1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

WAS Washington Wizards - Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen

Dieses Thema im Forum "Washington Wizards" wurde erstellt von Nico, 20. Januar 2005.

  1. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.582
    Ort:
    Köln
    Sorry, aber sich auf den Backcourt zu stürzen finde ich auch zu einfach. Gortat spielt nur noch Mist zusammen, gerade hinten ist der richtig schlecht, Morris ist entweder verletzt oder wieder lustlos...der ach so tolle Porter, der keine Würfe bekommt...dann soll er gefälligst mal seine Klappe auf machen, der Junge bekommt Max, für mich fehlt da einfach der Biss für mehr Touches, gehört für mich auch zur Offense eines Spielers.
    Wall und Beal sind dieses Jahr sehr egoistisch und spielen nicht besonders toll, aber was sollen sie machen. Haben sie ein Trainer, der gute Team Systeme kreiert? Nein. Einen konstanten Gegenpol bei den Bigs? Nein. Einen dritten Scorer in Porter? Nein.
    Dazu sieht doch jeder Blinde, dass Walls Körper aktuell völlig hinüber ist.
    In dieser Konstellation ist dieses Team eine Farce, aber dieses Team ist auch einfach nicht gut zusammengestellt.
    Nimm einen fitten Wall, dazu einen Center wie DeAndre Jordan, eine zweite Banana auf den Flügeln und einen soliden Stretch Four und ein soliden Coach, der gute Systeme läuft und du hast ein Borderline Contender.
    Ich sehe auch nicht, das Problem in dem Trio Wall/Beal/Porter und ihren Max Verträgen. Ich sehe das Problem in Mahinmi, Morris und Gortat die zusammen 36 Mio schlucken, die sie einfach nicht wert sind. Dafür kriegt man einen Premium Center und ein Stretch Four auf Morris Niveau ohne Kopfproblem.

    Naja, was solls.

    Ps: Wann hatte Wall (er macht viele Fehler und ist kein Superstar, aber guter Allstar), denn mal einen Kader, der zu ihm passt. Ich sehe diesen Kader sogar nahe an einer okayen Zusammenstellung...eben bis auf Center...aber Brooks suckt einfach.
    Eine Line Up Wall - Beal - Oubre - Porter - Jordan/Gobert...wäre doch der Hammer...meinetwegen die Light Light Light Version mit Gortat...aber die Line Up darf ja kaum ran...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2017
  2. erminator

    erminator All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    5.519
    Also Deandre Jordan mag man ja irgendwie noch verstehen aber wie sollen die Wizards denn nen Deal für Gobert hinbekommen?Ich träume auch von ner Lineup aus Rubio - Mitchell - Ingles - Davis - Gobert.

    Wie wärs denn mit Favors ;)? Die Jazz haben mit Gobert um 4 Jahre verlängert und ich denke es sollte außer Frage stehen, dass er nahezu untouchable ist zusammen mit Mitchell, der es wohl auf jeden Fall ist. Ich mag Favors, nur mit Gobert (Im Zusammenspiel mit Rubio) wirds eben schwierig für beide sich zu entfalten...
     
  3. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.745
    @WallIn
    Verstehe, aber ich hab Porter und Gortat da raus gelassen, weil die Wiz das Problem schon hatten als der noch gar nicht im Team war und Porter nur 15 min gespielt hat. Es macht mich auch deshalb so fertig weil der Run letzte Saison gezeigt hat, dass Wall und Beal es drauf haben jeden Abend Einsatz zu zeigen, Teambasketball zu spielen und Stats aufzulegen.

    Von Porter muss definitiv mehr kommen, da geb ich dir auch recht, aber die Offense läuft nunmal über Wall und Beal, was soll der machen? Von der Bank kommen? Selbst Oubre, der sich von der Bank immer seine Würfe nimmt, kommt doch bei den Startern nicht zum Abschluss. Nur Buddy Morris scheint keine Probleme zu haben zum Zug zu kommen. Die Spiele ohne Porter hat Oubre 9,8 und 8 Würfe genommen und gestern dann wieder 13.

    @erminator
    Wenn die Jazz dafür Morris und einen von Gortat und Mahinmi aufnehmen, immer her mit Favors.
     
  4. erminator

    erminator All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    5.519
    Sonst ist aber alles gut bei dir oder?Favors, der mal alleine besser als Gortat ist. Warum sollen die Jazz nur wegen Morris, der keine starke Saison spielt, noch einen bad contract aufnehmen und dafür im Gegenzug einen Spieler abgeben der von allen beteiligten der stärkste ist?

    edit: Nee ne, dieses Free Agent Signing müsst ihr bis zum Ende ausbaden :D
     
  5. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.745
    Weil es nicht passieren wird? Die Wiz sind auf Big genau so dicht wie die Jazz! Wie sollen die da Favors reinquetschen und vor allem was dafür abgeben?
     
  6. erminator

    erminator All-Star

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    5.519
    @WallIn hat angefangen :crazy::belehr:! Fand sein Gobert-Szenario deutlich unrealistischer als mein Favors-Trade...
     
  7. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.745
    Jetzt winde dich nicht raus. Welcher Favors Trade? Du hast überhaupt keinen genannt :D
     
  8. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.582
    Ort:
    Köln
    Ich hab Jordan und Gobert nur genannt, weil sie perfekt zu Wall passen würden. Kann man auch durch Capela, Adams oder so ersetzen. Und alle würde man mit 25 Mio bezahlen können von den 28 Mio, die Gortat und Ian verdienen.
    Realistisch wäre maximal Jordan und selbst da halte ich es für unrealistisch aufgrund der Vertragssituation von Jordan.

    Wall spielt aktuell schlecht. Erstens weil er meint, er müsste das Team durch Scoring schultern und weil er seit der Verletzung auch einfach maximal bei 50% ist, wenn überhaupt. Der ist ja überhaupt nicht spritzig.
    Porter ist ein richtig guter Spieler und ich will ihn nicht verlieren. Aber bei so effektiven Spielern neigt man halt ein Auge zu zudrücken, obwohl sie eben auch auf gewisse Weise selber Schuld sind. Wenn er auch mal den Mund auf machen würde, was ich von ein Max Player verlange. Auch auf dem Feld agiert er nicht so. Er steht zwar frei in vielen Situationen, aber er muss dann auch mal aktiv "forcieren" oder wie man das nennen will.

    Wall geb ich auf jeden Fall nicht die Schuld, nur weil er jetzt seit 2010 da ist. Zuerst hatte er mit Wittman einen der shclechtesten Coaches der NBA, mit einer Anti Spielweise für Wall und nun mit Brooks einen Iso-Coach. Wall bräuchte aber einen Coach, der Passing System spielen lässt. Zweitens hatte er zunächst Spieler wie Blatche, Young und Crawford...dann mit Nene/Gortat Spieler die maximal solide in Sachen Wurf waren.
    Also hatte er als "Star" noch nie ein Team, was auf seine Stärken zu geschnitten war.
    Nun hat er mit Beal, Porter und Oubre die passenden Spieler, aber auch eine krasse Hypothek mit Past Prime Gortat und Mentalfurz Morris...
    Ein guter (also kein Stevens, Pop) System Coach ala Carlise oder Budenholzer oder so...könnte mit den okayen Kader um Wall, was basteln. Sprich Wall als Top3 True Point Guard, kreiert und legt um die 20 PPG auf, daneben dann Beal als Sidekick (aber mit mehr Balance zwischen Offball und Drive), Porter als Offense Allrounder und starker Schütze und Oubre als guter 3+D Spieler...dann meinetwegen aktuell Gortat...so könnte man rennen, werfen und PicknRoll spielen...das kann Brooks aber anscheinend nicht...bzw. aktuell kann Wall es auch nicht, da verletzt.
    Wenn man dann noch die miesen 36 Mio besser eingesetzt hätte und einen Defense Anker inkl. Lops ala Jordan hätte...könnte man mit den passenden System echt gute Offense und Defense spielen und auch mal im Halbfeld agieren.
    So spielt man Iso Basketball wo Wall sich verrennt, und kein Spieler optimal eingesetzt wird.

    Das nervt mich. Da sind wir wieder bei Grunfeld und Brooks....

    Leider kommt man da nicht raus. Ich würde wie gesagt Buddy Cousins im Sommer versuchen zu signen. Gortat kriegt man mit dem Vertrag los und Ian inkl. First Rounder + X sicherlich bei einem Bottom 5 Team auch.

    Cousins - Porter - Oubre - Beal - Wall mit z.B. einen Kevin Ollie als Coach würde ich einiges zutrauen. Alternativ zu Cousins halt ein Jordan im Sommer.

    Aktuell ist dieses Team und seine Fehler eine Mischung zwischen Kack Bigs (Grunfeld), Isos (Brooks), dadurch falsche Menatlität von Wall Beal (Scoring Drang) und Passivität (Porter)...dann kommt sowas raus.

    Ps: Favors würde ich nehmen. Der hat zwar auch kein Wurf, aber könnte mit Athletik und mehr Defense mehr leisten, als der alternde Gortat. Das Pick N Roll zwischen Wall und Gortat ist eh Geschichte. Weil Gortat kaum noch wa sgebacken bekommt und Wall irgendwie kein Bock mehr auf Gortat zu haben scheint...was auch wieder mies von Wall ist...schwierige Situation.
     
    abcd12 gefällt das.
  9. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    15.653
    Was wird groß rumdisktiert, Wall ist kein Westbrook, gib den Wizards mal einen vernünftigen Coach und schon sieht es anders aus. Brooks kann nichts ausser Isos, der Mann muss weg und darf keinen Cheftrainerposten in der NBA mehr bekommen. Er hat Qualitäten im Talententwicklungsbereich, von allen anderen Dingen sollte er sich fern halten. Von mir aus kannst du ihm noch ein Team geben was am Bodensatz der Liga ist und sehr viel Talent hat, aber die Wizards sind im Win-Now Alter/Modus, da kannst du doch nicht ernsthaft Brooks die Leitung überlassen.

    Wall, Beal und Porter sind ein verdammt starker Core, der FC ist kacke, da müsste man Veränderungen/Verbesserungen vornehmen, aber so lange Brooks die Leitung hat würden die selbst mit Cousins keine Bäume ausreißen, weil er das alles überhaupt nicht ins Laufen kriegen würde.

    Ich sehe die Wizards diese Saison nicht die erste Runde überstehen, Cavs und Celtics sind von ihnen nicht zu schlagen, die Raptors sind klar vor ihnen und die Bucks sehe ich auch klar vorne, vll. gibts da noch den ein oder anderen Move und dann sind sie sowieso klar in den top4. Selbst die Pistons sehe ich mindestens auf Augenhöhe. Sowas darf einfach nicht sein, die Wizards spielen schon länger in dieser Konstellation, Wall ist in seiner Prime, Beal entwickelt, Porter entwickelt, eigentlich müssten die vorne die top3 angreifen, aber nicht mit Brooks als Coach.
     
  10. Balllove

    Balllove Bankspieler

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    210
    Irgendwie liegt es nur an den Coaches. Wittmann war kacke, bloß weg mit ihm. Brooks kam, alle waren begeistert. Jetzt ist alles wieder ******e, bloß weg mit Brooks. Ich bin mal dafür Wall und Beal den Kopf zu waschen
     
  11. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    15.653
    Wittmann war auch kein guter Coach. Kein Plan wer von Brooks begeistert war, der hat in Oklahoma nur Iso-Ball spielen lassen. Klar war er ein Upgrade zu Wittmann aber in Washington sitzt seit langem kein NBA-Coach mit gehobenem Nivau. Es gibt neben Pop, Carlisle, Kerr, Spoelstra oder Stevens auch Leute wie SVG, Snyder, Budenholzer, Brown, Kidd oder Walton, die allesamt mehr aus der Truppe rausholen würden als Scott "Iso-Gezocke" Brooks. Es ist ein gewisser David Fizdale frei, an der Stelle der Wizards würde ich Brooks sofort entlassen und Fizdale holen, allerdings wird das nie im Leben passieren.
     
    WallIn gefällt das.
  12. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.582
    Ort:
    Köln
    Stimme dir grundsätzlich bei deinem Post zu, aber nicht bei den Absatz. Die Wizards sind vom Kader her für mich die Nummer drei, sogar mit den Celtics auf Augenhöhe (mMn so besser). Allerdings haben die Stevens. Aber die Wizards können jeden schlagen in den Playoffs, Cavs/Celtics über 7 Spiele nicht...der Rest macht mir so gar keine Angst. Die Raptors sind ein mieses Playoffteam...gegen Pistons und Bucks sah man in der nahen Vergangenheit immer gut aus.
     
  13. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.745
    Ich kreide Brooks eher an, dass er bei Morris nicht, bei Frazier und Sato zu spät reagiert, Scott und Smith auf der Bank versauern ließ bzw. lässt und die stärksten Lineups nicht spielt. Sein System sieht wie schlimmstes Iso-Gezocke aus, aber auch imho nur weil, die beiden Lead-Guards der Wiz im Ego-Modus sind. Klar die Spieleröffnung im Halbfeld geht immer entweder über Wall direkt, oder über ein Handoff von Gortat auf Beal, aber normalerweise passiert (bzw. sollte passieren) zeitgleich jede Menge Offball Aktion mit Screens, Cuts usw. Da Wall und Beal aber sehr oft bis immer den eigenen Abschluss suchen, ist das irgendwie sinnlos und mit zunehmender Spieldauer auch kein Threat mehr für die gegn. Defense. Außerdem sorgt das dafür, dass Gortat und Porter und wer sonst noch so mit den beiden spielt einfach unmotivierter sind und ihren Teil des Plays nicht mehr hart laufen. Das schaden ihnen selbst, aber auch den Versuchen von Wall und Beal.

    @WallIn
    Ich kreide Wall nicht an, dass er versucht zu scoren, sondern wie er es versucht und das auch schon zu Beginn der Saison, wo er nach eigenen Aussagen in der Form seines Lebens war. Was soll die Midrange ******e und das Dreier Geballere? Er kann beides nicht und es gibt jede Menge besserer Optionen im Team.

    Außerdem muss Porter mehr wie Beal und Beal mehr wie Porter spielen. Ich bleibe dabei. Ich sehe das Problem eher bei unseren Lead Guards, aber den Diskurs führen wir ja schon seit Jahren :D Es kann natürlich sein, dass ein Coach mit einem moderneren Spielsystem mehr aus dem Team holen kann und die Probleme mit den beiden Guards so nicht auftreten, da magst du Recht haben, aber abschließend können wir das erst wissen wenn es eintritt. Casey hat z.B. in Toronto zumindest in der RS mit einem vergleichbaren Ansatz, aber schlechteren Spielern mehr Erfolg als Brooks und das liegt imho vor allem daran, dass die Raptors trotzdem wie ein Team auftreten und spielen.
     
    Vengar und WallIn gefällt das.
  14. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.582
    Ort:
    Köln
    Ich sehe auch einige Schuld bei Wall/Beal. Allerdings führt die Unfähigkeit von Morris, Gortat (dieses Jahr) und die teilweise Phantom Spielweise von Porter dazu, dass Wall/Beal sich genötigt fühlen zu Scoren, dass widerum zur Kritik an Wall und Beal führt...ist halt ein Konstrukt.
    In Oklahoma war es ja mit RW und KD ja nichts anderes als jetzt in DC.
    Raptors sind doch so ein pomadiger Haufen, wo auch alles mit Lowry und DD fällt...in den Playoffs ja eh immer fällt.
    Ich weiss nicht was in dem Team los ist, ich glaub da gibt es Gruppenbildungen. Anders kann ich mir Wall Pre-Verletzung nicht erklären. Er hat immer die besser positionierten Mitspieler gesucht, bis auf 2-3 brainfarts, oder wenn die es über Viertel vermaselt haben. Diese Saison spielt er anders. Teilweise vielt. weil er sich in Sachen Scoring überschätzt, teilweise aber auch, weil Gortat nur noch jedes 10te Pick N Roll in den Korb bekommt.

    Ich bleib dabei, wenn man endlich mal einen modernen Coach ala Stotts, Budenholzer, Stevens etc. hätte und die 36 Mio auf C/PF besser anlegt würde man auf mindestens Raptors/16-17 Boston Niveau Spielen...

    Ganz ehrlich auch, Ich hab ein besseres Gefühl wenn Smith spielt, als wenn Gortat oder Stone-Ian.

    Leider ist es die Kette: Grunfeld (wird nicht das mit Coach und C sehen) ---> Brooks (wird nicht die SmallBall LineUp sehen) ---> Beal/Wall (werden nicht sehen, dass sie ohne Coach ihr Spiel justieren müssen) ---> Porter (wird nicht sehen, dass er Max Würfe fordern muss) und Gortat/Morris (werden nicht freiweillig gehen)....einzig Kelly ist Fehlerfrei...die Bank um Sato, Scott und Smith ist auch ok.
     
    L-james gefällt das.
  15. L-james

    L-james MVP

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    15.653
    Ein Coach ist doch dafür zuständig dass die Guards kein Egogezocke an den Tag legen, wenn die nur das machen worauf sie bock haben, dann muss es intern scheppern. Bei Brooks kann ich mir aber nichts anderes als Iso-Gezocke vorstellen, der hat in Oklahoma schon nichts anderes spielen lassen. Abgesehen von klaren Ansagen sehen die Spieler doch selber ob der Coach ein gutes und funktionierendes System integriert, was bei Erfolg auch dazu führt dass die Spieler voll daran glauben und es versuchen immer umzsetzen. Dass Spieler unter Brooks ihr eigenes Ding machen ist kein exklusives Problem der Wizards-Spieler, Wall und Beal haben zwar auch ihre Egos, aber sie gehören für mich in die Kategorie "unterschiedlich Coachbar".
     
    Vengar und WallIn gefällt das.
  16. Vengar

    Vengar Rookie

    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    9
    Tolle Diskussion bisher. Ich tu mich da auch sehr schwer: Zuerst mal zu Wall und Beal. Bei Beal schließe ich @abcd12 an, der wirft zu viel und wenn er passt, macht er es zu spät. Aber es ist bestimmt nicht alleine seine Schuld, dass Offball-action für ihn mit anschließendem Midrange-abschluss/floater das goto-play in der offense ist :rolleyes:.Bei Wall bin ich zwiegespalten. Einerseits weil er in der Vergangenheit eigentlich immer teamdienlich gespielt hat. (vor brooks hat er selbst in der cruchtime oft den richtigen pass gespielt statt selber zu werfen) Andererseits weil er nicht GAR NICHT werfen kann, weil die defense den Wurf dann noch weniger respektiert und dann ist er nur noch ein athletischer Rondo, und Offball ist Wall verschwendet. Gleichzeitig überschätzt er sich so krass mittlerweile, dem gehört mal ordentlich der Kopf gewaschen!!! Porter ist vllt. ein bißchen zu passiv, aber er bekommt oft auch gar nicht erst den Ball, also was soll er machen? Wall und Beal sagen, dass er doch die viel bessere Option in der offense ist? Dann hängt der haussegen aber ordentlich schief... Bigman-verstärkung ist immer gut, aber da muss man Porter/oubre + picks draufzahlen auf mahinmi/gortat. Und hör mir auf mit Cousins, @Walln. Das letzte, was wir brauchen, ist ein turnoveranfälliger ineffizienter ballhog, der das pnr nicht verteidigt bekommt. So das waren dann meine 2 Cent. Abschließend fällt es mir schwer, einen Weg vorzuschlagen: nichtmal einreißen und um Beal/oubre/Porter Neuaufbauen ist eine Option, weil auch Wall kein Asset mehr ist mit dem neuen Vertrag. Und ob ein neuer Trainer die ganzen Bad habts wieder austreiben kann, bezweifle ich. Da müsste schon ein popovich her
     
    abcd12 gefällt das.
  17. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.745
    Cousins ist nicht der richtige Weg, dieser Meinung bin ich auch. Der vereint imho die Nachteile von Gortat, Beal und Morris in einer Person.

    Ideal wäre es Mahinmi loszuwerden, aber das dürfte unmöglich sein, ohne den Pick abzugeben und einen weiteren miesen Vertrag aufzunehmen.

    Daher würde ich versuchen mit kleineren Deals das Team athletischer und vielleicht jünger zu machen und Spieler mit einem guten Motor zu holen und gleichzeitig Morris, Gortat und Meeks loszuwerden (in dieser Reihenfolge).

    Nur mal so aus der Hüfte geschossen: Harrell, Faried, Noel oder MKG wären so meine Ziele.
     
  18. WallIn

    WallIn Team-Kapitän

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    2.582
    Ort:
    Köln
    Die Achterbahn geht weiter. Siege gegen Celtics und Rockets, Niederlage gegen die Hawks:crazy:
     
  19. abcd12

    abcd12 Stammspieler

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    1.745
    Am Sonntag geht's gegen die Bulls. L mit 40Pkt Rückstand? Wenn wieder etwas einer der Helden Stats padded?
     
  20. Vengar

    Vengar Rookie

    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    9
    Heute war der teambasketball entscheidend. Wenn unsere Superstars mal nicht gunnen sieht das doch ansehnlich aus, vielleicht sollte man Porter gleich die ganze offense laufen lassen :laugh:. Und die defense war diesmal bockstark, allen voran oubre, ich liebe den jungen einfach
     

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon