Week 10 of the 2019 NFL season - NFC West Clash!


NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.802
Punkte
113
Week 10 läuft schon... Mit dem großen Highlight am Montag!



@



Ansonsten viel Rahmenprogramm...

Cargers 24 @ Raiders 26

So 19:00 Uhr
Lions @ Bears
Ravens @ Bengals
Bills @ Browns
Chiefs @ Titans
Falcons @ Saints
Giants @ Jets
Cardinals @ Buccs

Dolphins @ Colts
Panthers @ Packers
Rams @Steelers

Vikings @ Cowboys

Montag
Seahawks @ 49ers
 

sxmxyxr

Mampfsportler
Beiträge
1.956
Punkte
113
Standort
Elbstrand
Was für ein mieser finaler Drive von Cry Me A Rivers. Wenn ich es einem wünsche, dann ihm. Unsympathischer Kerl.



Raiders damit 5-4 und der schwerste Part des schedules ist quasi schon gespielt. Überragendes Drafting btw von Mayock. Jacobs, Ferrell, Crosby, Renfrow, Moreau sind jetzt schon Säulen des Teams. Dazu noch Abrams, der sich ja leider verletzt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Donatello

Nachwuchsspieler
Beiträge
218
Punkte
18
Hat man nicht über die Raiders und Gruden gelacht bzw gelächelt am Anfang? Ich finde die gar nicht mal so schlecht bisher...10-6 oder 9-7 ist durchaus möglich
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.802
Punkte
113
Hat man nicht über die Raiders und Gruden gelacht bzw gelächelt am Anfang? Ich finde die gar nicht mal so schlecht bisher...10-6 oder 9-7 ist durchaus möglich
Carr läuft, Run-Game läuft und in den letzten Spielen hat die Defense auch mal Turnover erzeugt.
Die Raiders sind viel besser als ich das erwartet habe.
Rivers aber auch mit einem grausamen Spiel. Gefühlt hat der 7 Interception geworfen und hatte nur Glück das die Hälfte wegen Flaggen nicht gezählt haben.
 

sxmxyxr

Mampfsportler
Beiträge
1.956
Punkte
113
Standort
Elbstrand
Hier hat vorwiegend @liberalmente über Gruden den schlechteren „gelacht“. :D

Carr ist einfach auch underrated. Neben Stafford most underrated QB. Er hatte nie Konsistenz was den OC betrifft. In den ganzen Jahren waren Cooper, Cook und jetzt Waller die besten Waffen. Und dennoch seit 2015 hat keiner mehr game winning drives orchestriert.

Nach der Brown fuckery macht die Saison bisher sehr viel Laune. Dazu im nächsten Draft ordentlich Picks und Capspace ist auch da. Zukunft sieht nicht übel aus.
 

Donatello

Nachwuchsspieler
Beiträge
218
Punkte
18
Also Stafford ist für mich schon ne Ecke über Carr einzuordnen...allerdings sehe ich in Carr schon einen PO fähigen QB
 

sxmxyxr

Mampfsportler
Beiträge
1.956
Punkte
113
Standort
Elbstrand
:LOL::LOL::LOL:

Wenn einer definitiv nicht underrated ist, dann der. Die letzten 3 Seasons waren einfach kompletter Rotz.
Kompletter Rotz ist maximal das was du hier ins Forum schmierst. 2016 war das ne MVP like Season. Ohne Carr wäre das mit den POs nicht mal annähernd was geworden. 2017 und 2018 dann wie erwähnt neue OCs und HCs.

Du solltest dir deine Expertise nicht bei #rannfl drauf schaffen, wenn du auf den Busch trommeln willst.
 

liberalmente

Moderator Non-Sports & Football
Teammitglied
Beiträge
600
Punkte
93
@sxmxyxr

Bitte rhetorisch ein bisschen auf die Bremse treten.


Und ja, bei Gruden lag ich daneben. :) Er macht das als Playcaller sehr ordentlich.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.579
Punkte
113
Hat man nicht über die Raiders und Gruden gelacht bzw gelächelt am Anfang? Ich finde die gar nicht mal so schlecht bisher...10-6 oder 9-7 ist durchaus möglich
Ich fand die Meinungen über Chucky eh verwunderlich. Klar konnte man die Vorgehensweise mit dem Einreißen des Teams (Mack und co. wegzutraden) hinterfragen, aber in der Zeit wurde Gruden ja sämtlicher Sachverstand abgesprochen.
Für mich war das eher eine klare Ausrichtung, radikal aber klar.
Dass Gruden was drauf hat und eben nicht wie einige meinten, in der Vergangenheit stehen geblieben ist, war für mich klar.
Mit Mayock hat er auch scheinbar genau den richtigen geholt, die Draftclass der Raiders dürfte mit die beste sein, vor allem wenn wir in Richtung mittlere und spätere Runden schauen, durchgehend direkt Starter mit mindestens soliden Leistungen.
Wenn man sich dann das Draftkapital für die kommende Draft anguckt, dann darf man sich mit einem Mayock an Bord, ordentlich was erwarten.
Die Raiders haben jetzt die Bengals und Jets vor der Brust, 7-4 ist also gut möglich und damit würden sie diese Saison schon um eine WC mitspielen, spätestens nächste Saison sehe ich sie dann fest im PO-Rennen.
 

Obmann

Fan of Underdogs
Beiträge
330
Punkte
63
Bevor hier der Raidersbandwaggon gen Lichtgeschwindigkeit fährt und noch in einem anderen Universum landet.

Gruden macht das besser als ich dachte. Derek Carr macht das schlechter als ich dachte. :D
Für Derek freut es mich sehr, weil ich ihn sehr schätze, vor allem wegen der Fähigkeit jeden Wurf zu können, den du in der NFL brauchst.

Jedoch, ist doch das Schedule schon ein relevanter Faktor, bevor wir den Rebuild für erfolgreich und alles richtig gemacht testieren.
Die Raiders haben ein Team geschlagen, welches einen Winning Record hat. Wenn ich noch an eine bestimmte Whats App Gruppe denke, dann ist selbst dieses Team gefühlt ein 1-7 Team[maximal]. :D

Wir lesen hier wöchentlich über die Schwäche der AFC und dann erklären wir die Raiders für einen Superbowl-Contender/Raiders Dynasty coming. Mich würde das freuen und ich stehe ja zu meinem Wort, ich laufe nackt durchs Forum, wenn die Raiders die Pats im AFC CG schlagen. Ich gönne es ihnen ja.

Aber bei ihren 4 Niederlagen, waren drei davon mit einer Differenz von mindestens 18 Punkten und das sind Teams, die man in den Playoffs erwarten kann(möglicherweise Vikings/Packers einer von beiden??).
So gesehen natürlich gab es Zeiten, da hat man mehr schwarz sehen müssen, wenn es um die Black Hole geht. Die Zeiten sind vorbei. Man baut schon etwas zusammen.

Jedoch auch zur Wahrheit gehört. Ein gewisser Karl Joseph, den ich ja auch hier sehr oft wie Sauerbier angepriesen habe und sehr gerne in Atlanta gesehen hätte. Den hat Gruden gerade letztes Jahr genauso wie Sauerbier in der Liga angeboten und hielt von ihm nichts. Vielleicht hat ihn Mayock überzeugt, hat auch nun in beiden Spielen/Siegen am Ende signifikanten Einfluss gehabt, dass die Raiders gewonnen haben.
Eben ein Spieler, warum ich auch Sympathien für die Raiders habe.

Was aber das viel größere Problem ist, dass er wohl eine Seasonending Injury erlitten hat und das begleitet ihn leider auch viel zu oft. Eine verletzungsfreie Saison :( schwer möglich. Ein Desaster für ihn und auch für die Raiders in meinen Augen erheblicher Verlust.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.579
Punkte
113
Wir lesen hier wöchentlich über die Schwäche der AFC und dann erklären wir die Raiders für einen Superbowl-Contender/Raiders Dynasty coming.
Ganz ruhig, das hat nichtmal im entferntesten jemand hier geschrieben oder angedeutet. Mit 2 weiteren Siegen gegen die Bengals und Jets, die beide zum Bodensatz der Liga gehören, wären sie bei 7-4 und somit im PO-Rennen.
Dazu kommt dass sie eine junge Truppe haben und ordentlich Draftkapital, womit ein Mayock wohl was anzufangen weiß, daher auch nichts wildes wenn man die Raiders kommende Saison möglicherweise durchaus von Beginn an im PO-Rennen einordnen kann, mehr ist es nicht, aber halt auch nicht weniger.

Ich finde ja, dass man auch Anerkennung aussprechen soll wenn es angebracht ist, draufgehauen und abgeschrieben wird immer schnell, auch bei Gruden vergangene Saison geschehen, weshalb jetzt ohne zu überdrehen, auch positiv das Ganze eingeordnet werden darf.

Der Schritt zu einem Contender ist dann nochmals ein anderer und aktuell nicht abzusehen ob der in den nächsten Jahren erfolgen könnte.
 

aBro

Nachwuchsspieler
Beiträge
319
Punkte
43
Ich bin auch recht angetan von den Raiders im Moment. Hätte ihnen nicht soviel zugetraut muss ich sagen. Mayock scheint wirklich gut gedraftet zu haben und Gruden hat Carr auf jedenfall etwas mehr beigebracht, vor allem aber Selbstbewusstsein...
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.026
Punkte
113
Standort
Austria
Ich bin ein bisschen überrascht, dass wir hier über Carr, Gruden und Co. sprechen, aber die OL noch nicht erwähnt haben. Für mich eigentlich DER Grund dafür, warum Carr wieder besser aussieht dieses Jahr ... mit Incognito und Brown sieht die Line deutlich stabiler aus als letztes Jahr, wo Carr regelmäßig gekillt wurde (man erinnere sich daran, wie der gute Mann nach dem einen oder anderen Sack sogar Tränen in den Augen hatte).

Letztes Jahr 51 Sacks in 16 Spielen, dieses Jahr 12 in 9. Und das mit Tom Cable als OL-Coach :eek:
 

Obmann

Fan of Underdogs
Beiträge
330
Punkte
63
Richtig, aber was der Schlüssel ist, ist nicht nur das Pass Blocking, auch ein sehr gutes Running Blocking, ein funktionierendes Running Game ist die größte Hilfe für einen QB.
Die Pass Rushing Ends können eben nicht nur warten, dass bei 3 und lang die Defensive Ends den QB auffressen, sondern es ist auch viel manageable Downs. So gesehen war auch der Pick in der ersten Runde für einen RB eine richtige und gute Idee. Auch hier hat Kapuzenbill mit Michel die Zeichen der Zeit erkannt, dass man auch wieder First Rounder für einen RB verwenden kann, wenn die Umstände dafür passen.

Gerade es hinzubekommen, dass man in diese 3 und maximal Medium kommt, ist in der NFL ein riesiger Unterschied geworden. Bei Eagles gegen Bears wurden die Erfolgsraten immer ziemlich oft erwähnt und teilweise erschütternd, wie der Unterschied zwischen 3 und 8 und 3 und 3 ist.
Jedenfalls hat sich das Running Game der Raiders zum letzten Jahr immens verbessert. War man letztes Jahr noch mit 101 Yard pro Spiel auf Platz 25, ist man nun auf Platz 8 mit knapp 130 Yards pro Spiel. Da spielt Jacobs schon eine wichtige Rolle, hat man doch die meisten O-Liner schon im letzten Jahr gehabt.

Ansonsten natürlich eine Woche mit vielen Byes. Heute passiert natürlich das Upset des Jahres. Die Atlanta Falcons werden heute mit drei Return INT TDs von Deion Jones einen Sieg aus New Orleans mitnehmen.
Zweites Auge geht für mich zum Toilet Bowl nach New York. Spiele für die Ewigkeiten!

Mein Hühnerauge schaut einmal heute nach Chicago, ob Mastermind Nagy heute erkennt, dass in der I-Form wenigstens das Running Game funktioniert. Aber wahrscheinlich startet er wieder mit einer Spread Offense, um dann später umzustellen, wie z.B. gegen LA und Philly.
 

TraveCortex

Nachwuchsspieler
Beiträge
323
Punkte
93
Man was soll denn schon wieder diese ewige 4th Down-******* der Browns? Kann man nicht einfach die 3 Punkte nehmen, wenn man Dank Flag insgesamt 6x in der Redzone gescheitert ist?
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.579
Punkte
113
Die Defense der Chiefs wird von Woche zu Woche besser und gefährlicher. Spagnuolo scheint gute Arbeit zu leisten.
 

Donatello

Nachwuchsspieler
Beiträge
218
Punkte
18
Haben die Ravens großartig was in der offseason gemacht,das die allg so gut sind..?heute zählt natürlich nicht,aber allgemein sieht das seeehr verbessert aus
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.026
Punkte
113
Standort
Austria
Offense ist mit Ingram und Hollywood noch mal variabler geworden, der Scheme für Jackson ist gut und die OL ist endlich mal gesund.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.579
Punkte
113
Kitchens ist völlig überfordert mit der HC-Rolle und für mich das Hauptproblem warum die Browns nichtmal annähernd ihre PS auf den Rasen kriegen.
 
Oben