1. Liebe Sportfans, liebe User von skispringen-community.de,

    wir freuen uns, euch heute mitzuteilen zu können, dass der Umzug der Community aus dem bisherigen Forum der skispringen-community erfolgreich gelaufen ist. Somit begrüßen wir nun viele neue User hier im Forum, die insbesondere den Wintersportbereich beleben werden.

    Wir wünschen uns, dass die neuen User sich hier genauso wohl fühlen wie in ihrem bisherigen Forum. Bei Fragen, Anmerkungen, etc. sprecht uns - also die Administratoren und Moderatoren - einfach an. Bei der Migration haben wir auch die Useraccounts mit übernommen. Einige von euch haben noch einen Zusatz namens "- skiimport" bekommen. Dies hängt damit zusammen, dass es zu eurem Accountnamen bereits schon ein entsprechendes Pendant in unserer Datenbank gibt. Schreibt mir bitte eine Nachricht (über den Reiter "Unterhaltungen") und wir gucken, was hier möglich ist.

    In diesem Sinne freuen wir uns auf tolle Diskussionen im Wintersportbereich mit euch und einen sehr angenehmen Start in euer neues Foren-Zuhause.

    Viele Grüße
    Angliru
    Information ausblenden

Trends bei der WM18 (Taktik, Schiri Linie etc)

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaften / EM 2020" wurde erstellt von big D, 21. Juni 2018.

  1. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    14.397
    Kommt es nur mir so vor, oder lassen die Schiris zu viel laufen? Finde es gibt teilweise zu wenig Karten.

    Als Folge hat das das die Spielweise teilweise sehr ruppig ist, gerade das ständige auf die Füße treten muss nicht sein.
     
    #1
  2. Cudi

    Cudi Burgermeister

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    7.972
    Ort:
    Hamburg
    Lieber so als dass jeder Piss wie in der Bundesliga abgepfiffen wird. In der Buli brauchen sich die Spieler bei der kleinsten Berührung nur auf den Boden legen und werden dafür belohnt.
     
    #2
    NikoSixer und L-james gefällt das.
  3. VvJ-Ente

    VvJ-Ente Verdammter Wohltäter

    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    17.420
    Ort:
    Berlin
    Genau. Dem Gegenspieler mit Absicht gegen das Knie treten, mit gestrecktem Bein und offener Sohle in den Mann fliegen und dem am Boden liegenden Gegner nach dem Pfiff den Ball gegen den Kopf schießen, das wollen die Leute sehen...:rolleyes:

    Aktuell wäre Argentinien mit 3 Roten Karten noch gut bedient...

    Edit: 4, den Schlag gegen Rakitic in die Magengrube gab es ja auch noch.
     
    #3
  4. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    19.158
    Das ist doch nicht gemeint. Die unsportlichen Sachen müssen natürlich geahndet werden, aber allgemein wird nicht jeder Pfurz immer abgepfiffen und viele Floppingversuche werden nicht belohnt. Da geht es um Situationen wo der Spieler in engen Situation nur auf den Kontakt wartet um ihn sofort anzunehmen und ein Foul zu schinden und nicht dass Otamendi komplett frustriert versucht Rakitic am Boden liegend den Ball voll in die Fresse zu schießen, da darf er gerne direkt zum duschen geschickt werden.
     
    #4
  5. chalao

    chalao Team-Kapitän

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    2.513
    Was mich am meisten bisher nervt, dass viele Freistöße und Ecken unnötig vom Schiedsrichter verzögert werden.
    Es muss fast vor jeder Ausführung immer noch eine Diskussion mit den Spielern stattfinden, dass man das Halten unterlassen soll oder dass man den Ball beim Freistoß nicht mit den Armen abwehren kann. Finde ich total unnötig. Der Schiedsrichter sollte dies nicht andauernd erklären müssen. Wenn bei einer Ecke zu viel gehalten wird, dann soll er nach der Ausführung entweder Stürmer Foul oder Elfmeter pfeifen. Aber durch die dauernden Belehrungen geht nur unnötig Zeit verloren.
     
    #5
    Lawrence, L-james, John Lennon und 2 anderen gefällt das.
  6. Hans A. Jan

    Hans A. Jan MVP

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    15.405
    Ort:
    Rostock
    Ist schon alles richtig, auch das deutsche Team war sichtlich irritiert über die ausbleibenden Pfiffe, da ist man in der BL anderes gewohnt. Offenbar gibt es die große Ansage, Karten nur in wirklich wesentlichen Fällen, rot möglichst verhindern. Andererseits kommt dann so ein Getrete raus wie gestern ARG-CRO, wo man gut und gerne eine ganze Hand voll Karten mehr hätte zeigen müssen.
     
    #6
    Obmann und Fro gefällt das.
  7. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    14.397
    Etwas was mir aufgefallen ist,ist das viele AVs wenn sie hinten in der eigenen eckfahne den ball haben sehr oft versuchen einen halblangen ball die linie entlang zu schlagen (so 25m). Ich bin kein Experte, aber ist das ne sinnvolle Lösung? Kann verstehen das man heutzutage versucht das spielerisch zu lösen und den ball nicht auf die Tribüne oder in die gegnerische Hälfte dreschen will, aber gefühlt landen diese bälle extrem oft beim gegner und selbst wenn nicht ist der MF oft in ner pressing Situation eingekreist.

    Ist vermutlich besser als in die mitte zu schlagen und die oft resultierende halbfeldflanke ist oft nicht so gefährlich, aber ist das die ideale Lösung?
     
    #7
  8. Murphy

    Murphy All-Star

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    5.090
    Ort:
    Bremen
    Dieses ich steige mal eben bei jedem Zweikampf noch auf den Fuß meines Gegenspielers oder trete ihm in die Ferse bzw. verteile noch einen Ellbogen scheint ja so richtig und bei der WM erst recht zum guten Ton zu gehören. Als normaler Zuschauer, der gelegentlich mal Fußball in der Halle spielt, hat das mit Fairness nichts zu tun. In anderen Sportarten gibt es auch versteckte Fouls bzw. gehört Körpereinsatz zum guten Ton, aber das Foul direkt mit dem Vorsatz zu versehen, dem Gegner direkt eine mitzugeben bzw. zu verletzen, missachtet sämtliche Werte des Sports. Schwer, dies insbesondere im Jugendbereich zu vermitteln, wenn sich auf aller höchstem Niveau getreten und geprügelt werden darf. Körperbetone Zweikampfführung, wo man seinen Körper einsetzt, sollte auch weiterhin möglich sein, bewusste Einwirkungen auf die Gesundheit des Gegners gehören bestraft.
     
    #8
  9. The_Fan

    The_Fan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    2.200
    Mir fallen zwei Dinge auf:

    1. Die (eigentliche) Nachspielzeit der ersten Hälfte wird einfach an die zweite Hälfte gehängt.
    Bestes Beispiel war die eine Minute bei Kolumbien - Japan (hätten mindestens 3 bis 4 sein müssen bei dem ganzen Theater).
    Das wird dann einfach ans Ende gehängt. Find ich auch eigentlich nicht schlecht. Nachspielzeit zur Halbzeit hat mich immer schon genervt. Die ist am Ende viel interessanter.

    2. Das Halten und Reißen abseits des Balles bei Standards nimmt immer mehr zu und wird immer weniger gepfiffen. Nur einmal bisher (bei Kroatien - Nigeria).
    Ich wette, dass das jetzt im Verlauf des Turniers immer krasser wird, weil ja auch der Videoschiri selbst in den krassesten Fällen (z.B. England - Tunesien in der 52. Minute)
    nicht eingreift.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2018
    #9
  10. der beste

    der beste Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    697
    Nachspielzeit wird sowieso oft willkürlich vergeben bzw. halten sich Schiris an eine Pauschalnachspielzeit.

    Beispiel:
    weiß gar nicht mehr, wer's war. Meine, die Schweiz.
    5 min Nachspielzeits-Pauschale.
    dann fällt noch ein Tor kurz vor Schluss, also in der 92.
    > 1 min feiern und der Schiri pfeift nach exakt 95 Minuten ab.
    da fehlt ne ganze Minute.

    Gestern der Schiri hat folgerichtig noch 96:30 spielen lassen, da in der 5 min-Pauschale plötzlich noch ein Tor fiel (ca. 94:03).
     
    #10
  11. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    14.397
    Was ich gut finde ist das viele flops durch den videobeweis entlarvt werden (wie z.b der el schwalbo von neymar). Kann mir vorstellen das es dadurch langfristig weniger schwalben gibt.
     
    #11
    Allen gefällt das.
  12. Savi

    Savi Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    2.583
    Ort:
    Underground
    Ja leider aber nur um kurz darauf zwei klare dinger (schweden und serben) nicht zu korrigieren. Schade, dachtevzuerst, dass es hier gut läuft mit dem VAR, aber scheinbar brauchtsces noch ein bisschen feintuning. Abschaffen aber bitte auf keinen fall
     
    #12
    treize gefällt das.
  13. The_Fan

    The_Fan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    2.200
    Was heißt Feintuning?

    Was muss man denn machen, damit vier erfahrene Schiedsrichter(assistenten) im Videoraum z.B. erkennen, dass vor dem Tor für Mexiko ein ganz klares Foul vorliegt?

    Jeder Bezirksligaschiri sieht das in der ersten Zeitlupe.
     
    #13
  14. treize

    treize All-Star

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.481
    Ort:
    Schlaraffenland
    35923539_1083827191755612_1859288344551227392_n.jpg
     
    #14
    Deffid, L-james und Savi gefällt das.
  15. Savi

    Savi Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    2.583
    Ort:
    Underground
    Die VAR Schaltzentrale sah gestern wohl ähnlich aus ;)
     
    #15
  16. liberalmente

    liberalmente Moderator

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    34.945
    In der ARD hieß es gestern, dass die VAR angewiesen sind, solche Fouls in der Entstehung eines Tores nicht zu werten. Das unterscheidet sich von der Bundesliga, in der das so gewollt ist (und ja auch vorkam in der letzten Saison). Ich finde das auch nicht gut, aber wenn das die Vorgabe ist sollte man den VAR dafür nicht kritisieren.
     
    #16
  17. The_Fan

    The_Fan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    2.200
    Aber gerade dann muss man sich ja fragen, wofür der Videobeweis da ist.

    Fouls vor Toren sollen/werden nicht erkannt.

    Tätlichkeiten werden ignoriert.

    Bei Elfmetern ist die Quote schlecht und wird immer schlecht.
    Es gibt überhaupt keine Linie.

    Dann könnte man ihn wirklich nur bei Abseits einsetzen (und da wird er bisher fast gar nicht gebraucht, weil die Assistenten da so gut sind wie nie).
     
    #17
  18. Sm0kE

    Sm0kE MVP

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    10.188
    Bei Abseits versteh ich die Herangehensweise sowieso komplett nicht. Das kannste doch elektronisch machen, muss doch möglich sein eine Software zu schreiben, die die im TV gezeigte Linie im laufenden Spiel am Computer zieht und dann "ausschlägt", wenn's wirklich Abseits ist. Dann könnten die Linienrichter sich darauf beschränken zu sehen, wer passiv war und aktiv wird, ob der Ball vllt von nem Gegner touchiert wurde und sich die Abseitsfrage gar nicht stellt, generell mehr auf Fouls/Tätlichkeiten/Schwalben achten, also mehr den 2. und 3. Schiri geben...und nicht ihre Zeit hauptsächlich mit der Kontrolle der gedachten Abseitslinie vergeuden, was das menschliche Auge sowieso niemals gut genug hinkriegen wird, weil das Spiel auch immer schneller wird.
     
    #18
  19. Who

    Who MVP

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    11.743
    Das halte ich technisch für eher illusorisch, kann mir nicht vorstellen dass das ohne aktiv angefordertes Standbild machbar ist. Dass man das Feld virtuell in tausend Linien teilt ist ja nur die eine Sache. Torlinientechnologie (oder beim Tennis) arbeitet ja einfach mit grafischen Fixpunkten und muss zudem nicht zwischen "Symbolgruppen" (die beiden Teams) unterscheiden wie beim Abseits. Dazu kann ja jedes Körperteil zählen, von daher kannst du das auch nicht über Farberkennung (Trikot) oder Sensor regeln. Oder wann überhaupt der Prüfzeitpunkt ist (wird der Ball in eine Abseitsrelevante Zone gespielt, oder einfach nur 3 Meter nach vorne ?).
    Mal davon ab, dass ein bloßes Anzeigen des Abseits bei den ganz Passiv-Varianten den Assistenten ja eher verwirren würde. Da wird dann Abseits angefunkt und er muss dann nachträglich in seiner Erinnerung kramen, ob jetzt nur 1 Passiv war oder doch 1 Aktiv und 1 Passiv ? Und dann sind wir wieder dabei, dass ein Standbild angefragt werden muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2018
    #19
  20. The_Fan

    The_Fan Team-Kapitän

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    2.200
    Man sollte jetzt auch nicht am so ziemlich einzigen rumexperimentieren, das funktioniert: Abseits.

    Kann mich nicht dran erinnern, die Linienrichter da schon mal in irgendeiner Liga oder Wettbewerb so gut gesehen zu haben.

    Wenn die Videoschiris bei Fouls (vor allem im Strafraum) auch nur ansatzweise so zuverlässig wären, wär's super.

    Aber während die Linienrichter reihenweise alleine und bei Zentimeterentscheidungen Adleraugen beweisen, übersehen vier Videoleute zusammen klarste Fouls. o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2018
    #20

Diese Seite empfehlen