1. Liebe Sportforen.de-User,

    nachdem das Sport1-Forum inzwischen seine Pforten geschlossen hat, möchten wir hier eine langjährige Tradition von dort weiterführen, die User aller Unterforen zusammenbrachte und ein großes Event darstellte - der Musik GrandPrix.

    Der Ablauf ist ähnlich wie beim allseits beliebten Eurovision Song Contest: Ihr reicht einen Titel eurer Wahl ein und dann wird unter allen Teilnehmern der Sieger gewählt. Alle Informationen zu diesem Event findet ihr im Musikforum. Den Thread zum 1. Sportforen Musik-GrandPrix findet ihr dort ganz oben.

    Bei Fragen schaut im Thread nach oder wendet euch an den "Veranstalter" JimmyDream.

    Viele Grüße und viel Spaß bei der Teilnahme!
    Information ausblenden

Wie schützt ihr eure Knöchel?

Dieses Thema im Forum "Culture" wurde erstellt von probabilmenteperso, 25. September 2013.

  1. probabilmenteperso

    probabilmenteperso Team-Kapitän

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    3.011
    Ich habe nach einer längeren verletzungsfreien Phase vor gut zwei Monaten mal wieder voll zugeschlagen und mir neben dem üblichen Bänderriss und diversen -zerrungen noch eine starke Knochenprellung zugezogen, die den Heilungsprozess enorm verschleppt hat.

    Da ich in ca. einem Monat wieder auf dem Court stehen will, stelle ich mir aktuell die Frage, wie ich mich in Zukunft schütze. Fürher habe ich immer die elastischen Bandagen mit Gelkissen von Bauernfeind getragen. Dann bin ich dazu übergegangen, diese wegzulassen und stattdessen die Muskulatur rund um den Knöchel gezielt zu stärken. Damit bnin ich eigentlich auch ganz gut gefahren, bis eben vor zwei Monaten.

    Wegen dem anstehenden Staatsexamen würde ich eine weitere schwere Verletzung gerne möglichst unwahrscheinlich machen und würde wohl daher wieder zu stärkenden Bandagen oder im Extremfall Tapen greifen. Daher wollte ich hier im Forum mal nachfragen, wie eure Erfahrungswerte bezüglich diversen Arten des Knöchelschutzs sind?
     
    #1
  2. Short-E

    Short-E Mitarbeiter / Redakteur basketball.de

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    1.162
    Ort:
    Duisburg
    Habe eine "Bandage" (ist schon fast ne schiene) von McDavid. Habe ich mir nach einem stärkeren umknicken zugelegt und bin sehr zufrieden. Ist eine schiene mit Metalleinsätzen und Schnürung, die vom Mittelfuß bis zur Hälfte des Schienbeins reicht. McDavid bietet unterschiedliche "Protection Level" an, meine Brace hat Level 3. Habe sie auch auf ihrer Homepage gefunden: http://www.mcdavid.eu/products/sportmedical/index.php?id=ankle/199/Leichte-Knoechelbandage

    Tapen habe ich bisher nur mit kinesiotapes zum abschwellen nach dem umknicken benutzt. Grundsätzlich ist tapen natürlich Top, weil man beweglicher ist, sicherer ist die Schiene Nachteil ist da natürlich, dass die Muskeln die den Knöchel halten darunter leiden, sobald man schmerzfrei ist und sich sicher fühlt, sollte man auf die schiene verzichten.
     
    #2
  3. Ball don't lie

    Ball don't lie Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Dezember 2012
    Beiträge:
    110
    Nachdem ich an meinen Sprunggelenken auf der Außenseite bereits 3 Bänderrisse rechts und 2 links hatte, bin ich vor ca. 3 Jahren dazu übergegangen, beim BBall dauerhaft Bandagen zu tragen und mich nicht mehr nur auf das bloße Stärken der Muskulatur im Knöchelbereich zu verlassen. Damit bin ich seitdem - trotz einiger Situationen, in denen locker mal wieder was hätte reißen können - sehr gut gefahren.

    Orthesen wie die erwähnte von McDavid sind mir einfach zu starr, aber natürlich sicherer. Außerdem sollte man - wie von Short-E erwähnt - im Blick behalten, daß ein Mehr an Stabilität durch Orthesen zulasten der stabilisierende Strukturen des Körpers selbst geht. Einen Unterschied gibt es zudem auch noch hinsichtlich der früheren Verletzungen. In meinem Fall lag tatsächlich immer ein Riß vor, während häufig ja "nur" eine Überdehnung passiert, die allerdings auf längere Sicht meist deutlich nachteiliger ist bzw. sein kann.

    Ich nutze jedenfalls diese Bandage hier: http://shop.bort.de/de/produkt-details.aspx?ProductNo=054700 . Sind laut Aussage meines Orthopädietechnikers mit denen von Bauerfeind qualitativ absolut vergleichbar, allerdings etwas günstiger. Bei meiner Krankenkasse zahle ich mit Rezept für ein Paar insg. so um die 13 Euronen.
     
    #3
  4. Conroe

    Conroe Mavericks-Orakel

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    Cologne
    Mein Orthopäde war (oder ist vielleicht sogar immer noch, keine Ahnung) lange Jahre der Mannschaftsarzt der Telekom Basket Bonn.
    Nachdem ich mal wieder einen Bänderriss hatte, wurde mir von ihm geraten, nicht mehr ohne Bandage zu spielen weil es halt immer wieder passieren würde.
    Daher hat er mir während der rekonvaleszens und danach zum weiteren spielen folgende Bandage verschrieben:
    http://www.basko.com/artikel/artikel_detail.aspx?lang=de&Ident=pg_8635

    [​IMG][​IMG]

    Diese würden nach seiner Aussage von den Spielern (Profis) teilweise noch über dem Tape getragen.

    Bei mir reichts natürlich mit der Bandage alleine ohne das Tape darunter. Sie ist sehr angenehm zu tragen und durch die lange Bänder und die (herausnehmbaren) Verstärkungsstäbe äußerst stabil ohne beim spielen wirklich zu stören. Kann ich nur empfehlen.
     
    #4
  5. MadFerIt

    MadFerIt Apeman

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    13.103
    Ort:
    home
    kommt man mit dem ding noch in den schuh? ich hatte/habe so ein ding wie das, was short-e verlinkt hat, nur eben von mueller. und das macht den schuh gefühlt schon doppelt so breit.
     
    #5
  6. big D

    big D MVP

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Beiträge:
    13.813
    Wäre es nicht auch ne option während dem spiele immer bandagen zu tragen und danach noch ein paar minuten gezieltes knöcheltraining ohne zu machen, damit die muskulatur nicht abschwächt?
     
    #6
  7. Short-E

    Short-E Mitarbeiter / Redakteur basketball.de

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    1.162
    Ort:
    Duisburg
    Man muss das für sich selber abwägen. Physiotherapeuten raten natürlich davon ab immer Schiene zu tragen, grundsätzlich ist da natürlich was dran, aber wenn man kein Bock auf immer wieder Reha hat und vllt sowieso schwache Bänder hat oder die durch Dehnungen statt Rissen nicht mehr allzu straff sind, sollte man das Risiko nicht mehr eingehen. Profiteams lassen meines Wissens ihre Spieler gar nicht ohne Tape auf den Trainingsplatz, weil das Risiko ihnen zu hoch ist.
    Muskelstärkung ist immer gut, ob direkt nach einer Belastung weiß ich nicht, aber täglich ein paar Minuten sind zu empfehlen wenn man da Probleme hat.
     
    #7
  8. Glyzard

    Glyzard Bankspieler

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Österreich
    Ich hab nach einem gravierenderen Bänderriss auch einige Zeit mit der zuletzt oben gezeigten Bandage gespielt. Die Schuhe waren danach zum vergessen, weil sie schon ordentlich breit/dick sind. Insgesamt hatte ich eine Zeit lang jedes halbe Jahr Knöchelbändereinrisse. Nach gezieltem Training - vor allem auch der Propriozeptoren der Füße hat sich das Problem glücklicherweise von allein gelöst. Seither hatte ich keine schlimmere Verletzung mehr. Natürlich ist das jetzt nur eine Beobachtung bei mir. Aber intensives Training zusätzlich zu den Bandagen hilft definitiv! Und lernt euch selber zu Tapen. Wenn man das richtig macht sind die viel stabiler und besser als die gekauften Fertigtapes.
     
    #8
  9. Ball don't lie

    Ball don't lie Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Dezember 2012
    Beiträge:
    110
    Hättest Du vielleicht einen Tip, wo man da im Netz was empfehlenswertes finden kann? Danke schon mal!
     
    #9
  10. Glyzard

    Glyzard Bankspieler

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Österreich
    am besten ist nach durchsicht einiger videos noch dieses

    http://www.youtube.com/watch?v=R1EIKMUb8KY

    das tape ist aber sehr aufwändig und es gibt auch abänderungen einfacherer form. ich habs während des studiums gelernt und dann jahrelang nicht mehr gebraucht.
    sinnvoll wäre sich einen physiotherapeuten suchen der das wirklich kann, der mit sportlern zusammen arbeitet. sich ein mal zeigen lassen und dann einfach paar mal üben. anfangs sieht jedes tape wirklich hässlich aus aber mit der zeit kriegt man es raus. aber wie gesagt ist geschmackssache. ich tape lieber als die fertigen zu kaufen und das ist für mich die besser lösung. aber da ist jeder anders. einfach ausprobieren.
     
    #10
  11. Ball don't lie

    Ball don't lie Bankspieler

    Registriert seit:
    15. Dezember 2012
    Beiträge:
    110
    Vielen Dank! :thumb:
     
    #11
  12. probabilmenteperso

    probabilmenteperso Team-Kapitän

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    3.011
    Danke für eure Einschätzungen und Vorschläge! Tapen ist sicherlich die sicherste Variante, ist mir aber einfach zu aufwendig. Und erfahrungsgemäß verletze ich mich im Training ebenso häufig wie im Spiel.
    Hab mich jetzt für die Orthese entschieden, die conroe empfohlen hat. Ich kann in ein paar Wochen nochmal meine Erfahrungen damit kundgeben, falls daran Interesse besteht.
     
    #12
  13. Mango

    Mango Moderator

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    2.858
    Ort:
    Münchens schönste Vorstadt
    Ich war um Urlaub, sonst hätte ich mich viel früher gemeldet. Als alter Hase in Sachen Bänderanrisse (>10), melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

    Früher hatte ich ne McDavid zum Schnüren, aber die hat mich sehr unbeweglich gemacht. Richtig gut bin ich dann die letzten Jahre mit einer AirCast AirGo gefahren.

    airgo1_720x600.jpg

    Die hat natürlich aber auch 2 echte Aircast-Schienen, die fest sind. Allerdings kann ich damit auf dem Fuß vom Gegner landen und Fall um. Das schlimmste in der Schiene war bis dato eine Pause von einer Woche, wo vorher das Band ab gewesen wäre. Ich hab sie inzwischen an beiden Knöcheln, allerdings braucht man da auch kompatible Schuhe und der Verschleiß der Schuhe geht auch deutlich nach oben.

    Tapen ist immer am besten, aber fürs Training hatte ich da nie den Nerv dazu...
     
    #13
  14. Milchbart

    Milchbart Stammspieler

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich verwende seit gut 2 Jahren diese Bandage: http://www.bauerfeind.com/specials/malleotrainplus/httpdocs/index.html
    Das Klettband kann man rumbinden, wie man will. Ist relativ leicht und stört nicht so beim tragen wie eine Aircast...hat dafür aber auch keine Plastikschiene an der Seite. Mir reicht die Stabilität aber völlig aus und ich bin auch jemand, der chronisch kaputte Knöchel hat.
     
    #14
  15. Murphy

    Murphy Team-Kapitän

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    4.895
    Ort:
    Bremen
    Hab auch die Bauerfeind und muss sagen, dass sie ein sehr guter Kompromis zwischen Stabilität und Beweglichkeit des Fußgelenkes ist. :thumb:
     
    #15
  16. emkaes

    emkaes MVP

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    10.847
    Ort:
    Hinter der Stirn
    Für Fussballer sicher die beste Lösung, gerade wegen der Beweglichkeit im Fußgelenk. Ähnliche Bandagen (dank Verschreibung vom Orthopäden auch deutlich weniger kostenintensiv) nutze ich auch - inzwischen an beiden Füßen. :cry:

    Gerade beim Basketball müssen viele Versehrte aber bestimmt zu "härteren" (sprich: steiferen) Varianten greifen. So eine Bandage dürfte jedenfalls nicht viel helfen, wenn man nach dem Rebound auf dem Fuß des Gegenspielers landet (siehe Mango oben).

    Ich spreche aber auch eine Empfehlung für ein Wackelbrett oder ähnliches aus. Ist nicht der Mega-Aufwand und bringt präventiv auch Stabilität.
     
    #16
  17. anle

    anle Rookie

    Registriert seit:
    16. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    also ich trainiere 4x die Woche und zwar ohne Tape und ich kenne niemanden aus meiner Mannschaft der sich jedes mal tapt deswegen denke ich, dass es nicht unbedingt notwendig ist auch noch präventiv zu tapen.
    Außerdem stehe ich dem Ganzen auch sehr skeptisch entgegen, weil man mit einem falsch angelegten Tape sehr viel falsch machen kann.

    könnt ja mal die Pro's und Contra's nachlesen https://www.teamsportbedarf.de/fragen/wie-sinnvoll-sind-tapeverbaende/
     
    #17
  18. sefant77

    sefant77 Schweineliga - Experte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    27.357
    Ort:
    Antikarena
    den Spaten hatten wir auch schonmal hier
     
    #18

Diese Seite empfehlen

Basketball.de - Footer-Icon