Tyson Fury Bandwagon

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Box-News" wurde erstellt von wild allison, 15. Oktober 2016.

  1. Masterblaster

    Masterblaster Bankspieler

    Registriert seit:
    13. März 2018
    Beiträge:
    135
    Das erklärt auch, weshalb er jetzt grad mit 350 Kilo zugekokst auf dem Sofa liegt und auf Twitter *******e postet.
     
  2. His Royness

    His Royness Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.405
    Ort:
    Hamburg
    Der ist genauso Asthmatiker wie diese ganzen Top-Radsportler... ansonsten hast du natürlich recht.
     
  3. Franz

    Franz All-Star

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    9.655
    Ort:
    Wien
    Die Pause an sich wäre vielleicht zu verkraften, aber man darf solche Depressionen und die dazu gehörigen Psychopharmaka nicht unterschätzen. Diese haben beachtliche, auch Langzeit Nebenwirkungen. Sie mindern zwar den Leidensdruck, weichen aber den Klienten sowohl psychisch als physisch ziemlich auf, wahrscheinlich genau bei den Fähigkeiten auf beiden Ebenen welche für einen Spitzensportler unabdingbar sind.
     
  4. Franz

    Franz All-Star

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    9.655
    Ort:
    Wien
    Ich bin nur gespannt wie lange es dauert bis einer auf die Idee kommt Evander Holyfield zu exhumieren, der ist ja auch pleite.
     
  5. Masterblaster

    Masterblaster Bankspieler

    Registriert seit:
    13. März 2018
    Beiträge:
    135
    Während Franz da sitzt und über Depressionen schreibt, flitzt Mister Fury im Ring herum!
     
  6. Brummsel

    Brummsel Aktueller Sportforen-GrandPrix-Champion

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Ruhrpott
    Das ist doch schon ein uraltes Video, mittlerweile ist er doch wesentlich schlanker.
     
  7. untouchable

    untouchable Stammspieler

    Registriert seit:
    24. September 2017
    Beiträge:
    1.294
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2018
  8. MMA_Boxer

    MMA_Boxer Box-Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    11.245
    Ja, Fürze können so einige Leute verärgern, so dass diese nicht mehr klar denken können....
     
  9. mjones19851

    mjones19851 Bankspieler

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    551
    Es wäre einfach wunderschön, wenn Fury zurückkommt und noch 4-5 Jahre im HW Zirkus mitmischt. Alleine die Vorstellung, dass wir mit Joshua-Wilder-Fury so geile Promos und Kämpfe sehen könnten, die einfach aufgrund der Styles und Fähigkeiten dieser drei stets spannend und unterhaltsam wären.

    Allerdings sollten wir uns nichts vormachen, so eine Krankheit + Übergewicht trainiert man nicht mal eben ab und ist dann komplett der Alte. Fury ist ja nicht krank geworden, weil sein Sieg gegen Klitschko so schön war. Ich denke es wird auch familiäre Ursachen haben und Dinge, die ihn eventuell wieder einholen werden.

    Trotzdem hoffe ich, dass er einen guten Gegner für Juni findet und danach kann es meinetwegen gleich Schlag auf Schlag gehen. Go Fury!
     
  10. jomi

    jomi Stammspieler

    Registriert seit:
    7. September 2012
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Hamburg
    Fury ist im Training, war vorher fett, alles nichts neues.
    Depressionen ? Sagte er es öffentlich ?

    Ansonsten ist der Rest doch Nonsens.
    Keiner weiß ob er Tabletten bekam in welcher Dosierung und wielange....

    Heute ist ja jeder Boxer krank, Tour de France lässt grüßen.
     
  11. Franz

    Franz All-Star

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    9.655
    Ort:
    Wien
    Wenn er, wie er selber oder sein Umfeld gesagt hat, mit schweren Depressionen in Behandlung war, dann hat er über längere Zeit Psychopharmaka bekommen anderes ist undenkbar.
     
  12. Roberts

    Roberts Box-Moderator

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.934
    Oberflächlich betrachtet, ist der Ansatz von Klitschko nicht verkehrt. Was Fury tatsächlich noch im Tank hat, steht tatsächlich in den Sternen. Den Ausgang eines möglichen Duells über das Thema Disziplin zu prognostizieren, ist aber gar nicht so einfach. Joshua kommt definitiv körperlich fit/austrainiert in den Ring und lässt sich auch zwischen den Kämpfen nicht gehen, man hat sich den jeweiligen Gegner genau angesehen, man hat eine Strategie entwickelt und Joshua versucht die Strategie erfolgreich umzusetzen. Professioneller, disziplinierter Ansatz - keine Frage.

    Fury hat sich gerne mehr als gehen lassen, hält sich mit dem ganz Trashtalk-Kram und mit anderen Nebensächlichkeiten auf und macht sich gerne zum Affen. Disziplin/Professionalität scheint da etwas anderes zu sein. Aber: Wenn Fury sich auf einen Kampf vorbereitet, dann immer äußerst diszipliniert und professionell, geradezu besessen. In Sachen Adaptionsfähigkeit und Ringintelligenz war er in seiner bisherigen Karriere dem momentanen Joshua klar überlegen. Insoweit entscheidet es sich m. E. über die Frage, wie viel er durch die Episoden seit dem Klitschko-Kampf eingebüßt hat. Erreicht Fury das Niveau aus dem Klitschko-Kampf, dann könnte ein Duell für Joshua extrem frustrierend werden. Er wird vielleicht nicht so hilflos wie Klitschko agieren, aber der damalige Fury hätte gute Chancen gehabt, den heutigen Joshua auszutanzen.
     
    Franz und MMA_Boxer gefällt das.
  13. Tobi.G

    Tobi.G MVP

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    21.213
    Ort:
    Neuss
    Fury meint er sei schon fitter als jemals zuvor.....o_O

    "I'm the fittest I've ever been. Timing, reflexes, everything is better than it's ever been. I kid you not," he added.

    "Everything is still there. I'm 29 years old, coming into the prime of my life, I'm stronger and faster, holding more muscle mass than ever. I'm more confident looking at the competition."

    Mit einem "Oben Ohne"-Bild könnte er zumindest ansatzweise beweisen dass diese Aussagen stimmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2018
  14. Major

    Major Bankspieler

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Kassel

    Ähm ja! Gab sogar mal einen Bericht im ZDF darüber. Finde diesen aber gerade nicht.
    Aber hier kannst du es z.B. lesen...

    http://m.faz.net/aktuell/sport/boxe...itel-wegen-depressionen-zurueck-14478979.html

    http://mobile.luzernerzeitung.ch/sport/weitere/weitere/Fury-Kokain-gegen-Depressionen;art2055,840425
     
  15. Masterblaster

    Masterblaster Bankspieler

    Registriert seit:
    13. März 2018
    Beiträge:
    135
    Für die Erotik-Fotos sind doch Wladimir und Joshua zuständig.
    Fury beweist seine Stärke dann im Ring!
     
    Bickle85 und Major gefällt das.
  16. untouchable

    untouchable Stammspieler

    Registriert seit:
    24. September 2017
    Beiträge:
    1.294
    Genau, seit 2,5 Jahren beweist Fury seine Stärke nun schon im Ring und auf keinen Fall bei social media.
     
  17. Masterblaster

    Masterblaster Bankspieler

    Registriert seit:
    13. März 2018
    Beiträge:
    135
    Welche Stärke hat Fury denn in Sachen Social-Media bewiesen? Die Medien-Profis sind Joshua und Wladimir, nicht Fury. Das einzige, was Fury kann, ist boxen. Und da hat er Wladimir alt aussehen lassen.
     
  18. aue013

    aue013 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    2.203
    Ort:
    Südniedersachsen
    Ich will ja nicht eine neue Fury-WKlitsch-Kampfdebatte entfachen, aber es war nicht nur ein boxerischer Sieg, sondern auch ein psychologischer. Und diesen Sieg hat Fury insb. durch Provokationen und Trashtalk errungen. Insofern hat er hier ebenfalls besondere Stärken. Leider ist dabei auch einiges recht Dummes aus seinem Mund gekommen, was ich lieber nicht von ihm gehört hätte.
     
  19. Roberts

    Roberts Box-Moderator

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.934
    Es waren nicht die Provokationen und der Trashtalk sondern die Unfähigkeit, sich auf die Vermeidungstaktik des Gegners einzustellen und die Probleme mit der Beweglichkeit, dem Speed und der Mätzchen Furys mit boxerischen Mitteln zu lösen!
     
  20. aue013

    aue013 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    2.203
    Ort:
    Südniedersachsen
    Furys "Mätzchen" - wie du schreibst - waren die Fortsetzung der verbalen Provokationen vor dem Kampf gegen WKlitsch im Ring. Diese haben Kitschko verunsichert, er fand kein Mittel, sich darauf einzustellen, wie du richtig schreibst. Allerdings ist dies so auch nur gegen WK möglich gewesen, bei Joshua wird er damit keine Wirkung erzielen.
     

Diese Seite empfehlen