1. Liebe Sportfans, liebe User von skispringen-community.de,

    wir freuen uns, euch heute mitzuteilen zu können, dass der Umzug der Community aus dem bisherigen Forum der skispringen-community erfolgreich gelaufen ist. Somit begrüßen wir nun viele neue User hier im Forum, die insbesondere den Wintersportbereich beleben werden.

    Wir wünschen uns, dass die neuen User sich hier genauso wohl fühlen wie in ihrem bisherigen Forum. Bei Fragen, Anmerkungen, etc. sprecht uns - also die Administratoren und Moderatoren - einfach an. Bei der Migration haben wir auch die Useraccounts mit übernommen. Einige von euch haben noch einen Zusatz namens "- skiimport" bekommen. Dies hängt damit zusammen, dass es zu eurem Accountnamen bereits schon ein entsprechendes Pendant in unserer Datenbank gibt. Schreibt mir bitte eine Nachricht (über den Reiter "Unterhaltungen") und wir gucken, was hier möglich ist.

    In diesem Sinne freuen wir uns auf tolle Diskussionen im Wintersportbereich mit euch und einen sehr angenehmen Start in euer neues Foren-Zuhause.

    Viele Grüße
    Angliru
    Information ausblenden

The Witcher - die Serie

Dieses Thema im Forum "TV & Film" wurde erstellt von TraveCortex, 19. Oktober 2018.

  1. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.254
    Ort:
    Berlin
    Ende 2019 bzw. 2020 (ich vermute 2020) wird die Buch - und Spielreihe als Serie bei Netflix umgesetzt. Ihr fragt euch jetzt: Was soll der Quatsch, dazu jetzt schon einen Thread aufzumachen? Will da jemand cool tun, um dann später sagen zu können, den Thread schon vor Jahren erstellt zu haben? Nein.

    Ich muss sagen, dass ich im Moment in einem kleinen Serien-Loch bin, irgendwie interessiert mich da momentan nix mehr und ich bin wohl etwas übersättigt. Es hängt auch damit zusammen, dass man mit anderen Sachen beschäftigt bin. Jedenfalls kann ich kaum ausdrücken, wie wahnsinnig gespannt ich aber auf diese Serie bin. Also werde ich hier bestimmt öfter mal was posten und daher dachte ich mir: Gönne Dir ruhig einen Thread. :D Ich habe den Thread auch erstellt weil ich denke, dass die Serie ziemlich einschlagen wird.

    Und vielleicht gibt es ja auch noch Andere, die hier was posten wollen. Man könnte z.B. darüber diskutieren, wie man die Vorstellungen der noch eher unbekannteren Showrunnerin, Lauren Schmidt Hissrich bewertet. Dazu gleich mehr.
    Hissrich hat u.A. schon Scripte für West Wing und Justice geschrieben und war auch schon als Produzentin/Schreiberling bei Daredevil (der Serie), Private Practice und anderen beteiligt. Die 1. Staffel von The Witcher wird 8 Folgen haben.

    Den Ursprung stellt eine Buch-Reihe von dem polnischen Autor Andrzej Sapkowski dar. Das erste Buch kam 1994 raus (vorher wurden schon Kurzgeschichten in diesem Zusammenhang veröffentlicht). Sapkowski wird auch die Serie betreuen.

    Aber worum geht es eigentlich bei The Witcher? Um einen Hexer namens Geralt. Hexer sind in dieser mittelalterlich angehauchten Fantasy-Welt nur noch wenige vorhanden, sie sind Mutanten (eher "innere Mutationen", wodurch aber auch spezielle Skills eingesetzt werden können) und werden weitesgehend geächtet. Im Endeffekt sind sie eine Art Monsterjäger. Es gibt das übliche Fantasy-Zeug: Zauberer, Fabelwesen, Fürsten, Königreiche, Elfen, Zwerge, usw. Ich will nur kurz was dazu sagen, wer es noch nicht weiß, kann sich gern dazu belesen. Die Welt ist sehr dunkel und deswegen glaube ich auch, dass die Serie gut in unsere Zeit passen wird. Vor Themen wie Rassismus (gegenüber den Anderlingen wie Zwergen, Elfen, usw.), Vergewaltigung, Verrat, allgemein menschlicher Niedertracht, usw. wird in keinem Fall haltgemacht. Moral ist eigentlich kaum vorhanden, auch Geralt ist da mehr in einer Grauzone unterwegs. Auch Politik wird eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen, denke ich.

    Man könnte es ein bisschen mit der Game of Thrones-Welt vergleichen. Ich habe die Befürchtung, dass der Vergleich noch sehr, sehr oft kommen wird, aber es gibt dennoch Unterschiede. Was bei The Witcher auch richtig gut kommt, sind die unglaublich guten und vielen Nebencharaktere - hier gibt es Potenzial ohne Ende und da ein paar Charaktere entstehen, die wir so im Fernsehen noch nicht gesehen habe, denke ich.

    Die Spielreihe ist vor Allem durch den 3. Teil bekannt geworden, der als Meilenstein und vielleicht bisher bestes Rollenspiel aller Zeiten gilt. Das wird leider nicht den ersten beiden Teilen gerecht, denn diese werden immer vergessen, waren aber schon sehr, sehr gut.
    Die Serie wird sich mehr an den Büchern orientieren, daher wird immer mal wieder mit heftigen Shitstorms zu rechnen sein, da die Spielreihe mehr Popularität als die Buchreihe haben dürfte und die Showrunnerin hat schon gesagt, dass einige Charaktere deutlich anders als in den Spielen sein werden. Ich kenne nicht alle Bücher, aber das finde ich gut. Sich eher an eine Buchvorlage zu halten, dürfte traditionell vernünftiger sein. Es ist aber mMn noch nicht bekannt, welche Geschichten genau erzählt werden.

    Auch das Casting wurde schon vom heutzutage üblichen Twitter-Whining begleitet. Ironischerweise stießen sich viele Fans daran, dass man für die Darstellerin der Ciri (eine junge weibliche Hexerin und so etwas wie Geralts Ziehkind) eine farbige bzw. asiatische Frau in Betracht zog. Ironisch ist das deswegen, weil es auch in der Gegenwart ganz gut das abbildet, was in der Witcher-Welt so verurteilt wird.

    Geralt wird jedenfalls von Superman-Darsteller Henry Cavill gespielt werden, was wohl ein Volltreffer sein dürfte: Er ist nicht nur ein Die-Hard-The Witcher-Fan, der alle Games gezockt und Bücher gelesen hat, sondern er dürfte auch sonst (z.B. körperlich) gut geeignet sein und brennt angeblich für diese Rolle. Hier hat sich ein Fan schon mal an einem Entwurf versucht, der mMn schon recht gut ist:


    [​IMG]

    Es gibt auch Leute, die hätten sich gern Mads Mikkelsen gewünscht. Wäre sicherlich auch eine gute Wahl gewesen. Aber wie das immer so ist: Da hat jeder seine eigenen Ideen.

    Ciri wird jetzt übrigens doch von einer weißen Frau gespielt:Freya Allan.
    Yennefer wird von Anya Chalotra übernommen. Allgemein sind die Frauen in der Witcher-Welt durchaus zahlreich vorhanden und für Geralt ist es meist ein innerer Kampf zwischen seinen Gefühlen für Yennefer und Triss (überhaupt ist Geralt ein ziemlicher Frauenheld), die erstaunlicherweise bisher noch nicht gecastet wurde, aber in den Büchern ist ihre Rolle auch etwas anders als in den Spielen. Ich glaube aber, dass das Casting auch noch nicht abgeschlossen wurde. Mit Millie Brady für die Rolle der Prinzessin Renfri hat man auch ein guten Zug gemacht, glaube ich.

    Weitere Nebencharaktere will ich mal nicht nennen, das bringt noch nichts. Das bisherige Ergebnis des Castings ist mMn aber aber hervorragend. Klar wird immer rumgenölt, aber das ist einfach Bullshit. Wenn ich schon lese: "Ich kann mir die und die Person gar nicht in der Rolle vorstellen" und dann findet es doch fast Jeder gut. Das war schon bei so vielen anderen Filmen und Serien der Fall, daher blende ich das meist komplett aus. Trotzdem muss man da meine Meinung natürlich nicht teilen. ;)

    Ich will es jetzt erst mal dabei belassen. Meine Erwartungen an die Serie sind niedrig. Ich weiß schon jetzt, dass sie mir gefallen wird und die Serie kann da nicht viel falsch machen. Ist bei mir ein bisschen wie bei Game of Thrones oder Lost. Es ist mMn ausgeschlossen, dass das für mich ein Fail wird. Ich habe nur eine einzige Erwartung: Die Welt muss auch eher düster wie in den Vorlagen sein. Nur so kann die Welt ihre Faszination entfalten. Das ist Fantasy für Erwachsene und genau so sollte es dargestellt werden, incl. FSK 18 oder FSK 16 (was ja früher FSK 18 gewesen wäre ;)). Es gibt auch durchaus (derben) Humor und gute Sprüche und ich bin mir sicher, dass es einige Anspielungen für Insider geben wird und Geralt ist auch einfach mega cool, bin sicher, dass man das gut in die Serie transportieren kann.

    Ok, das wäre erst mal mein Teil dazu, vielleicht möchten sich ja noch andere User zu der Idee/Erwartungen, usw. äußern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2018
    #1
    Alice und Felix gefällt das.
  2. Felix

    Felix Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.617
    Ich finde Cavill als Geralt ziemlich unpassend. Mikkelsen wäre besser gewesen, perfekte Wahl für mich Nikolaj Coster-Waldau.
    Bei Ciri hat man immerhin noch die Kurve bekommen.

    Lauren Hissrich hat vorher ja Defenders gemacht was nett ausgedrückt sehr "durchschnittlich" war.

    Meine Erwartungen sind dementsprechend leider nicht ganz so hoch, auch wenn ich mir eine geile The Witcher Serie wünsche.
     
    #2
    Sle3ze und TraveCortex gefällt das.
  3. Alice

    Alice Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    8.206
    Ort:
    Rostock
    Na da hat das Marketing aber mal gut funktioniert bei dir. ;)

    Bin ansonsten auch sehr gespannt, hab den letzten Teil gerne gespielt. Eine gute Videospiel-Verfilmung gabs bisher quasi noch nie, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal. Mit den Büchern als Grundlage hat man da sicher gute Chancen.

    Das Geheule über irgendwelche "falschen" Castings fand ich auch schon zum Fremdschämen und dürfte nur ein Vorgeschmack sein welch Reaktionen man von so manch einem "Die Hard" witcher fan erwarten kann.
     
    #3
    TraveCortex gefällt das.
  4. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.254
    Ort:
    Berlin
    Ich weiß nicht, sind vielleicht beide zu alt (auch wenn ich mir beide auch gut vorstellen könnte). Ich denke mal, die Serie wird recht früh im Leben von Geralt starten, da wurde vielleicht einfach ein jüngerer Schauspieler gesucht.

    Kann man so sehen. ;) Allerdings finde ich, dass das trotzdem positive Merkmale sind - klar kann natürlich auch alles gelogen sein, aber so wie das gelaufen ist vermute ich eher nicht.
     
    #4
  5. Felix

    Felix Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.617
    Ich mag Cavill, aber mir ist er einfach zu muskulös für die Rolle des Geralt.
    Kenne aber auch die Bücher nicht und meine Wunschvorstellung beruht auf Witcher 3, weswegen ich optisch Mikkelsen oder Coster-Waldau passender fände :D

    Aber wenn man früher startet macht jemand jüngeres Sinn und Cavill wird bei vielen Leuten auch gut ziehen.
     
    #5
    TraveCortex gefällt das.
  6. MapleLeaf

    MapleLeaf Bankspieler

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    979

Diese Seite empfehlen