1. Lieber Sportfan,

    das Forum von Sport1.de schließt nach langer Zeit seine Pforten und verlagert Diskussionen zukünftig auf Artikelseiten und Social Media. Wir hoffen, dass wir bei Sportforen.de vielen der Sport1-Nutzer, die weiterhin in einem echten Forum diskutieren können, hier eine neue Heimat bieten können. Bereits vor ca. 17 Jahren haben wir die damalige Sport.de Community aufgefangen, viele Nutzer von damals sind bis heute hier aktiv. Zwei Punkte liegen uns deshalb am Herzen:

    1. Lasst uns die Sport1-Nutzer mit offenen Armen empfangen - sie werden eine Bereicherung für Sportforen.de sein. An alle Sport1-Nutzer: Bitte zögert nicht, euch mit Moderatoren und Administratoren in Verbindung zu setzen, wenn es etwas gibt, das wir tun können, damit ihr euch auch hier wieder zuhause fühlt (z.B. Einrichtung spezifischer Tippforen o.ä.).

    2. Allen Sport1-Nutzern wären wir verbunden, wenn Sie "drüben" die Werbetrommel rühren könnten, damit möglichst viele Nutzer den Weg zu uns finden.

    Herzlich willkommen bei uns,
    Eure Administratoren
    Information ausblenden

UFC 205: McGregor vs. Alvarez am 12.11.16 in New York

Dieses Thema im Forum "Mixed Martial Arts (MMA)" wurde erstellt von Goal04, 28. September 2016.

?

Wer gewinnt?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 12. November 2016
  1. Conor McGregor

    9 Stimme(n)
    75,0%
  2. Eddie Alvarez

    3 Stimme(n)
    25,0%
  1. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.603
    Ort:
    Mittelhessen
    Es ist soweit. UFC kommt nach New York in den Madison Square Garden. Nach langem Rechtsstreit darf die UFC in New York veranstalten.

    weitere Infos zu UFC 205 u.a. hier: https://en.wikipedia.org/wiki/UFC_205


    ! Uns erwartet eine extrem starke Card !

    Lightweight Eddie Alvarez (c) vs. Conor McGregor

    Welterweight Tyron Woodley (c) vs. Stephen Thompson

    Women's Strawweight
    Joanna Jędrzejczyk (c) vs. Karolina Kowalkiewicz


    Middleweight Chris Weidman vs. Yoel Romero

    Welterweight Donald Cerrone vs. Kelvin Gastelum

    Lightweight
    Khabib Nurmagomedov vs. Michael Johnson


    Featherweight Frankie Edgar vs. Jeremy Stephens

    Middleweight Tim Kennedy vs. Rashad Evans

    Women's Bantamweight
    Miesha Tate vs. Raquel Pennington


    Middleweight Tim Boetsch vs. Rafael Natal

    Lightweight Jim Miller vs. Thiago Alves

    Welterweight Lyman Good vs. Belal Muhammad

    Women's Bantamweight
    Liz Carmouche vs. Katlyn Chookagian
     
    #1
    hirschi und Chef_Koch gefällt das.
  2. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.511
    Wow die Card ist ja abnormal stark! Hatte von der Hälfte der Ansetzungen gar keine Ahnung. Alter Verwalter! Beste Card ever!!?
     
    #2
  3. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.400
    Naja für beste Card ever fehlen schon noch 1-2 hochkarätge Kämpfe ;) Aber macht schon ordentlich was her. Bei McGregor - Alvarez folge ich den Tipps von moped. Alvarez ist etwas statisch und wartet oft ab. Viele hassen seinen Style, weil risikoarm und langweilig. Gegen McGregor hätte er nur Chancen am Boden, da wird der Kampf aber wohl nie stattfinden.
     
    #3
  4. thesweetscience.

    thesweetscience. Bankspieler

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    312
    Alvarez ist angeblich genauso groß wie McGregor. Sah mir beim face off anders aus. McGregor ist locker 4 cm größer, und hat 13 cm Reichweitenvorteile. Außerdem ist er der bessere Boxer als Alvarez. Wenn Alvarez sich nichts einfallen lässt wird Conor ihn wie er es angekündigt hat in Runde eins Ko hauen.
     
    #4
  5. Mr.Hu

    Mr.Hu Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Berlin
    Die Zeit, in der Conor sich demütig dem Training widmete und auf den PK´s eher leise Töne anschlug, ist offensichtlich wieder vorbei. Conor ist nach den Nate Sieg nun so dermaßen aufgepummt von Selbtbewußtsein und von diesem Ross wird er auch nicht mehr runterkommen. naja, bis ihm mal wieder jmd. den Arsch versohlt... Nur wer soll das sein?;) Alvarez ist es nicht. Das kann ich mir nicht vorstellen. Aber vielleicht sind wir am Ende auch alle wieder überrascht. Wenige sahen Nate im 1 Kampf gewinnen und wiederum wenige gaben Conor im Zweiten Kredit. Ausgang jeweils bekannt. Schauen wir mal. Aber eins macht Conor immer mit mir... es hyped mich, wenn er ins Oktragon steigt.
    Fan bin ich nicht, aber irgendwie fasziniert wenn er kämpft.


     
    #5
    Khali gefällt das.
  6. Goal04

    Goal04 Team-Kapitän

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    4.603
    Ort:
    Mittelhessen
    Geht mir ähnlich! Fan bin ich auch nicht von ihm, aber die Aufmerksamkeit ist da wenn er kämpft - auch in dem Kampf wieder... Er ist derzeit halt echt das unangefochtene Zugpferd. Die PK war klasse :D Alvarez hat recht gut dagegen gehalten und der Spruch von McGregor zu dem Stephens war saulustig :p
     
    #6
  7. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.511
    Ich finde es ehrlich gesagt absolut abenteuerlich, wie man Eddie hier als krassen Außenseiter sehen kann. Klar, Conor kann in Runde 1 durch KO gewinnen. Das kann in JEDEM Conor Kampf passieren. Aber Eddie ist nach Mendes der MIT ABSTAND stärkste Wrestler, den Conor jemals vor den Fäusten hatte. Noch dazu ist er ein absolut kompletter MMAler. Und ganz ehrlich, gegen Diaz (den arguably schwächsten Wrestler im gesamten MMA) hat Conor keine Werbung für sein Wrestling gemacht.

    Die PK war aber echt ganz lustig. Natürlich bitter für Conors Gegner. Egal, was sie sagen, die Fans reagieren nicht. Und egal, wie stupide es ist, was Conor sagt, die Menge tobt. lol.
     
    #7
    Goal04 gefällt das.
  8. Chef_Koch

    Chef_Koch Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.400
    Um ehrlich zu sein hoffe ich, dass Conor verliert, damit er wieder ruhiger wird :D
     
    #8
  9. jkd

    jkd All-Star

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    5.162
    jupp. ich hatte erwartet, dass Conor auf die frage, wen er denn als schwierigsten gegner von allen anwesenden sehen würde, mit joana jendreczek antworten würde. ich glaube dann wäre die halle explodiert aber leider hatte er den steilpass nicht verwandelt
     
    #9
    Khali gefällt das.
  10. thesweetscience.

    thesweetscience. Bankspieler

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    312

    Der beste Teil der Pressekonferenz war da ja garnicht drin.
     
    #10
    jimfreiheit gefällt das.
  11. Mr.Hu

    Mr.Hu Stammspieler

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.024
    Ort:
    Berlin
    es ist doch immer so, dass Arroganz und der Größenwahn dann auch auf die Fans übergreift;)

    Ich muss auch etwas zurückrudern. Ich habe mich gestern auch von dem gequatsche Conors beeinflussen lassen. Jeder hat in diesem Leistungsbereich immer eine Chance. Im Stand sehe ich Conor allerdings vorn. Reichweite, Variablität und Präzision sind meiner Meinung nach extra ordinär gut bei ihm. Bodenkampf kenne ich mich nicht so gut aus um das fachlich zu beurteilen. Allerdings denke ich, dass Conor sich ganz gut am Boden verteidigen kann. Sicher hat er auch noch einen Step in der Vorbereitung auf Diaz gemacht seinen Bodenkampf zu verbessern. Aber so easy wie alle wieder denken, wird es bestimmt nicht. Ich freu mich auf den Kampf...
     
    #11
  12. Blayde

    Blayde All-Star

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.511
    Klingt jetzt krass und ich kann damit aehr gut falsch liegen, denn im Grunde wissen wir es noch gar nicht. Aber selbst dafür dass Conor sich am Boden verteidigen kann spricht bis jetzt nicht viel. Sowohl der Mendes als auch die Diaz Kämpfe sind da eher negative Indizien. Und Alvarez ist kein schlechter Grappler.
     
    #12
  13. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.286
    Ort:
    Schweiz
    Conor wird durch KO bis R2 gewinnen oder verlieren. Alvarez ist zwar guter Wrestler und sauhart, aber er hat diesen Reichweitennachteil. Conor sieht es meilenweit wenn er reinshooten will und hat die Linke Bombe geladen. Das ist jetzt wie so ein Kampf wo Conor der größere mit mehr Reichweite ist. Der Unterschied ist halt zu Diaz, dass Alvarez Conor locker runterkriegen kann ab R2/3, während Diaz dass nicht konnte. Außerdem mixt Alvarez die Sachen besser zusammen.

    Aber Alvarez hat die Tendenz wie Aldo vorzukommen und muss erstmal das Reichweiten-Gap überbrücken, dass Conor ständig zu kontrollieren versicht. Alvarez muss durch die Todeszone durch. In R1/2 ist das äußerst gefährlich.
    Ab R3 ist Conor zu müde um die Todeszone noch vollständig zu beherrschen.

    Also alles eine Frage der zeit. Tippe auf KO Sieg Conor in R1. Wenn er allerdings so ermüdet wie gegen Diaz am Minute 8 wirds bitter, den Alvarez ist viel mehr Bullterrierer und wird Conor dann unter Wasser drücken und ertränken. Dann würde ich auf Pubktsieg Alvarez tippen, wobei Coor Gefahr läuft erheblich vermöbelt zu werden
     
    #13
  14. thesweetscience.

    thesweetscience. Bankspieler

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    312
    Denke nicht das Conors Tank vor Runde 4 leer ist. Immerhin kämpft er diesmal mit gut 6 Kilogramm weniger Muskelmasse. Das wird ihm mehr Energie geben. Er kann Alvarez meiner Meinung nach die ersten 3 Runden ausknocken, und selbst wenn er das nicht schafft liegt er bis Runde 4 uneinholbar vorne. Für mich gewinnt McGregor entweder durch Ko in den Runden 1-3 oder nach Punkten. Alvarez beste Chance ist es McGregor in einen Marathon zu verwickeln und ihn in den Runden 4 oder 5 zu finishen. 70-30 McGregor.
     
    #14
  15. xEr

    xEr MVP

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    10.234
    Conor wird sehr wahrscheinlich mit dem gleichen Gewicht und Muskelmasse kämpfen.
     
    #15
  16. Mr.NBA

    Mr.NBA Stammspieler

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Braunschweig
    Vieleicht zeigt diesmal auch Dazn was Live:cool2:
     
    #16
  17. thesweetscience.

    thesweetscience. Bankspieler

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    312
    Wie soll das denn gehen? Gegen Diaz wog er doch sicherlich 175 lbs, was für nen Typen seiner größe ja schon arg viel ist. Wie soll er denn vom 155 lbs Limit innerhalb von 24 Stunden 9 kilo zulegen? Das wäre ja einer der spektakulärsten weight cuts aller Zeiten.
     
    #17
  18. Mopedfahrer

    Mopedfahrer Team-Kapitän

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    2.286
    Ort:
    Schweiz
    woodley vs thompson ist sehr interessant, sehen ja viele thompson als favoriten, ich weiss nicht so recht,

    thompson muss man ersticken und auch die pelle rücken, damit er nicht den Raum für seine spekatukulären raumgreifenden Kickbox-Style hat. Zwischen totale Domination wie gegen Hendricks und uneffektiv liegt dann nicht mehr so viel. Ich denke Matt Brown hat den perfekten Style um Thompson zu besiegen, dr drückt, hat Kondition ohne Ende und drückt ihn zurück.

    Woodley hat viel besseres Wrestling, Problem ist halt seine geringe Workrate und mittelmäßige Kondition, er hat aber die Skills Thompson auf die Pelle zu Rücken und den Raum dicht zu machen, allerdings immer nur in Spurts da er kein Volumenmann ist.

    sehe den Kampf sehr ausgeglichen, Woodley hat gute Chancen Thompson in R1/2 anzuklingeln, danach wirds dann schwerer für ihn. 50:50 Fight und enger als die meisten Thompson Jünger glauben

    die besten Siegchancen hätte Brown gegen Thompson, imo sogar größere als Lawler oder Woodley

    chancenlos gegen thompson sind halt Leute die nur einen Mini-Workrate haben und nie in Distanz kommen überhaupt mal Treffer zu setzen a la Ellenberger.

    Lawler und Hendricks sind mittlerweile eher solche Midrange Fighter, die haben auch Probleme gegen den längeren Thompson Style. Hendricks zeugt ja immer weniger Wrestling und Clinch, gegen Thompson war da nix mehr, und mit Midrange Striking und Kicking kam er gegen den Längeren Thompson natürlich nicht an

    Woodley hat die Power und das Wrestling, aber nicht die große Kondition, aber er kann Thompson gut vernichten, wenn es gut läuft, wenn es schlecht läuft wird er ab R3 auseinandergepflückt

    Tippe mal auf Woodley, da ihn die meisten als Aussenseiter sehen und ich ihn sehr gerne sehe. Auf dem Rücken macht Thompson nicht viel. Da kann Woodley eventuell auch ein Punktsieg über 5R rausschinden

    Über längere Zeit lang und passiv bleiben wie es Woodley aber öfters macht, geht gegen Thompson nicht, da ist großer Kampfgeist und Bullterrier Manier angezeigt, drückt man Thomspn nicht und macht den Raum dicht, spaziert der im Park rum und feuert seine Kicks durch die Lüfte
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2016
    #18
  19. xEr

    xEr MVP

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    10.234
    Gegen Diaz im 2. Kampf hatte er 168 lb beim Wiegen, er hat also gar nichts gecuttet. Im 1. Kampf hatte er glaube ich 167 lb und sah körperlich genauso aus.

    Das gesagt, ist selbst ein 20 lb weightcut absolut nichts außergewöhnliches. Gibt viele Athleten die das machen. GSP hat 25-30 lb gecuttet (und wieder draufgepackt), laut seinem Arzt. Das ist ja nur Wasser und dann sind z.B. 9 kg in 24 h ohne Probleme wieder drauf. Zumindest war das locker möglich, solange Infusionen noch erlaubt waren, dann fließt das Wasser auch beim Schlafen rein. Jetzt sind Infusionen nicht mehr erlaubt, dafür gibt man den Athleten mehr Zeit.

    Für Conor bedeutet das also: Von den 168 lb die er gegen Nate hatte, müssen 13 lb runter. Das ist ein recht lockerer weightcut für ihn. Als er noch in der 145 lb division gekämpft hat, musste er jedes mal knapp 20 lb runter.
     
    #19
  20. xEr

    xEr MVP

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    10.234
    Falls dich Details interessieren, hier ein sehr interessanter, ausführlicher Artikel (englisch). Ein Amateur testet unter professioneller Anleitung (dem Arzt von GSP) wie man in 5 Tagen 20 lb verliert und innerhalb von 24 h wieder draufpackt. Es werden vorher und nacher auch Fitness-Tests gemacht und tatsächlich verliert man selbst durch so einen krassen cut kaum fitness.

    http://fourhourworkweek.com/2013/05/06/how-to-cut-weight-ufc/
     
    #20
    Chef_Koch, Goal04 und Khali gefällt das.

Diese Seite empfehlen