Vikings

Dieses Thema im Forum "TV & Film" wurde erstellt von TraveCortex, 4. Dezember 2017.

  1. maberlinho

    maberlinho Bankspieler

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Hamburg
    Mir hat die Folge gefallen. Das Ivar so passiv im Kampf war fand ich aber auch eigenartig. Ich finde es schon interessant zu sehen, wie dass mit dem Priester jetzt bei der Kattegat Fraktion weiter geht. Die Lothbroks gehen einer direkten Konfrontation bisher aus dem Weg. Das und auch den Versuch eine diplomatische Lösung zu finden, finde ich logisch.
     
    #21
  2. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.034
    Ort:
    Berlin
    So, nachdem ich jetzt einige Folgen nicht hinterhergekommen bin, bin ich jetzt endlich mal wieder dran. An sich gefällt mir die ganze Entwicklung recht gut, bin sehr zufrieden. Auch die Entwicklung vieler Charaktere gefällt mir - Ivar gefällt mir in den letzten Folgen auch wieder viel, viel besser und dass er sich auch mal taktisch verzockt bzw. es nicht hinbekommt fand ich ungemein wichtig für die Balance.

    Es gibt aber auch für mich Kritikpunkte: Die Björn-Storyline, WTF? o_O Ich muss auch sagen, dass mich die ganze Geschichte um Floki wirklich 0 interessiert, da ist mMn jede Minute verschenkt. Der Rest der Lines passt schon, aber wo ist Rollo?

    Mit Björn kann ich noch ganz gut leben, aber Lagertha ist wirklich DIE Zumutung: Was sie immer für einen Blödsinn erzählt und das toughe Mädel gibt. Gibt diese "weise" Anführerin mit tollen Sprüchen (sinngemäßes Zitat: "Wenn Du verlierst, dann verlierst Du" o_O), aber kriegt so gar nichts gebacken - ihr laufen die Leute weg (Floki und Co.), es gibt offenen Verrat (Frau von Übbe), der quasi toleriert wird, auch wenn Lagertha ein paar drohende Worte gesagt hat. Und sie beruft sich auch immer auf Ragnar, der ja nun wahrlich einen großen Teil des Weges ohne sie absolviert hat und lebt quasi von seinem Ruhm mit.
    Sie erfüllt mMn auch keinen richtigen Sinn mehr - ganz im Gegenteil, ein neuer Anführer würde in Kattegat frischen Wind bringen, egal wer von welcher Seite das wäre. Die Showrunner machen da einen Fehler, wenn sie sie immer weiter mitziehen.

    Das um Bischof Heahmund wird mir auch zu viel - er ist ja jetzt quasi schon 2x "gestorben" und wird immer wieder verschont. Mein Gefühl sagt mir, dass er eine der Wikingerseiten zum Konvertieren des Glaubens bringt und daher so im Mittelpunkt steht - so wurde er mMn auch aufgebaut. Das würde sich auch wieder etwas an die reale Historie anpassen.

    Trotzdem fällt mein Gesamtfazit positiv aus: Die Serie bemüht sich wirklich interessant und vielseitig zu sein und es klappt auch bei vielen Dingen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
    #22
    WallIn gefällt das.
  3. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.602
    Ort:
    Köln
    Ja, Ivar kann schon mal einen Taktikfehler machen, aber dafür war die Episode zu sehr in Richtung Geniestreich entwickelt worden. Aber vielt. kommt da ja noch. Könnte mir vorstellen, dass er Harald und seine Leute opfern wollte um schon mal ein Teil des Kattegat Herr zu vernichten.

    Björn kann ich immer weniger ab, weil die Macher ihn im Kampf so Frazen machen lassen, die wie eine billige Version von Ragnar wirken. Und weil seine alleinige Handlungstränge alle verdammt mies waren. Der hat kein Mehrwert. So ein negativen Impact wie Lagertha hat er aber nicht.

    Mit dem Priester und der Bildung der Religion könnte ich auch leben, aber wie du schon gesagt hast...er wurde als super Krieger eingeführt und hätte eigtl. schon zweimal sterben müssen/können.

    Ich finde die Macher gehen zu wenig Risiko ein, es ist alles vorhersehbar bzw. konservativ entwickelt. Wieso nicht direkt mal einen großen Charakter sterben lassen. Es muss ja noch nicht mal einer aus der ersten Reihe sein, aber ein Halvdan, diese ExFrau von Björn, Heathmund etc....selbst Quitsak hätte was gehabt. So fiebere ich bei solchen Situationen kaum noch mit, da man weiss, dass wenn Charaktere sterben es eh Minuten lang inszeniert/eingeläutet wird.
    Beim Priester dachte man ja kurz, oh das war es schon. Nur um dann festzustellen, dass selbst er nicht geopfert wird.

    Denke aber nächste Folge wird die Königsepisode in dieser Schlacht.
     
    #23
    TraveCortex gefällt das.
  4. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.034
    Ort:
    Berlin
    Etwas mehr Risiko darf es schon sein, das stimmt. Allerdings sind es ja noch 2 Episoden, mal schauen, was da noch geht - da wird es noch wen erwischen. So ein bisschen könnte ich mir vorstellen, dass es sogar Floki durch Meuterei erwischt und dieser Handlungsstrang dann erlischt, weil die anderen zurückkehren oder so, aber das wäre dann auch wieder verlorene Zeit gewesen.

    Vielleicht hoffe ich das aber auch nur ein bisschen - die Figur Floki ist mMn auch auserzählt, wie man so schön sagt. Ich kann mir kein Szenario vorstellen, dass diesen Handlungsstrang für mich interessant machen könnte, lasse mich aber gern eines besseren belehren. Solch extrem ruhige Handlungsstränge sind einfach nicht mein Ding, denn da passiert mMn echt gar nichts.

    Für Quitsak ist die Situation spannungsmäßig schon etwas problematisch - im Gegensatz zu Björn, Ivar und Übbe findet er mMn nicht so richtig seinen Platz. Er ist nicht unsympathisch, wäre aber mMn so ein Kandidat, den es "zwischen den Fronten" zerreibt.

    Bei der Björn-Storyline sieht es so aus, dass der einzige Grund dieses Strangs war, ihn enger an Halfdans Bruder zu binden, daraus könnte sich also noch eine wichtige Dynamik ableiten. Aber selbst wenn, war die Björn-Line wieder ein Fail.
     
    #24
  5. timberwolves

    timberwolves All-Star

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.444
    Die Staffel ist der totale crap, die man halt guckt, weil man den Rest auch geguckt hat. Super boring, super eindimensionale Charaktere und inhaltlich absolut underwhelming. Die Serie ist vermutlich mit Ragner gestorben.
     
    #25
  6. TraveCortex

    TraveCortex All-Star

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.034
    Ort:
    Berlin
    @timberwolves

    Welche Staffel hat Dir bisher am besten gefallen bzw. wie würdest Du die Staffeln ranken?
     
    #26
  7. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.602
    Ort:
    Köln
    So langsam kann ich Vikings gar nichts mehr abgewinnen...nie mal Risiko gehen, immer den sicheren Weg gehen..
    Klar, es viel passiert, aber mal einen Überaschungsmoment einbauen, ein vorgezogenes Finale...denkste...
    Wahrscheinlich stirbt nächste Folge noch nicht mal Lagertha...
     
    #27
  8. Evolution

    Evolution All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    5.426
    Ort:
    BS/Göttingen
    Aethelwolf hat es immerhin erwischt. Getötet von einer Biene. :D

    Ich fand die Folge aber auch wieder enttäuschend. Wieso zur Hölle mischt sich denn jetzt Rollo mit seinen Franzosen in diesen Kampf ein? Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Noch weniger verstehe ich, wieso er für Ivar kämpft, wo er doch sein ganzes Leben in Lagertha verschossen war und auch zu Björn eine ganz andere Bindung hat als zu seinen anderen Neffen. Ich hoffe da mal auf eine überraschende Wende nächste Woche.

    Der Floki-Plot juckt mich null. Meinetwegen können die sich alle gegenseitig die Köpfe einschlagen um diesen Part der Serie endlich zu beenden.
     
    #28
  9. timberwolves

    timberwolves All-Star

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.444
    keine ahnung, ist ja schon ewig her aber ich bin mir sicher, dass ich nicht nach jeder Folge das Gefühl hatte, die schlecht geschriebenste Serie zu gucken, die ich je geschaut hab.

    Ich meine wtf ist das? Rollo wird um Hilfe gefragt, der sagt anscheinend sofort ja und die Frankenarmee segelt rüber und das ganze in 3min Screentime? Really? Dazu plötzliche, seltsame Charakterentwicklungssprünge wie die von dem Mönch und sonst uninspiriertes Storygeplänkel wie in Island und England aber dafür alles pseudodeep und mystisch aufgeladen wie mit diesen Bildparallelen am Ende der Folge. Nun geht man mit einem Haufen flachen Charakteren ohne Spannungsbogen ins Staffelfinale. Viel Glück damit.
     
    #29
    WallIn gefällt das.
  10. Evolution

    Evolution All-Star

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    5.426
    Ort:
    BS/Göttingen
    Also bis auf die "Beseitigung" einiger unwichtiger Nebencharaktere ist in diesem Staffelfinale eigentlich nichts weltbewegendes passiert. Irgendwie enttäuschend.
     
    #30
  11. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.602
    Ort:
    Köln
    [​IMG]

    Einfach nur noch traurig, was aus Vikings geworden ist.
     
    #31
  12. maberlinho

    maberlinho Bankspieler

    Registriert seit:
    26. Januar 2013
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Hamburg
    Naja, ich sehe das Finale und auch die Staffel als ganzes, nicht so negativ wie die meisten hier. Klar wer sich Lagerthas Tod wünscht ist enttäuscht. Aber ich finde sie nicht so nervig und es entstehen ja anscheinend neue, interessante Beziehungen und Rollen, die die Hauptcharaktere nun einnehmen. Diese Sprünge der einzelnen Charaktere vor der Schlacht und während fand ich ganz gelungen. Und durch den Cliffhanger mit Rollos Ankunft kann die Beteiligung der Franken auch wieder Sinn ergeben.

    Also ich hoffe Staffel 6 lässt nicht all zu lange auf sich warten.
     
    #32

Diese Seite empfehlen