🇵🇱 SGP Wisla 22.07-24.07.22


Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
20.333
Punkte
113
Eigentlich ist es ja jedes Jahr dasselbe: Ende März fragen wir uns wie wir die furchtbar langen Wochen ohne Skispringen nur überstehen sollen und dann vergeht die Zeit doch schneller als gedacht und schon ist es wieder Juli und der Auftakt zum Sommer Grand Prix steht vor der Tür 😄 Wie gewohnt findet dieser im stimmungsvollen Wisla statt und zwar zum zweiten Mal in Folge für Damen und Herren.

Für das Gastgeberland Polen verlief die letzte Saison ja alles andere als gut und wie wohl jeder mitbekommen hat gab es in Planica auch nochmal richtig Ärger bezüglich der Entlassung von Dolezal. Das ist aber alles vergessen mittlerweile, der neue Trainer Thomas Thurnbichler hat frischen Wind herein gebracht, die Stimmung im Team scheint prächtig zu sein und jeder der Jungs wirkt gelöst und hochmotiviert. Wie sich das auf der Schanze auswirkt bleibt natürlich abzuwarten, auch ob man die 2 Auftaktsiege vom letzten Jahr (Jakub Wolny und Dawid Kubacki) wiederholen kann.

Die Chancen dafür stehen allerdings ziemlich gut, da viele der Topspringer auf einen Start in Wisla verzichten um sich ganz dem Training zu widmen. Einzig Deutschland wird in Bestbesetzung vertreten sein und ist natürlich nicht zu unterschätzen.

Auch bei den polnischen Damen wurde nach sehr schwachen Ergebnissen der Trainer Kruczek gefeuert. Hier wird aber erst recht erstmal Geduld gefragt sein, allerdings kann es für sie ja fast nur noch bergauf gehen. Zu den Favoritinnen gehören andere, wie natürlich die starken Sloweninnen. Im Vorjahr konnte Ursa Bogataj beide Wettkämpfe für sich entscheiden. Und ein ganz großer Name kehrt für die Saison 2022/23 ins Feld des Damenskispringens zurück, nämlich Maren Lundby. Wir dürfen gespannt sein wann genau sie einsteigt und wie dann ihre Form sein wird.

Leider ist auch in diesem Jahr das TV Programm mit anderen Sachen vollgepackt, was bedeutet dass es keine Übertragung im Free TV geben wird🙁 Davon lassen wir uns aber nicht die Vorfreude verderben, ich kann euch wärmstens den Eurosport Player ans Herz legen, ich habe dort nachgefragt und alle Wettkämpfe aus Wisla werden im Player gezeigt. Ansonsten ist natürlich auch TVP Sport am Start und es wird auf deren Seite und sicher auch wieder auf Youtube Streams geben.

Also dann nennt mir Meldungen, diskutiert fleißig und freut euch dass es bald wieder losgeht mit unserem Lieblingssport! :jubel:

Schanzendaten

Name: Wisla Malinka
Hillsize: 134 m
K-Punkt: 120 m
weitester Sprung: 140,5 m (Peter Prevc am 16.01.2014)
Offizieller Schanzenrekord: 139,0 m (Stefan Kraft am 08.01.2013)
Sommerrekord: 137,5 m (Anders Fannemel & Manuel Fettner)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
20.333
Punkte
113
Zeitplan

Donnerstag, 21.07.2022

19:00 Uhr TCM
20:00 Uhr TCM

Freitag, 22.07.2022

10.00 Uhr Training 2 Durchgänge
12:15 Uhr Qualifikation


16:00 Uhr Training 2 Durchgänge
18:15 Uhr Qualifikation


Samstag, 23.07.2022

09:30 Uhr Probe
10:30 Uhr 1. Durchgang
anschließend Finaldurchgang


14:00 Uhr Probe
15:00 Uhr 1. Durchgang
anschließend Finaldurchgang


Sonntag, 24.07.2022

11:00 Uhr Qualifikation
13:00 Uhr 1. Durchgang
anschließend Finaldurchgang


16:30 Uhr Qualifikation
17:30 Uhr 1. Durchgang
anschließend Finaldurchgang



TV oder besser gesagt Streaming-Zeiten

Freitag

18:10 Uhr Qualifikation Herren bei TVP Sport

Samstag

10:30 Uhr Wettkampf Damen im Eurosport Player

14:45 Uhr Wettkampf Herren im Eurosport Player und bei TVP Sport

Sonntag

12:50 Uhr Wettkampf Herren im Eurosport Player und bei TVP Sport

17:30 Uhr Wettkampf Damen im Eurosport Player

(Quelle skijumping.pl, falls noch wer was anderes findet, immer her damit)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
20.333
Punkte
113
Start-/Ergebnislisten

Freitag

Startliste Damen


Startliste Herren


Ergebnis Training Damen


Ergebnis Quali Damen


Ergebnis Training Herren


Ergebnis Quali Herren


Samstag

Endergebnis Damen

🥇Ursa Bogataj
🥈Marita Kramer
🥉Nika Krizna


Endergebnis Herren

🥇Dawid Kubacki
🥈Kamil Stoch
🥉Karl Geiger

[URL ]unfurl="true"]https://data.fis-ski.com/pdf/2023/JP/3001/2023JP3001RL.pdf[/URL

Sonntag

Endergebnis Herren

🥇Kamil Stoch
🥈Dawid Kubacki
🥉Jakub Wolny


Endergebnis Damen

🥇 Nika Kriznar
🥈 Ursa Bogataj
🥉 Josephine Pagnier

 
Zuletzt bearbeitet:

Hakuba

J-Fan
Beiträge
15.060
Punkte
113
Ort
Berlin
Das japanische Herrenteam wurde heute nachgelegt. Ebenso wie die Damen starten in Wisła und Courchevel:

Fujita Shinnosuke
Kobayashi Junshirô
Nakamura Naoki
Satô Keiichi
Shimizu Reruhi
Watanabe Rikuta

Als Trainer wird Itô Daiki dabei sein! :)
 

Hakuba

J-Fan
Beiträge
15.060
Punkte
113
Ort
Berlin
Ohh schade das A Team wieder nicht 🙁

Man hat offensichtlich die gleichen Überlegungen angestellt wie @Benjamin in bezug auf die Sicherung der Starterquote. ;)

Alle acht Springer und -innen absolvieren zwischen den GPs einen Trainingsaufenthalt in Innsbruck. So kann die Zeit in Europa genutzt werden. Der Flug von und nach Japan ist ja derzeit auch noch um jeweils ca. zwei Stunden länger als vordem.

Dass die beiden Top-Herren nicht dabei sind, wundert mich nicht, die bereiten sich speziell vor. Bei den Damen hätte man die Quote aber ruhig ausschöpfen dürfen. Der Nachwuchs muss herangeführt werden, die Lücke zu Takanashi und Itô ist einfach zu groß.
 

Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
20.333
Punkte
113
Sehr großes Interesse an Wisla scheint bei den Topnationen ja nicht zu bestehen wenn man Twitter und der Meldeliste glauben darf 🙄 Wenigstens die Deutschen kommen wohl in Bestbesetzung

 

Biathlon-Fan

Bankspieler
Beiträge
13.409
Punkte
113
Sehr großes Interesse an Wisla scheint bei den Topnationen ja nicht zu bestehen wenn man Twitter und der Meldeliste glauben darf 🙄 Wenigstens die Deutschen kommen wohl in Bestbesetzung

Ist halt die Frage, inwiefern sich der Aufwand für die Teams lohnt die Vorbereitung für das eine Wochenende zu unterbrechen und die lange Fahrt auf sich zu nehmen. In Courchevel wird dasselbe drohen.
 

Biathlon-Fan

Bankspieler
Beiträge
13.409
Punkte
113
Die fahren nicht nach Australien…also für europäische Teams hält sich der Aufwand ja wohl in Grenzen
Trotzdem fahren sie mit dem Auto, dass ganze Material muss ja auch irgendwie dahin.
Peter Prevc hat da recht eindeutig gesagt, dass er seine Vorbereitung nicht unterbrechen wird, um sich 24 Stunden ins Auto zu setzen und zu einem Ort zu fahren wo er nur ein Wochenende ist.
 

Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
20.333
Punkte
113
er ist aber überall immer nur ein Wochenende oder hab ich was verpasst 😄
na ja wer nicht will soll halt nicht kommen 🤷🏻‍♀️ Schaden kann es sicher nicht mal zu schauen wo man außerhalb der eigenen Mannschaft steht
 

Biathlon-Fan

Bankspieler
Beiträge
13.409
Punkte
113
er ist aber überall immer nur ein Wochenende oder hab ich was verpasst 😄
na ja wer nicht will soll halt nicht kommen 🤷🏻‍♀️ Schaden kann es sicher nicht mal zu schauen wo man außerhalb der eigenen Mannschaft steht
Bei der Kombination hinzenbach und Klingenthal sind sie dann vermutlich 10-14 Tage unterwegs und kombinieren das ggf. noch mit einem trainingscamp in der Nähe.
Und wie gesagt wenn es sich mit dem Training und der Vorbereitung arrangieren lässt, dann kann ein Start durchaus sich anbieten. Aber extra bspw. von Norwegen nach Polen nur für das eine Wochenende macht wenig Sinn.
 

Hakuba

J-Fan
Beiträge
15.060
Punkte
113
Ort
Berlin
Es wird einigen nicht in den persönlichen Zeitplan passen. Die Entfernung kann für Europäer doch wirklich kein Argument sein.
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
25.859
Punkte
113

Biathlon-Fan

Bankspieler
Beiträge
13.409
Punkte
113
Die Polen haben erste Startlisten veröffentlicht:
 
Oben