 Amin Younes (Ajax Amsterdam)
     
  6. skyw@lker

    skyw@lker All-Star

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    5.343
    Ort:
    Hamburg
    Kein Özil und kein Götze?

    Mal sehen wie Hectors Ausfall personell kompensiert wird. Plattenhardt wäre naheliegend. Würde mich allerdings auch nicht über Can wundern.
     
  7. Apollo Schwabing

    Apollo Schwabing MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    14.755
    Ort:
    Weiss ich nicht.
    Ich höre den Jubel aus Dortmund bis hier ins Forum, keiner ihrer Spieler ist, wie schon seit Jahren gefordert, bei Löw nominiert.
     
  8. Who

    Who MVP

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    10.370
    lass es doch einfach ab und an bleiben. Quasi "friss die Hälfte" fürs Forum.
     
  9. Mephmanjo

    Mephmanjo Sportforen Social Media Administrator

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    CH
    So aus Neugier: Wäre Uth eigentlich was für die NM? Ist ja noch jünger als Wagner und hat bisher mehr Tore auf dem Konto? Könnte der eine Alternative auf der MS-Position sein?
     
    Le Freaque gefällt das.
  10. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.276
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Er ist halt kein klassischer 9er. Also als Solo MS würde ich ihn nicht bringen. Wobei das natürlich für Stindl genauso gilt und für Werner eigentlich auch. Will damit auch nicht sagen, dass man ihn nicht nominieren sollte, nur mit Wagner/Gomez hat er mMn nichts zu tun. Wenn Löw die Option "richtige 9" haben will, dann sind die beiden die Konkurrenten.
     
    Le Freaque gefällt das.
  11. heiko2183

    heiko2183 All-Star

    Registriert seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    7.010
    Sehe da keine großen Chancen... Er ist schon eher ein reiner Abschlussspieler. Die Rolle eines Stindl oder Götze könnte er nicht. Wagner und Gomez können knipsen und bringen die Physis. Uth wäre ein beweglicher Abschlussspieler wie Müller oder Werner als 9er. Aber die beiden bringen da eben mehr Qualität mit
     
  12. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    16.876
    Ort:
    Berlin
    Sind doch 5 dabei:
    4 Matthias Ginter, 5 Mats Hummels, 9 Sandro Wagner, 15 Amin Younes, 19 Leon Goretzka
     
  13. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    16.919
    Ort:
    Hamburg
    Ich finde ja, aber das fand ich schon vor einem Jahr. Mente hat Recht: er ist keine Alternative zu Gomez/Wagner und ich glaube auch, dass einer der beiden (nicht beide) als Brechervariante zur WM fährt - was auch völlig ok ist. Aber er ist ein spielender Stürmer, der allemal ein Ersatz für Werner sein, oder Stindl oder z.B. Gnabry verdrängen kann. Er hat eine sehr gute, beidfüßige Schusstechnik, ist abschlussorientiert, hat Spielverständnis und Jokerqualitäten. Das sind in dieser Zusammensetzung Parameter, die in D nicht viele auf sich vereinen. Ich würde ihn an Jogis Stelle absolut mal in einem der kommenden Testspiele nominieren, allein, um ihn mal vor Ort anzuschauen.
    Damit ist er aber auch einer der ganz wenigen, die noch dazu kommen könnten - und das ist auch der Position geschuldet. Backups für die 2, 3 und 9 sind halt noch nicht fest vergeben und die Auswahl ist auch gering. Da kann man mit einer guten Saison noch reinschlüpfen (evtl noch die Nr. 3 im Tor). Auf allen anderen Positionen sehe ich da keine Chancen mehr für Neulinge. Durch den erfolgreichen Confed-Cup haben wir mittlerweile einen erweiterten Kader von 35-40 Spielern. Wie und warum sollte Jogi da noch neue Leute ausprobieren, wenn er kaum noch genug Zeit hat, alle bestehenden Kandidaten nochmal zum Einsatz zu bringen?
    Es gibt schon noch talentierte und gute Spieler, die auch mal ne Chance verdient hätten, klar.

    Beispiel Stark: gute U21 EM, Leistungsträger bei Hertha. Aber normalerweise fahren 4-5 IV zur WM. Hummels, Boateng sind gesetzt. Höwedes und Mustafi haben bei Turnieren überzeugt und spielen bei gr0ßen, internationalen Clubs. Dann Rüdiger und Ginter, Süle und Tah - die alle schon im erweiterten Kreis sind. Da fallen so schon 3-4 raus und dann ist es egal, ob Stark "auch nicht schlechter als ein paar von denen ist". Er müsste klar besser sein und das ist er nicht.
    Genau so verhält es sich mit Arnold als Kaüitän der U21-Europameister oder Dahoud. Im ZM gibt es 4 oder 5 Plätze, drei sind durch Kroos, Khedira, Gündogan geblockt. Dann Goretzka, dann Can, Weigl, Rudy...Demirbay hat es schon enorm schwer. Wie sollen da Artnold und Dahoud (oder gar Castro) zum Zug kommen?
    Oder Max Philipp - erst unnötiger Fehleinkauf, jetzt müsste er , laut Medien und Internetfans, sofort in die NM. Wie soll das gehen gegen Özil, Müller, Reus, Draxler, Brandt, Sane plus Götze, Younes, Bellarabi, Stindl, evtl noch Schürrle (ja, ich weiß)?

    Die Plätze, die jetzt noch für potentielle Debütanten gefordert werden, gibt es schlichtweg nicht. Außer man ist RV, LV oder spielender Mittelstürmer - und da auch nur als Ersatz.
     
    Dernbi gefällt das.
  14. Le Freaque

    Le Freaque Moderator

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    16.919
    Ort:
    Hamburg
    An sich schon. Es könnte aber sein, dass Löw prinzipiell auf den beweglichen MS setzt und da auch einen Backup mitnimmt, bei der Kante wird es nur Gomez oder Wagner, weil das nicht die Primäroption ist. Müller ist bei Löw schon fest rechts eingeplant, da war er in der NM immer (mit Freiheiten nach innen, aber MS fast nie). Dann wären Uths Konkurrenten vor allem Stindl und vielleicht Gnabry - und das ist prinzipiell machbar, denke ich. Götze rückt je derzeit (und ich denke auch perspektivisch) eher Richtung 8, vielleicht 10 als Özilersatz. Seine Halbstürmerzeiten sind mMn vorbei.
    Als "gut" würde ich Uths Chancen auch nicht sehen, aber als nicht ausgeschlossen.
     
    Dernbi gefällt das.
  15. supafly03

    supafly03 All-Star

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    5.976
    Ort:
    Wo auch immer
    o_O

    Ansonsten wird uns der Ginter nach Russland führen.
    Wie elegant der am Samstag den Ball über den Fuß hat rollen lassen, um das 1:0 zu machen. :clown:

    @Le Freaque
    Uths "Konkurrent" wäre garantiert nicht Stindl, denn der ist vielseitiger Einsetzbar und könnte von ZM bis HS ode gar MS(in Löws gerne praktiziertem System) alles spielen.
    Stindls Konkurrent dürfte Götze sein, wobei man auch beide mitnehman kann, aufgrund Stindls Vielseitigkeit.

    Uth hingegen müsste wohl mindestens einen aus Gomez/Wagner ausstechen, wobei das auch nicht reichen könnte, da man mit Werner schon einen schnellen Abschlussstürmer hat und die andere Variante(Groß, Kopfballstark) dann halt eher in Richtung der beiden anderen genannten geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2017
    heiko2183 gefällt das.
  16. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.276
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Bundestrainer Joachim Löw hat Mario Götze, Julian Weigl und Andre Schürrle in der DFB-Elf nicht abgeschrieben. Die BVB-Stars bräuchten jedoch noch Zeit.

    Das gefällt mir überhaupt nicht (also bzgl Götze und Schürrle, bei Weigl ist es völlig in Ordnung). Es ist völlig OK, dass Löw die Türe nicht zuschlägt. Warum sollte er auch? Aber vor allem bei Götze klingt es so, als sei es nur eine Frage der Zeit, bis er wieder nominiert wird. Wie lässt sich das denn bitte begründen? Mit Götzes Leistungen ab dem Sommer 2014 definitiv nicht. Und ja, mittlerweile wissen wir alle, dass er eine Krankheit hat. Das erklärt die Leistungen. Aber es macht sie ja nicht besser. Götzes Leistungen haben nichts mit Nationalmannschaftsniveau zu tun. Seit sehr langer Zeit schon. Warum bekommt er dann eine Nominierung in Aussicht gestellt? Das ist mMn schlichtweg unfair anderen Spielern ggü.

    Ich würde Götze ja sogar wünschen, dass er zu alter Stärke zurückkehrt. Aber erst wenn das der Fall ist sollte er auch wieder ein Kandidat für Jogi sein.

    Für Schürrle gilt quasi 1 zu 1 dasselbe, nur ohne die Erklärung durch die Krankheit.

    Und ja, die Tests im November und WM 2018 sind große Unterschiede. Aber mir geht es da auch um die Anreize, die man setzt. Jogi kann gerne sagen, dass er Götze beobachtet und dass er ihn in Betracht zieht, sobald seine Leistungen wieder konstant auf hohem Niveau sind. Aber hinterherwerfen sollte man eine Kadernominierung, auch in einer Testphase, mMn niemand.
     
  17. Who

    Who MVP

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    10.370
    Götze spielt bis dato eine ganz gute Saison, mal so hinein gerufen.

    Und was erwartest du denn eigentlich ? Dass sich Löw auf einer PK hinstellt und eine Nominierung, auch eine baldige in Testspielen, völlig ohne Not ausschließt ? Ja ne, is klar. Come on, nach X Jahren mit Erfolg darf man doch vielleicht bei so Kleinigkeiten einfach mal die Füße still halten.
     
  18. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.276
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Also ich finde ihn weiterhin sehr träge in seinen Bewegungen. Das mag an guten Tagen für die Buli reichen, vor allem mit 10 guten bis sehr guten Bundesligaspielern um ihn herum, meistens gegen nicht-so-gute Gegner. Aber für die CL (und auch für die Nationalmannschaft) reicht das mMn noch lange nicht.

    Äh, wer sagt denn ausschließen?? Ich habe geschrieben:

    Aber das Gegenteil ist der Fall. Zwischen den Zeilen deutet Jogi an, dass Götze wohl nominiert wird. Zwischen nicht-ausschließen und konkret andeuten gibt es noch ein paar Grauzonen.

    Und mal umgekehrt gesagt: du willst mir doch jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass Götze aktuell zu den 22 besten deutschen Feldspielern zählt, oder?
     
  19. Who

    Who MVP

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    10.370
    Bei Testspielen laufen die aber auch selten gemeinsam im Kader rum und man es gibt auch keinen rationalen Grund die besten 22 zu nominieren, sonst können wir außer Werner alle "Stürmer" zu Hause lassen und uns die AV Backups sparen (gut, das ist sogar möglich ;) ). Was bringt es denn wenn ein Spieler besser ist und dann nie benötigter LAM No4 ist (Random Beispiel) ?
    Und so weit weg ist er dann letztlich halt nicht auf den Positionen und in der Rolle in die ihn Bosz momentan reinführt, gerade weil es den Spielertyp ("offensiv den Ball zirkulierender 8er" um es mal ala Spielverlagerung zu umreißen) nunmal nicht so häufig gibt und angesichts der durchaus vorhandenen Problemchen in der Kaderstatik auch gefragt sein könnte, gerade wenn man die 3er/5er Ketter auspackt und das Spiel kontrollieren möchte.

    Und da kann man imo dann auch gerne den entsprechenden Spieler im November schonmal nominieren und einen Schub geben, wenn es dann nichts wird ists halt auch kein Drama.

    Man nominiert gerade auf 18+ im Kader halt auch schlicht nicht fürs Finale gegen Spanien sondern fürs Spiel 3 gegen Japan oder das Achtelfinale gegen Paraguay. Oder halt Spieler, die einen Stammspieler als Typ ersetzen können, ohne die Statik zu verändern.
     
  20. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.276
    Ort:
    Stuttgart/Bamberg
    Das sehe ich anders. Und ich glaube, wenn wir Götzes Vergangenheit mal ausklammern könnten und einfach nur den Spieler bewerten, wie er gerade Fußball spielt, dann würde niemand auf die Idee kommen, ihn für die Nationalmannschaft zu nominieren.

    Und da bin ich mir eben nicht so sicher. Götze wird sich freuen, definitiv. Aber wenn er dadurch das Gefühl bekommen sollte, die jetzigen Leistungen würden ausreichen, um zur WM zu fahren, dann hätte man ihm einen Bärendienst erwiesen. Zumindest hoffe ich das. Denn der Mario Götze im Oktober 2017 hat nun wirklich nichts bei der WM verloren.
     

Diese Seite empfehlen