UFC 202: Diaz vs. McGregor 2 am 20.08.16

Dieses Thema im Forum "Mixed Martial Arts (MMA)" wurde erstellt von Goal04, 1. August 2016.

?

Wer gewinnt?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. August 2016
  1. Nate Diaz

    8 Stimme(n)
    47,1%
  2. Conor McGregor

    9 Stimme(n)
    52,9%
  1. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Mittelhessen
    UFC 202 in Las Vegas (T-Mobile Arena): https://en.wikipedia.org/wiki/UFC_202

    Welterweight Nate Diaz vs. Conor McGregor

    Light Heavyweight Anthony Johnson vs. Glover Teixeira
    Welterweight Rick Story vs. Donald Cerrone


    "202 is the real 200" - Conor McGregor -

    Wie steht's hier im Forum um die Vorfreude und gibt's schon Prognosen? Erneut Diaz oder diesmal McGregor? Who wins and how?

    Die Wettanbieter sehen McGregor (1.7) als hauchdünnen Favoriten an. Übertragen wird das Event natürlich wieder auf ranfighting im PPV.
     
    #1
    Blayde gefällt das.
  2. xEr

    xEr MVP

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    10.311
    Der körperliche Nachteil wird im Rematch für Conor jedenfalls deutlich ausgeprägter sein. Nate hat ziemlich an Muskelmasse aufgebaut und soll momentan angeblich an die ~ 200 pound wiegen. Dieses mal wird er richtig abkochen vor dem Kampf. Conor dagegen wird laut seinem Trainer eher etwas leichter zum Rematch kommen, weil ihm im ersten Kampf die Schnelligkeit gefehlt habe.
    Ich denke mal, dass am Kampftag Nate mindestens 10 kg mehr drauf hat. Im Profiboxen wären das etwa 3 Gewichtsklassen.

    Conor darf sich auf keinen Fall auf ein Traden einlassen. Und Ringen und Bodenkampf ja eh nicht gegen Nate. Der Gewichtsunterschied kommt zum Skillvorteil da noch obendrauf. Conor muss sehr präzise arbeiten, seine Beine einsetzen und das Tempo bestimmen. Das wird natürlich sehr schwer, weil Nate irgendwann nach vorne marschieren wird, wenn er sieht, dass Conor nicht an einem hohen Tempo interessiert ist.
    Alles spricht jetzt für Diaz, aber ich glaube an McGregor. Er wird einen Weg finden. Obwohl nun gar nichts mehr dafür spricht, könnte ich mir sogar vorstellen, dass Nate schwer ko geht.
     
    #2
  3. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Siegchance von mcg sehe ich bei maximal 10 Prozent. Er muss durch ko in r1 gewinnen. Sonst ist alles vorbei
     
    #3
  4. jkd

    jkd All-Star

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    5.179
    vorfreude ist bei mir riesig. das ist einfach ein klasse matchup. sowohl stilistisch als auch körperlich, sowie charakterlich, mental, und skilltechnisch.
    ich finde beide typen klasse, höre und sehe beide gerne, mag es wie sie sich präsentieren und den ganzen hype.
    kämpferisch sind beide gut, wobei das für Conor ganz klar nun mehr als mount midoriyama ist, den es zu erklimmen gilt.
    der sog des ersten kampfes, dieser sog ins deja vu, der wird einfach unheimlich stark sein und deshalb denke ich, muss Conor es diesmal ganz anders versuchen.
    aus meiner sicht führt der weg zu Nate über die beine. Conor muss Nates beine attackieren, die langen gräten ausschalten. sie sind Nates größte schwäche und die beine gehören ganz klar zu Conors stärken, somit hat er hier die größten vorteile. wenn Conor knallhart auf die beine geht und das ganze zum körper mischt, wird sich ihm das kinn irgendwann zum abschuss darreichen.
    hier sehe ich eigentlich schon die einzige chance für Conor, diese ist allerdings aus meiner sicht widerum SEHR erfolgsversprechend. mit dieser taktik sehe ich nicht, wie Nate den kampf überstehen will.

    davon unabhängig, ist allerdings Nate der favorit für mich UND ich bin auch etwas mehr für ihn
     
    #4
    Goal04 gefällt das.
  5. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Conor hat aber keine dos Anjos low kick. Aufgrund seines Körperbau entwickelt er mehr Power wenn er nach oben kickt. Da ist diaz aber dicht. Offen ist er unten wie ein scheunentor da er sehr schwergängig durch die Gegend latscht
     
    #5
  6. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Ausserdem widerspreche ich dass conor pressuren sollte. Er ist ein gigantischer konterfighter. Er ist viel schneller als diaz. Er sollte diaz ziehen und kontern. Stark drücken nur in Spurts dann wieder rein und raus. Macht er dass gewinnt er r1 und r2. Ab r3 dürfte ihm die Energie fehlen. Ich tippe auf 3 zu 2 punktsieg diaz bei dieser Taktik.
     
    #6
  7. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Denkbar ist auch dass es wie im ersten Kampf läuft und conor versucht per bully in r1 diaz ko zu schlagen. Conor ist wie belfort einer der besten in r1. Daher schwierig zu entscheiden was er für Taktik wählen wird . Diaz ist er erste gegner wo er nicht dauerhaft den bully spielen kann
     
    #7
  8. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Ich halte es auch für ausgeschlossen dass er je wieder 145 lbs bringen wird. Wird ihn substanziell kaputtmachen wie hendricks der immer von 200 auf 170 lbs runter geht
     
    #8
  9. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Bei 155 lbs würde ich es 50 zu 50 sehen bei 5r und 2 zu 1 für conor bei 3r . Aber 170 lbs ist diaz körperlichzu überlegen
     
    #9
  10. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Conor kann bei 5r nicht intuitiv natürlich kämpfen wie bei 3r da er immer auf den Tank gucken muss. Diaz hat genug Sprit für 5r. Im ersten Kampf ist conor auch mental kollabiert. Er war total überrascht dass diaz auf einmal stark aufkam. Nach r1 dachte conor er ist im Ziel. In r2 merkte er dass wird ein Marathon hatte aber nach seinem r1 Sprint dafür keine Substanz und kollabierte mental. Wäre es nur ein 3r Kampf gewesen hätte er vielleicht durchgehalten. Aber da 5r war er auf einmal total entmutigt
     
    #10
  11. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Due geile 1 - 2 Kombo von diaz war dann noch verherender. Wäre conor da nicht mental schon eingeknickt gewesen hätte er die noch etwas besser weg gesteckt
     
    #11
  12. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Mcg war nicht5verkehrt körperlich erschöpft sondern auf einmal mental. Er war völlig überrascht das out of shape diaz viel stärker war als er dachte
     
    #12
  13. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Bully him in his own weight Division wie er gegen dos Anjos wollte geht nicht. Ich denke diaz kommt ab r3 auf und dann kommt conor in tiefe Wasser
     
    #13
  14. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Mittelhessen
  15. Mr.Hu

    Mr.Hu Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Berlin
    Ich konnte mir eigentlich nach der Ankündigung des Rückkampf nicht vorstellen wie Conor einen Diaz in shape und nach vollem Camp besiegen will. Das ist auch immernoch schwer vorstellbar, da Diaz sicherlich sowohl körperlich als auch in einigen Parts des Game stärker ist. Speziell am Boden und im reinen Boxen. Dennoch beschleicht mich das Gefühl, dass Conor nicht völlig chancenlos ist. Denn wenn Conor etwas ist, dann ist das lernfähig und schlau, was die Anwendung von Techniken angeht, die er sehr gut beherrscht. Hier, wie Mopedfahrer schon sagt, sind es die Highkicks bzw Capoeira moves die er sehr variabel einsetzt und damit Gegner gut stören und Konzepte der Gegner nicht zum tragen bringen kann. Conor hat ein gutes Auge und ist Präzise, schnell und beweglich. Conor hat sich im ersten Kampf selbst überschätzt und Nate falsch eingschätzt. Dieser Fehler, in Verbindung mit der harten, exakten und wunderbar geschlagenen 1-2 Kombo an sein Kinn, haben ihm den Stecker gezogen.

    Ich denke, dass er im nächsten Kampf eher die Strategie der Effizienz und der Präzision anwenden wird und meiner Meinung nach auch muss. Was spricht dagegen mit guter Beinarbeit dem aufkommenden Diaz Sturm "spielerisch" auszuweichen und ruhig und bewusst die Stiche zu setzen. Die Schnelligkeit hat er dazu. Im Falle er trifft, dann ist Conor auch ein guter und treffsicherer Nachzieher. Sollte es auf den Boden gehen, dann ist er sicher rein technisch im Nachteil, aber ist er fit, auch in der Lage sich einer submission zu entziehen. Das war er nämlich im ersten Kampf überhaupt nicht mehr da sein Tank schon auf Reserve bzw leer gewesen ist. Er hat aufgegeben. Es gab keinerlei Defense mehr. Das Conor ab Rd 3 durch die Hölle muss wird er wissen und sich entsprechend vorbereiten. Es ist einer dieser Kämpfe die einfach Spass machen und der Fan sich darauf freut, da es im Vorfeld einfach viel Raum für Spekulation lässt. Sollte Conor den Rückkampf klar gewinnen, dann wirklich großen Respekt dafür sich nochmalig in der 170 dem Mann zu stellen, der ihm im ersten Kampf deutlich die Grenze aufgezeigt hat. Nate ist allerdings auch eine coole Sau und auch ihm gönne ich Erfolg. Es wird auf jeden Fall fucking spannend. Ich freu mich sehr darauf.

    "Precision beats power, and timing beats speed"
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2016
    #15
    jimfreiheit, xEr und Goal04 gefällt das.
  16. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.611
    In diesem Fall ist Nate Precision und Timing und Conor ist Power und Speed.

    Aber ja, ich bin bei euch. Auch wenn ich eigentlich dafür war, dass Conor seinen FW Titel verteidigt und dass beide wieder unter 170 antreten, das ist ein geiler Kampf. Beim ersten Mal hab ich die hohe Quote auf Nate mitgenommen. Diesmal ist er nur knapper Underdog. Wahrscheinlich werde ich die Finger davon lassen.
     
    #16
  17. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.326
    Ort:
    Schweiz
    Ich glaub mittlerweile dass conor 2 runden sehr gut aussehen kann. Gegen henderson sah diaz schlecht aus. Nur ist derbebdo ein super wrestler und conor nicht. Conor kann nur gewinnen wenn es möglichst wenig körpetkontakt mit diaz gibt. Möglichst wenig clinch. Kein Wrestling kein Boden. Dann bleibt er frisch jd kann seinen speed nutzen. Ist der speed wegen ermüdung weg ist es vorbei
     
    #17
  18. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.611
    Jo Bendo konnte gegen Diaz im Stehen dank seines Speeds über Phasen sehr gut aussehen. Dank der ständigen Takedowns konnte Diaz da nie seinen Rhythmus finden. Schnellstarter sind die Diaz Brüder ja ohnehin nicht. Aber im Laufe eines Kampfs kommen sie einfach ins Rollen.

    Ich kann mir vorstellen, dass Conor einen auf Condit machen und damit über die Punkte gewinnt. Oder dass wirklich eine Bombe einschlägt und Nate zum zweiten Mal in seiner Karriere KO geht. Aber letzteres scheint mir eher unwahrscheinlich, wenn ich sehe wie Nick gegen fucking Paul Daley durch die Bomben marschiert ist.
     
    #18
  19. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Mittelhessen
    zur Einstimmung:



    nur noch 12 Tage... :jubel:
     
    #19
    jimfreiheit gefällt das.
  20. LeZonk

    LeZonk MVP

    Registriert seit:
    22. Juni 2010
    Beiträge:
    11.875
    Wenn McGregor schlicht das Posen lässt, akzeptiert dass Diaz auch nicht mit Watte wirft und ein bischen was kann, und sehr viel Augenmerk auf Kondition legt, dann sollte das eigentlich ne klare Sache werden. Sein Speed hat ordentlich Schaden angerichtet, aber dann ging ihm die Puste aus, und er hat unnötige Schläge gefressen weil der das Posen nicht sein lassen konnte. Ausdauermanagement und Defensive werden "spielentscheidend", die bessere Grundqualität hat er.
     
    #20
    Easy gefällt das.

Diese Seite empfehlen